Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 633

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

181

Dienstag, 10. Januar 2017, 21:04

Aus dieser 2011 erschienen Box höre ich dies:


Wolfgang Amadeus Mozart

Symphonie Nr. 35 D-Dur KV 385 "Haffner-Symphonie"
Symphonie Nr. 38 D-Dur KV 504 "Prager Symphonie"

Wiener Philharmoniker
Riccardo Muti
(AD: September 1993)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 633

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

182

Dienstag, 10. Januar 2017, 22:05

Heut' traf dieses Böxchen ein. Höre nun daraus:


Antonin Dvorak

Symphonie Nr. 1 c-Moll, op. 3 "Die Glocken von Zlonice"

London Symphony Orchestra
Istvan Kertesz
(AD: November und Dezember 1966)

Grüße
Garaguly

Cello_perfekt

Anfänger

  • »Cello_perfekt« ist männlich

Beiträge: 43

Registrierungsdatum: 13. November 2016

183

Mittwoch, 11. Januar 2017, 10:21

Dann würde mich die dritte Meinung (Deine) interessieren. Schließlich hören wir alle mit unterschiedlichem Equipment und haben daher unter Umständen andere Hörgewohnheiten. Das Musik darüber hinaus grundsätzlich individuell erfahren wird, erklärt sich dabei von selbst. Um so interessanter wären deine subjektiven Hörerfahrungen.
His Master´s Voice

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 7 886

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

184

Mittwoch, 11. Januar 2017, 14:08

Mahlzeit allerseits. Ich beginne heute wieder mal historisch:



Peter Tschaikowsky
Symphonie Nr 4 f-moll op 36

NBC Symphony Orchestra
Erich Kleiber

AD: 3. Januar 1948
Far away, across the Field, the tolling of the Iron Bell,
calls the Faithful to their Knees, to hear the softly spoken Magic Spells.

Pink Floyd

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 7 886

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

185

Mittwoch, 11. Januar 2017, 14:54

nun lasse ich den Sohn ran:



Ludwig van Beethoven
Symphonie Nr 6 F-dur op 68

Bayerisches Staatsorchester
Carlos Kleiber

AD: 7 November 1983
Far away, across the Field, the tolling of the Iron Bell,
calls the Faithful to their Knees, to hear the softly spoken Magic Spells.

Pink Floyd

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 7 886

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

186

Mittwoch, 11. Januar 2017, 15:51

und nun wieder etwas Modernes:



Steve Reich
Music for 18 Musicians

Steve Reich and Ensemble
Far away, across the Field, the tolling of the Iron Bell,
calls the Faithful to their Knees, to hear the softly spoken Magic Spells.

Pink Floyd

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 633

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

187

Mittwoch, 11. Januar 2017, 16:01

Hier im Augenblick:



Joseph Haydn

Symphonie Nr. 100 G-Dur "Militär-Symphonie"

Orchestra of St Luke's
Sir Charles Mackerras
(AD: 12. - 14. März 1991)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 633

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

188

Mittwoch, 11. Januar 2017, 16:24

Nun höre ich aus dieser Box das Scheibchen mit der Nr. 12:


Johann Sebastian Bach

Kantate BWV 56 "Ich will den Kreuzstab gerne tragen"
Kantate BWV 82 "Ich habe genug"

Mack Harrell, Bariton
RCA Victor Orchestra and Chorus
Robert Shaw
(AD: 5. - 8. Mai 1958)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 633

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

189

Mittwoch, 11. Januar 2017, 17:15

Hier jetzt diese Platte:


Musik am Hof der Salzburger Fürsterzbischöfe

Werke von
Heinrich Ignaz Franz Biber, Andreas Hofer, Georg Muffat,
Abraham Megerle, Steffano Bernardi, Carl Heinrich Biber,
Matthias Sigismund Biechteler

Emma Kirkby, Sopran
Bell'Arte Salzburg
Annegret Siedel
(AD: 20. - 23. Juli 2010)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 633

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

190

Mittwoch, 11. Januar 2017, 20:30

Bei mir gibt's nun diese Klavierplatte:


"Homage to Horowitz"

mit Werken von
Scarlatti, Cimarosa, Liszt, Chopin, Scriabin, Rosenblatt

Nikolai Tokarev, Klavier
(AD: 23. November 2011)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 633

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

191

Mittwoch, 11. Januar 2017, 22:07

Hmmm ... seit Stunden hier allein auf weiter Flur ... ich mach' unverdrossen weiter mit dieser schönen Klavierplatte. Die eingesetzten Pianoforte sind satt und volumenreich und klangvoll, kein dürres Geklimper!


Frederic Chopin
Rondo a deux Pianos, op. 73

Felix Mendelssohn-Bartholdy & Ignaz Moscheles

Duo concertant pour deux Pianos. Variations brilliantes sur la marche bohemienne de C.M. de Weber, op. 87b

Ignaz Moscheles
Hommage a Händel. Grand Duo, op. 92

Ferdinand Hiller
Großes Duett für 2 Pianoforte, op. 135

Franz Liszt
Großes Konzertstück über Themen aus Mendelssohns "Lieder ohne Worte"

Riko Fukuda & Tobias Koch, Pianoforte
(AD: 16. - 19. Oktober 2013)

Grüße
Garaguly

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 481

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

192

Mittwoch, 11. Januar 2017, 22:20

Inzwischen neigt sich diese Aufnahme dem Ende zu – es fehlt noch der letzte Track:


Mahler, Gustav (1860-1911)
Symphony No 3 D minor


Royal Concertgebouw Orch.,
Bernhard Haitink

Maureen Forster, Alt


Eine sehr gute Aufnahme der Dritten – ich glaube Haitink ist hier Spezialist … :thumbsup:
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Don_Gaiferos

Prägender Forenuser

  • »Don_Gaiferos« ist männlich

Beiträge: 1 152

Registrierungsdatum: 4. Juni 2013

193

Mittwoch, 11. Januar 2017, 22:22

Na, lieber Garaguly, dann springe ich Dir doch gerne zur Seite und lausche dieser CD:


Mozart höre ich derzeit mehr denn je - obwohl ich ihn immer schon begeistert gehört habe - aber im Augenblick steht mir seine Musik ganz besonders nahe. Jedenfalls gefällt mir die vorliegende Einspielung mit Viktoria Mullova sehr gut. Das Orchestra of the Age of Enlightenment bettet die Solistin in einen facettenreichen, griffigen Orchesterklang ein. Auch die Tonqualität der Aufnahme trägt zum gelungenen Ergebnis bei.

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 633

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

194

Mittwoch, 11. Januar 2017, 23:13

Dann würde mich die dritte Meinung (Deine) interessieren. Schließlich hören wir alle mit unterschiedlichem Equipment und haben daher unter Umständen andere Hörgewohnheiten. Das Musik darüber hinaus grundsätzlich individuell erfahren wird, erklärt sich dabei von selbst. Um so interessanter wären deine subjektiven Hörerfahrungen.

Vorab nur soviel: ich empfand das Klangbild der CD der 1. Symphonie als außergewöhnlich volumenreich, satt und kräftig. Es kam mir so vor, als ob auch auf der CD-Ebene eine echte Verbesserung erzielt worden ist. Habe allerdings die alte CD-Ausgabe der Kertesz-Einspielungen seit Langem nicht mehr gehört, sodass aus der Erinnerung kein solider Vergleich mehr möglich ist. Wollte eigentlich heute einen Satz-für-Satz-Vergleich zwischen den "Glocken von Zlonice" in alter und in neuer Version durchführen. Nun ja, du siehst ja in diesem Thread, dass mein Tag musikalisch irgendwie anders verlief. Ich mache das aber noch. Denn ich will ja wissen, ob sich die Investition wirklich gelohnt hat.

Grüße
Garaguly

MSchenk

Prägender Forenuser

  • »MSchenk« ist männlich

Beiträge: 2 162

Registrierungsdatum: 5. März 2011

195

Mittwoch, 11. Januar 2017, 23:28

Hmmm ... seit Stunden hier allein auf weiter Flur ...

Sind alle in der Elbphilharmonie gewesen ... :jubel:
mfG Michael

Eine Meinungsäußerung ist noch kein Diskurs.

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 633

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

196

Mittwoch, 11. Januar 2017, 23:33

Hmmm ... seit Stunden hier allein auf weiter Flur ...

Sind alle in der Elbphilharmonie gewesen ... :jubel:

Du auch? Du lebst doch um die Ecke, oder?

Grüße
Garaguly

MSchenk

Prägender Forenuser

  • »MSchenk« ist männlich

Beiträge: 2 162

Registrierungsdatum: 5. März 2011

197

Mittwoch, 11. Januar 2017, 23:36

Hmmm ... seit Stunden hier allein auf weiter Flur ...

Sind alle in der Elbphilharmonie gewesen ... :jubel:

Du auch? Du lebst doch um die Ecke, oder?

Grüße
Garaguly

"Leider" nur im Pantoffelkino, Wetter ist heute schauderhaft und eine Karte habe ich auch nicht gewonnen. - Aber schon übermorgen ... :thumbsup:
mfG Michael

Eine Meinungsäußerung ist noch kein Diskurs.

Siegfried

Prägender Forenuser

  • »Siegfried« ist männlich

Beiträge: 4 598

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2005

198

Mittwoch, 11. Januar 2017, 23:39

Michael, du bist doch prädestiniert, einen Thread über die Elphi zu eröffnen, oder?
:hello: :jubel: :hail:
Freundliche Grüße Siegfried

MSchenk

Prägender Forenuser

  • »MSchenk« ist männlich

Beiträge: 2 162

Registrierungsdatum: 5. März 2011

199

Mittwoch, 11. Januar 2017, 23:48

Michael, du bist doch prädestiniert, einen Thread über die Elphi zu eröffnen, oder?
:hello: :jubel: :hail:

Nehmen wir doch den hier, lieber Siegfried. Und ich habe mir vorgenommen, fleissig von den Konzerten zu berichten, die ich besuchen werde (siehe hier).
mfG Michael

Eine Meinungsäußerung ist noch kein Diskurs.

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 4 722

Registrierungsdatum: 14. November 2010

200

Donnerstag, 12. Januar 2017, 01:19

Auf ARD habe ich mir die Dokumentation zum Eröffnungstag der Elbphilharmonie angesehen und angehört. Überraschend und einen geglückten Einfall habe ich gefunden, dass das Konzert nicht mit einem orchestralen Kracher sondern mit" Pan" aus den Six Metamorphosen für Oboe solo von Benjamin Britten begann. Geendet hatte das Konzert mit dem Schlusssatz aus Beethovens 9. Sinfonie. Eindrücklich die Lichtshow, die das Publikum draussen verfolgen konnte. Selbst in der Übertragung war spürbar, dass dieser Konzertsaal über eine äusserst gute Akustik verfügt.
Dem Bau werde ich wohl in diesem Jahr einen Besuch abstatten.
.
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 17 119

Registrierungsdatum: 9. August 2004

201

Donnerstag, 12. Januar 2017, 08:48


Nicht gerade jetzt, sondern etwa um 2 Uhr früh habe ich diese CD gehört. Dabei wollte ich Vergleiche mit anderen Interpretationen des Quartette op 64 Nr 4 machen, musste aber feststellen, daß ich davon lediglich noch eine Einspielung mit dem Buchberger Quartett habe, obwohl ich zahlreiche Einzelveröffentlichungen und halbfertige Zyklen in meiner Sammlung habe. Ein Ordnen und diverse Zukäufe scheinen erforderlich, wenn ich mich im Forum wieder der Spezies "Haydn Streichquartette" zuwenden möchte. Ein vor ungefähr 5 Jahren diesbezüglicher Ansatz kam zum Erliegen, da das Interesse eher bescheiden war. Ein zweiter Anlauf ist geplant...

mfg aus Wien
Alfred
Dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich (Wilhelm Busch - Prognose über die EU ??)

Hüb'

Prägender Forenuser

  • »Hüb'« ist männlich

Beiträge: 1 352

Registrierungsdatum: 9. Juli 2007

202

Donnerstag, 12. Januar 2017, 09:11

Hallo zusammen,


Michail Ippolitow-Iwanow (1859-1935)
Symphonie Nr. 1
+ Turkish Fragments op. 62


Singapore Symphony Orchestra, Choo Hoey
Naxos, DDD, 1984

Alten Wein in neuen Schläuchen bietet diese Naxos-CD aus 2015, die auf einer Produktion des Schwester-Labels Marco Polo des Jahres 1984 beruht. Enthalten sind Orchesterwerke des Rimski-Korsakow-Schülers Michail Ippolitow-Iwanow. Jener kann, neben Glazunow, auch als Haupteinfluss ausgemacht werden. Die Musik ist in der russischen Tradition verwurzelt, eher rückwärtsgewandt als innovativ, und bedient die gängigen Schemata des seinerzeitigen Publikums. Als Anhänger des "Sozialistischen Realismus" sind die Kompositionen wenig aufregend (verglichen mit den Modernisieren jener Zeit) aber dennoch schön gearbeitet, gut zugänglich und aus qualitativer Warte keine Zeitverschwendung.
Die erste Sinfonie wirkt "typisch russisch". Die Türkischen Fragmente op. 62 bedienen hingegen Erwartungen an "orientalische" Klänge, wie man sie vom Lehrer Rimski-Korsakow kennt.
Die Einspielung scheint mir gelungen. Das Orchester aus Singapur spielt mindestens ordentlich, selbst wenn es am Feinschliff und der delikaten Differenzierung eines Spitzenorchesters mangeln mag. Ähnliches gilt für die gute, dynamisch vielleicht etwas zurückhaltende Aufnahmetechnik, die sicher deutlich besser ist, als schlechte Naxos-/MP-Tonaufzeichnungen jener Zeit.
Aus meiner Sicht daher ein Kauftipp, zumindest für Freunde des Russischen. jpc listet keine Alternativen. Insofern muss die Produktion zumindest als gelungene Übergangsreferenz herhalten. Kann man ruhigen Gewissens kaufen.

Viele Grüße
Frank

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 10 564

Registrierungsdatum: 29. März 2005

203

Donnerstag, 12. Januar 2017, 11:49

"Weltklasse geht leider anders" (Die Welt)

Hmmm ... seit Stunden hier allein auf weiter Flur ...

Sind alle in der Elbphilharmonie gewesen ... :jubel:

Heute in der Online-Ausgabe der "Welt" ein ziemlicher Totalverriss des Eröffnungskonzerts der Elbphilharmonie in Hamburg.

War irgendjemand unter uns tatsächlich live vor Ort?

Ich habe via Internet-Stream kurz reingeschaut. Die Selbstbeweihräucherung mutete schon etwas merkwürdig an. Das Sinfonieorchester des Norddeutschen Rundfunks (den etwas peinlichen neuen Namen erspare ich mir) erlaubte sich einige Schnitzer beim "Parsifal"-Vorspiel, die bei so einem Weltklasseorchester eigentlich nicht vorkommen sollten. Der Rezensent schreibt dazu: "Wieder quaken die Klarinetten, hört man grausam wenig unisono einsetzende Posaunen." Hört man zumindest in Aufnahmen jetzt jeden noch so kleinen Fehler ungefiltert? Vor Ort soll die Akustik jedenfalls der Rezension zufolge ganz und gar nicht berauschend sein, zumindest nicht "direkt neben, hinter und über dem Orchester", wo fast die Hälfte der Plätze sich befindet.
"Die Mehrheit? / Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn; / Verstand ist stets bei Wen'gen nur gewesen." — Friedrich von Schiller

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 7 886

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

204

Donnerstag, 12. Januar 2017, 14:31

Mahlzeit allerseits. Heute muss es mal wieder Mahler sein, und zwar in dieser Aufführung:



Gustav Mahler
Symphonien Nr 9 & 10 (Adagio)

Gürzenich-Orchester Köln
Markus Stenz
Far away, across the Field, the tolling of the Iron Bell,
calls the Faithful to their Knees, to hear the softly spoken Magic Spells.

Pink Floyd

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 633

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

205

Donnerstag, 12. Januar 2017, 15:17

Menuhin dirigiert bei mir Mozart-Ouvertüren:


Wolfgang Amadeus Mozart

Ouvertüren
Le nozze di Figaro, Cosi fan tutte, La finta giardiniera,
Der Schauspieldirektor, Idomeneo, Die Zauberflöte, Il re pastore,
Lucio Silla, La clemenza di Tito, Don Giovanni, Bastien und Bastienne,
Die Entführung aus dem Serail

Orchestre de Chambre de Lausanne
Yehudi Menuhin
(AD: 2007)

Grüße
Garaguly

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 7 886

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

206

Donnerstag, 12. Januar 2017, 16:21

weiter geht es mit diesem Russen:



Dmitri Schostakowitsch
Symphonie Nr 12 d-moll op 112

London Symphony Orchestra
Mstislaw Rostropowitsch
Far away, across the Field, the tolling of the Iron Bell,
calls the Faithful to their Knees, to hear the softly spoken Magic Spells.

Pink Floyd

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 633

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

207

Donnerstag, 12. Januar 2017, 16:24

Hier Englisches:


Music for Queen Mary
A Celebration of the Life and Death of Queen Mary (1689 - 1695)

Musik von
Henry Purcell, John Blow, Thomas Tollet, James Paisible, Thomas Morley

Kirkby, Richardson, Chance, Bostridge etc.
Westminster Abbey Choir
New London Consort
Martin Neary
(AD: Mai 1994)

Grüße
Garaguly

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 481

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

208

Donnerstag, 12. Januar 2017, 18:00

Hier Nordisches:


Gade, Niels Wilhelm (1817-1890)
Elverskud op 30
Ballade für Solostimmen, Chor und Orchester


Chor+Sinfonieorch. d. Daen. Rundfunks,
Dmitrij Kitajenko

Eva Johansson, Sopran;
Anne Gjevang, Alt;
Poul Elming, Tenor
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 633

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

209

Donnerstag, 12. Januar 2017, 18:17

Nun auch hier Nordisches. CD 1 aus der 4er-Box:


Jean Sibelius

Lieder
Serenad
5 Julsanger, op. 1
Arioso, op. 3
7 Laulut, op. 7
7 Laulut, op. 17

Tom Krause, Bariton
Irwin Gage, Klavier
(AD: London, Kingsway Hall, November 1981)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 633

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

210

Donnerstag, 12. Januar 2017, 21:33

Heute neu eingetroffen, jetzt im Player:


Wolfgang Amadeus Mozart

Messe c-Moll, KV 427 (1782 - 83)
Exsultate, jubilate, KV 165 (1773)
Aria: Exsultate, jubilate (überarbeitete Fassung von ca. 1779, Flöten anstelle der Oboen)

Sampson, Vermeulen, Sakurada, Immler
Bach Collegium Japan
Masaaki Suzuki
(AD: November 2015)

Grüße
Garaguly

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher