Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich
  • »Harald Kral« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

1

Samstag, 20. Dezember 2008, 17:45

"What I did for love" - das Musical "A CHORUS LINE"

Als ich so meine Fernseh-Programmzeitschrift für die Feiertage durchblätterte, fiel mir ins Auge, dass auch das „berühmteste Musical aller Zeiten“ in diesen Tagen wieder einmal über den Bildschirm flackern wird – und es gibt noch keinen Thread über „A Chorus Line“ hier im Forum!

Dies sei hiermit nachgeholt:

A Chorus Line

Ein Musical über das amerikanische Show-Business
Buch von James Kirkwood und Nicholas Dante
Nach einer Konzeption von Michael Bennett
Gesangstexte von Edward Kleban
Musik: Marvin Hamlisch
Choreographie: Michael Bennet und Bab Avian

Uraufführung New York 15. April 1975

Deutsche Fassung: UA 4. Oktober 1980 im
Theater des Westens, Berlin

******************

Die Handlung:

Am Broadway wird eine neue Tanz- und Revue – Show vorbereitet. Aus einer großen Anzahl von Bewerbern für das Ballett sollen für die Truppe noch je 4 Tänzer und Tänzerinnen ausgewählt werden. Der experimentierfreudige Regisseur lässt die Bewerber nicht nur vorsingen und vortanzen, sondern auch berichten, wie und warum sie Tänzer wurden. Die Handlung basiert dabei zum Teil auf den tatsächlichen Lebenserinnerungen der Darsteller der Original-Besetzung.

Das Musical gibt einen realistischen Einblick in die amerikanische Theaterpraxis („Casting“) und zeigt die Unerbittlichkeit des Showbusiness.

Das abschließende große Show-Ballett („One“) ist ein Prachtbeispiel tänzerischer Gemeinschaftsleistung und gleichzeitig eine Apotheose des Broadways.

A Chorus Line ist eines der erfolgreichsten Broadway-Musicals aller Zeiten. Es lief vom 25. Juli 1975 bis zum 28. April 1990 am Broadway und hielt mit 6137 Vorstellungen bis dahin den Rekord für das am längsten laufende Musical.

Hier die CD mit der Musik der Original Broadway-Besetzung:



A Chorus Line

Super Audio CD
Label: Columbia, 1975
Sound: Multichannel + Stereo
Hörproben gibt es bei jpc.

LG

:hello:
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich
  • »Harald Kral« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

2

Samstag, 20. Dezember 2008, 17:52

What I did for love - das Musical "A CHORUS LINE"

Wie jedes erfolgreiche Musical wurde "A Corus Line" auch von Hollywood entdeckt und 10 Jahre nach der Brodway-Premierre erfolgreich verfilmt.

Regisseur und Choreoraph Jack wird im Film von Michael Douglas dargestellt und heißt Zach.



Deutscher Titel: A Chorus Line
Originaltitel: A Chorus Line
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 1985
Länge: 113 Minuten
Regie: Richard Attenborough
Drehbuch: Arnold Schulman
Produktion: Cy Feuer, Ernest H. Martin, Gordon Stulberg
Musik: Marvin Hamlisch
Kamera: Ronnie Taylor
Schnitt: John Bloom

Besetzung
• Michael Douglas: Zach
• Michael Blevins: Mark Tobori
• Yamil Borges: Diana Morales
• Jan Gan Boyd: Connie Wong
• Sharon Brown: Kim
• Gregg Burge: Richie Walters
• Roxann Dawson: Roxann Cabalero
• Cameron English: Paul San Marco
• Tony Fields: Al DeLuca
• Nicole Fosse: Kristine Evelyn Erlich-DeLuca
• Vicki Frederick: Sheila Bryant
• Michelle Johnston: Beatrice Ann 'Bebe' Benson
• Janet Jones: Judy Monroe
• Pam Klinger: Maggie Winslow
• Audrey Landers: Val Clarke
• Terrence Mann: Larry
• Charles McGowan: Mike Cass
• Alyson Reed: Cassie
• Justin Ross: Greg Gardner
u.v.a.

Wie das Bühnenmusical wurde auch der Film mehrfach ausgezeichnet.

Er ist auch als DVD erhältlich.

LG

:hello:
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

oper337

Prägender Forenuser

  • »oper337« ist männlich
  • »oper337« wurde gesperrt

Beiträge: 2 474

Registrierungsdatum: 29. Februar 2008

3

Samstag, 20. Dezember 2008, 19:48

RE: What I did for love - das Musical "A CHORUS LINE"

Zitat

Original von Harald Kral
Wie jedes erfolgreiche Musical wurde "A Corus Line" auch von Hollywood entdeckt und 10 Jahre nach der Brodway-Premierre erfolgreich verfilmt.

Regisseur und Choreoraph Jack wird im Film von Michael Douglas dargestellt und heißt Zach.



Deutscher Titel: A Chorus Line
Originaltitel: A Chorus Line
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 1985
Länge: 113 Minuten
Regie: Richard Attenborough
Drehbuch: Arnold Schulman
Produktion: Cy Feuer, Ernest H. Martin, Gordon Stulberg
Musik: Marvin Hamlisch
Kamera: Ronnie Taylor
Schnitt: John Bloom

Besetzung
• Michael Douglas: Zach
• Michael Blevins: Mark Tobori
• Yamil Borges: Diana Morales
• Jan Gan Boyd: Connie Wong
• Sharon Brown: Kim
• Gregg Burge: Richie Walters
• Roxann Dawson: Roxann Cabalero
• Cameron English: Paul San Marco
• Tony Fields: Al DeLuca
• Nicole Fosse: Kristine Evelyn Erlich-DeLuca
• Vicki Frederick: Sheila Bryant
• Michelle Johnston: Beatrice Ann 'Bebe' Benson
• Janet Jones: Judy Monroe
• Pam Klinger: Maggie Winslow
• Audrey Landers: Val Clarke
• Terrence Mann: Larry
• Charles McGowan: Mike Cass
• Alyson Reed: Cassie
• Justin Ross: Greg Gardner
u.v.a.

Wie das Bühnenmusical wurde auch der Film mehrfach ausgezeichnet.

Er ist auch als DVD erhältlich.

LG

:hello:


Lieeber Harald!

Danke für den Thread,

ich war und bin von diesem Musical immer begeistert, wenn Michael Douglas noch so blendend, charmant und doch hart bei der Auswahl der Darsteller, ist, ist es eine Freude es wieder zu sehen,

wenn man es sich nicht aufgenommen hat.

Übrigens wurde es in Wien, im Raimundtheater gebracht, und meine betagte Mutter, die vom Film schon begeistert war, konnte dem Charme, des ehemaligen Solotänzers der Wiener Staatsoper, Michael Birkmeyer, auch nicht entgehen.



Liebe Grüße Peter aus Wien. :hello: :hello:

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich
  • »Harald Kral« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

4

Samstag, 20. Dezember 2008, 20:25

"A CHORUS LINE" in Wien

Lieber Peter,

auf die Wiener Aufführungen des Musicals im Raimund Theater wollte ich noch speziell zu sprechen kommen.



Die gezeigte CD wurde 1988 im Sing-Sang-Studio in Wien aufgenommen und ist die einzige deutschsprachige Aufnahme des Musicals. (Die deutsche Uraufführung im Berliner Theater des Westens von 1980 ist nicht erhältlich)

Im Grunde genommen ist eh nicht zu verstehen, was da gesungen wird (deutsche Texte: Michael Kunze) und wer den Film kennt, merkt schnell, dass es zwischen dem Original-Bühnenmusical und der Verfilmung doch etliche Unterschiede gibt.
Michael Birkmeyer hat Peter oben schon erwähnt, als weibliche Haupt-Darstellerin und -Sängerin ist hier die damals blutjunge Morenike Fadayomi zu nennen, heute erste Sopranistin im Ensemble der Deutschen Oper am Rhein und gefragter Gast an den Opernbühnen der Welt. Zur Zeit feiert sie große Erfolge als "Bess" in Gershwins "Porgy and Bess" an der Lyric Opera of Chicago.
Die musikalische Leitung der Wiener Aufnahme hatte Caspar Richter, Generalintendant im Raimund Theater war damals Peter Weck.
Hörproben gibt es bei amazon.

LG

:pfeif: :pfeif:
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich
  • »Harald Kral« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

5

Samstag, 20. Dezember 2008, 21:58

"A CHORUS LINE" im Fernsehen

Hier noch ein Programmhinweis:

Wer die Fernseh-Ausstrahlung des Musical-Films "A Chorus Line" heute morgen versäumt hat, kann am Dienstag nochmal fernsehen:
Dienstag, 23.12.2008 - Tele 5
morgens 08:35 Uhr

A Chorus Line
Musicaldrama, USA 1985, 110 Minuten, FSK 6

LG

:baeh01:
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

oper337

Prägender Forenuser

  • »oper337« ist männlich
  • »oper337« wurde gesperrt

Beiträge: 2 474

Registrierungsdatum: 29. Februar 2008

6

Donnerstag, 1. Januar 2009, 21:10

"A CHORUS LINE" vom Wiener Raimundtheater.

Lieber Harald!

Ich habe mir heute die "deutsche" LP von "A Chorus Line" angehört -

und Du hast völlig Recht, kaum ein Wort zu verstehen, da wäre es besser gewesen wenn die Musikstücke in Englisch gesungen worden wären.

Liebe Grüße Peter aus Wien. :hello: :hello:

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich
  • »Harald Kral« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

7

Mittwoch, 28. April 2010, 11:11

"A CHORUS LINE" am Broadway

Heute vor 20 Jahren:

28. April 1990:
Nach 6.237 Vorstellungen wird die Aufführungsserie des Musicals A Chorus Line am Broadway beendet. Es ist damit zu diesem Zeitpunkt das am längsten gelaufene Broadway-Musical aller Zeiten....

LG

:hello:
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich
  • »Harald Kral« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

8

Sonntag, 29. April 2012, 19:25

heute abend in 3sat

Der Sender 3sat hat sein heutiges Programm ganz dem Thema "Tanzfieber" gewidmet.
Höhepunkt heute abend zur Primetime ist die Verfilmung des Musicals "A corus line":

Sonntag 29. April, 3sat, 20:15 Uhr

A Chorus Line
Spielfilm, USA 1985
Darsteller:
Mark - Michael Blevins
Morales - Yamil Borges
Connie - Jan Gan Boyd
Zach - Michael Douglas
Val - Audrey Landers
Cassie - Alyson Reed
Sheila - Vicki Frederick
Larry - Terrence Mann
Regie: Richard Attenborough
Länge: 114 Minuten

Zitat

Hunderte von jungen Menschen haben sich vor einem Broadway-Theater zusammengefunden: arbeitslose Tänzerinnen und Tänzer. Sie hoffen darauf, auch einmal im Rampenlicht zu stehen und den Beifall begeisterter Zuschauer genießen zu dürfen. Doch vorerst geht es darum, das Probetanzen gegen Hunderte von Mitkonkurrenten zu bestehen. Jeder will zu den acht Tänzern gehören, die für die neue Musical-Produktion ausgesucht werden. Im Halbdunkel des Zuschauerraumes thront der Regisseur und Choreograf Zach, der die vielen anonymen Gesichter und Körper unbeteiligt Revue passieren lässt, bis die 16 Anwärter für die engere Wahl gefunden sind. Nun tritt Zach selbst in Aktion und beginnt ein gnadenloses Auswahlverfahren. Immer wieder müssen die Tänzer Schrittfolgen lernen und vortanzen, ihr Persönlichstes auf Zachs direkte Fragen enthüllen. Viele Stunden härtester Arbeit und bedingungsloser Selbstentäußerung kostet der Ausleseprozess, bis die acht Tänzer gefunden sind. Während Sie nun glücklich an der Rampe stehen, in dem Gefühl, die Erfolgsleiter ein kleines Stückchen nach oben erklommen zu haben, fügen sich die anderen wieder in das namenlose Heer der arbeitssuchenden Traum-Tänzer ein und warten auf ihre nächste Chance.
Zehn Jahre nach dem sensationellen Publikumserfolg des Bühnenmusicals "A Chorus Line" schuf der britische Regisseur Richard Attenborough eine Verfilmung, die ihrer Vorlage in nichts nachsteht. Es wurde ein Musicalfilm der Superlative. In einer Mischung aus mitreißenden Tanzszenen, populären Songs und kritisch beobachtetem Showbusiness stellt er die häufig nur als Beiwerk betrachteten Gruppentänzer in den Mittelpunkt.


LG

:hello:
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich
  • »Harald Kral« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

9

Dienstag, 7. August 2012, 17:17

Komponist Marvin Hamlisch gestorben

Wie soeben gemeldet wird, ist der Komponist dieses Musicals, Marvin Hamlisch, am 6. August 2012 in Los Angeles gestorben. Er wurde nur 68 Jahre alt.
Hamlisch galt als einer der erfolgreichsten Komponisten des 20. Jahrhunderts und stammt aus einer jüdischen Familie Wiener Herkunft – ebenso wie Barbra Streisand, mit der er jahrelang intensiv zusammenarbeitete.



Von ihm stammt nicht nur die Musik zu den erfolgreichen Broadway-Musicals A Chorus Line und They’re Playing Our Song, sondern auch zu vielen Kinofilmen und Fernsehserien.

R. I. P.
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich
  • »Harald Kral« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

10

Montag, 2. Juni 2014, 20:37

zum 70. Geburtstag von Marvin Hamlisch

Heute hätte er seinen 70. Geburtstag:

Marvin Frederick Hamlisch (* 2. Juni 1944 in New York City; † 6. August 2012 in Los Angeles) war ein amerikanischer Komponist und gilt als einer der erfolgreichsten Musical- und Filmkomponisten des 20. Jahrhunderts.



Hamlisch wurde mit zahlreichen Preisen geehrt. Herausragend war in diesem Bezug das Jahr 1974, als er insgesamt mit Oscars in drei verschiedenen Kategorien ausgezeichnet wurde.
Es folgten in den weiteren Jahren sieben Oscar-Nominierungen. Drei Mal konnte er den Emmy gewinnen, zwei Mal einen Golden Globe Award.
(Qu.: wiki)

LG
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)