Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

ThomasBernhard

Prägender Forenuser

  • »ThomasBernhard« ist männlich
  • »ThomasBernhard« wurde gesperrt

Beiträge: 4 310

Registrierungsdatum: 21. Januar 2005

571

Sonntag, 22. April 2007, 20:03

Hm... ich bin so unschlüssig... das Lied von den Wäldern hätte ich ja gerne, aber die Fünfte (Liveaufnahme vom 2.4.1954) hab ich schon... oder gibts zwei verschiedene Fünfte von Melodiya und ich hab sie doch noch nicht???

?(

Wie lange dauert das Lied denn ungefähr? "Muß" man haben?

Frauen und Kinder zuerst

good night and good luck

thomasbernhards-1[ätttttt]yahoo[punkt]de

Thomas Pape

Moderator

  • »Thomas Pape« ist männlich

Beiträge: 3 922

Registrierungsdatum: 30. August 2006

572

Montag, 23. April 2007, 08:53

Die 5. unter Mrawinskij würde mich auch interessieren. Zum Lied der Wälder: Ich selbst habe das Stück in einer neuen Aufnahme mit Michail Jurowski, wo es u.a. mit der Kantate Über unserer Heimat strahlt die Sonne gekoppelt ist.

Mrawinksij wäre hier aus historischen Gründen auch wieder eine Wahl. Alternativ wäre Swetlanov zu nennen. Eine Vorstellung von Swetlanvs Dirigat kannst Du DIr auf youtubemachen. Mir persönlich ist das viel zu schnell, was aber an der technischen Unszulänglichkeit der alten Bildaufnahme liegen mag.

Die nachtehend zu sehende CD gefällt mir jedenfalls sehr gut. Zumeist wird das Stück ja aus politischen Gründen niedergemacht. Doch ganz offen gestanden: diese Form der political correctness schert mich einen feuchten Kehricht. Daher: durchaus eine Empfehlung:

Liebe Grüße vom Thomas :hello:
Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

Caesar73

Prägender Forenuser

  • »Caesar73« ist männlich

Beiträge: 4 372

Registrierungsdatum: 22. März 2005

573

Dienstag, 24. April 2007, 21:07

Beim Stöbern im JPC-Prospekt bin ich über folgende CD gestolpert:

a-cappella Chormusik von Francisco Guerrero



Das Repertoire interessiert mich sehr- aber kennt jemand das Ensemble "La Colombina"?

Herzliche Grüße,:hello: :hello:

Christian
Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

Edwin Baumgartner

Prägender Forenuser

  • »Edwin Baumgartner« ist männlich

Beiträge: 5 599

Registrierungsdatum: 17. Dezember 2005

574

Dienstag, 24. April 2007, 22:59

Hallo ThomasBernhard,
das "Lied" dauert zwischen 35 und 40 Minuten. Die Aufnahme unter Mrawinskij ist interpretatorisch gut, läßt aber technisch einiges zu wünschen übrig. Abraten würde ich von Ashkenazy, bei dem es einige Wackelkontakte gibt. Jurowskij ist ziemlich gut, vor allem, weil man auch Schostakowitschs andere Übung in Parteikantate dazubekommt. Mir persönlich ist Swetlanow am liebsten - schnelle Tempi, sicher, aber da man weiß, daß Schostakowitsch immer extrem schnelle Tempi wollte, oft sogar für das Orchester völlig unausführbare, dürften sie schon stimmen.
:hello:
...

ThomasBernhard

Prägender Forenuser

  • »ThomasBernhard« ist männlich
  • »ThomasBernhard« wurde gesperrt

Beiträge: 4 310

Registrierungsdatum: 21. Januar 2005

575

Dienstag, 24. April 2007, 23:08

Danke Edwin,

Ok, dann ist das "Lied" auf jeden Fall lang genug, um ernsthaft über diesen Teildoppelkauf nachzudenken.

:hello:
Frauen und Kinder zuerst

good night and good luck

thomasbernhards-1[ätttttt]yahoo[punkt]de

salisburgensis

Prägender Forenuser

  • »salisburgensis« ist männlich

Beiträge: 2 305

Registrierungsdatum: 16. Februar 2005

576

Dienstag, 24. April 2007, 23:30

Zitat

Original von Caesar73
Das Repertoire interessiert mich sehr- aber kennt jemand das Ensemble "La Colombina"?



Hallo Christian,

ich habe nur einen Teilmitschnitt eines Konzertes mit diesem Ensemble, zu finden auf der 2004er Ausgabe der Mitschnitte von den Tagen Alter Musik in Herne. Da singt das Ensemble sehr, sehr ordentlich.

Der Bariton Josep Cabré, der Gründer und Leiter, ist ein sehr erfahrener Musiker auf dem Gebiet der Musik von Renaissance und Frühbarock. Er ist Spezialist für das, was in dieser Zeit auf der iberischen Halbinseln in Sachen Musik so lief.

Ich vermute daraus mal, dass die Wahrscheinlichkeit, mit der CD einen Fehlgriff zu tun, sehr gering sein dürfte.


herzliche Grüße,
Thomas
Da freute sich der Hase:
"Wie schön ist meine Nase
und auch mein blaues Ohr!
Das kommt so selten vor."
- H. Heine -

Caesar73

Prägender Forenuser

  • »Caesar73« ist männlich

Beiträge: 4 372

Registrierungsdatum: 22. März 2005

577

Mittwoch, 25. April 2007, 06:17

Zitat

Original von salisburgensis


Der Bariton Josep Cabré, der Gründer und Leiter, ist ein sehr erfahrener Musiker auf dem Gebiet der Musik von Renaissance und Frühbarock. Er ist Spezialist für das, was in dieser Zeit auf der iberischen Halbinseln in Sachen Musik so lief.



Lieber Thomas,

dann werde ich demnächst mal zugreifen! :D Danke für die rasche Antwort! Tja, auf Tamino ist eben Verlass.

Herzliche Grüße,:hello:

Christian
Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

Bernhard

Prägender Forenuser

  • »Bernhard« ist männlich

Beiträge: 3 511

Registrierungsdatum: 26. Februar 2007

578

Sonntag, 29. April 2007, 20:36

G. Legrenzi

Guten Abend

nachdem ich schon zwei Legrenzi-Opern bei den Schwetzinger Festspielen erlebt habe, würde ich gern mehr Musik von G. Legrenzi hören. Ich habe nur ein Duzend kurze Stücke -darunter nur ein Vokalwerk- auf verschiedenen CDs von Legrenzi. Er hat ja u.a. bekanntlich mehrere Opern und Oratorien komponiert.
Gibt es einige empfehlenswerte CD-Aufnahmen von G. Legrenzi ?
Die üblichen Anbieter haben da mehrere im Programm und die Wahl ist schwer.

Gruß aus der Kurpfalz

Bernhard

  • »Kurzstueckmeister« ist männlich

Beiträge: 6 808

Registrierungsdatum: 16. Januar 2006

579

Freitag, 4. Mai 2007, 16:23

RE: G. Legrenzi

Sieh mal im Thread "die vergessenen Italiener" nach.

Bernhard

Prägender Forenuser

  • »Bernhard« ist männlich

Beiträge: 3 511

Registrierungsdatum: 26. Februar 2007

580

Freitag, 4. Mai 2007, 20:35

RE: G. Legrenzi

Guten Abend


Zitat

Original von Kurzstueckmeister
Sieh mal im Thread "die vergessenen Italiener" nach.


Hab mich durchgelesen und werde mal diese



Aufnahme auf meinen Wunschzettel setzen =)

Gruß aus der Kurpfalz

Bernhard

Blackadder

Prägender Forenuser

  • »Blackadder« ist männlich
  • »Blackadder« wurde gesperrt

Beiträge: 1 285

Registrierungsdatum: 24. März 2006

581

Samstag, 5. Mai 2007, 22:49

Hm, das scheint jetzt tatsächlich ein Trend zu werden...



Mozart auf 50 CDs für knappe 1 Euro die Scheibe...
Wie wird die Box abschneiden gegenüber dem Brilliantkasten?
[COLOR=darkred]Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig[/COLOR]

Fugato

Prägender Forenuser

  • »Fugato« ist männlich
  • »Fugato« wurde gesperrt

Beiträge: 877

Registrierungsdatum: 31. März 2007

582

Samstag, 5. Mai 2007, 22:57

Zitat

Original von Blackadder
Hm, das scheint jetzt tatsächlich ein Trend zu werden...

In der Tat:



Das Imperium schlägt zurück :D

Bei Beethoven erwarten den Hörer u. a. folgende Meisterwerke:

Sonatinen für Mandoline und Cembalo WoO 43a/44a
Adagio für Mandoline und Cembalo WoO 43b
Andante und Variationen für Mandoline und Cembalo WoO 44b


Das allein dürfte schon für eine Kaufempfehlung ausreichen, oder?

:hello: Andreas
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber es unmöglich ist, zu schweigen." (Victor Hugo)

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

583

Samstag, 5. Mai 2007, 23:07

Zitat

Original von Fugato
Bei Beethoven erwarten den Hörer u. a. folgende Meisterwerke:

Sonatinen für Mandoline und Cembalo WoO 43a/44a
Adagio für Mandoline und Cembalo WoO 43b
Andante und Variationen für Mandoline und Cembalo WoO 44b


Das allein dürfte schon für eine Kaufempfehlung ausreichen, oder?


In der Tat! :faint:

Wo bekommt mensch das sonst schon geboten [und so günstig] und wer braucht schon die 200. Einspielung der Sinfonien und bekannteren Kammermusik... aber drei Werke auf 50 CDs verteilt... etwas seltsam das Ganze.

:hello:

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

584

Donnerstag, 17. Mai 2007, 17:32

Ciao,

kennt jemand Werke des Komponisten Georg Druschetzky [1745-1819]? Ich liebäugele nämlich mit dieser Einspielung:



:rolleyes:

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Maik

Prägender Forenuser

  • »Maik« ist männlich

Beiträge: 2 303

Registrierungsdatum: 19. Mai 2005

585

Freitag, 8. Juni 2007, 13:54

Ich kram den Thread mal vor, weil ich ihn mal wieder benötige.

Im Schnelldurchlauf habe ich jetzt über Monteverdis Marienvesper gelesen, dass Gardiner eine hervorragende Einspielung abgeliefert hat - und zwar mit dieser Besetzung: Monoyios, Pennicchi, Chance, Tucker, Robson, Monteverdi Choir, English Baroque Soloists. Erschienen bei Archiv.

Jetzt bin ich auf folgende Aufnahme unter Gardiner gestoßen:



Es handelt sich zwar um eine andere Besetzung, aber kann man sich auch hier auf ein schönes Hörerlebnis dieses Werkes (und der anderen) freuen?
Es geht nicht darum, dass diese Aufnahme womöglich an die obige heranreicht, sondern einzig darum, dass man sich diese holt und auch glücklich werden kann - wenn man eben eine vernünftige, ansprechende Leistung, aber eben nicht DIE Aufnahme des Werkes haben möchte...nicht zuletzt geht es mir dabei natürlich um den Preisunterschied.

Wäre toll wenn sich jemand oder einige unserer Liebhaber und Kenner äußern könnte/n :hello:
Ein bisschen kennt man mich ja und weiß eventuell, wie man mich zufriedenstellen kann...

Lieben Gruß, Maik
Wie ein Rubin auf einem Goldring leuchtet, so ziert die Musik das Festmahl.

Sirach 32, 7

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 504

Registrierungsdatum: 12. August 2005

586

Freitag, 8. Juni 2007, 16:36

Zitat

Original von Maik
Ich kram den Thread mal vor, weil ich ihn mal wieder benötige.

Im Schnelldurchlauf habe ich jetzt über Monteverdis Marienvesper gelesen, dass Gardiner eine hervorragende Einspielung abgeliefert hat - und zwar mit dieser Besetzung: Monoyios, Pennicchi, Chance, Tucker, Robson, Monteverdi Choir, English Baroque Soloists. Erschienen bei Archiv.

Jetzt bin ich auf folgende Aufnahme unter Gardiner gestoßen:



Es handelt sich zwar um eine andere Besetzung, aber kann man sich auch hier auf ein schönes Hörerlebnis dieses Werkes (und der anderen) freuen?
Es geht nicht darum, dass diese Aufnahme womöglich an die obige heranreicht, sondern einzig darum, dass man sich diese holt und auch glücklich werden kann - wenn man eben eine vernünftige, ansprechende Leistung, aber eben nicht DIE Aufnahme des Werkes haben möchte...nicht zuletzt geht es mir dabei natürlich um den Preisunterschied.


Für nur wenig mehr als diese alte Gardiner-Einspielung, erhältst Du eine recht neue Spitzenaufnahme unter Jacobs (20-25 EUR), für ca. EUR 25 Garrido. Um oder deutlich unter EUR 20 gibt es Herreweghe, Junghänel, Fasolis (die letzten beiden kenne ich zwar nicht, aber ich würde eher zu denen greifen,
(und bei keiner ist Michael Chance dabei... :yes: ) als zu Gardiners aus den 70ern (wobei ich die auch nicht kenne).

viele Grüße

JR
Struck by the sounds before the sun,
I knew the night had gone.
The morning breeze like a bugle blew
Against the drums of dawn.
(Bob Dylan)

Bernhard

Prägender Forenuser

  • »Bernhard« ist männlich

Beiträge: 3 511

Registrierungsdatum: 26. Februar 2007

587

Freitag, 8. Juni 2007, 19:14

Guten Tag

Zitat

Original von Maik
Ich kram den Thread mal vor, weil ich ihn mal wieder benötige.

Im Schnelldurchlauf habe ich jetzt über Monteverdis Marienvesper gelesen, dass Gardiner eine hervorragende Einspielung abgeliefert hat - und zwar mit dieser Besetzung: Monoyios, Pennicchi, Chance, Tucker, Robson, Monteverdi Choir, English Baroque Soloists. Erschienen bei Archiv.

Jetzt bin ich auf folgende Aufnahme unter Gardiner gestoßen:



Es handelt sich zwar um eine andere Besetzung, aber kann man sich auch hier auf ein schönes Hörerlebnis dieses Werkes (und der anderen) freuen?
Es geht nicht darum, dass diese Aufnahme womöglich an die obige heranreicht, sondern einzig darum, dass man sich diese holt und auch glücklich werden kann - wenn man eben eine vernünftige, ansprechende Leistung, aber eben nicht DIE Aufnahme des Werkes haben möchte...nicht zuletzt geht es mir dabei natürlich um den Preisunterschied.

Wäre toll wenn sich jemand oder einige unserer Liebhaber und Kenner äußern könnte/n :hello:
Ein bisschen kennt man mich ja und weiß eventuell, wie man mich zufriedenstellen kann...

Lieben Gruß, Maik


Ich hatte vor Jahren mal eine CD mit der Marienvesper von Monteverdi mit J. E. Gardiner etc.(War eine Jubiläumsaufnahme im Markusdom zu Vendig).
Ich hab sie weiterverschenkt, weil sie mir irgendwie nicht zusagte, mir zu gewaltig erschien.

Meine Favoriten der Monteverd´chen Marienvesper (mittlerweile besitze ich neun Aufnahmen davon) ist diese



Aufnahme mit Tragicomedia und dem Concerto paladino

unter Stephen Stubbs.

der zweite Favorit ist z.Zt. diese



Aufnahme.

Auch die Einspielung unter R. Jacobs



ist hörenswert und u.a. gibts noch ein interessantes Booklet dazu.

Gruß :hello:

aus der Kurpfalz

Bernhard

der Lullist

Prägender Forenuser

  • »der Lullist« ist männlich
  • »der Lullist« wurde gesperrt

Beiträge: 3 963

Registrierungsdatum: 13. Januar 2005

588

Freitag, 8. Juni 2007, 19:32

Hallo Ulli,


Jiri Druzecky kenne ich von einer Aufnahme mit dem Ensemble "Philidor" sie spielen da eine "Partita in G-Dur für 2 Hörner, 2 Oboen und Fagott".

(die CD gibt es schon seit Jahren nicht mehr - ich konnte nicht mal ein Cover finden).

Der Titel der Aufnahme "Musique de Cour"

gewissermaßen ein Streifzug durch die höfische Musik für Bläserensemble.

Angefangen mit Werken von Lully und Morin, dann eine Sonate von Jean Marie Müller (1683-1743) - die nebenbei die beste Komposition der Aufnahme darstellt - Jiri Druzecky (1745-1819) und Joseph Fiala (1748-1816)


Ich kann jetzt nicht direkt sagen, dass das Werk von Druzecky das genialste war was ich je hörte, aber doch ganz originell und nett anzuhören.

Er war Mitglied der "Wiener Tonkünstler Sozietät" und Musiker bei Graf Grassalkovicz in Bratislava.
Außerdem Kompositeur des Erzherzogs Joseoh Anton Johanns - anscheinend soll er sich besonders in der Komposition für Bläser hervorgetan haben.


Die angesprochene Partita ist 4 sätzig

Allegro
Menuett
Adagio
Marcia Finale


Die Komposition ist ganz im Stil der Zeit gehalten, aber ziemlich anspruchslos und eher eine Ansammlung von zeittypischen Floskeln, es geht kaum noch eindeutiger :D - es fehlt wirklich nichts.
Man hört sofort dass es um 1780 entstanden sein muss.



Ja ja diese dicke Schubert Box will ich mir demnächst auch leisten, das ist echt ein Angebot, dass man nicht ablehnen kann *lechz*

Fugato

Prägender Forenuser

  • »Fugato« ist männlich
  • »Fugato« wurde gesperrt

Beiträge: 877

Registrierungsdatum: 31. März 2007

589

Freitag, 8. Juni 2007, 20:14

Haydn Klaviertrios

Hallo allerseits,

kennt jemand die folgende Gesamtaufnahme der Klaviertrios von Haydn? Ist sie empfehlenswert?



Laut Werbung von Brilliant handelt es sich um die erste Gesamteinspielung auf historischen Instrumenten. Das Van Swieten Trio besteht aus Rémy Baudet bzw. Franc Polman (Violine), Bart van Oort (Fortepiano) und Jaap ter Linden (Cello).

:hello: Andreas
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber es unmöglich ist, zu schweigen." (Victor Hugo)

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

590

Freitag, 8. Juni 2007, 20:28

RE: Haydn Klaviertrios

Ich kenne und habe sie. Wenn ich sie vergleiche mit meiner Beaux Arts Aufnahme, mag ich jene doch lieber. Vielleicht Gewöhnung.
Es gab eine CD (ich dachte nr 6), wo statt Violine eine Flöte spielt.
Aber ansonsten eine ziemlich direkte Aufnahme, die das Geld mehr denn wert ist.

LG, Paul

PS Ich habe Recht, denn nahm schnell die Box dabei. CD 6 enthält Hob XV: 16, 15 und 17.
Wirklich schöne Musik rührt

WolfgangZ

Prägender Forenuser

  • »WolfgangZ« ist männlich

Beiträge: 2 240

Registrierungsdatum: 16. April 2007

591

Freitag, 8. Juni 2007, 20:37

Hallo, Andreas!

Ich besitze die Haydn-Klaviertrios in dieser preisgünstigen Gesamtaufnahme von 2003 bis 2005 seit einigen Monaten, habe die meisten gehört und bin von ihrer Interpretations- und Klangqualität überzeugt.

Es ist eine sehr frische, durchsichtige und präzise Einspielung auf historischen Instrumenten, an der man gewisse Entwicklungen des Meisters in charakteristischen Perioden nachvollziehen kann, obwohl die Entstehungszeit nicht allzu weit anzusetzen ist. Wie oft bei Haydn, findet sich manch Originelles und Witziges, Barockisierendes neben Tänzerischem und Frühromantischem. Die Charaktere sind erstaunlich unterschiedlich, natürlich sind die Werke als Ganzes sicher nicht so interessant wie die Streichquartette. Auch einige Werke mit Flöte statt Violine sind eingespielt. Das - allerdings nur englischsprachige - Programmheft ist bemerkenswert informativ, wo doch nicht spezialisierte Konzertführer typischerweise nur die Nr. 25 mit dem Zigeunersatz für erwähnenswert halten.

Es gibt Konkurrenzeinspielungen, ältere und jetzt etwa bei cpo durch das Trio 1790, von dem ich Gutes gehört habe, die aber bei Weitem teurer sind - wobei ich auch nicht weiß, ob die cpo-Aufnahme vollständig vorliegt.

Besten Gruß, Wolfgang

Und Paul war schon wieder schneller! ;( :D
Lieber Fahrrad verpfänden denn als Landrat enden!

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »WolfgangZ« (8. Juni 2007, 20:38)


Fugato

Prägender Forenuser

  • »Fugato« ist männlich
  • »Fugato« wurde gesperrt

Beiträge: 877

Registrierungsdatum: 31. März 2007

592

Freitag, 8. Juni 2007, 20:55

Zitat

Original von WolfgangZ
Es ist eine sehr frische, durchsichtige und präzise Einspielung auf historischen Instrumenten

Hallo Wolfgang,

vielen Dank für die Informationen - das hört sich doch sehr gut an, zumal die Box auch recht günstig ist. Die Klaviertrios an sich kenne ich - ich habe schon seit längerer Zeit wie Paul die Gesamtaufnahme mit dem Beaux Arts Trio, die ich sehr schätze. Nun möchte ich mir als Alternativeinspielung eine Gesamtaufnahme mit historischen Instrumenten zulegen, und deswegen meine Frage.

Zitat

Es gibt Konkurrenzeinspielungen, ältere und jetzt etwa bei cpo durch das Trio 1790, von dem ich Gutes gehört habe, die aber bei Weitem teurer sind - wobei ich auch nicht weiß, ob die cpo-Aufnahme vollständig vorliegt.

Die Gesamtaufnahme mit dem Trio 1790 ist noch nicht vollständig - 7 CD's sind aber bereits verfügbar.

Zitat

Und Paul war schon wieder schneller! ;( :D

Wenn es um Haydn geht, ist er nicht zu schlagen :D

:hello: Andreas
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber es unmöglich ist, zu schweigen." (Victor Hugo)

der Lullist

Prägender Forenuser

  • »der Lullist« ist männlich
  • »der Lullist« wurde gesperrt

Beiträge: 3 963

Registrierungsdatum: 13. Januar 2005

593

Samstag, 9. Juni 2007, 08:33

Dem allgemeinen Loblied kann ich mich nur anshließen. Eine tolle Gesamtaufnahme für wirklich wenig Geld.

Für mich war der Kaufanreiz auch die historischen Instrumente und ich war mehr als zufriedengestellt.
Zumal das van Swieten Trio einen berühmten Cellisten / Gambisten aufzuweisen hat: Jaap ter Linden.

Die Bandbreite dieser Werke ist wirklich beeindruckend.



Das Problem das ich mit Haydn immer wieder habe, ist einfach die schiere Menge an Musik - der müsste doch eigentlich Telemann dicht auf den Fersen sein, oder wurde er von Philipp Glass schon überholt :stumm: :untertauch:

Blackadder

Prägender Forenuser

  • »Blackadder« ist männlich
  • »Blackadder« wurde gesperrt

Beiträge: 1 285

Registrierungsdatum: 24. März 2006

594

Samstag, 9. Juni 2007, 09:46

Auch ich schätze diese Aufnahmen sehr und (Paul, weghören) ziehe sie dem Beaux-Arts-Trio vor... Ich drehte diese Scheiben monatelang jeden Tag..
[COLOR=darkred]Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig[/COLOR]

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 504

Registrierungsdatum: 12. August 2005

595

Samstag, 9. Juni 2007, 10:05

RE: Haydn Klaviertrios

Zitat

Original von Fugato
Hallo allerseits,

kennt jemand die folgende Gesamtaufnahme der Klaviertrios von Haydn? Ist sie empfehlenswert?



Laut Werbung von Brilliant handelt es sich um die erste Gesamteinspielung auf historischen Instrumenten. Das Van Swieten Trio besteht aus Rémy Baudet bzw. Franc Polman (Violine), Bart van Oort (Fortepiano) und Jaap ter Linden (Cello).


Siehe auch hier

Ich finde sie ebenfalls sehr gut und nicht schlechter als die des Trio 1790. Von der habe ich zwei einzelne, die waren zwischendurch auch sehr preiswert, für die, die nicht gleich eine ganze Box haben wollen. Alle relevanten Werke liegen IIRC mit dem Trio 1790 vor.
Aber die Brilliant-Box ist gewiß eine der gelungensten Eigenproduktionen diese Labels.
Wie aus meinem Überblick im anderen thread ersichtlich, sind ca. 15 Werke relativ spät enstanden und absolut hörenswert, unter den früheren sind sowohl charmante als auch eher belanglose (und etliche unsicherer) Autorschaft). Das Gewicht der Werkgruppe insgesamt würde ich höher als das der Klaviersonaten (die freilich gleichmäßiger über Haydns Karriere verteilt sind) einschätzen,

:hello:

JR
Struck by the sounds before the sun,
I knew the night had gone.
The morning breeze like a bugle blew
Against the drums of dawn.
(Bob Dylan)

Fugato

Prägender Forenuser

  • »Fugato« ist männlich
  • »Fugato« wurde gesperrt

Beiträge: 877

Registrierungsdatum: 31. März 2007

596

Samstag, 9. Juni 2007, 10:15

Zitat

Original von Blackadder
Auch ich schätze diese Aufnahmen sehr und (Paul, weghören) ziehe sie dem Beaux-Arts-Trio vor... Ich drehte diese Scheiben monatelang jeden Tag..

Das sieht doch nach einer einstimmigen Kaufempfehlung aus - dann werde ich die Box mal auf meine Merkliste setzen. Vielen Dank für Eure Einschätzung!

:hello: Andreas
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber es unmöglich ist, zu schweigen." (Victor Hugo)

der Lullist

Prägender Forenuser

  • »der Lullist« ist männlich
  • »der Lullist« wurde gesperrt

Beiträge: 3 963

Registrierungsdatum: 13. Januar 2005

597

Samstag, 9. Juni 2007, 15:48

@Ulli


noch was zu Druschetzky:

Du müsstest eigentlich schon etwas von ihm kennen, Du hast doch die CD mit den "Virtuosen Paukenkonzerten"



Übrigens habe ich gerade in der Fonfo Forum noch eine Kritik zu einer CD mit seinen Orchesterwerken gelesen.

Nun man geht sogar soweit ihnen jeglichen musikalischen Wert abzusprechen.

Der Rest geht in die Richtung die ich ja auch schon angesprochen hatte....

Diese Paukenkonzerte dürften sowiso nur einem wirklich Spaß machen - dem Paukenspieler :D :rolleyes:

Ich denke es ist kein so großer Verlust, wenn man seinen Kram nicht versucht auszugraben - es wundert mich das die Festetics sich dieser Musik angenommen haben ?( aber vielleicht sind die Streichquartette ja von anderer Qualität.

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

598

Samstag, 9. Juni 2007, 15:55

Zitat

Original von der Lullist
@Ulli

noch was zu Druschetzky:

Du müsstest eigentlich schon etwas von ihm kennen, Du hast doch die CD mit den "Virtuosen Paukenkonzerten"


ja, leider. :rolleyes:

Zitat

es wundert mich das die Festetics sich dieser Musik angenommen haben ?( aber vielleicht sind die Streichquartette ja von anderer Qualität.


Es gibt eigentlich gar keine Alternative...

:angel:

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

599

Sonntag, 10. Juni 2007, 19:45

Zitat

Original von der Lullist
es wundert mich das die Festetics sich dieser Musik angenommen haben ?( aber vielleicht sind die Streichquartette ja von anderer Qualität.


Salü,

beim Graben bin ich auf den Trichter gekommen, dass die festetics offenbar eine Reihe [mir] unbekannter Streichquartette von mir noch unbekannteren Komponisten in den Jahren 2001/2002 eingespielt haben:

Johannes Spech [c1767-1836]
Streichquartette op. 2 Nr. 1-3



Joseph Bengraf [1745-1791]
Streichquartette Nr. 1-6

Franz Grill [1756-1792] [ 8o ]
6 Streichquartette op. 7

Die drei Einspielungen sind - wie auch jene von Druschetzkys Quartetten - nicht bei Arcana, sondern bei Hungaroton erschienen.

Meine Merkliste quillt schon so über, wie mein CD-Regal... :rolleyes:

:hello:

Ulli
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

der Lullist

Prägender Forenuser

  • »der Lullist« ist männlich
  • »der Lullist« wurde gesperrt

Beiträge: 3 963

Registrierungsdatum: 13. Januar 2005

600

Sonntag, 10. Juni 2007, 22:52

Von denen hab ich auch noch nie etwas im leben gehört - aber interessieren würd es mich genauso brennend - zumal die Festetics ja so wunderbar spielen.

Die können sogar ******* zu Gold spielen :D

Zurzeit sind neben Ihnen 5 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

5 Besucher