Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

751

Dienstag, 18. September 2007, 16:47

Zitat

Original von Ulli



Salü,

die gezeigte CD kann unter der von Zwielicht mitgeteilten Internet-Adresse bestellt werden:

Zitat


vielen Dank für Ihre e-Mail. Die CD "Werke für Klavier & Orchester" Vol. 1 von Ludwig van Beethoven mit dem Solisten Mario Ratko Delorko am Hammerflügel und der Chursächsischen Philharmonie (auf historischen Instrumenten) unter der Gesamtleitung von Florian Merz können Sie über unseren Ticketshop beziehen. Die CD würde € 10,00 kosten zzgl. einem Versandkostenanteil von € 1,00. Bitte teilen Sie uns mit, ob wir Ihnen diese CD auf Rechnung an Ihre Adresse zusenden sollen.


:yes:

Viele Grüße
Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Khampan

Profi

  • »Khampan« ist männlich
  • »Khampan« wurde gesperrt

Beiträge: 533

Registrierungsdatum: 28. Juli 2006

752

Dienstag, 18. September 2007, 18:43

Zitat

Original von petemonova
Außerdem hat zu der hier noch keiner was gesagt... :boese2:



Hallo Peter,

ich hoffe mal daß sich deine Frage auf die Messe für Doppelchor von Frank Martin bezieht. Ein großartiges Werk.
Interessehalber habe ich in ein paar Hörschnipsel reingeschnuppert.

Das Vokalensemble Frankfurt hat ein für mich unerträgliches Vibrato und scheint auch ziemlich lieblos ranzugehen.
Außerdem konnte ich mal in die Aufnahme mit dem RIAS Kammerchor reinhören, sie erscheint mir zwar professionell aber ohne irgendeine religiöse Aura.

Sehr gut anhören tut sich, soweit man aus den Schnipseln erkennen kann, The Sixteen unter Leitung von Harry Christophers



Wenn es auch ein Laienchor sein darf, der zumindest mit einem sehr interessanten Programm aufwarten kann, dann guckstu vielleicht auch mal hier (jedenfalls besser als Vokalensemble Frankfurt)
http ://carmina-mundi.de/cd_index.html

Gruß,
Khampan

petemonova

Prägender Forenuser

  • »petemonova« wurde gesperrt

Beiträge: 4 186

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2004

753

Dienstag, 18. September 2007, 18:53

Hallo Khampan,

danke für deine Antwort!

Zitat

ich hoffe mal daß sich deine Frage auf die Messe für Doppelchor von Frank Martin bezieht. Ein großartiges Werk.


Ich habe beide Werke, also Martin und Reger, in einem Konzert gehört und wollte deshalb beide Werke auch auf CD zum Wiederhören haben.
Und bei dieser Aufnahme waren halt beide auf einmal drauf.
Vielleicht sollte ich sie aber doch besser getrennt kaufen.
Danke erst einmal für die Tips.

:hello:


Gruß, Peter.
Musik zu hören ist zweifellos eine der extravagantesten Arten, sein Geld auszugeben.
- Mauricio Kagel

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

754

Dienstag, 18. September 2007, 21:48

Es geht mir um Info bzgl. einige Werke auf dieser CD.



Da stehen u.a. eine Pastorella in D-Dur für Orgel und Streicher sowie ein Concerto Pastorale in G-Dur für Streicher und BC. Hier kann einer ggf. einhören.
Ich brauche diese Auskünfte, denn will Sätze davon für meine neue Weihnachts-CD benützen.

LG, Paul

PS Die Pastorale auf Track 14 ist das Corelli oder Locatelli. Ich weiß es nicht mehr und muß sonst in meinen LPs suchen.
Wirklich schöne Musik rührt

Thomas Pape

Moderator

  • »Thomas Pape« ist männlich

Beiträge: 3 922

Registrierungsdatum: 30. August 2006

755

Dienstag, 18. September 2007, 22:57

Zitat

Original von musicophil
PS Die Pastorale auf Track 14 ist das Corelli oder Locatelli. Ich weiß es nicht mehr und muß sonst in meinen LPs suchen.


Lieber Paul, wenn Corelli nur ein Weihnachtskonzert geschrieben hat, dann ist Track 14 definitiv nicht von Corelli. Wenn die Alternative Locatelli lautet...

Das bekannte Corelli-Konzert kann ich jedenfalls ausschließen.

Liebe Grüße vom Thomas :hello:

PS: Die avisierte Supraphon-Platte konnte ich noch nicht aufnehmen; der Plattenspieler brauchte Wartung. Und eine neue Nadel. Werde mich in den nächsten Tagen ans Werk machen.
Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

756

Dienstag, 18. September 2007, 23:14

Lieber Thomas,

Danke für die Antwort.
Also Locatelli. Denn ich kenne jedenfalls diese Pastorale und kenne von Corelli nur ein Weihnachtskonzert.

LG, Paul
Wirklich schöne Musik rührt

Masetto

Prägender Forenuser

  • »Masetto« ist männlich

Beiträge: 1 783

Registrierungsdatum: 29. April 2006

757

Mittwoch, 19. September 2007, 08:26

Hallo, ihr Lieben!
Durch Zufall bin ich im Netz auf diese Aufnahme gestoßen.



Es wäre mir eigentlich im Traum nie eingefallen, nach Celibidache und Bach zu suchen, aber tatsächlich, es gibt eine H-Moll. Mir scheint diese Kombination recht interessant und irgendwie reizt es mich, diese mir zuzulegen. Kann über Celibidaches Bach von Eurer Seite etwas gesagt werden?

LG
29.08.1958 - 25.06.2009
gone too soon

Rosenkavalier

Prägender Forenuser

  • »Rosenkavalier« wurde gesperrt

Beiträge: 755

Registrierungsdatum: 15. Juni 2007

758

Donnerstag, 20. September 2007, 09:37

Hallo!

Ich habe gestern einen Bericht über nachfolgende CD gelesen:



Kennt die schon jemand und ist sie empfehlenswert?

Gruß
Rosenkavalier
Ich glaube, dass es in jedem Sänger einen einzigen, reinen und kleinen Ton gibt, welcher der wahre Ton der Stimme ist, und was immer man tut und wie man seine Stimme auf diesem Ton aufbaut, man muss zu ihm zurück kehren können, sonst ist es aus.
Agnes Baltsa

flotan

Prägender Forenuser

Beiträge: 612

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

759

Donnerstag, 20. September 2007, 18:10



Wer kennt die CD? Ist ganz neu....

Zitat

Jan Vogler und der Spezialist für alte Musik, Reinhard Goebel haben brillante Schätze für Cello und Orchester wiederentdeckt: vier Konzerte - alle komponiert in der musikalisch herausragenden Zeit zwischen Barock und dem Höhepunkt der Wiener Klassik. Drei Uraufführungen und ein berühmtes Konzert von CPE Bach - alle mit viel Temperament und Stil von Jan Vogler und dem Münchner Kammerorchester unter der Leitung von Reinhard Goebel gespielt.
Die CD 'concerti brillanti' mit Konzerten von CPE Bach, Michael Haydn, F. H. Graf und dem Dresdener Komponisten Adolf Hasse ist ab dem 14. September im deutschen Handel erhältlich. JV's kürzlich aufgenommene CD 'my tunes' ist nun auch in den USA, Großbritannien, Frankreich und Kanada erhältich.

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

760

Freitag, 21. September 2007, 14:57

Kennt einer schon diese Aufnahmen?



Ich überwiege diese Box zu kaufen, denn vermutlich ist dies die einzige Möglichkeit alle 29 ?( Konzerte von Viotti je zu bekommen.

LG, Paul
Wirklich schöne Musik rührt

Maggie

Prägender Forenuser

  • »Maggie« ist weiblich
  • »Maggie« wurde gesperrt

Beiträge: 2 557

Registrierungsdatum: 14. Mai 2007

761

Freitag, 21. September 2007, 18:14

Hallo zusammen,

da gerade über Filmmusik diskutiert wird. Kennt jemand diese Aufnahme. Ich hatte die CD heute in der Hand, konnte mich aber nicht entscheiden.



LG

Maggie

flotan

Prägender Forenuser

Beiträge: 612

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

762

Montag, 24. September 2007, 09:09




2x Schubert.....
Hat das schon irgendwer?
:hello:

S.Kirch

Prägender Forenuser

  • »S.Kirch« ist weiblich

Beiträge: 690

Registrierungsdatum: 6. Juli 2005

763

Montag, 24. September 2007, 11:29

Zitat

Original von Maggie

Kennt jemand diese Aufnahme.





Leider auch noch nicht, ebensowenig wie die folgenden Tips. Die sind mir aber schon empfohlen worden. Und wie es ausschaut, handelt es sich bei der o.g. CD um eine Auswahl der Box, sozusagen nur um ein paar Soundtracks. Und da greife ich doch lieber zum Gesamtkunstwerk. Entweder als CD



oder als DVD


Maggie

Prägender Forenuser

  • »Maggie« ist weiblich
  • »Maggie« wurde gesperrt

Beiträge: 2 557

Registrierungsdatum: 14. Mai 2007

764

Samstag, 29. September 2007, 19:58

Hallo zusammen,

zuerst einmal Danke S.Kirch für die Antwort.

Kann mir jemand sagen, ob bei dieser Einspielung unter Sawallisch die Wiederholungen mitgespielt werden?



LG

Maggie

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 446

Registrierungsdatum: 11. August 2004

765

Samstag, 29. September 2007, 21:30

Hallo Maggie,

Zitat

Original von Maggie

Kann mir jemand sagen, ob bei dieser Einspielung unter Sawallisch die Wiederholungen mitgespielt werden?


Ja, nein (zumindest nicht bei der 2. und -wenn ich mich recht entsinne- bei der 1.).

;)
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Maggie

Prägender Forenuser

  • »Maggie« ist weiblich
  • »Maggie« wurde gesperrt

Beiträge: 2 557

Registrierungsdatum: 14. Mai 2007

766

Samstag, 29. September 2007, 21:41

Lieber Norbert,

na dann kann ich auf diese Einspielung ersteinmal getrost verzichten und hoffen, dass ich die unter Solti mal günstiger erwische. Seit ein paar Tagen warte ich auf die Lieferung der Sinfonie Aufnamen unter Chailly. Bin schon sehr gespannt darauf.

Danke Dir.

LG

Maggie

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 446

Registrierungsdatum: 11. August 2004

767

Samstag, 29. September 2007, 21:45

Hallo Maggie,

mit Chailly machst Du imo einen sehr guten Fang, zumal er Brahms' Wiederholungen beachtet (was auch bei Solti der Fall ist).
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

768

Sonntag, 30. September 2007, 10:28

Hallo Taministen,

wer kann mir sagen ob diese beiden Ausgaben vom Klavierkonzert B-Dur von Brahms mit Sviatoslav Richter und Erich Leinsdorf exakt gleich sind, oder ob das Remastering eventuell verschieden ist?



Gruß,
Jonathan

iLLumination

Anfänger

Beiträge: 67

Registrierungsdatum: 27. September 2007

769

Montag, 1. Oktober 2007, 01:22

hba mir jetzt keine spezielle aufnahme rausgesucht, da ich heftigst überfragt bin :wacky:

welche richter-aufnahme der prokofiev piano sonaten ist denn empfehlenswert. kann auch nur die 6. sein, aber ne compilation wäre schon besser ;)

Oolong

Prägender Forenuser

  • »Oolong« ist männlich

Beiträge: 633

Registrierungsdatum: 13. Mai 2005

770

Dienstag, 2. Oktober 2007, 15:22

Da ich ein äußerst inniges Verhältnis zur glorreichen Dresdner Chor- und Orchesterkultur habe, würde mich interessieren, ob mir hier jemand etwas über diese beiden Berlioz- Konzertmitschnitte unter Colin Davis sagen kann:


Im Fonoforum wurden Sie sehr gelobt, aber ich weiß HIER sitzen die wahren Experten... :angel:

Gruß
Stefan
Psalmen sprechen und Tee trinken kann niemals schaden!

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 906

Registrierungsdatum: 29. März 2005

771

Dienstag, 2. Oktober 2007, 15:22

Mozart: Requiem - Karajan

Wer kennt diese Aufnahme von 1986?



Nebenbei: Wie oft nahm Karajan das überhaupt auf? Ich finde noch mind. zwei andere Versionen (1961, 1975).
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Siegfried

Prägender Forenuser

  • »Siegfried« ist männlich

Beiträge: 4 708

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2005

772

Dienstag, 2. Oktober 2007, 15:59

RE: Mozart: Requiem - Karajan

Hallo Felipe,

ich hab mir die Aufnahme gekauft, nachdem meine erste Mozart-Requiem-CD mit Harnoncourt ein Fehlgriff war, da viel zu großes Tempo.
Die HvK- Aufnahme klingt ausgeglichener, doch an Böhm reicht sie nicht heran. Das Solistenquartett ist mir nicht homogen genug. Chor und Orchester dagegen in bekannt Wiener Qualität.
:hello:
Freundliche Grüße Siegfried

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 906

Registrierungsdatum: 29. März 2005

773

Dienstag, 2. Oktober 2007, 16:08

RE: Mozart: Requiem - Karajan

Zitat

Original von Siegfried
Hallo Felipe,

ich hab mir die Aufnahme gekauft, nachdem meine erste Mozart-Requiem-CD mit Harnoncourt ein Fehlgriff war, da viel zu großes Tempo.
Die HvK- Aufnahme klingt ausgeglichener, doch an Böhm reicht sie nicht heran. Das Solistenquartett ist mir nicht homogen genug. Chor und Orchester dagegen in bekannt Wiener Qualität.
:hello:

Hallo Siegfried,

danke für die schnelle Antwort! :hello:
Du hast gleich noch die Frage beantwortet, die ich zusätzlich stellen wollte. :yes:

Dann doch lieber Karl Böhm.
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 506

Registrierungsdatum: 12. August 2005

774

Dienstag, 2. Oktober 2007, 16:35

RE: Mozart: Requiem - Karajan

Zitat

Original von Felipe II.

Zitat

Original von Siegfried
Hallo Felipe,

ich hab mir die Aufnahme gekauft, nachdem meine erste Mozart-Requiem-CD mit Harnoncourt ein Fehlgriff war, da viel zu großes Tempo.
Die HvK- Aufnahme klingt ausgeglichener, doch an Böhm reicht sie nicht heran. Das Solistenquartett ist mir nicht homogen genug. Chor und Orchester dagegen in bekannt Wiener Qualität.
:hello:

Hallo Siegfried,

danke für die schnelle Antwort! :hello:
Du hast gleich noch die Frage beantwortet, die ich zusätzlich stellen wollte. :yes:

Dann doch lieber Karl Böhm.


Ich kenne von Karajans nur die aus den frühen 60ern. Nicht besitzenswert. Mittelprächtige Solisten, inhomogener Chor, breiter romantischer Pinsel insgesamt. Schreiber empfiehlt interessanterweise die aus den 70ern (interessant, weil sich dessen Karajan-Empfehlungen an zwei Händen abzählen lassen). Die wäre vielleicht einen Versuch wert.

Es kann jedenfalls nichts schaden, mindestens eine Aufnahme mit einem vernünftigen Chor (also kein Staatsopernchor, Singverein oder anderer Produzent wabbelnden, undurchsichtigen und inhomogenen Klangbreis) zu haben. Also entweder HIP oder z.B. Rundfunkchor Leipzig oder evtl. ein englischer Chor (die waren auch in den 70ern schon wesentlich besser als die unverständlicherweise immer wieder verwendeten Opernchöre). Ist zwar hier nicht so kritisch wie bei Bach, aber dennoch sind die Wobbelchöre ein Ärgernis. Schade, dass es kein Requiem mit Klemperer aus den frühen 60ern gibt, das hätte ganz gut werden können.

viele Grüße

JR
Struck by the sounds before the sun,
I knew the night had gone.
The morning breeze like a bugle blew
Against the drums of dawn.
(Bob Dylan)

Marc

Profi

  • »Marc« ist männlich

Beiträge: 403

Registrierungsdatum: 9. Mai 2006

775

Dienstag, 2. Oktober 2007, 21:15

RE: Mozart: Requiem - Karajan

Zitat

Original von Felipe II.
Nebenbei: Wie oft nahm Karajan das überhaupt auf? Ich finde noch mind. zwei andere Versionen (1961, 1975).


also ich kenne auch nur diese drei aufnahmen, aber wirklich überzeugt hat mich keines der karajan-requiem. für meinen geschmack war der chor jedesmal zu schwach, zu dünn, nicht tief und nicht dunkel genug. dazu kommt, dass ich bei seinen aufnahmen die ... sagen wir: existentielle schwere und den religiösen "bombast" (im allerbesten sinne des wortes) vermisse.

nach sehr langer suche ist dieses requiem zu meinem liebling geworden:

der einzige mankel ist die teilweise "italienische" ausdrucksweise (man spricht verdammtnochmal te deKet hymnus und nicht tedetschäd!)
trotzallem mein favorit ;)
Wenn ich mir vorstelle, was es für Deutschland bedeuten würde, wenn die heilige Kuh zu uns käme, welches Glück und welcher Segen ginge von allgegenwärtigen heiligen Kühen aus!

ThomasBernhard

Prägender Forenuser

  • »ThomasBernhard« ist männlich
  • »ThomasBernhard« wurde gesperrt

Beiträge: 4 310

Registrierungsdatum: 21. Januar 2005

776

Dienstag, 2. Oktober 2007, 21:22

RE: Mozart: Requiem - Karajan

Zitat

Original von Marc(man spricht verdammtnochmal te deKet hymnus und nicht tedetschäd!)


Naja, ist mir eigentlich egal, was die Altphilologen da für eine Meinung haben, ich hör trotzdem lieber Tsäsar und Detschet statt Käsar und Deket

:D :hello:
Frauen und Kinder zuerst

good night and good luck

thomasbernhards-1[ätttttt]yahoo[punkt]de

Marc

Profi

  • »Marc« ist männlich

Beiträge: 403

Registrierungsdatum: 9. Mai 2006

777

Dienstag, 2. Oktober 2007, 21:29

RE: Mozart: Requiem - Karajan

Zitat

Original von ThomasBernhard

Zitat

Original von Marc(man spricht verdammtnochmal te deKet hymnus und nicht tedetschäd!)


Naja, ist mir eigentlich egal, was die Altphilologen da für eine Meinung haben, ich hör trotzdem lieber Tsäsar und Detschet statt Käsar und Deket

:D :hello:


hahaha :D
naa, wenn dir das einfach besser gefällt, ist ja alles in ordnung, aber ... ich dachte jetzt auch nicht an meinen alten lateinlehrer, der immer das "r" rollte, von sich in der dritten person sprach ("errr lobt NIE!") und gröhlte: "DAS SPRICHT MAN KIKERO!" ... sondern ... auch einfach an das persönliche gefallen. und mir gefällt halt diese italienische aussprache bei lateinischen texten nicht. aber nunja, ist halt geschmackssache ;)
Wenn ich mir vorstelle, was es für Deutschland bedeuten würde, wenn die heilige Kuh zu uns käme, welches Glück und welcher Segen ginge von allgegenwärtigen heiligen Kühen aus!

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 506

Registrierungsdatum: 12. August 2005

778

Dienstag, 2. Oktober 2007, 22:31

Da Mozarts Requiem im Jahre 1791 komponiert wurde und nicht im Jahre 91 ist es ziemlich absurd eine Aussprache zu verwenden, die in der Kirche damals wohl schon 1000 oder mehr Jahre nicht mehr verwendet wurde. Man kann sich höchstens darüber streiten, ob es "dezet" oder "dätschät" heißen soll, aber "deket" ist ganz sicher obsolet
Das hatten wir aber schon mehrfach, teils in eigenen threads.

:hello:

JR
Struck by the sounds before the sun,
I knew the night had gone.
The morning breeze like a bugle blew
Against the drums of dawn.
(Bob Dylan)

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 906

Registrierungsdatum: 29. März 2005

779

Dienstag, 2. Oktober 2007, 22:42

RE: Mozart: Requiem - Karajan

Zitat

Original von ThomasBernhard

Zitat

Original von Marc(man spricht verdammtnochmal te deKet hymnus und nicht tedetschäd!)


Naja, ist mir eigentlich egal, was die Altphilologen da für eine Meinung haben, ich hör trotzdem lieber Tsäsar und Detschet statt Käsar und Deket

:D :hello:

Ich mag die kirchenlateinische Aussprache mit "c", also "dezet".
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

seli

Anfänger

  • »seli« ist weiblich

Beiträge: 12

Registrierungsdatum: 29. März 2007

780

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 00:43

Ich überlege mir, dieses hier von Purcell anzuschaffen...



hat das jemand zufällig?

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher