Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 9 226

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

661

Dienstag, 30. Januar 2018, 09:14

guten Morgen allerseits. Zu früher Stunde lausche ich einem eher selten gehörten Werk :



Nikolai Miaskowsky
Cellokonzert c-moll op 66

Alexander Ivashkin, Cello
Russian State Symphony Orchestra
Valeri Polyansky
Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
Rammstein

Accuphan

Prägender Forenuser

  • »Accuphan« ist männlich

Beiträge: 1 771

Registrierungsdatum: 7. Februar 2007

662

Dienstag, 30. Januar 2018, 09:42


Die Vierte Sinfonie wurde 1988 aufgenommen, mit dem "Großen SO des Kulturministeriums der Russischen Föderation", Leitung Gennadi Rozhdestvensky.

"Russische Föderation" im Jahr 1988? Da war doch noch die Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken angesagt. Da hat man wohl den zum Veröffentlichungsdatum der CD gültigen Namen dieses Orchesters rückwirkend angewandt. Irgendein Sowjetbezug schien wohl zu verkaufshemmend.

Ich tippe da eher auf Schludrigkeit. Kommt häufiger vor bei Neuauflagen. Erst neulich sah ich eine Aufnahme von 1976, wo es fälschlicherweise Philharmonia Orchestra hieß. Auf der LP stand noch korrekt New Philhamonia Orchestra (wie der Name zwischen 1964 und 1977 lautete).
Der korrekte Name des hier gesuchten Orchesters war 1988 Symphonieorchester des Kulturministeriums der UdSSR (Симфонического оркестра Министерства культуры СССР). Seit 1991 heißt es Staatliche Akademische Symphoniekapelle von Russland (Государственная академическая симфоническая капелла России).

Danke für die Hinweise. Russisch-Kompetenz ist offenbar auch im Forum. :thumbup: Ich wollte "UdSSR" schreiben, war mir aber nicht sicher, was denn zu der Zeit richtig gewesen war und habe deshalb von der CD abgeschrieben, bzw. selbst übersetzt.
Die Einspielung hat Schmackes und gefällt mir. Sowas hätte ich dann gerne mal in zeitgemäßer Klangqualität.
"mit Bravour"

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 9 226

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

663

Dienstag, 30. Januar 2018, 09:54

ich bleibe beim Instrument :



Antonín Dvořák
Cellokonzert Nr 2 h-moll op 104

Jacqueline du Pré, Cello
Chicago Symphony Orchestra
Daniel Barenboim
Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
Rammstein

Accuphan

Prägender Forenuser

  • »Accuphan« ist männlich

Beiträge: 1 771

Registrierungsdatum: 7. Februar 2007

664

Dienstag, 30. Januar 2018, 10:05

Ein reger Morgen: Von der FAZ über Eisenbahnfachzeugs zur Orgel


Vom Hals in die Nase...ich hoffe, dass sich das bei diesem anscheinend "klassischen Verlauf" diesmal doch nicht zur handfesten Infektion und Erkältung entwickelt... Nach dem Blick durch die Zeitung folgte ein Reinhören bei einem Eisenbahner-Podcast (über einen twitternden Lokführer kam ich dorthin, es ging um Stromabnehmer), und von dort führte ein Klick in die Welt der Signale und anderer spannender Dinge. Falls es jemanden interessiert:
TF-Ausbildung

Nun geht es zur Musik - kzh bedeutet zwar "nicht fit", aber auch "alleine", also "azh", was wiederum den Weg zu sperrigeren Werken freimacht. Orgelmusik Max Regers, heute die zweite Folge in Gerhard Weinbergers (Gesamt-?) Einspielung. In den alten FONO FORUM (Forums? Fora? "Forümmern", heißt es bei uns... :D ) war eine Seite mit Reger-Aufnahmen, und die cpo-Serie war gut besprochen, a weng knapp eigentlich, man hätte jeder einzelnen eine eigene Rezension geben sollen.
Nun CD1, aufgenommen im Dom zu Verden an der Aller, Furtwängler & Hammer-Orgel, am 03. und 04.11.2010.
Viele Grüße, Accuphan
"mit Bravour"

Accuphan

Prägender Forenuser

  • »Accuphan« ist männlich

Beiträge: 1 771

Registrierungsdatum: 7. Februar 2007

665

Dienstag, 30. Januar 2018, 10:59

Tschaikowsky 4

Jetzt diese CD

die wohl nur noch in dieser Box oder der großen Gesamtausgabe zu haben ist:

Da ich nebenbei auch noch lesen möchte, habe ich für die Partitur keine Zeit... :rolleyes:

Live Aufgenommen 10/1989, Avery Fisher Hall, New York
1. 21:15
2. 12:03
3. 05:38
4. 09:33

Diese Aufnahmen Bernsteins hatten damals jene von Karajan abgelöst.
"mit Bravour"

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 9 226

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

666

Dienstag, 30. Januar 2018, 11:46

jetzt mal etwas ganz anderes, aber auch noch Klassik :



Ryuichi Sakamoto
Discord
Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
Rammstein

Accuphan

Prägender Forenuser

  • »Accuphan« ist männlich

Beiträge: 1 771

Registrierungsdatum: 7. Februar 2007

667

Dienstag, 30. Januar 2018, 11:57

Tschaikowsky 4


Nächste Runde:
Aufgenommen 05/2003 in der Konzerthalle in Göteborg.
1. 18:27
2. 09:44
3. 05:37
4. 09:05
Schon jetzt, zur Mitte des ersten Satzes, reißt mich Lenny mehr mit. Details sind bei den NY Phil. schöner ausmuiziert, vor allem das Englischhorn mit seinen absteigenden Tonfolgen. Järvi scheint glatter, das Klangbild trotz 14 Jahren Unterschied nicht wesentlich besser, wenn überhaupt.
Jetzt kam der Teil, den Bernstein in einem seiner Young People's Concerts beschreibt ("I want it, I waaant it..."). Da höre ich in Göteborg weniger Zerrissenheit als in New York...
"mit Bravour"

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 550

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

668

Dienstag, 30. Januar 2018, 12:15

Russische Musik auch hier:


Lyapunov, Sergey Mikhaylovich (1859-1924)
Symphony No 1 h-Moll Op 12


BBC Philharmonic,
Vassily Sinaisky

Aufnahme von 2002
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Accuphan

Prägender Forenuser

  • »Accuphan« ist männlich

Beiträge: 1 771

Registrierungsdatum: 7. Februar 2007

669

Dienstag, 30. Januar 2018, 12:40

Tschaikowsky 4


Sieben Monate älter als Järvis Einspielung kommt nun Gergiev:
Live aufgenommen vom 17. bis 21. Oktober 2002 im Großen Saal des Wiener Musikvereins.
1. 18:56
2. 09:34
3. 05:33
4. 08:28
Ich mag Gergiev eigentlich gar nicht, kann mich aber erinnern, dass ich die Sinfonien Tschaikowskys mit den Wienern damals heiß erwartet hatte. Endlich mal wieder ein Spitzenorchester, an Pult vielleicht ein heißerer Sporn als andere, Russe noch dazu. Nun ja, damals fand ich das gut, jetzt b8n ich gespannt, wie es sich anhört und anfühlt.
Die CD enthält nur die 4. Sinfonie und ist damit sehr mager.

PS: das Blech ist schon geil... :) Und die Pauken knackiger als in Göteborg, wo sie mir zu undeutlich sind.
"mit Bravour"

Accuphan

Prägender Forenuser

  • »Accuphan« ist männlich

Beiträge: 1 771

Registrierungsdatum: 7. Februar 2007

670

Dienstag, 30. Januar 2018, 13:26

Tschaikowsky 4

Gergiev hat Schmackes, die Hörner sind ein Traum, die Trompeten mitunter etwas spitz und nicht ganz unisono. Diese CDs werde ich behalten, Järvi steht wohl zur Disposition.

Letzte Runde, dann glühen die Ohren unterm HD 650:

Noch älter, hätte ich gar nicht gedacht:
Live Aufgenommen am 06.09.2000 in Brüssel, Palais des Beaux Arts.
1. 18:51
2. 08:36
3. 05:38
4. 08:48
Los geht's satt und etwas heller als bisher, sehr transparent. Ich bin gespannt. Die FONO FORÜMMER (sic!) habe ich bis 08/2017 jetzt durch... 8|

Im Verlauf etwas dumpfer - das ging mir bei allen Aufnahmen so. Machen meine Ohren zu oder ist die Abmischung zwischen leise und laut so unterschiedlich?
"mit Bravour"

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 9 226

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

671

Dienstag, 30. Januar 2018, 13:38

bei mir wird's jetzt minimalistisch :



Steve Reich
Variations for Winds, Strings and Keyboards

John Adams
Shaker Loops

San Francisco Symphony
Edo de Waart

Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
Rammstein

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 9 226

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

672

Dienstag, 30. Januar 2018, 14:39

nun wieder etwas 'Normales' :



Ludwig van Beethoven
Klaviersonate Nr 1 f-moll op 2/1
Klaviersonate Nr 2 A-dur op 2/2
Klaviersonate Nr 3 C-dur op 2/3

Friedrich Gulda

AD: 1953
Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
Rammstein

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 420

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

673

Dienstag, 30. Januar 2018, 14:59


Felix Mendelssohn-Bartholdy

Symphonie Nr. 3 a-Moll, op. 56 "Schottische"

Wiener Philharmoniker
Christoph von Dohnanyi
(AD: 1977)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 420

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

674

Dienstag, 30. Januar 2018, 16:34

Das Bildchen der Einzelausgabe will nicht, deshalb zeige ich diese Box, in der alle(???) Aufnahmen der englischen EMI EMINENCE-Serie enthalten sind. Ich hoffe, dass meine Aufnahme auch in diesem Böxchen steckt.


Felix Mendelssohn-Bartholdy

Violinkonzert e-Moll, op. 64

Monica Huggett, Violine
Orchestra of the Age of Enlightenment
Sir Charles Mackerras
(AD: 20. - 21. Oktober 1992)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 420

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

675

Dienstag, 30. Januar 2018, 17:53

Bei mir aus der Box (links), der Pappschuber, in dem die CD steckt, ist aber bedruckt mit dem Originalcover (rechts)


Robert Schumann

Klavierkonzert a-moll, op. 54

Yevgeny Kissin, Klavier
Wiener Philharmoniker
Carlo Maria Giulini
(AD: 21. - 25. Mai 1992)

Grüße
Garaguly

Fiesco

Prägender Forenuser

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 885

Registrierungsdatum: 30. August 2017

676

Dienstag, 30. Januar 2018, 21:35

Iestyn Davies - Your Tuneful Voice


Iestyn Davis Countertenor

The King's Consort, Robert King

Arien aus Belshazzar, The Triumph of Time and Truth, Esther, Alexander Balus, Birthday Ode for Queen Anne, Solomon, Semele, The Choice of Hercules, Jephta, Israle in Egypt
+Jephta-Ouvertüre; Samson-Ouvertüre

LG Fiesco
Il divino Claudio
"Wer vermag die Tränen zurückzuhalten, wenn er den berechtigten Klagegesang der unglückseligen Arianna hört? Welche Freude empfindet er nicht beim Gesang seiner Madrigale und seiner Scherzi? Gelangt nicht zu einer wahren Andacht, wer seine geistlichen Kompositionen anhört? … Sagt nur, und glaubt es, Ihr Herren, dass sich Apollo und alle Musen vereinen, um Claudios vortreffliche Erfindungsgabe zu erhöhen." (Matteo Caberloti, 1643)

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 2 642

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

677

Dienstag, 30. Januar 2018, 21:43

Hallo!

Ging eben zu Ende. Die erste CD auf der Dienstfahrt, die zweite jetzt.



Gruß WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 420

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

678

Dienstag, 30. Januar 2018, 21:57

Gerade ging meine favorisierte Mendelssohn-Vk-Einspielung zu Ende - immer wieder eine Freude!


Felix Mendelssohn-Bartholdy

Violinkonzert e-Moll, op. 64

Nathan Milstein, Violine
Wiener Philharmoniker
Claudio Abbado
(AD: 1972)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 420

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

679

Dienstag, 30. Januar 2018, 22:02

Und nun nochmal der junge Abbado mit feurigem Mendelssohn-Dirigat im Februar des Jahres 1968 - fast auf den Tag genau vor fünfzig Jahren.


Felix Mendelssohn-Bartholdy

Symphonie Nr. 4 A-Dur, op. 90 "Italienische"

London Symphony Orchestra
Claudio Abbado
(AD: 5. - 8. Februar 1968)

Grüße
Garaguly

Cello_perfekt

Anfänger

  • »Cello_perfekt« ist männlich

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 13. November 2016

680

Dienstag, 30. Januar 2018, 22:13

Eine ganz hervorragende Aufnahme in jeder Hinsicht, lieber Garaguly.
His Master´s Voice

Cello_perfekt

Anfänger

  • »Cello_perfekt« ist männlich

Beiträge: 59

Registrierungsdatum: 13. November 2016

681

Dienstag, 30. Januar 2018, 22:19

Bruckner 9

Zum Tagesabschluss:

His Master´s Voice

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 420

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

682

Dienstag, 30. Januar 2018, 23:14


Felix Mendelssohn-Bartholdy

Symphonie Nr. 4 A-Dur, op. 90 "Italienische"
Symphonie Nr. 5 d-Moll, op. 107 "Reformationssymphonie"

New York Philharmonic
Leonard Bernstein
(AD: 1958 und 1966)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 420

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

683

Dienstag, 30. Januar 2018, 23:15

Eine ganz hervorragende Aufnahme in jeder Hinsicht, lieber Garaguly.

Recht hast du! Eine der besten, die ich kenne!!!

Grüße
Garaguly

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 889

Registrierungsdatum: 29. März 2005

684

Mittwoch, 31. Januar 2018, 00:19

Wo wir gerade bei ganz hervorragenden Aufnahmen sind:


Wolfgang Amadeus Mozart
Symphonie Nr. 28 C-Dur KV 200


Königliches Concertgebouw-Orchester
Nikolaus Harnoncourt
Aufnahme: 1988








Harnoncourt gelingt für meine Begriff ziemlich idealtypisch die Balance zwischen historisch informierter Herangehensweise unter gleichzeitiger Vermeidung eines Verlustes des Wohlklanges. Das Concertgebouw-Orchester ist für ein Orchester dieser Größe erstaunlich durchhörbar und hat gleichwohl keine Anzeichen von zu dünner Besetzung. Insgesamt eine der gelungensten Interpretationen dieses Werkes, die ich kenne.
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 19 200

Registrierungsdatum: 9. August 2004

685

Mittwoch, 31. Januar 2018, 04:17

Derzeit hör ich mal was Historisches. Die Preiser Aufnahme mit Graziella Paretas Stimme (1883-1973) habe ich schon einmal in der Vinylzeit besessen. Die Aufnahmen, vozugsweise von Bellini, Donizetti, Verdi und Bizet stammen aus den Jahren 1907 - 1926, sind also überwiegend akustisch. Nach 1926 ist sie lt Booklet nur einmal (1931) aufgetreten. Soweit bekannt waren für ihren Rückzug aber nicht etwa stimmliche Probleme die Ursache gewesen. Sie hatte 1926 ein zweites Mal geheiratet und sich dann ins Privatleben zurückgezogen und es genossen...

mfg aus Wien
Alfred

MIT ARBEIT VERSAUT MAN SICH DIE GANZE FREIZEIT

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 420

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

686

Mittwoch, 31. Januar 2018, 07:21

Mit CD 1 dieser 4er-Box starte ich in den Tag:


Antonio Vivaldi

Gloria D-Dur RV 589
Kyrie g-Moll RV 587
Credo e-Moll RV 591
Magnificat g-Moll RV 610

Smith, Staempfli, Spreckelsen, Rossier, Brodard, Huttenlocher u.a.
Ensemble Vocale de Lausanne
Ensemble Instrumentale de Lausanne
Michel Corboz, Ltg.
(AD: 1974)

Grüße
Garaguly

687

Mittwoch, 31. Januar 2018, 07:37

Morgen!

Sport lässt Menschen besser aussehen - Wein aber auch.

AcomA02

Prägender Forenuser

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 1 192

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

688

Mittwoch, 31. Januar 2018, 08:46

Hallo

LvBeethoven

Violinkonzert D-Dur Op.61

Christian Ferras, v
Herbert von Karajan, cond
Berliner Philharmoniker

(DG, ADD, 1967)

Hiermit hatte ich in der Schulzeit dieses Konzert kennengelernt ! Sehr schöne Aufnahme.

LG Siamak

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 550

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

689

Mittwoch, 31. Januar 2018, 09:45

Musik aus dem Westen:


Tower, Joan Peabody (*1938)
Tambor (1998)


Nashvilles Symphony Orchestra,
Leonard Slatkin

Aufnahme von 2006
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 314

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

690

Mittwoch, 31. Januar 2018, 10:32

Diese hervorragende Aufnahme von 1958/59 habe ich letzte Nacht nach Jahren mal wieder aus dem Regal genommen und abgehört. Meine Begeisterung zu der mit Recht gerühmten Ensembleleistung hat sich nicht geändert: Dietrich Fischer-Dieskau (Titelpartie), Sena Jurinac (Donna Anna), Maria Stader (Donna Elvira), Ernst Haefliger Don Ottavio), Irmgard Seefried (Zerlina), Ivan Sardi (Masetto), Walter Kreppel (Commendatore) und Karl Christian Kohn (Leporello) sind Ferenc Fricsays homogenes Gesangsensemble. Und der Dirigent geht mit zügigen Tempi durch die Partitur - ein Gegengewicht zu Otto Klemperers langsameren Dirigat.
:hello:
.

MUSIKWANDERER

Zurzeit sind neben Ihnen 13 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

13 Besucher