Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich
  • »Caruso41« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 793

Registrierungsdatum: 19. November 2010

1

Montag, 18. Dezember 2017, 15:32

Opernvideos zum Gruseln

Oft finden wir bei unseren Streifzügen durch das Netz so richtig gruselige Aufnahmen.
Ich habe heute diese hier gefunden:



Szenisch und musikalisch einfach grotesk!
G r u s e l i g !!!!

Das haben in der Metropolitan Opera mal andere Damen gesungen:
Ponselle und Telva
Milanov und Tourel
Callas und Barbieri
Sutherland und Horne
Caballe und Cosotto

Wer ähnlich gruselige Videos findet, kann die ja vielleicht in diesen Thread einstellen:

Beste Grüße

Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

rodolfo39

Prägender Forenuser

  • »rodolfo39« ist männlich

Beiträge: 3 122

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2

Montag, 18. Dezember 2017, 17:09

Lieber Caruso
wie heißen denn die beiden Damen ? Wenn das die aktuelle Norma aus der MET ist müssten das Jamie Barton und Angela Meade sein.

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 4 134

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

3

Montag, 18. Dezember 2017, 19:14

Ein schönes neues Thema, analog zu meinem YouFail, was aber einen anderen Hintergrund hat und insofern keine Konkurrenz ist. Angesichts der beiden Damen fällt mir eine Traumbesetzung der Bohème ein (sorry, Chrissie): die wohlgenährtesten Hungerleider der Operngeschichte: Pavarotti und Caballé.
Ypern ist ein Ort in Flandern. Wer diesen Ort sah, sah nie einen andern (Brecht)

Figarooo

Prägender Forenuser

  • »Figarooo« ist männlich

Beiträge: 1 134

Registrierungsdatum: 19. März 2010

4

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 11:06

Knuspi bittet, dass ich folgendes von ihm Poste: Die Arroganz der Verbildeten

So nannten es die Brüder Grimm. Diese Arroganz, die einige hier veranlasst für ein Bonmot ihre Großmutter zu verkaufen, und die nicht vorhandene Moderation, das sind die Gründe, warum ich meinen Austritt hier nicht bedauere. Als nunmehr Außenstehender bitte ich die Moderation, Beiträge, wo sich über die Optik von Künstlern lustig gemacht wird, zu löschen. Diese Grenzüberschreitungen hatte das Forum früher nicht nötig. Leider haben sie trotz mehrfacher Bitten um Einschreiten der Moderation die letzten Monate dermaßen zugenommen, dass ich das nicht mit meinem Gewissen vereinbaren kann. In diesem Sinne: Gesegnete Weihnachten wünscht Knusperhexe
Liebe Grüße,
Figarooo

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 4 134

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

5

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 13:27

Wir hatten das schon mal, besonders in Bezug auf Pavarotti und Johan Botha, bei denen uns unter anderem wie hier auch "Dicken-bashing" vorgeworfen wurde. Es geht aber gar nicht um bashing. Bashing würde heißen, wenn ich zu einem korpulenten Sänger in der Eisenbahn sagen würde: "Hey, Fattie, aus dem Weg!" Hier geht es aber um Rollendeckung, und da bin ich nach wie vor der Meinung, dass Pavarotti als Rodolfo und Johan Botha als Parsifal Fehlbesetzungen waren. Auch im übrigen Leben gilt das Prinzip der Eignung. Die beiden Damen oben könnten sich niemals als Polizistinnen oder Soldatinnen bewerben. Das gleiche gilt für mein Thema "YouFail". Dort gibt es eine Menge Leute, die nicht singen können. Dass sie es trotzdem tun, ist zunächst ihre Sache. Dann aber diese Videos auf YouTube einzustellen, heißt, den Spott herauszufordern.
Ypern ist ein Ort in Flandern. Wer diesen Ort sah, sah nie einen andern (Brecht)

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich
  • »Caruso41« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 793

Registrierungsdatum: 19. November 2010

6

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 15:31

So nannten es die Brüder Grimm. Diese Arroganz, die einige hier veranlasst für ein Bonmot ihre Großmutter zu verkaufen, und die nicht vorhandene Moderation, das sind die Gründe, warum ich meinen Austritt hier nicht bedauere. Als nunmehr Außenstehender bitte ich die Moderation, Beiträge, wo sich über die Optik von Künstlern lustig gemacht wird, zu löschen.


Da haben Knusperhexe und Figaroo die Einstellung gründlich falsch verstanden. Haben sie sich etwa in den Fallstricken ihrer eigenen Wahrnehmungen und Vorurteile verheddert?
Ausdrücklich war gesagt, dass dies "Szenisch und musikalisch" gruselig sei. Kein Mensch hat etwas über die Optik der Küstlerinnen gesagt. Dass dieser Ausschnitt aus der Duettszene adäquat gesungen und dargestellt wäre, kann ja wohl niemand ernsthaft behaupten!

Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

rodolfo39

Prägender Forenuser

  • »rodolfo39« ist männlich

Beiträge: 3 122

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

7

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 17:00

Lieber Caruso,
Ich weiß immer noch nicht wer die beiden Damen sind. Sollten das die von mir genannten sein haben sie ganz hervorragend in der Norma Übertragung aus der MET gesungen , die ich mir am Samstag aufgenommen hab. Beide verfügen über eine hervorragende Gesangstechnik

chrissy

Prägender Forenuser

  • »chrissy« ist männlich

Beiträge: 3 621

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

8

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 17:36

Wir hatten das schon mal, besonders in Bezug auf Pavarotti und Johan Botha,
und da bin ich nach wie vor der Meinung, dass Pavarotti als Rodolfo und Johan Botha als Parsifal Fehlbesetzungen waren.
Auch im übrigen Leben gilt das Prinzip der Eignung.
Das ist natürlich ein totaler Unsinn. Und das sage ich nicht als "Pavarotti - Fan", sondern weil es eine völlig irreale, falsche Erwartungshaltung ist!
Wir sind hier nicht beim Film, TV oder auch bedingt auf der Schauspielbühne, wo man für die zu besetzenden Rollen, eine große personelle
und rollenspezifische Auswahlmöglichkeit hat. Wir sind hier auf der Opernbühne und da geht es vordergründig um geeignete Stimmen.
Hier muß man schon Abstriche und gewisse Zugeständnisse machen und der Fantasie freien Lauf lassen.
Wie oft hat man schon erlebt, daß z. B. in der "Traviata", real der Vater jünger als der Sohn, oder etwa gleich alt war.
Freilich ist es ideal und schön, wenn zu einer großartigen, hervorragenden Stimme, auch noch die optische Erscheinung paßt.
Aber nicht jeder vereint zu einer außergewöhnlich guten Stimme, auch noch ein blendendes Aussehen, wie es seinerzeit z. B. auf Bonisolli, Corelli, Domingo, Orofino zutraf,
oder gegenwärtig auf Kaufmann, um nur ein paar Beispiele zu nennen. (Und auch diese Bewertung ist rein persönlicher Geschmack und Empfinden).
Ich meine, auf der Opernbühne muß erst mal toll und großartig gesungen und dargestellt werden.
Und sollte dann noch außerdem das Äußere stimmen, nichts dagegen, dann ist das ideal.
Mir ist jedenfalls ein "übergewichtiger Rodolfo" mit einer großartigen Stimme in der Boheme lieber, als ein Hungerhaken mit einem dünnen Stimmchen!!!

CHRISSY
Jegliches hat seine Zeit...

Gerhard Wischniewski

Prägender Forenuser

  • »Gerhard Wischniewski« ist männlich

Beiträge: 4 422

Registrierungsdatum: 7. April 2011

9

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 17:59

Zumindest szenisch gehören unter dieses Thema eher alle diese entsetzlichen Inszenierungen, die uns das Regisseurstheater anbietet. Einfach gruselig !!!!
Ich mache dringend darauf aufmerksam, dass die szenischen Vorschriften, wie sie in der Partitur mit großer Genauigkeit angegeben sind, mit skrupulöser Treue befolgt werden.
(Wagner in einem Brief zu seinem "Tannhäuser" an Stocks 1841)

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich
  • »Caruso41« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 793

Registrierungsdatum: 19. November 2010

10

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 18:00

Ja, lieber Rodolfo, es sind Jamie Barton und Angela Meade!

Singen sie nun eher gruselig oder ganz hervorragend?

Das muss dann wohl eine Frage der Vergleichsmaßstäbe sein!
Wenn ich Ponselle und Telva oder Milanov und Tourel oder Sutherland und Horne zum Vergleich heranziehe, fällt es schwer zu einem anderen Urteil zu kommen, als dem, das ich geschrieben habe.
Das wundervolle Duett wird von ihnen doch ohne den selig schwingenden Bellini-Klang ziemlich prosaisch heruntergesungen. Mit schlechter Intonation von beiden Damen und -was ich viel schlimmer noch finde - ohne musikalische Phantasie für die "Wahrheit "dieser "langen, langen Melodie" , wie das Verdi nannte!
Tut mir leid: Norma ist eine der herrlichsten Opern der ganzen Musikgeschichte. Aber diese Interpretation vermittelt nichts davon, absolut nichts!

Wer so was ins Netz stellt, muss sich gefallen lassen, das andere das gruselig finden!

Beste Grüße

Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

chrissy

Prägender Forenuser

  • »chrissy« ist männlich

Beiträge: 3 621

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

11

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 18:10

Zumindest szenisch gehören unter dieses Thema eher alle diese entsetzlichen Inszenierungen, die uns das Regisseurstheater anbietet.
Einfach gruselig !!!!
... z. B. der "Rigoletto" im Zirkuszelt, ein altes Auto auf der Opernbühne in der "Carmen", oder wie jetzt geschildert, die "Boheme" im Raumschiff. :no:
... und, und, und... Da gibt es leider noch viele, viele andere Beispiele. Und da ist "gruselig", noch sehr freundlich und höflich formuliert! :thumbdown: :untertauch:
CHRISSY
Jegliches hat seine Zeit...

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 4 134

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

12

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 19:21

Wir hatten das schon mal, besonders in Bezug auf Pavarotti und Johan Botha,
und da bin ich nach wie vor der Meinung, dass Pavarotti als Rodolfo und Johan Botha als Parsifal Fehlbesetzungen waren.
Auch im übrigen Leben gilt das Prinzip der Eignung.
Das ist natürlich ein totaler Unsinn.
CHRISSY


Lieber chrissy, eigentlich hatten wir uns geeinigt, dass solche Aussagen wie "totaler Unsinn" (und "natürlich") gegenüber einem Kollegen, der mindestens genauso viel von der Oper versteht wie du, absolut tabu sind! Daher verbitte ich mir das ein für allemal! Dein Beitrag lässt erkennen, dass du überhaupt nicht verstehst, was Rollendeckung ist. Ich habe eine gute Salomé mit Montserrat Caballé, aber ich kann sie mir nicht in dieser Rolle auf der Bühne vorstellen.
Wenn ich wie du in der Oper ein absolutes Primat der Stimmen fordere, muss ich nur konzertant spielen. Es tut mir leid, aber ein übergewichtiger Rodolfo kann so gut singen wie er will, er ist kein Rodolfo. Und bevor man einen Hungerhaken nimmt, spielt man die Bohème eben überhaupt nicht!
Im Grunde ähnelt eure Einstellung dem Regietheater, denn dort ist es auch egal, wie schräg die Gestalten aussehen, Hauptsache die Musik stimmt.
Ypern ist ein Ort in Flandern. Wer diesen Ort sah, sah nie einen andern (Brecht)

rodolfo39

Prägender Forenuser

  • »rodolfo39« ist männlich

Beiträge: 3 122

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

13

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 19:45

Lieber Caruso,
jeder soll seine eigene Meinung vertreten und ich hab durchaus Verständnis, wenn man den Ausschnitt gruselig findet. Nur gestatte mir eine kleine Kritik. Der
Videoausschnitt ist noch nicht mal zwei Minuten lang und am Ende hört man kurz den Jubel des Publikums. Ich finde man kann an solchen kurzen Ausschnitten nicht die Sänger beurteilen. Die beiden Damen haben am Ende beim Schlußapplaus jede Menge Bravos und Bravis vom Publikum bekommen. Und du hast, daß man sie nicht mit Sutherland und Horne und Caballe und Cosotto vergleichen kann.

chrissy

Prägender Forenuser

  • »chrissy« ist männlich

Beiträge: 3 621

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

14

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 20:25

Lieber chrissy, eigentlich hatten wir uns geeinigt, dass solche Aussagen wie "totaler Unsinn" (und "natürlich") gegenüber einem Kollegen, der mindestens genauso viel von der Oper versteht wie du, absolut tabu sind! Daher verbitte ich mir das ein für allemal!
Lieber Dr. Pingel
Dein Einspruch ist berechtigt, ich entschuldige mich und nehme das mit dem Ausdruck des Bedauerns zurück. Zumal das auch nicht (mehr) mein Stil ist.
Ergänzend möchte ich aber sagen, es war überhaupt nicht persönlich gemeint, sondern bezog sich auf die inhaltliche Aussage. Aber egal...
Dein Beitrag lässt erkennen, dass du überhaupt nicht verstehst, was Rollendeckung ist.
Das könnte ich mir nun verbitten, aber da steh´ich locker drüber..
Es zeigt mir aber, daß Du überhaupt nicht verstanden hast oder verstehen willst, was ich eigentlich gemeint habe.
Das beweist Du auch hier:
Wenn ich wie du in der Oper ein absolutes Primat der Stimmen fordere, muss ich nur konzertant spielen. Es tut mir leid, aber ein übergewichtiger Rodolfo kann so gut singen wie er will, er ist kein Rodolfo. Und bevor man einen Hungerhaken nimmt, spielt man die Bohème eben überhaupt nicht!
Dazu ist jeder Kommentar überflüssig.
Trotzdem einen schönen Abend und nichts für Ungut!

CHRISSY
Jegliches hat seine Zeit...

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 826

Registrierungsdatum: 19. März 2009

15

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 20:31

Und wem das Aussehen der Sänger nicht gefällt, kann ja die Augen schließen und den Stimmklang genießen!
Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 4 134

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

16

Mittwoch, 20. Dezember 2017, 22:43

Hallo, Chrissie, danke für den Beitrag. Ich denke, wir ziehen beide zurück, denn natürlich wollte ich dich auch nicht beleidigen.
Also: Entschuldigung und alles auf Anfang. Das ist mir die liebste Lösung, denn eigentlich haben wir uns immer gut verstanden. Das soll so bleiben! :D
Ypern ist ein Ort in Flandern. Wer diesen Ort sah, sah nie einen andern (Brecht)

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich
  • »Caruso41« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 793

Registrierungsdatum: 19. November 2010

17

Donnerstag, 21. Dezember 2017, 09:24

Lieber Rodolfo!
Nur gestatte mir eine kleine Kritik. Der
Videoausschnitt ist noch nicht mal zwei Minuten lang und am Ende hört man kurz den Jubel des Publikums. Ich finde man kann an solchen kurzen Ausschnitten nicht die Sänger beurteilen

Da hast Du absolut Recht!!!!
Aber ehrlich: Den Koloraturteil des Duettes hätte ich nach diesem Ausschnitt nun wirklich nicht hören wollen!

Die beiden Damen haben am Ende beim Schlußapplaus jede Menge Bravos und Bravis vom Publikum bekommen.

Was das in der Met auch immer aussagen mag!

Im Übrigen ist der Thread ja voll nach hinten los gegangen! Ich hatte eigentlich gar nicht mit einer Reaktion gerechnet.
Der Kontext hätte eigentlich klar machen können, dass es mir primär um die Qualität der Stimmen und des Gesanges ging! Darum die Auflistung früherer Interpretinnen, die einmal an der Met diese Partien wirklich adäquat gesungen haben!
Aber nur Du bist darauf eingestiegen!
Die anderen Beiträge beschäftigten sich mehr mit der Figur der Damen und damit, dass man darüber nicht reden dürfe! Oder - natürlich - damit, dass das Regietheater noch viel grausiger sei!

Ich glaube, den Thread sollten wir lieber wieder einschlafen lassen!
War ein Schuss in den falschen Ofen!

Beste Grüße

Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!