Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Pius

Prägender Forenuser

  • »Pius« ist männlich
  • »Pius« wurde gesperrt

Beiträge: 3 644

Registrierungsdatum: 11. Mai 2005

1 531

Samstag, 9. Februar 2008, 16:51

Hallo!

Bei mir dreht sich gerade:



Viele Grüße,
Pius.

Klawirr

Prägender Forenuser

  • »Klawirr« ist männlich
  • »Klawirr« wurde gesperrt

Beiträge: 3 735

Registrierungsdatum: 24. März 2007

1 532

Samstag, 9. Februar 2008, 17:12

Bei gibt's jetzt nochmal aus dieser Box:



André Laporte (*1931): Das Schloss. Oper in drei Akten (1980-85)
mit u.a. Bjorn Waag, George-Emil Crasnaru, Mario Taghadossi, Christoph Bürgel, Philip Sheffield, Donald George, Leena Lotens, Johanna Dur, BRTN Filharmonisch Orkest, Leitung: Alexander Rahbari

Fesselnd!!

Herzlichst,
Medard

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 978

Registrierungsdatum: 9. August 2004

1 533

Samstag, 9. Februar 2008, 17:46

Bis soeben hörte ich diese Neuerwerbung:




Henri Herz 1803 in Wien geboren, heute fast unbekannt, war zu Lebzeiten einer der bedeutendsten Klaviervirtuosen - auf einer Stufe mit Liszt und Thalberg, und ebenso wie sie komponierte auch Variationen, aber natürlich auch anderes: Balladen, Nocturnes und Fantasien, ebenso Klavierkonzerte - alles mit Schwierigkeiten für den Pianisten nur so gespickt....

mfg aus Wien

Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Pius

Prägender Forenuser

  • »Pius« ist männlich
  • »Pius« wurde gesperrt

Beiträge: 3 644

Registrierungsdatum: 11. Mai 2005

1 534

Samstag, 9. Februar 2008, 17:52

Und bei gibts die Litaniae Sancto Josepho von Biber.
Als ich sie neulich erstmals gehört hatte, mußte ich mir das Kyrie eleison gleich dreimal hintereinander anhören... dieser Biber hats echt drauf... :jubel:


rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 961

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

1 535

Samstag, 9. Februar 2008, 18:20

grumpfl, was höre ich mir denn jetzt an ... ?( ... indernasebohr ... :O ... impobohr ... 8o 8) :] ... ah ja :



Dmitri Schostakowitsch, Symphonie Nr 11, Kondrashin
'Junge, ich habe es doch nur gut gemeint'
aus der Biographie des r.b. 'Mütter und andere Naturkatastrophen'

Guercoeur

Prägender Forenuser

  • »Guercoeur« ist männlich

Beiträge: 1 845

Registrierungsdatum: 20. Februar 2005

1 536

Samstag, 9. Februar 2008, 18:45

Ich verabreiche mir gerade eine Überdosis schwelgerischen spätromantisch-impressionistischen Wohlklangs: :D

Joseph Marx (1882-1964):
Eine Herbstsymphonie
H-dur für großes Orchester 1920/21
Großes Orchester Graz, Michel Swierczewski
Aufnahme: Graz, 10/2005 (ORF)

:hello:
Johannes

klingsor

Prägender Forenuser

  • »klingsor« ist männlich

Beiträge: 2 498

Registrierungsdatum: 26. April 2005

1 537

Samstag, 9. Februar 2008, 19:06

bei mir anton rubinstein klavierkonzert nr. 4 op.70 ...

gaaaar nicht übel :yes: :yes: :yes:

hamelin spielt virtuos, das bbs scottish symphony orch. wird von m. stern geleitet (hyperion)
--- alles ein traum? ---

klingsor

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 708

Registrierungsdatum: 29. März 2005

1 538

Samstag, 9. Februar 2008, 19:17

Wagner: Die Walküre

Auf Anregung heute mal wieder:


Richard Wagner (1813-1883)
DIE WALKÜRE

King, Crespin, Frick, Hotter, Nilsson,
Ludwig, Fassbaender, Lindholm et al.
Wiener Philharmoniker
SIR GEORG SOLTI
1965
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 961

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

1 539

Samstag, 9. Februar 2008, 19:20

das hat gefetzt - drum bleibe ich bei dem Dirigenten :



Gustav Mahler, Symphonie Nr 9, Kondrashin
'Junge, ich habe es doch nur gut gemeint'
aus der Biographie des r.b. 'Mütter und andere Naturkatastrophen'

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 333

Registrierungsdatum: 11. August 2004

1 540

Samstag, 9. Februar 2008, 19:43

Zur Abwechslung mal wieder ein bißchen Oper:



Man sollte die Oper in "Gurnemanz" umtaufen, denn Kurt Molls Sangesleistung gehört imo zu den Top 5, die jemals archiviert wurden... :jubel:
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

GalloNero

Prägender Forenuser

  • »GalloNero« ist männlich

Beiträge: 918

Registrierungsdatum: 19. November 2005

1 541

Samstag, 9. Februar 2008, 19:46

Nach einem sehr langen anstrengenden Lauf, liege ich nun endlich völlig geplättet aber zufrieden auf meiner Couch und lausche den herrlichen Klängen des Wolfgang Amadé

Wolfgang Amadeus Mozart (1756-1791)
-Sinfonia concertante KV 364
-Rondo KV 373 für Violine & Orchester
-Concertone KV 190 für 2 Violinen & Orchester

Julia Fischer, Gordan Nikolic, Netherlands Chamber Orchestra,
Yakov Kreizberg



Liebe Grüße
GalloNero
... da wurde mir wieder weit ums Herz ... (G. Mahler)

georgius1988

Prägender Forenuser

  • »georgius1988« ist männlich

Beiträge: 1 011

Registrierungsdatum: 25. April 2006

1 542

Samstag, 9. Februar 2008, 20:02

Heute gehört (u.a.):



Symphonien Nr. 2 und 3
NDR Radiophilharmonie, Beermann

Wunderbar fröhliche Musik, für die Ouvertüre fehlt mir jetzt leider die Zeit.
Früher rasierte man sich wenn man Beethoven hören wollte. Heute hört man Beethoven wenn man sich rasiert. (Peter Bamm)

Pius

Prägender Forenuser

  • »Pius« ist männlich
  • »Pius« wurde gesperrt

Beiträge: 3 644

Registrierungsdatum: 11. Mai 2005

1 543

Samstag, 9. Februar 2008, 21:09

Franz Anton Hoffmeister zum 196. Todestag:


ThomasNorderstedt

Prägender Forenuser

  • »ThomasNorderstedt« ist männlich

Beiträge: 1 367

Registrierungsdatum: 26. Juni 2006

1 544

Samstag, 9. Februar 2008, 21:23

Bei mir läuft ein alter Bekannter:



Thomas

Cassia

Anfänger

  • »Cassia« ist weiblich

Beiträge: 8

Registrierungsdatum: 24. Januar 2008

1 545

Samstag, 9. Februar 2008, 21:26

seit ca. 24 Stunden andauernd :-)
Kim Kashkashian und Robert Levin "Elegies".
Bratsche ist doch ein wunderschönes Instrument!!
Gesang und Saitenspiel, die größten Freunde des Menschenlebens. (Goethe)

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

1 546

Samstag, 9. Februar 2008, 22:22

Haydn - Lo Speziale

Diese Oper hatte ich zuerst auf LP (Hungaroton). Aber jetzt schaue (ähm höre) ich die DVD.
Herrliche Unterhaltungsmusik.

LG, Paul
Wirklich schöne Musik rührt

ThomasBernhard

Prägender Forenuser

  • »ThomasBernhard« ist männlich
  • »ThomasBernhard« wurde gesperrt

Beiträge: 4 310

Registrierungsdatum: 21. Januar 2005

1 547

Samstag, 9. Februar 2008, 22:28

Trotz "Fastenzeit" bin ich schon wieder..... ...etwas... ..... ...auf.....

naja, aber die eine stunde blaubart (auf deutsch) nehm ich noch mit!

Frauen und Kinder zuerst

good night and good luck

thomasbernhards-1[ätttttt]yahoo[punkt]de

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

1 548

Samstag, 9. Februar 2008, 22:32



Franz Schubert [1797-1828]

Adagio für Klaviertrio in Es-Dur D 897

Jos van Immerseel, Fortepiano
Vera Beths, Violine
Anner Bylsma, Violoncello


Noch geht's mir nicht auf die Nerven... auch nicht nach dem 7ten Hören am heutigen Abend.

:faint:

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Violoncellchen

Prägender Forenuser

  • »Violoncellchen« ist weiblich
  • »Violoncellchen« wurde gesperrt

Beiträge: 944

Registrierungsdatum: 14. Januar 2007

1 549

Samstag, 9. Februar 2008, 22:38

Ich zäume gerade das Pferd von hinten auf:

Nachdem ich nun die außergewöhnliche Interpretation von Beethovens Klavierkonzert Nr.5 mit Schoonderwoerd, Pianoforte und kleiner Besetzung in- und auswendig kenne (ich habe sie, wie hierzu erkennen, tatsächlich von allen Seiten gehört :D), habe ich nun meine erste Begegnung mit einer "normalen" Aufnahme:


Helene "das Auge hört mit" Grimaud,
Staatskapelle Dresden,
Wladimir Jurowski

:hello:
V.
What proves the hero truly great is never to despair.
(Thomas Arne -" The Masque of Alfred")

Elisabeth

Prägender Forenuser

  • »Elisabeth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 393

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

1 550

Samstag, 9. Februar 2008, 23:08

Zitat

Original von Violoncellchen


Helene "das Auge hört mit" Grimaud,
Staatskapelle Dresden,
Wladimir Jurowski



Mit der Aufnahme schließe ich mich doch gleich mal an - :jubel: :jubel: :jubel:

:hello:
Elisabeth

Violoncellchen

Prägender Forenuser

  • »Violoncellchen« ist weiblich
  • »Violoncellchen« wurde gesperrt

Beiträge: 944

Registrierungsdatum: 14. Januar 2007

1 551

Samstag, 9. Februar 2008, 23:13

schön, gell?

...also ich meine auch die Musik...
:D
What proves the hero truly great is never to despair.
(Thomas Arne -" The Masque of Alfred")

Elisabeth

Prägender Forenuser

  • »Elisabeth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 393

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

1 552

Samstag, 9. Februar 2008, 23:15

Zitat

Original von Violoncellchen
schön, gell?

...also ich meine auch die Musik...
:D


... und ich meine NUR die Musik :P

:baeh01:

Elisabeth

Bernhard

Prägender Forenuser

  • »Bernhard« ist männlich

Beiträge: 3 511

Registrierungsdatum: 26. Februar 2007

1 553

Samstag, 9. Februar 2008, 23:28

Guten Abend

Musik für eines der damals besten Orchester Europas:



"Concert per lórchstra di Dresda"

Mit Werken aus dem "Elbflorenz" von Heinichen, Veracini, Fasch, Quanz, Pisendel und Dieupart.

Grandios von der Musica Antiqua Köln musiziert :jubel: :jubel:

Gruß :hello:

aus der Kurpfalz

Bernhard

klingsor

Prägender Forenuser

  • »klingsor« ist männlich

Beiträge: 2 498

Registrierungsdatum: 26. April 2005

1 554

Samstag, 9. Februar 2008, 23:33

es wird mal wieder zeit für eine gute alte bekannte:

tubins 2. symphonie . järvi dirigiert (bis)

... ein bißchen verzweifllung muß sein ... :D

WAHNSINN!!!
--- alles ein traum? ---

klingsor

Maggie

Prägender Forenuser

  • »Maggie« ist weiblich
  • »Maggie« wurde gesperrt

Beiträge: 2 557

Registrierungsdatum: 14. Mai 2007

1 555

Sonntag, 10. Februar 2008, 09:18

Hallo zusammen,

bei mir beginnt der Sonntag mit.



Sinfonie Nr. 4

:jubel: :jubel: :jubel:

LG

Maggie

Klawirr

Prägender Forenuser

  • »Klawirr« ist männlich
  • »Klawirr« wurde gesperrt

Beiträge: 3 735

Registrierungsdatum: 24. März 2007

1 556

Sonntag, 10. Februar 2008, 09:27

Diese:



Johann Nepomuk Hummel: Missa Solemnis C-Dur
Patricia Wright (Sopran), Zan McKendree-Wright (Alt), Patrick Power (Tenor), David Griffiths (Bass), Tower Voices New Zealand, New Zealand Symphony Orchestra, Leitung: Uwe Grodd

Herzlichst,
Medard

Elisabeth

Prägender Forenuser

  • »Elisabeth« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 393

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

1 557

Sonntag, 10. Februar 2008, 09:39

Peter Cornelius (1824-1874)
Der Barbier von Bagdad


(+ Busoni Arlecchino)
Schwarzkopf, Gedda, Czerwenka, Hoffmann, Unger, Prey
Philharmonia Orchestra
Erich Leinsdorf
Label: EMI, ADD




Schöne Aufnahme - macht Spaß!

LG, Elisabeth

Bernhard

Prägender Forenuser

  • »Bernhard« ist männlich

Beiträge: 3 511

Registrierungsdatum: 26. Februar 2007

1 558

Sonntag, 10. Februar 2008, 09:42

Guten Morgen

mal wieder angehört




Johann Sebastian Bach´

Messe h-moll BWV 232

Mit dem Balthasar-Neumann-Chor und dem Freiburger Barockorchester.

Hengelbrocks Einspielung gehört zu meinen Lieblings-CDs :jubel: :jubel:

Gruß :hello:

aus der Kurpfalz

Bernhard

pbrixius

Prägender Forenuser

  • »pbrixius« ist männlich
  • »pbrixius« wurde gesperrt

Beiträge: 6 202

Registrierungsdatum: 15. Dezember 2006

1 559

Sonntag, 10. Februar 2008, 10:11

Ludwig van Beethoven: Wonne der Wehmut op. 83,1


[amx=B00000IXJ2]300[/amx]

Hier singt iris Vermillion, begleitet von Peter Stamm.

Die drei "Arietten" schrieb Beethoven 1810 nach Abschluss der Schauspielmusik zu Egmont. Lühning setzt mit "Wonne der Wehmut" den Beginn des Beethovenschen Spätstils an. der durch das Aufbrechen der Gattung gekennzeichnet ist. Bislang bestand die Tradition in einem Gesang, der von dem Instrument begleitet wird. Hier werden die Rollen vertauscht: das Klavier scheint die eigentliche Komposition zu spielen, die von der Singstimme nur kommentiert wird. Der Klavierpart ließe sich auch allein spielen, der Gesangspart stünde ohne Klavier als Torso da.

Die Singstimme beginnt ohne Vorspiel mit den Worten "Trocknet nicht, endet auf der leichten Taktzeit, wirkt wie abgerissen, nun folgt eine Figur im Klavierpart, der die herabfallenden Tränen charakterisiert, ohne dass diese schon im Text genannte worden sind. Die formale Gestaltung des Liedes ist vom Text her vorgegeben, die metrische Unregelmäßigkeit, das ständige Stocken und Abreißen der Bewegung. Entsprechend metrisch unregelmäßig, formal irregulär hat Beethoven das Lied komponiert, im Zusammenklang von Gesang und Klavierpart eine kongeniale Verwirklichung des Gedichts von Goethe.


Trocknet nicht, trocknet nicht,
Tränen der ewigen Liebe!
Ach, nur dem halbgetrockneten Auge
Wie öde, wie tot die Welt ihm erscheint!
Trocknet nicht, trocknet nicht,
Tränen unglücklicher Liebe!


Liebe Grüße Peter
Sie hätten's wenigstens nur sehen sollen. Das ganze mich in das Tanzen versunken.
(Goethe)

Klawirr

Prägender Forenuser

  • »Klawirr« ist männlich
  • »Klawirr« wurde gesperrt

Beiträge: 3 735

Registrierungsdatum: 24. März 2007

1 560

Sonntag, 10. Februar 2008, 10:33

Diese:



Eugene d' Albert: Die toten Augen. Drama in einem Akt mit einem Präludium und einem Postludium
mit u.a.: Dagmar Schellenberger, Hartmut Welker, Norbert Orth, Margaret Chalker, Philharmonischer Chor Dresden, Dresdner Philharmonie, Leitung: Ralf Weikert

Viele Grüße,
Medard

p.s. (11:55 Uhr): wunderschöne, lyrische und anrührende Musik, klangsinnlich und opulent! Die Darbierung scheint mir kaum Wünsche offen zu lassen (allein Dagmar Schellenberger - die die weibl. Hautrolle gibt - hat einen für meine Ohren etwas nervigen, heftigen Tremor in der Stimme).

Alles in allem: :jubel: :jubel: :jubel: