Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 357

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

1 651

Freitag, 28. April 2017, 13:24

Mahlzeit allerseits. Heute ist mir hiernach :



Franz Schubert
Symphonien Nr 3 & 5

Anima Eterna Brügge
Jos van Immerseel
'es wird immer weitergeh'n, Musik als Träger von Ideen'
Kraftwerk

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 743

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 652

Freitag, 28. April 2017, 14:33

Gerade erklang diese CD. Vom Anfang bis zum Ende ein Vergnügen!


Anton Bruckner
Symphonie Nr. 6 A-Dur

Carl Maria von Weber
Ouvertüren: Der Beherrscher der Geister, Abu Hassan

Wiener Philharmoniker
Horst Stein
(AD: November 1972, Oktober 1977)

Grüße
Garaguly

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 357

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

1 653

Freitag, 28. April 2017, 14:38

nun diese hier :



Dmitri Schostakowitsch
Symphonie Nr 8 c-moll op 65

London Symphony Orchestra
Evgeny Svetlanov
'es wird immer weitergeh'n, Musik als Träger von Ideen'
Kraftwerk

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 743

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 654

Freitag, 28. April 2017, 14:39

Weil's so schön war, bleibt die Grundkonstellation aus Komponisten und Interpreten bestehen:


Anton Bruckner
Symphonie Nr. 2 c-Moll

Carl Maria von Weber
Euryanthe-Ouvertüre
Aufforderung zum Tanz (arr. H. Berlioz)

Wiener Philharmoniker
Horst Stein
(AD: Dezember 1973 und Oktober 1977)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 743

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 655

Freitag, 28. April 2017, 15:52

Jetzt solistisch, nach den Klangmassen:


Georg Philipp Telemann

12 Fantasien für Solo-Violine

Arthur Grumiaux, Violine
(AD: Februar 1970)

Grüße
Garaguly

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 357

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

1 656

Freitag, 28. April 2017, 15:54

nun höre ich



Alfred Schnittke
Symphonie Nr 2

Royal Stockholm Philharmonic Orchestra
Leif Segerstam
'es wird immer weitergeh'n, Musik als Träger von Ideen'
Kraftwerk

Agon

Prägender Forenuser

  • »Agon« ist männlich

Beiträge: 1 648

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

1 657

Freitag, 28. April 2017, 16:09

J. S. Bach:

Orchestersuite Nr. 3 D-Dur BWV 1068

Fabio Biondi, Solovioline
Le Concert des Nations,
Jordi Savall, Ltg.

(Alia Vox, 8/1990, Arsenal, Metz)



Für mich unerreicht. Hier kommt die ganze Grandiosität dieser Musik auch klangtechnisch bestens zur Geltung.
Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 344

Registrierungsdatum: 9. August 2004

1 658

Freitag, 28. April 2017, 18:09

Heute habe ich - unbeschwert von Forum und seinen thread - mal unbeschwert drei Streichquarettte von Joseph Haydn genossen. Ich bin von der Aufnahme des Minetti Quartetts restlos begeistert. Vermutlich wird das aber keine Serie - und schon gar keine Gesamtaufnahme....

mit freundlichen
Grüßen aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 070

Registrierungsdatum: 11. August 2004

1 659

Samstag, 29. April 2017, 10:45

Ich hatte mir diese günstig erworbene "gebraucht - wie neu" CD in mein Abspielgerät gelegt, als ich las, dass der Maestro heute 81 wird.



Na dann herzlichen Glückwunsch...
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 070

Registrierungsdatum: 11. August 2004

1 660

Samstag, 29. April 2017, 10:50

Danach geht's dann an die nächste Neuerwerbung:



Das dürfte um und bei die 40. Aufnahme der 9. sein, die ich besitze. Ich erzählte es gestern beiläufig einer Freundin, die einerseits ob der Menge staunte und später dann noch mehr, als ich ihr erzählte, dass meine CD-Sammlung mit ca. 1.500 Medien bestenfalls "Mittelklasse" (*) sei... ;)

(*) quantitativ, aber keinesfalls qualitativ
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 2 023

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

1 661

Samstag, 29. April 2017, 23:49

Hallo!

Ich gönne mir Wagner in homöopathischen Dosen:



Gruß WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

Agon

Prägender Forenuser

  • »Agon« ist männlich

Beiträge: 1 648

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

1 662

Sonntag, 30. April 2017, 12:51



Nino Rota:

- The Legend of the Glass Mountain
- Konzert für Harfe und Orchester
- Satyricon/Roma-Suite
- Cellokonzert Nr. 1


Piva, Grigolato,
Orchestra Sinfonica di Milano Giuseppe Verdi,
Giuseppe Grazioli, Ltg.

(Decca, 8/2011)
Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 357

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

1 663

Sonntag, 30. April 2017, 13:24

Mahlzeit allerseits. Gestern wieder :sleeping: , und so richtig wach bin ich immer noch nicht. Vielleicht hilft das :



Peter Tschaikowsky
Symphonie Nr 5 e-moll op 64

Orchestre National de France
Kurt Masur
'es wird immer weitergeh'n, Musik als Träger von Ideen'
Kraftwerk

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 357

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

1 664

Sonntag, 30. April 2017, 14:32

jetzt wieder diese hier, die ich mir schon am Freitag anhörte - eine Super-Aufnahme :




Dmitri Schostakowitsch
Symphonie Nr 8 c-moll op 65

London Symphony Orchestra
Evgeny Svetlanov
'es wird immer weitergeh'n, Musik als Träger von Ideen'
Kraftwerk

timmiju

Prägender Forenuser

  • »timmiju« ist männlich

Beiträge: 1 468

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

1 665

Sonntag, 30. April 2017, 17:41

Das wars:
Jean Sibelius
Karelia-Suite op. 11
St.Petersburg Radio und TV Symphony Orchestra
Dirigent: Stanislaw Gorkovenko
Sinfonie Nr. 5 Es-Dur op. 82
Berliner Sinfonie-Orchester
Dirigent: Kurt Sanderling

Sibelius ist unverwechselbar mit seiner herb-nordischen Melodik. Beides gute Aufnahmen.
:hello:
Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

Agon

Prägender Forenuser

  • »Agon« ist männlich

Beiträge: 1 648

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

1 666

Sonntag, 30. April 2017, 20:49

Sergei Prokofiev:

Sinfonie Nr. 7 cis-moll op. 131


Tschechische Philharmonie,

Zdenek Kosler, Ltg.

(Supraphon, 1977; Rudolfinum, Prag)

Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 6 913

Registrierungsdatum: 15. April 2010

1 667

Sonntag, 30. April 2017, 22:17

Bei mir läuft gerade diese deutsch-gesungene "Turandot":

W.S.

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 070

Registrierungsdatum: 11. August 2004

1 668

Montag, 1. Mai 2017, 10:38

Ich lausche gerade einer Neuerwerbung:



Der berühmt berüchtigte Bolero ist gerade verklungen.
Es ist erstaunlich, denn unter Verwendung "alter Instrumente" klingt das Meisterwerk fast wie neu. Es gibt Orchesterfarben zu hören, die sonst gerne einmal untergehen, und das relativ langsame Tempo von knappen 17 Minuten, das strikt durchgehalten wird, bewirkt eine Ruhe, die ebenfalls selten zu hören ist.
Hier hört man kein "Orchesterbravourstück" - und das ist gut so. ;)
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 895

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 669

Montag, 1. Mai 2017, 10:46

Bei mir heute morgen:


Shostakovich, Dmitri (1906-1975)
Piano Concerto No 2 F major Op 102


Kremerata Baltica,
Omer Meir Wellber

Anna Vinnitskaya, Piano
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Gombert

Prägender Forenuser

  • »Gombert« ist männlich

Beiträge: 626

Registrierungsdatum: 9. Januar 2014

1 670

Montag, 1. Mai 2017, 11:34



Der Mittelsatz aus KV 459 bietet Mozarts typische Art, langsame Phrasen zu gestalten, eine schlichte und eingängige Melodie in zurückhaltender Instrumentierung, große Sprünge in der sparsam begleitenden rechten Hand. Doch auch wenn Mozart in die Mollparallele geht, kommt es zu keiner Verdichtung der Ausdrucks. Eigentlich hoffe ich die ganze Zeit auf den Beginn des dritten Satzes. Würde hingegen bei KV 450 nie geschehen, dessen langsamer Satz ähnlich populär sein könnte wie das sehr verwandte Adagio des Klarinettenkonzerts.


Agon

Prägender Forenuser

  • »Agon« ist männlich

Beiträge: 1 648

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

1 671

Montag, 1. Mai 2017, 14:19

Weiter geht es mit dieser GA:

Sergei Prokofiev:

Sinfonie Nr. 1 D-Dur op. 25
Sinfonie Nr. 2 d-moll op. 40

Tschechische Philharmonie,
Zdenek Kosler, Ltg.

(Supraphon, 1976/80)



Die Zweite Sinfonie ist das Werk von Prokofiev, das mir eigentlich immer auf die Nerven geht, wenn ich es höre. Das ging mir auch neulich in einer Livedarbietung mit dem RSO Berlin unter Frank Strobel so. Irgendwie verstehen es die meisten Dirigenten nicht, hier eine starke, ordnende und führende Hand walten zu lassen. Ganz anders Zdenek Kosler. Er greift ordnend und strukturierend ein und lässt den ersten Satz nicht in ein billig und willkürlich klingendes Chaos abgleiten. So kann man das hören, ohne sich widerwillig abzuwenden. Mein Lieblingsstück wird die Zweite auch hier nicht werden, aber die Aufnahme versöhnt mich wenigstens mit ihr.
Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 357

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

1 672

Montag, 1. Mai 2017, 14:20

Mahlzeit allerseits. Wie sagte mein Vater immer - 'regnet's im Mai, ist der April vorbei'. Recht hatte er ... ich beginne heute historisch :



Antonín Dvořák
Symphonie Nr 9 e-moll op 95

Jean Sibelius
Symphonie Nr 7 C-dur op 105

All American Youth Orchestra
Leopold Stokowski

AD: Juli & September 1940
'es wird immer weitergeh'n, Musik als Träger von Ideen'
Kraftwerk

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 357

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

1 673

Montag, 1. Mai 2017, 16:06

mit einer etwas aktuelleren Aufnahme geht es weiter :



Ludwig van Beethoven
Symphonie Nr 4 B-dur op 60

Wiener Philharmoniker
Christian Thielemann
'es wird immer weitergeh'n, Musik als Träger von Ideen'
Kraftwerk

Agon

Prägender Forenuser

  • »Agon« ist männlich

Beiträge: 1 648

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

1 674

Montag, 1. Mai 2017, 18:22



Sergei Prokofiev:

- Das Jahr 1941-Suite op. 90
- Das Treffen von Wolga und Don op. 130
- Dreissig Jahre op. 113

St. Petersburger Philharmonie,
Vladimir Ashkenazy, Ltg.

(Exton, 12/2002)
Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 6 913

Registrierungsdatum: 15. April 2010

1 675

Montag, 1. Mai 2017, 21:46

Ich sehe und höre momentan eine sehr gelungene "La Boheme" unter Welser-Möst. Die Besetzung ist erstklassig mit einem hervorragenden Marcello Giordani.
W.S.

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 743

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 676

Montag, 1. Mai 2017, 22:36

Nach verlängertem Wochenende und später Heimkehr nun von dieser Doppel-CD die zweite Scheibe:


Antonio Vivaldi: Concerto h-Moll, op. 3 Nr. 10

Georg Friedrich Händel: Concerto grosso a-Moll, op. 6 Nr. 4

Johann Joachim Quantz: Flötenkonzert D-Dur (pour Potsdam)

Jacques Loillet: Flötenkonzert D-Dur

Andre Gretry: Flötenkonzert C-Dur

Jean-Marie Leclair: Flötenkonzert C-Dur

Academy of St Martin in the Fields
Sir Neville Marriner
(AD: 1964)

Grüße
Garaguly

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 10 989

Registrierungsdatum: 29. März 2005

1 677

Dienstag, 2. Mai 2017, 00:58


Ludwig van Beethoven
Symphonie Nr. 5


Orchestre Lamoureux
Igor Markevitch
Aufnahme: 1959








Das ist eine der besten Interpretationen, die ich von diesem zu Tode gespielten Werk je gehört habe. :hail: Wieso ist die nur so in Vergessenheit geraten? Tontechnisch auch wirklich gut für das hohe Alter.
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 895

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 678

Dienstag, 2. Mai 2017, 10:56

Guten Tag allerseits, bei mir jetzt


Dvořák, Antonín (1841-1904)
Symphony No 3 E flat major op 10


Royal Liverpool Philharmonic Orchestra,
Libor Pešek

Eine sehr feine ausgehorchte Interpretation. :thumbsup:
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 242

Registrierungsdatum: 12. August 2005

1 679

Dienstag, 2. Mai 2017, 11:55


Ludwig van Beethoven
Symphonie Nr. 5


Orchestre Lamoureux
Igor Markevitch
Aufnahme: 1959

Das ist eine der besten Interpretationen, die ich von diesem zu Tode gespielten Werk je gehört habe. :hail: Wieso ist die nur so in Vergessenheit geraten? Tontechnisch auch wirklich gut für das hohe Alter.


In Vergessenheit ist vielleicht etwas übertrieben. Aber Markevitch wurde anscheinend weitgehend als Interpret russischer und klassisch-moderner Musik wahrgenommen. Nicht ganz zu Unrecht, obwohl außer einigen Beethovenaufnahmen auch sein Brahms und Mozart sehr gut ist. (Wie anderswo angemerkt, ist die gezeigte CD von denen, die ich kenne, auch klar die beste seiner Beethovenaufnahmen. Die 9. ist nicht so überzeugend und die 3. und 6. meiner Erinnerung nach auch nicht so herausragend. Die 1. kenne ich nicht.)

Agon

Prägender Forenuser

  • »Agon« ist männlich

Beiträge: 1 648

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

1 680

Dienstag, 2. Mai 2017, 12:24

Sergei Prokofiev:

Skythische Suite op. 20

Chicago Symphony Orchestra,

Alan Gilbert, Ltg.

(csoresound, 5/2007, live)


Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

Zurzeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied und 3 Besucher

WolfgangZ