Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich
  • »WoKa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 501

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

1

Freitag, 11. Mai 2018, 15:43

Höreindrücke neuer Klassik-CDs

Hallo!

Wir haben in den vergangenen Jahren häufiger versucht, Besprechungen aktueller CD´s systematisch einzustellen - es ist jedes mal im Sande verlaufen. Zumindest einen Aspekt hatten wir dabei jeweils nicht bedacht: Wenn wir Besprechungen in einer Qualität und Konsequenz erstellen wollten, wie dies in einschlägigen Zeitschriften erfolgt, braucht das Konsequenz und Zeit. Tamino soll jedoch in erster Linie Spaß bereiten und nicht in Pflicht und Arbeit ausarten (es sei denn, man erlegt sich diese Pflicht selbst auf :)). Es gibt "verwaiste" Versuche auch in Spezialbereichen, wie beispielsweise dem Kunstlied. Im Thread "Was hört Ihr gerade jetzt" tauchen sehr häufig relativ aktuelle Scheiben auf, die manchmal auch kurz kommentiert werden. Die Aktualität nimmt möglicherweise auch dadurch zu, dass die Streaming-Dienste brandneue Scheiben sofort verfügbar machen. Da der "Gerade gehört-Thread" allerdings nicht auf flächendeckendes Wohlgefallen stößt und für weitergehende Betrachtungen auch eher ungeeignet ist, möchte ich nochmals einen Versuch wagen, die Messlatte aber deutlich niedriger legen.

Wer eine Scheibe gehört hat, die in den letzten 6 Monaten erschienen ist und anderen Taminos dazu etwas empfehlend mitteilen kann und möchte, stellt ein paar Sätze und Informationen mit Cover ein. Erlaubt sind alle Bereiche der klassischen Musik. Neu erschienene Kompilation würde ich nicht ausschließen, wohl aber Neuauflagen.

Gruß WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich
  • »WoKa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 501

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

2

Freitag, 11. Mai 2018, 15:53

Hallo!

Um mit gutem Beispiel voran zu gehen, möchte ich den Anfang machen mit einer frischen und lebhaften Scheibe, die heute morgen in SWR2 vorgestellt wurde und die ich mittlerweile hören konnte:

Ensemble Esperanza: Southern Tunes



Zu "Wort" kommen die Komponisten Eduard Toldra (von dem ich noch nie etwas gehört hatte), Ottorino Rspight, Komitas und Nino Rota.

Das Ensemble aus 20 zumTeil blutjungen Musikerinnen und Musikern bezaubert durch Frische und Spielfreude. Es wurde im Winter 2015 durch die Internationale Musikakademie in Liechtenstein im Rahmen einer ganzheitlichen musikalischen Ausbildung gegründet. Die Mitglieder stammen aus 12 verschiedenen Ländern und sind (mit Ausnahme der Konzertmeisterin) allesamt Stipendiatinnen und Stipendiaten der Internationalen Musikakademie in Liechtenstein.

Es ist bereits die zweite CD des Streicherensembles,nach "Northern Tunes" mit Werken von Grieg, Bridge, Nielsen und Holst.

Die CD macht Lust auf Mehr (Vor allem dieses Konzert für Streicher von Nino Rota!).

Gruß WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo