Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 444

Registrierungsdatum: 11. August 2004

1 381

Freitag, 20. November 2009, 11:23

Eben gerade entdeckt:





Bestimmt sind die Aufnahmen interpretatorisch schlecht und klingen furchterregend, so daß ich sie mir auf keine Fall kaufen muß, gell?
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Oolong

Prägender Forenuser

  • »Oolong« ist männlich

Beiträge: 633

Registrierungsdatum: 13. Mai 2005

1 382

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 08:47

Hallo zusammen,

ich habe, gelinde gesagt, wenig Erfahrung mit Solo- Klaviermusik. Klar, die Klassiker- Sonaten besitze ich, aber wenns Romantisch wird, ist es oft nicht mehr meine Musik. Doch von Chopin habe ich ein paar Einzel- CDs - besonders mag ich die Nocturnes von Ivan Moravec eingespielt.

Nun kreuzte die folgende Box meinen Weg und bat darum, von mir als Beute erlegt zu werden:



Was meint Ihr, ist sie - für einen Einsteiger- ein lohnendes Objekt für einen gezielten Schuss aus der Geldbörse?

Es dankt für Eure Einschätzung

Stefan
Psalmen sprechen und Tee trinken kann niemals schaden!

  • »Luis.Keuco« ist männlich

Beiträge: 429

Registrierungsdatum: 16. Juni 2009

1 383

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 10:26

Hervorragende GA von Chopin.
Gerade die Solowerke sind 1a. Die Interpreten gehören zum Besten, was man bei Chopin bekommen kann: Arrau, Argerich, Pollini, Pletnev, Ashkenazy, Pires, Blechacz. Zimmerman mit den Klavierkonzerten ist sehr gut. Die Cellosonate mit Rostropovich/Argerich habe ich ebenfalls. Ich weiß nicht, ob auch Michelangeli dabei ist. Alles in allem kann man damit wenig falsch machen, noch dazu bei ca. 2,50€ pro CD. Ich schleiche auch schon um diese Box.
Neulich hatte ich eine Brilliant-Box im Angebot gesehen, ebenfalls Chopin komplett, für 25,99. Gab es aber nur für kurze Zeit und auch nicht mit einer so guten Besetzung. Ich finde, du solltest zuschlagen.

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 505

Registrierungsdatum: 12. August 2005

1 384

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 10:52

Ich kann zwar nicht so recht erkennen, wer welche Werke spielt, aber es ist sicher eine gute Box. Andererseits bin ich nicht sicher, ob es für den Einsteiger so sinnvoll ist, gleich eine superkomplette Sammlung mit allen Frühwerken usw. (auch wenn das bei Chopin nicht viel ist) anzuschaffen. Und es wird im nächsten Jahr sicher noch etliche andere gute Chopin-Angebote geben.

JR
Struck by the sounds before the sun,
I knew the night had gone.
The morning breeze like a bugle blew
Against the drums of dawn.
(Bob Dylan)

  • »Luis.Keuco« ist männlich

Beiträge: 429

Registrierungsdatum: 16. Juni 2009

1 385

Mittwoch, 2. Dezember 2009, 11:03

@JR
Gutes Argument. Wenn der Leidensdruck nicht zu hoch ist, kann mann sicher noch warten. Wer hört auch 17CDs durch? Aber an sich ist es eine gute Box, d. h. bei konkretem Kaufwunsch kann man sicher zuraten.

teleton

Prägender Forenuser

  • »teleton« ist männlich

Beiträge: 5 351

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2004

1 386

Montag, 7. Dezember 2009, 11:21

Swetlanow - Brillant - Box

Liebe Taminos,

mit den Brillant-10CD-Boxen stehe ich eigendlich auf Kriegsfuß, weil zum großen Prozentsatz schlechte Live-Aufnahmen (und dann noch in Mono) vermarktet werden. Es sind natürflich auch Schätze dabei (den Rest muss man sich dann ungenutzt hinstellen).

Der Inhalt der neuen Swetlanow-Box mit bislang ungespielten russischen Orchesterwerken ist allerdings sehr interessant.
Die enthaltenen Borodin-Sinfonien und Rachmaninow 2 unter Swetlanow habe ich bereits auf Melodiya-Original-CD´s - die sind TOP. Hier sind auch ein paar Werke von Swetlanow als Komponist enthalten !
:hello: Ist der Rest auch klanglich in Ordnung, oder sind hier wieder lausige Mono-Aufnahmen zu erwarten ???
Wer kennt diese Brillant-Box und dazu etwas sagen ?


Brillant, ADD
Gruß aus Bonn, Wolfgang

Thomas Pape

Moderator

  • »Thomas Pape« ist männlich

Beiträge: 3 922

Registrierungsdatum: 30. August 2006

1 387

Montag, 7. Dezember 2009, 11:51

Hallo Wolfgang,

ich werde die Box daraufhin unter die Lupe nehmen. Für mich war in der Tat das Programm kaufentscheidend, ganz gehört habe ich die Box allerdings noch nicht (und die gehörten Teile auch nicht nach klangtechnischen Aspekten). Allerdings - Klang hin oder her - bei dewm Preis kann man soooo viel eigentlich nicht falsch machen. Ich melde mich dazu aber nochmal.

Liebe Grüße vom Thomas :hello:
Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

Thomas Pape

Moderator

  • »Thomas Pape« ist männlich

Beiträge: 3 922

Registrierungsdatum: 30. August 2006

1 388

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 00:30

Lieber Wolfgang,
nun also der Nachtrag. Die Box enthält ausweislich des Booklets ausschließlich Live-Aufnahmen. Das war ja bei den Ostblock-Publikationen nicht ganz ungewöhnlich. Heißt allerdings auch, dass erst r echt spät die stereo-Aufnahmen einsetzen.

Die gerade spielende CD Nr. 1 mit Borodins Sinf. Nr. 1 und 2 ist tatsächlich stereo und klanglich i.O. , Nr. 2 bereits enthält Aufnahmen aus den frühen 1960ern und ist mono. Gutes, trockenes, klares mono. Mir selber fehlt nichts.

Und ich würde den Kauf der Box allemal empfehlen. Schon der Musik wegen.

Liebe Grüße vom Thomas :hello:
Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

teleton

Prägender Forenuser

  • »teleton« ist männlich

Beiträge: 5 351

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2004

1 389

Mittwoch, 9. Dezember 2009, 09:46

RE: Brillant

Lieber Thomas,

vielen Dank für deine schnelle INFO.
Ich habe es mir schon wieder gedacht, dass Brillant wiedermal in diesen Boxen Live-Mono-Aufnahmen vermarktet und nicht die Aufnahmen verwendet, die bei Melodiya (früher bei Eurodisc auf LP) im Programm waren und sind.

Meine Borodin-Sinfonien mit Swetlanow (Melodiya) sind gute Stereo-Studio-Aufnahmen Nr.1 (1983), Nr.2 (1966) und Nr.3 (1983) ! Es war eigendlich klar das sich diese wirklich guten Aufnahmen nicht in der Brillant-Box befinden.
Warscheinlich ist die Balakiriew Sinfonie Nr.1 auch in MONO ?

Du hast Recht das das Programm der Brillant-Box mit unbekannten russischen Komponisten schon sehr intertessant ist - aber klanglich ist wieder mehr als die Hälfte daneben.
Swetlanow als Komponist ist ja auch dabei. Rachmaninow 2 ist ja auch enthalten. Auch die Rachmaninow Sinfonien in den Super-Swetlanow-Aufnahmen aus 1966-68 habe ich auch schon und in guter Stereo-Qualität !

Da ich mir jetzt auch die Anfang 2010 erscheinende WARNER-3CD-Box mit Werken von Swetlanow bestellt habe, muß ich mit noch schwer überlegen, ob ich mir diese Brillant Box überhaupt noch holen muß.
Gruß aus Bonn, Wolfgang

teleton

Prägender Forenuser

  • »teleton« ist männlich

Beiträge: 5 351

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2004

1 390

Donnerstag, 31. Dezember 2009, 16:32

RE: Swetlanow Brillant - 10CD _ BOX

Lieber Thomas und Swetlanow-Freunde,

ich konnte die Swetlanow-Brillant-Box für rund 12,-Euro an Land ziehen.
Sie ist heute am letzten Tag des Jahres angekommen.... es hat sich wirklich gelohnt, weil der Inhalt tasächlich super ist.

Die meisten Aufnahmen sind unerwartet (für diese Brillant-Boxen) doch sehr brauchbar und meist aus den 70er und 80er - Jahren in guter Stereo-Qualität.

Obwohl durchweg Brillant LIVE-Aufnahmen angibt , sind auch Studioaufnahmen dabei.
Ganz herausragend die Rachmaninoff Sinfonie Nr.2. Hier handelt es sich um die Aufnahme mit dem Orchester des Bolshoi-Theaters Moskau von 1968 (Brillant gibt 1964 an - stimmt nicht)), die hier im gleichen unbehandelten Remastering, wie seinerzeit auf meiner Eurodisc-LP geboten wird und besser und mit ihrem ursprünglichen großen Hallanteil natürlicher klingt, als die neu remasterte Ausgabe, die ich auf einem anderen Label habe. :jubel: Es ist eine der besten Aufnahme der Sinfonie Nr.2 überhaupt.

Auch toll die CD9 mit Swetlanow-Werken; die Swetlanow-Werke auf CD10 sind auf WARNER besser; oder die guten Aufnahmen vom unbekannten Boito ! Auch TOP Borodin 1 und 3, Balakiriew 1 besser als jemals vorher gehört.
:] Auf jeder der 10CD´s finden sich in der Box gute Aufnahmen, wenn auch mal die eine oder andere Monoaufnahme untergejubelt wird.

:hello: Danke nochmal an Thomas für die kaufentscheidende INFO und allerseits einen guten Rutsch ind neue Jahr 2010 ---- es sind nur noch 6,5 Stunden......
Gruß aus Bonn, Wolfgang

Bernward Gerlach

Prägender Forenuser

  • »Bernward Gerlach« ist männlich

Beiträge: 2 734

Registrierungsdatum: 19. November 2009

1 391

Samstag, 2. Januar 2010, 13:32

Das Lied von der Erde

Hallo Holger,

ich besitze die Aufnahme und habe sie mir
kürzlich noch einmal angehört. Wer Vogt
und Gerhaher mag, dem gefällt auch diese
Aufnahme. Orchester und Dirigent hervorragend.

Grüße aus Burgdorf


Wunderlich und Ludwig bei Klemperer sind aber besser.

"Nicht weinen, dass es vorüber ist
sondern lächeln, dass es gewesen ist"
Waldemar Kmentt (1929-2015)


teleton

Prägender Forenuser

  • »teleton« ist männlich

Beiträge: 5 351

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2004

1 392

Samstag, 16. Januar 2010, 12:37

Mahler mit Swetlanow (WARNER)

Im Prinzip sehe ich nach Solti (Decca) (und als Ergänzung Bernstein und Chailly) für mich keine Notwendigkeit mir einen weiteren Mahler - Zyklus anzuschaffen.


WARNER; XXXX ?, ADD

Aber der von mir höchgeschätze Swetlanow würde mich interessieren. Wie ich in "heute gehört (2010)" gesehen habe, gibt es einige wenige Forianer, die Swetlanos Mahler-GA (WARNER) bereits besitzen.
Leider wieder ohne jegliche Komentare, nur mit Bild: nach dem Motto - das habe ich gehört. :faint: Boooohhh - toll, jetzt weis ich alles !


Leider gibt es vom "späten" Swetlanow mit einigen Aufnahmen aus den 90er-Jahren auch Enttäuschungen zu verzeichnen. So hat in diesem Zeitraum aufgenommenes oftmals nicht mehr den Biss von damals und ganz furchbar - er verschleppt die Werke im Tempo dermaßen, dass man weglaufen möchte ....

:hello: Wie ist das bei Mahler ?
Von wann sind die Aufnahmen der Sinfonien ? (Bestimmt nicht alle aus einem Jahrgang.) Sind Alte und neue dabei ? Wie sind seine Temporelationen ? Die Sinfonie Nr.6 soll ja (laut Edwin) mit Swetlanow große Klasse sein.
Wie sind die Aufnahmen klanglich ? "Brillant-Historien-Schrott" oder gut remasterte Stereoaufnahmen ?
Gruß aus Bonn, Wolfgang

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 903

Registrierungsdatum: 29. März 2005

1 393

Montag, 18. Januar 2010, 19:05

Also sprach Zarathustra/Karajan 1983

Ich habe selbst die bei "The Originals" erschienene '73er Aufnahme Karajans, doch neulich sah ich, daß es auch eine digitale von 1983 gibt:



Kurzes Hineinhören machte mich neugierig, da bereits der Anfang hier irgendwie gewaltiger und mysteriöser klingt als in der gewiß auch schon sehr guten 70er-Aufnahme. Tontechnisch scheint abermals eine Steigerung gelungen zu sein.

Hat jemand besagte Aufnahme und könnte (evtl. sogar im Vergleich mit der früheren Einspielung) ein kurzes Statement abgeben?
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Bubu

Anfänger

  • »Bubu« ist männlich

Beiträge: 17

Registrierungsdatum: 8. Januar 2010

1 394

Dienstag, 19. Januar 2010, 08:47


teleton

Prägender Forenuser

  • »teleton« ist männlich

Beiträge: 5 351

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2004

1 395

Dienstag, 26. Januar 2010, 12:02

RE: Mahler mit Swetlanow (WARNER)

Auf meine Frage konnte bisher leider keine eine Antwort geben.

:] Aber ein nettes Tamino-Mitglied hat mir die Internetadresse gegeben, wo ich die Sinfonien Nr. 1,7,9,10(Adagio) gratis runterladen kann.

Das habe ich inzwischen erledigt. Es handelt sich um die Veröffentlichung der Melodiya-Aufnahmen durch das Label Harmonia Mundi.
Die Aufnahmen der Sinfonien Nr.1, 7, 10 sind von 1992, DDD und damit klanglich ausgezeichnet.
Bei der Sinfonie Nr.9 war keine Info des Aufnahmedatums dabei. Diese scheint aber deutlich älter zu sein und klingt nicht so sauber, aber brauchbar in Stereo.

* Ich glaube nicht das es von Swetlanow mehrere Studioaufnahmen gibt und denke das dies die gleichen Aufnahmen sind, wie in der im Beitrag genannten WARNER-GA. Oder ?

Vom Tempo her ist Swetlanow in angemessenen Zeitrahmen unterwegs; durchweg etwas langsamer als Solti.

Die Sinfonie Nr.10 Adagio scheint allerdings mit 31:46 bei Swetlanow sehr ausgewalzt zu sein. Normal wären 23-25Minuten.

Vom Klang her bei den Digitalen sehr direkter präsenter Orchesterklang.
Ein Vergleich mit Bernsteins Mahler 1 mit dem CGBO, die ich vor einiger Zeit auch Gratisgeloaded habe ist Swetlanow wesentlich präsenter/sauberer im Klang.

8) Zu den Interpretationen möchte ich mich noch nicht äußern - das braucht Zeit und Mahler-Laune !
;) Aber soviel habe ich auch schon gehört: Bei Swetlanow ist ganz schön zupackend was los !

:hello: Wer die Download-Adresse haben will möge mir eine Nachricht (am liebsten per Mail, da mein PN-Postfach nah an 100% ist) zukommen lassen.
Gruß aus Bonn, Wolfgang

  • »Kurzstueckmeister« ist männlich

Beiträge: 6 808

Registrierungsdatum: 16. Januar 2006

1 396

Dienstag, 26. Januar 2010, 14:04

Capella Sancti Michaelis, Currende Consort, Erik van Nevel


Kennt die jemand?
Die Fülle der Komponisten ist schon sehr verlockend, aber ich kenne die Ensembles nicht.
:hello:

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 444

Registrierungsdatum: 11. August 2004

1 397

Sonntag, 31. Januar 2010, 00:32

Es ist erstaunlich, daß ich einerseits Dvorak sehr gerne höre, aber andererseits seine "Rusalka" bisher unbeachtet an mir vorüber ging...

Diese Versäumnis habe ich mit



behoben; diese Aufnahme ist zum Kennenlernen gut geeignet, da sehr günstig. Qualitativ ist sie "in Ordnung".

Es gelüstet also nach einer Alternative.

Zur Auswahl stehen

und

Mackerras ist wohl das derzeitige "Nonplusultra", aber ich gestehe, daß ich mich ein wenig mehr zur Aufnahme mit Neumann hingezogen fühle, da ich gerne eine weitere Aufnahme mit Wieslaw Ochman besäße.

Kennt jemand die ein und/oder andere Aufnahme (einen Thread zu "Rusalka" habe ich nicht gefunden...)?
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Liebestraum

Prägender Forenuser

  • »Liebestraum« ist männlich
  • »Liebestraum« wurde gesperrt

Beiträge: 3 121

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

1 398

Sonntag, 31. Januar 2010, 09:32

Hallo Norbert,

ich habe auch erst nur die Mackerras-Aufnahme - und bin sehr zufrieden. Allerdings möchte ich auch beide Neumann-Rusalka, einmal die Studioaufnahme und dann gibt es ja noch den hochgelobten Live-Mitschnitt aus der Wiener Staatsoper bei Orfeo.


:hello: LT
Arm bin ich auf die Welt gekommen,
alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
---
Beharrlichkeit führt zum Ziel!
---
Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
---
... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
---
Soli deo gloria
(CMvW -- Carl Maria von Weber)

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 444

Registrierungsdatum: 11. August 2004

1 399

Sonntag, 31. Januar 2010, 10:15

Hallo Liebestraum,

na, dann hoffen wir beide, daß sich jemand meldet, der die Neumann-Aufnahme kennt. ;)

Den Orfeo-Mitschnitt habe ich bei Amazon gar nicht gefunden....
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Liebestraum

Prägender Forenuser

  • »Liebestraum« ist männlich
  • »Liebestraum« wurde gesperrt

Beiträge: 3 121

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

1 400

Sonntag, 31. Januar 2010, 10:34

Hallo Norbert,

ich kenne alle "Rusalka's", die von Mackerras und die von Neumann. Beide Neumann-Rusalkas haben so ihre Meriten :yes:

Und beide wandern irgendwann noch in meine Sammlung!



FonoForum 09 / 04: "Die Stimme der Benackova flutet hier in lauterstem, wunderbar solidem Soprangold, ist zu großen Aufschwüngen fähig, die aber nie forciert werden, und verfügt außerdem über mädchenhaft zarte, feine Lyrismen. Peter Dvorsky ist ein stimmlich strammer - und das heißt: ein männlich draufgängerischer - Prinz; zweifellos eine seiner besten Partien überhaupt."


Und Mackerras für 17,99 Euro, da würde ich sofort zuschlagen, bei dem Preis!!! - Das ist eine Spitzenaufnahme! Beim anderen Anbieter wollen sie fast 50,-- Euro!!!


:hello: LT
Arm bin ich auf die Welt gekommen,
alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
---
Beharrlichkeit führt zum Ziel!
---
Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
---
... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
---
Soli deo gloria
(CMvW -- Carl Maria von Weber)

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich

Beiträge: 5 401

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

1 401

Sonntag, 31. Januar 2010, 10:43

Bei der "Rusalka" möchte ich gerne an die legendäre Dresdner Aufnahme aus dem Jahre 1948 in deutscher Sprache erinnern und diese uneingeschränkt empfehlen. Zum damaligen Aufnahmezeitpunkt eine Pioniertat. Besonders Elfriede Trötschel hat sich mit dieser Interpretation der Rusalka ein Denkmal gesetzt.Josef Keilberth ist mit der tschechischen Musik besoders gut vertraut. Hervorragend remastered und neu erschienen bei Hänssler.
(Profil, Edition Günter Hänssler PHo6031
Herzlichst
Operus
Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 444

Registrierungsdatum: 11. August 2004

1 402

Sonntag, 31. Januar 2010, 14:02

Hallo Liebestraum,

ich habe mir erlaubt, direkt zu Amazon zu verlinken.

Peter Dvorsky hört sich auch recht reizvoll an.

Ich merke schon, es wird darauf hinauslaufen, mehr als eine Aufnahme zu kaufen...

17,99 € kostet allerdings der Querschnitt. Die Gesamtaufnahme ist für knapp 30 € zu haben.

Die von operus angesprochene Aufnahme ist diese hier:

Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

1 403

Sonntag, 31. Januar 2010, 14:25

Rusalka

Hallo Norbert,

bei mir hat es auch so angefangen.
Jetzt habe ich inzwischen 20 (in Worten: zwanzig) Rusalkas im Schrank!

Alles weitere hier; Dvoraks Rusalka

LG

:hello:
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 444

Registrierungsdatum: 11. August 2004

1 404

Sonntag, 31. Januar 2010, 14:40

Danke, Harald, für den Link. Ich hatte in der Suche nichts gefunden.
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

teleton

Prägender Forenuser

  • »teleton« ist männlich

Beiträge: 5 351

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2004

1 405

Montag, 1. Februar 2010, 09:10

RE: Mahler mit Swetlanow (WARNER)

Ich zitiere flotan, aus dem "heute erst gehört".-Thread, der mit seinen Eindrücken dankend einige meiner Fragen vom 16.01.10 zur Mahler-WARNER-Swetlanow-GA beantwortet:

Zitat

G.Mahler, Sinfonie Nr.2 - Unglaublich guter Chor, Solisten mit viel vibrato, alles in allem aber der beste Schluss der 2. Mahler, den ich je gehört habe!
Den Rest der Box ist sehr inhomogen (9. mono?, wenn überhaupt), aber alles in allem natürlich interessant. Ob man zu dieser Box greifen sollte, ohne die anderen "Superboxen" zu besitzen (Solti, Bernstein, Kubelik, Gielen, Bertini etc.) würde ich eher verneinen. ich hoffe, ich tue Herrn Svetlanov damit kein Unrecht....


Die Aufnahmen scheinen zumindest klanglich sehr uneinheitlich zu sein. Das hatte ich auch vermutet.
Ansonsten Zustimmung, dass man diese GA nur als Ergänzung zu einigen von flotan genannten GA-"Superboxen" besitzen sollte.

Soweit ich das bisher bei meinen heruntergeladenen Sinfonien Nr.1,7,9,10 beurteilen kann, sind das packende Swetlanow-Interpretationen. Das wird jetzt auch von flotan bei der II bestätigt.
Gruß aus Bonn, Wolfgang

Grillparzer

Anfänger

  • »Grillparzer« ist männlich

Beiträge: 99

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

1 406

Montag, 1. Februar 2010, 11:04

rusalka

Ich mag aus irgendwelchen Gründen diese Aufnahme sehr:



Zwar ist Frau Stratas etwas gewöhnungsbedürftig in der Titelrolle, aber viele andere Dinge scheinen mir extrem zu stimmen. Und Ivo Zidek ist ein ganz grandioser Prinz!
Der Jugendtraum der Erde ist geträumt
Grillparzer
Macht nix!
grillparzer

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Grillparzer« (1. Februar 2010, 11:24)


teleton

Prägender Forenuser

  • »teleton« ist männlich

Beiträge: 5 351

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2004

1 407

Mittwoch, 3. Februar 2010, 11:31

Nielsen - Sinfonien mit Schonwandt

Die Nielsen-Sinfonien -GA mit Michael Schonwandt (Chandos)
soll laut JohannesR. auch sehr gut sein und auch klanglich überzeugen.
Sicher eine Alternative.


Chandos, DDD

Der Preis liegt bei amazon zwischen 49 und 54 Euro ! :faint:


**** Diese GA ist offenbar jetzt auch bei NAXOS zu haben:


Naxos, DDD

;) Der Preis wäre dann nur 18 Euro für die 3CD´s !


:hello: Ich denke das wird die gleiche GA sein. Oder ?
Gruß aus Bonn, Wolfgang

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 505

Registrierungsdatum: 12. August 2005

1 408

Mittwoch, 3. Februar 2010, 12:16

RE: Nielsen - Sinfonien mit Schonwandt

Zitat

Original von teleton
Die Nielsen-Sinfonien -GA mit Michael Schonwandt (Chandos)
soll laut JohannesR. auch sehr gut sein und auch klanglich überzeugen.
Sicher eine Alternative.


Chandos, DDD

Der Preis liegt bei amazon zwischen 49 und 54 Euro ! :faint:


**** Diese GA ist offenbar jetzt auch bei NAXOS zu haben:


Naxos, DDD

;) Der Preis wäre dann nur 18 Euro für die 3CD´s !


:hello: Ich denke das wird die gleiche GA sein. Oder ?


Ja.
Ich muss allerdings zugeben, dass das beinahe meine erste Bekanntschaft mit diesen Werken gewesen ist (ich hatte vorher eine Billig-Aufnahme unter Bostock) und ich habe seither noch Roshdestwjenskij gehört und einzelne der 4 und 5 und würde noch immer nicht sagen, dass ich Nielsen Sinfonien so gut kenne, wie die meisten von Mahler oder Bruckner.
Aber sie wurde beim Erscheinen und danach sehr gelobt (ich habe ca. EUR 30 für die Dacapo-Box gezahlt, vor 6 Jahren oder so) und sie ist m.E. klanglich und auch sonst sehr gut.

Das Risiko, mal eine der drei Scheiben von Naxos anzutesten, ist jedenfalls gering!

JR
Struck by the sounds before the sun,
I knew the night had gone.
The morning breeze like a bugle blew
Against the drums of dawn.
(Bob Dylan)

Wolfram

Prägender Forenuser

  • »Wolfram« ist männlich
  • »Wolfram« wurde gesperrt

Beiträge: 4 158

Registrierungsdatum: 5. August 2006

1 409

Montag, 8. Februar 2010, 22:07

Berlioz-Opern mit C. Davis: Libretti dabei?

Liebe Forianerinnen und Forianer,

kennt jemand diese Box der Berlioz-Opern mit C. Davis?



Kann mir bitte jemand sagen, ob die Libretti samt Übersetzung enthalten sind? Oder gibt es die Libretti irgendwo anders?

Für jede Hilfe wäre ich dankbar!
Viele Grüße, Wolfram

Liebestraum

Prägender Forenuser

  • »Liebestraum« ist männlich
  • »Liebestraum« wurde gesperrt

Beiträge: 3 121

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

1 410

Montag, 8. Februar 2010, 22:26

In Sachen Berlioz ist Colin Davis für mich immer die aller erste Wahl. Bei dieser sehr preiswerten Box sind keine Libretti enthalten. Allerdings kann man sie woanders finden.

:hello: LT
Arm bin ich auf die Welt gekommen,
alle meine Mitgift ist Haupt und Hand.
---
Beharrlichkeit führt zum Ziel!
---
Das wahre Genie wird bei Bewunderung des Fremden nicht dessen Nachahmer,
sondern erhält dadurch nur den schönen Anstoß, neue Bahnen zu finden.
---
... wenn ich keine Oper unter den Fäusten habe ist mir nicht wohl!
---
Soli deo gloria
(CMvW -- Carl Maria von Weber)

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher