Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 546

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

691

Mittwoch, 31. Januar 2018, 11:36

Hier wird geblasen:


Mozart, W. A. (1756-1791)
Serenade B-dur »Gran partita«


Champs Élysées Orchestre Paris,
Philippe Herreweghe

Aufnahme von 2005
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 19 196

Registrierungsdatum: 9. August 2004

692

Mittwoch, 31. Januar 2018, 15:15

Für die nächsten Tage nehme ich mir mal eine angedeutete "Auszeit" - so ähnlich wie eine Teilzeitpension. Ich werde immer wieder hier sein und auch was posten. Dazwischen werde ich meinen Haushalt. bzw meine Computer ins Lot bringen und VIIIIEL Musik hören.
Und da sind wire schon bei meiner momentanen CD: Es wied Leute geben, die mit früher Musik nichts anfangen können, wer aber aud DIESER CD mit "früher Musik aus Schottland" nicht irgendeinStück findet, das ihm gefällt, dem ist in dieser Hinsicht nicht zu helfen. Viel fröhliches, aber auch melancholisches findet sich hier. Wunderbar instrumentiert bringt "The Baltimore Consort" orchestrale und vokale Musik von 16. bis frühem 18. Jahrhundert ins Haus

mfg aus Wien
Alfred

MIT ARBEIT VERSAUT MAN SICH DIE GANZE FREIZEIT

Accuphan

Prägender Forenuser

  • »Accuphan« ist männlich

Beiträge: 1 771

Registrierungsdatum: 7. Februar 2007

693

Mittwoch, 31. Januar 2018, 15:44

Schubert 9

"mit Bravour"

Accuphan

Prägender Forenuser

  • »Accuphan« ist männlich

Beiträge: 1 771

Registrierungsdatum: 7. Februar 2007

694

Mittwoch, 31. Januar 2018, 15:57

Schubert 9 - II.


Siehe auch im Thread zu dieser Sinfonie. Ein tolles Stück, (m)eine große Aufnahme. :)
"mit Bravour"

Justin

Profi

  • »Justin« ist männlich

Beiträge: 387

Registrierungsdatum: 15. November 2017

695

Mittwoch, 31. Januar 2018, 16:23



Sehr hörenswerte Klarinettenkonzerte.
VG
Justin
Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne. (Unbekannt)

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 5 182

Registrierungsdatum: 14. November 2010

696

Mittwoch, 31. Januar 2018, 16:53

Eine Scheibe mit wenig bekannten aber umso hörenswerten Klarinettenkonzerten und Bassetthorn Stücken dreht im Player. Die Produktinformation des Werbepartners jpc trifft den Punkt. Das Rondo im Klarinettenkonzert von Mahon ist ein Ohrwurm. Eine HIP - Aufnahme vom Feinsten.

John Mahon, Klarinettenkonzert Nr. 2
Duette Nr. 1 & 4 für 2 Bassetthörner
Johann Christian Bach: Sinfonia concertante für 2 Klarinetten & Fagott
James Hook: Klarinettenkonzert in Es


Colin Lawson, Michael Harris, The Parley of Instruments, Peter Holman
Alleen / Alleen und Blumen // Blumen / Blumen und Frauen // Alleen / Alleen und Frauen // Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer

Aus Solidarität mit Eugen Gomringer habe ich die Übersetzung eines seiner Poeme gesetzt, weil dieses Gedicht, das sich an einer Hausfassade in spanischer Sprache befindet, überpinselt werden muss. Grund: Sexismus-Vorwurf
.

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 546

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

697

Mittwoch, 31. Januar 2018, 17:04

Nochmals Mozart, jedoch in anderer Besetzung …


Mozart, W. A. (1756-1791)
Piano Concerto No 14 Es-dur K 449


Orch. Chambre de Lausanne

Christian Zacharias, Piano und Leitung

Aufnahme von 2009

Das sind einfach … Aufnahmen für die Insel … :jubel: :jubel: :jubel:
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 5 182

Registrierungsdatum: 14. November 2010

698

Mittwoch, 31. Januar 2018, 17:11

Weiter geht es mit Franz Schuberts 9. Sinfonie C-Dur "Die Grosse".
Den Beginn mit dem Hornsolo dirigiert Yehudi Menuhin so wie es in der Partitur steht: nämlich Alla Breve (2/4). Die Sinfonia Varsovia folgt seinem Dirigat. Ich kenne keine Aufnahme, die diese Tempoangabe Schuberts so strikt befolgt, wie diese Interpretation. Ich sehe, dass man diese CD für n' Appel und n' Ei beim Werbepartner erstehen kann.
Alleen / Alleen und Blumen // Blumen / Blumen und Frauen // Alleen / Alleen und Frauen // Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer

Aus Solidarität mit Eugen Gomringer habe ich die Übersetzung eines seiner Poeme gesetzt, weil dieses Gedicht, das sich an einer Hausfassade in spanischer Sprache befindet, überpinselt werden muss. Grund: Sexismus-Vorwurf
.

Justin

Profi

  • »Justin« ist männlich

Beiträge: 387

Registrierungsdatum: 15. November 2017

699

Mittwoch, 31. Januar 2018, 17:37

(

Dem Trend folgend höre ich noch diese Einspielung, zum xten male in der letzten Zeit..
Mit Kopfhörer immer wieder ein Klang-Genuss!
VG
Justin
Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne. (Unbekannt)

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 434

Registrierungsdatum: 11. August 2004

700

Mittwoch, 31. Januar 2018, 18:24

Derzeit bei mir im CD-Spieler:



...obwohl ich fast geneigt bin, mir auch eine Aufnahme von Schuberts 9. Sinfonie anzuhören... ;)
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

nemorino

Prägender Forenuser

  • »nemorino« ist männlich

Beiträge: 897

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2017

701

Mittwoch, 31. Januar 2018, 18:25

Habe heute morgen folgende CD in meiner Post gehabt:

und gleich am Nachmittag gehört.
Mein erster (laienhafter) Eindruck: eine sehr bläserbetonte Interpretation, mit durchweg raschen Tempi, eher noch radikaler als das bei Beethoven der Fall war.
Rein tempomäßig übertrifft er teilweise selbst seine rekordverdächtigen Rivalen Toscanini und Karajan (DGG, 1968).
Zum Vergleich:
Leibowitz 1. Satz: 11.43 / 2. 12.51 / 3. 9.21 / 4. 10.33 Min.
Toscanini (1953) 1. " 13.29 / 2. 12.35 / 3. 8.49 / 4. 10.43 Min.
Karajan (1968) 1. " 12.44 / 2. 12.20/ 3. 10.05 / 4. 11.34 Min. (Karajan läßt im 3. Satz eine Wiederholung mehr spielen)

Gar nicht gefallen hat mir der Schluß des Kopfsatzes; Leibowitz verlangsamt das Tempo überhaupt nicht, und damit wird m.E. die Wirkung dieser Stelle verschenkt. Sehr eindrucksvoll und tempokonstant der 2. Satz, während im Finale für meinen Geschmack wieder zu sehr aufs Tempo gedrückt wird.
In manchen Details erinnert Leibowitz an Karajans umstrittene DGG-Produktion, aber mir gefällt er insgesamt besser, es klingt bei Leibowitz alles nicht so hart, so stählern wie bei Karajan, wobei dieser das bessere Orchester zur Verfügung hat. Mit Toscanini fällt der Vergleich schwer, seine 1953er RCA-Produktion leider unter einer sehr eingeschränkten, "gequetschten" Klangtechnik.
Fazit: eine bemerkenswerte Aufnahme, die jedem Freund von Schubert No. 9 sehr zu empfehlen ist, weil sie neue Einsichten in das Werk vermittelt. Nirgends sonst kommen die Blasinstrumente so sehr zu ihrem Recht wie hier, ohne die Streicher zu vernachlässigen.
Meine Vorliebe für die alte Krips-Aufnahme von 1958 mit dem London Symphony Orchestra (Decca) konnte Leibowitz allerdings nicht ins Wanken bringen.
Die Welt ist ein ungeheurer Friedhof gestorbener Träume (Robert Schumann).

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 887

Registrierungsdatum: 29. März 2005

702

Mittwoch, 31. Januar 2018, 20:44

- Mitschnitt -
Dmitri Schostakowitsch
Symphonie Nr. 7 C-Dur op. 60 "Leningrader"


MusicAeterna
Teodor Currentzis
Aufnahme: 2017

Gewöhnungsbedürftige Interpretation. Die Marschtrommel im Kopfsatz ist stellenweise so penetrant, dass sie das restliche Orchester überdeckt.
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 415

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

703

Mittwoch, 31. Januar 2018, 21:04


Edward Elgar
Violinkonzert h-Moll, op. 61

Ralph Vaughan Williams
The Lark ascending

Hilary Hahn, Violine
London Symphony Orchestra
Sir Colin Davis
(AD: Oktober und Dezember 2003)

Grüße
Garaguly

AcomA02

Prägender Forenuser

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 1 189

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

704

Mittwoch, 31. Januar 2018, 21:27

Hallo

J Haydn

Variationen f-moll Hob XVII: 6

Eduard Erdmann, p

(Bayer. Musikakademie, AAD, 1940)

LG Siamak

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 887

Registrierungsdatum: 29. März 2005

705

Mittwoch, 31. Januar 2018, 23:09


Wolfgang Amadeus Mozart
Ave verum Corpus KV 618
Requiem d-Moll KV 626


Agnes Giebel, Marga Höffgen, Hans-Ulrich Mielsch, Boris Carmeli
Choeurs de l'ORTF
Orchestre National de l'ORTF
Josef Krips
Aufnahme: 1965





Das ist m. E. eine der großen Aufnahmen des Mozart-Requiems. Bereits in überraschend gutem Stereo eingefangen. Auffällig die sehr prominenten Paukenstellen, die dem Werk eine zusätzliche Wucht verleihen. Sehr gute Sängerbesetzung und Orchesterleistung, exzellentes Dirigat.
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 2 641

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

706

Mittwoch, 31. Januar 2018, 23:13

Hallo!

Heute angekommen - jetzt im Player



Gruß WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 415

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

707

Mittwoch, 31. Januar 2018, 23:44

Hieraus hörte ich eben die CD 78 mit diesem schönen Programm:

Felix Mendelssohn-Bartholdy: Ouvertüren "Hebriden", op. 26 & "Ruy Blas", op. 95

Franz Schubert: Ouvertüre zu "Des Teufels Lustschloss", D. 82

Robert Schumann: Ouvertüren zu "Genoveva", op. 81 und "Manfred", op. 115

Carl Maria von Weber: Aufforderung zum Tanz, op. 65 (Orch. H. Berlioz)

Engelbert Humperdinck: Abendsegen aus der Oper "Hänsel und Gretel"

Ermanno Wolf-Ferrari: Vorspiel zu "Il segreto di Susanna"

New York Philharmonic
Leonard Bernstein
(AD: 1958 - 1970)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 415

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

708

Mittwoch, 31. Januar 2018, 23:58

Nun, in die Nacht hinein:


Gioachino Rossini
Ouvertüren
Wilhelm Tell, Semiramide, La scala di seta, La gazza ladra

Giuseppe Verdi
Ouvertüre zu "La forza del destino"

Wolfgang Amadeus Mozart
Ouvertüre zu "Don Giovanni"

Münchner Philharmoniker
Sergiu Celibidache
(AD: 1983 - 1995)

Grüße
Garaguly

709

Donnerstag, 1. Februar 2018, 09:19

Gregorianisches Requiem mit Totenoffizium ("in paradisum" etc.) und Proprium von Allerheiligen (?) (Liturgie des Saints)

Solesmes / Dom Jean Clair



Taugt nur als Zweit- und Alternativaufnahme zu der älteren Aufnahme von Dom Joseph Gajard. Ist ganz eifrig-brav-streng nachkonziliar ohne die Dies irae-Sequenz!
Sport lässt Menschen besser aussehen - Wein aber auch.

Justin

Profi

  • »Justin« ist männlich

Beiträge: 387

Registrierungsdatum: 15. November 2017

710

Donnerstag, 1. Februar 2018, 11:35

Vom Briefkasten in den CD Player


In Erwartung von "Klangexperimenten" der Moderne höre ich stattdessen eine höchst sensible Verarbeitung von Gedichten von Eichendorff, Hölderlin und Trakl.

VG
Justin
:jubel: :jubel: :thumbsup: :thumbsup:
Ich verliere nie! Entweder ich gewinne oder ich lerne. (Unbekannt)

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 546

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

711

Donnerstag, 1. Februar 2018, 12:24

Heute hieraus die Dritte:


Sibelius, Jean (1865-1957)
Symphony No 3 C major op 52


Berliner Philharmoniker,
Sir Simon Rattle

Aufnahme von 2015
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Thomas Pape

Moderator

  • »Thomas Pape« ist männlich

Beiträge: 3 916

Registrierungsdatum: 30. August 2006

712

Donnerstag, 1. Februar 2018, 13:39

Sibelius auc bei mir. Die Sinfonie Nr. 1 in der guten alten Einspielung der New Yorker Philharmoniker unter Leonard Bernstein. Bei mir allerdings dreht sich die LP auf dem Dual CS 5000:



Liebe Grüße vom Thomas :hello:
Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 9 218

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

713

Donnerstag, 1. Februar 2018, 14:36

guten Nachmittag allerseits. Heute lausche ich mal Haydns Tageszeiten :



Joseph Haydn
Symphonien Nr 6 - 8

The Academy of Ancient Music
Christopher Hogwood
Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
Rammstein

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 9 218

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

714

Donnerstag, 1. Februar 2018, 14:57

nee, sorry, aber so ein lahmarschiges langweiliges Gesülz wie das eben von Haydn, das ertrage ich nicht.
Dann doch lieber Folgendes, das geht zwar auch langsam los, aber das entwickelt sich dann wenigstens :



Gustav Mahler
Symphonie Nr 1 D-dur

New York Philharmonic
Leonard Bernstein
Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
Rammstein

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 415

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

715

Donnerstag, 1. Februar 2018, 16:56


Felix Mendelssohn-Bartholdy

Symphonie Nr. 3 a-Moll, op. 56 "Schottische"

New York Philharmonic
Leonard Bernstein
(AD: 1964)

Grüße
Garaguly

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 9 218

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

716

Donnerstag, 1. Februar 2018, 17:25

und nun noch



Wassily Kalinnikow
Symphonie Nr 1 g-moll

Alexander Glasunow
Symphonie Nr 5 B-dur op 55

Czech Philharmonic Orchestra
Kazuki Yamada
Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
Rammstein

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 415

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

717

Donnerstag, 1. Februar 2018, 17:49

nee, sorry, aber so ein lahmarschiges langweiliges Gesülz wie das eben von Haydn, das ertrage ich nicht.

Ne, Rolo, ne ne ne. Das kann ich unwidersprochen stehen lassen. Es mag ja sein, dass die Interpretationen, die du hörtest, dich nicht zufriedenstellen, aber die Werke an sich sind doch tadellos.
Probier es doch mal mit dieser Aufnahme von Günther Herbig. Ich erinnere mich daran, dass du Herbigs Interpretation von Haydns Londoner Symphonien voller Enthusiasmus lauschtest.

Echte Empfehlung. Bitte probiere es damit, biiiiiiiitte!!


Grüße
Garaguly

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 434

Registrierungsdatum: 11. August 2004

718

Donnerstag, 1. Februar 2018, 17:55

Wenn (gefühlt) irgendwie alle diese Sinfonie hören, dann will ich auch mal wieder:

Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 9 218

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

719

Donnerstag, 1. Februar 2018, 18:00

nee, sorry, aber so ein lahmarschiges langweiliges Gesülz wie das eben von Haydn, das ertrage ich nicht.

Ne, Rolo, ne ne ne. Das kann ich unwidersprochen stehen lassen. Es mag ja sein, dass die Interpretationen, die du hörtest, dich nicht zufriedenstellen, aber die Werke an sich sind doch tadellos.
Probier es doch mal mit dieser Aufnahme von Günther Herbig. Ich erinnere mich daran, dass du Herbigs Interpretation von Haydns Londoner Symphonien voller Enthusiasmus lauschtest.

Echte Empfehlung. Bitte probiere es damit, biiiiiiiitte!!

Grüße
Garaguly
Hallo Garaguly,

erster Gedanke : Haydns Londoner mit Herbig, habe ich die überhaupt ? Nachgeguckt - tatsächlich.
zweiter Gedanke : war ich heute Mittag auf Krawall gebürstet ? Kann sein, nach so einem :sleeping: -Tag bin ich nie gut drauf.
dritter Gedanke : ok, für 69 Cent + Porto wagst du es mal, also die Herbig-Scheibe bestellt, wird dann demnächst eindringlichst getestet.

r.
Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
Rammstein

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 887

Registrierungsdatum: 29. März 2005

720

Donnerstag, 1. Februar 2018, 18:05


Felix Mendelssohn Bartholdy
Ouvertüre "Die Hebriden" op. 26
Symphonie Nr. 5 d-Moll op. 107 "Reformation"


Freiburger Barockorchester
Pablo Heras-Casado
Aufnahme: 2017







Laut Booklet die Ersteinspielung der Fünften nach der neuen Edition von Breitkopf & Härtel von 2017.
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher