Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 640

Registrierungsdatum: 9. August 2004

1

Dienstag, 7. Februar 2017, 13:59

Über das Zusammenlegen von Doppelthreads

Da das Forum nun ein gewisses Alter (hässliches Wort, nennen wir eer lieber "eine benachtenwerte Laufzeit") aufweist kommte es natürlich immer wieder zu Parallelthreads, Doppel dreifach und mehr.
Wenn ich das bemerke - oder man mich drauf aufmerksam macht, dann entscheide ICH ob ich die Threads zusammenlegen möchte - oder NICHT. Das Zusammenlegen von bestehenden Threads kann vereinzelt sinnvoll sein, meist sind indes mehr Probleme damit verbunden als gelöst werden
Als das Forum blutjung war, hatte ich Angst vor Parallelthrerads, die dan jeder einzelne 3- 4 Beiträge hääten und dann endeten.
HEUTE sieht die Sache anders aus. Viele Threads haben eine Länge erreicht, wo Neueinsteiger schon abgeschreckt werden sie zu lesen - geschweige denn zu schreiben. Laufen Teile von Parallelthreads wirklich teilweise zeitgleich ab, so werden si ineinander gemischt, soll heissen, die Beiträge werden nach Erstellung ineinander verwoben, sodaß die Antworten nicht mehr zueinander passen.
Ausserdem habe ich die Erfahrung gemacht, daß Threads mit scheinbar identischen Thremen völlig anders verlaufen können. Das bringt also eine Belebung inms Forum. Manche möchte am liebsten EINEN Thread über ein Thema, das wäre für manche recht übersichtlich. Vor allem wenn man schnell eine Auskunft braucht. Das ist aber nicht meine Zielgruppe, ich möchte daß im Forum gesucht und gestöbert wird - und natürlich geschrieben. Daher bitte ich die Moderation Threadzusammenlegungen stets mit mir zu besprechen. Zumeist sind sie Kontraproduktiv. Dazu kommt nach daß dies zu Fehlern im Threaddirectory fühert. Alter Threrads- so dies wünschensweert erschein - sind - von Ausnahmen abgesehen - stets noch beschreibbar

mfg aus Wien
Alfred
Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur Erfahrung – und das ist so ziemlich dasselbe. (Oscar Wilde)

Helmut Hofmann

Prägender Forenuser

  • »Helmut Hofmann« ist männlich

Beiträge: 5 416

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2

Dienstag, 7. Februar 2017, 17:36

Das Zusammenlegen von sog. "Doppelthreads" halte ich für problematisch. Neben den Gründen, die Alfred Schmidt dagegen angeführt hat, ist aus meiner Sicht auch zu bedenken, dass es sich in vielen Fällen nur um vordergründige Parallelthreads handelt, vordergründig in dem Sinn, dass sie den Gegenstand, bzw. das Thema gemeinsam haben, - einen Komponisten etwa oder eine bestimmte musikalische Gattung. Sie unterscheiden sich aber häufig in der Fragestellung, die ihnen zugrunde liegt, und in der Zielsetzung, die sich daraus ergibt, so dass sie sich von ihrem tatsächlichen Inhalt her um gar keine "Doppelthreads" handelt.
Eine Zusammenlegung hätte von daher wenig Sinn. Sie würde, aus der Perspektive der Nutzer dieses Forums betrachtet, die Vielfalt der Aspekte, unter denen man sich darin der klassischen Musik in Gestalt von Betrachtungen und Diskussion gewidmet hat, sogar regelrecht verbergen. Ein gutes Inhaltsverzeichnis ist der Schlüssel dazu. Ich sehe das gerade am Beispiel des Kunstliedforums. Seit der Einrichtung eines solchen Verzeichnisses der Threads zu den einzelnen Komponisten im November 2016 wurde es inzwischen fast tausend Mal angeklickt, stößt also offensichtlich auf großes Interesse.
Ist ja auch verständlich, denn es erschließt eben diese Vielfalt, in der ein bestimmtes Thema oder das Werk eines Komponisten bereits abgehandelt wurde.

âme

Profi

  • »âme« ist männlich

Beiträge: 389

Registrierungsdatum: 24. Januar 2008

3

Mittwoch, 8. Februar 2017, 01:10

Das Zusammenlegen von sog. "Doppelthreads" halte ich für problematisch. Neben den Gründen, die Alfred Schmidt dagegen angeführt hat, ist aus meiner Sicht auch zu bedenken, dass es sich in vielen Fällen nur um vordergründige Parallelthreads handelt, vordergründig in dem Sinn, dass sie den Gegenstand, bzw. das Thema gemeinsam haben, - einen Komponisten etwa oder eine bestimmte musikalische Gattung. Sie unterscheiden sich aber häufig in der Fragestellung, die ihnen zugrunde liegt, und in der Zielsetzung, die sich daraus ergibt, so dass sie sich von ihrem tatsächlichen Inhalt her um gar keine "Doppelthreads" handelt.
Eine Zusammenlegung hätte von daher wenig Sinn.


Ich finde eher dass man im Einzelfall entscheiden und generell differenzieren sollte, da nicht alle Doppelthreads aus einer jeweiligen andersartigen Diskussion bestehen sondern manchmal einfach nur aus Versehen das selbe Werk zwei Mal vorgestellt wurde und es sich jeweils nur um Beiträge über empfohlene Interpretationen handelt, also nichts das sich jetzt thematisch nicht zusammenführen lassen würde.
Wie etwa dieses Beispiel: Im Jahr 2008 habe ich einen Thread über die C-Dur Messe op. 86 von Beethoven eröffnet, Willi tat dies vor 3 Jahren sicherlich versehentlich ein weiteres Mal:

L.v.Beethoven - Messe C-Dur op.86

BEETHOVEN, Ludwig van: Messe in C-dur op. 86

und es gibt sicher noch einige weitere solcher Beispiele, mir fiel das damals auch nur auf weil ich einst darüber geschrieben habe. Ein anderes Problem seh ich darin, wie man solche Doppelthreads ausfindig macht, also mit der normalen Suchfunktion ist es sehr mühsam weil es leider nirgendwo die Möglichkeit gibt in den Optionen anzugeben, dass man nur exakte Treffer bzw. nur auf die Titel beschränkt suchen möchte. Als ich jetzt "Beethoven Messe op. 86" eingegeben habe - Wörter die in den Titeln beider Threads vorkommen, bekam ich einen Vorschlag an etlichen Seiten wo irgendwo im Verlauf eines Threads mal - auch ohne jeglichen Zusammenhang - diese drei Suchbegriffe vorkommen. Auf diese Art und Weise kann man sicher nicht nach doppelten Threads suchen.

P.S.: Hab gerade gesehen "exakte Treffer" gibt es zwar in den Optionen aber nicht das man sich nur auf Titel beschränken kann, und das wäre auch sehr wichtig
„Eine Erkenntnis von heute kann die Tochter eines Irrtums von gestern sein.” (Marie von Ebner-Eschenbach)

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 640

Registrierungsdatum: 9. August 2004

4

Mittwoch, 8. Februar 2017, 01:57

Im konkreten Falle wäre darüber nachzudenken, weil einige wichtige Parameter passen:

1) Die Threads liegen zeitlich weit genug auseinander, sie würden also HINTERINANDER und nicht INEINANDER gereiht (letzteres ist ein absolutes NO GO !!)

2) Beider Threads sind relativ kurz - er entstünde also kein MONSTERTHREAD

Nach Threadtitel suchen; Diese Funktion war im Wbb2 enthalten, wurde aber im Wbb3 nicht mehr angeboten, soll heissen gestrichen. Die neue Version 5.0 wird diese Funktion wieder enthalten - dafür fehlen andere wichtige Dinge. Die neue Version ist Patchwork, wo man viele einst implementierte Funktionen extra zukaufen muß. Wir arbeiten daran.

mfg aus Wien
Alfred
Ich bin durchaus nicht zynisch, ich habe nur Erfahrung – und das ist so ziemlich dasselbe. (Oscar Wilde)