Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 163

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 231

Donnerstag, 30. März 2017, 16:29

Hier erklang gerade Orchestrales aus finnischen Landen:


Jean Sibelius

Karelia-Suite, op. 11
En Saga, op. 9
Pohjolas Tochter, op. 49
Der Schwan von Tuonela, op. 22 Nr. 3
Finlandia, op. 26

Atlanta Symphony Orchestra
Yoel Levi
(AD: Februar & Mai 1992)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 163

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 232

Donnerstag, 30. März 2017, 17:11

Wirklich nicht viel los hier und heute ... was ist passiert, ihr alten Tamino-Haudegen? CD-Player explodiert, Lautsprecher implodiert, CD-Sammlungen von Außerirdischen geraubt???

Tapfer harre ich weiterhin mit Finnischem aus ...


Jean Sibelius

Symphonie Nr. 2 D-Dur, op. 43

Cleveland Orchestra
Yoel Levi
(AD: 1984)

Grüße
Garaguly

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 774

Registrierungsdatum: 29. März 2005

1 233

Donnerstag, 30. März 2017, 17:23


Luigi Cherubini
Médée


Phyllis Treigle, Carl Halvorsen, D'Anna Fortunato, David Arnold et al.
Chorus Quotannis
Brewer Chamber Orchester
Bart Folse

Aufnahme: 1997





Die erste komplette Aufnahme der französischen Originalfassung dieser Oper.
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

timmiju

Prägender Forenuser

  • »timmiju« ist männlich

Beiträge: 1 567

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

1 234

Donnerstag, 30. März 2017, 18:43

Auch wieder Brahms:

Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98
NBC Symphony Orchestra
Dirigent: Arturo Toscanini

Zügige Tempi, die Spannung bleibt ungebrochen bis zum Schluss. Selten hört man die Triangel im 3. Satz so deutlich und das in einer Mono-Einspielung. Gute Aufnahme.
:hello:
Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 163

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 235

Donnerstag, 30. März 2017, 20:13


Ludwig van Beethoven

Symphonie Nr. 8 F-Dur, op. 93

Royal Concertgebouw Orchestra
Wolfgang Sawallisch
(AD: 1993)

Grüße
Garaguly

Misha

Prägender Forenuser

  • »Misha« ist männlich

Beiträge: 1 061

Registrierungsdatum: 16. März 2005

1 236

Donnerstag, 30. März 2017, 20:39

Passionsmusik mal anders:



Stand lange ungehört im Regal :untertauch: und fiel mir heute beim Einsortieren von Neuerwerbungen in die Hände. So ganz sicher bin ich mir noch nicht, welchem Genre das Werk zuzuordnen ist.
res severa verum gaudium

Herzliche Grüße aus Sachsen
Misha

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 163

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 237

Donnerstag, 30. März 2017, 20:45

Ein tolles Werk, in ausgezeichneter Interpretation, die mich immer wieder begeistert, seit vielen Jahren ... jetzt gerade bei mir also schon dies:


Zdenek Fibich

Symphonie Nr. 3 a-Moll, op. 53

Detroit Symphony Orchestra
Neeme Järvi
(AD: 22. - 23. Mai 1994)

Grüße
Garaguly

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 448

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 238

Donnerstag, 30. März 2017, 21:24

Aus französischen Gefilden:


Saint-Saëns, Camille (1835-1921)
Piano Concerto No 5 F Major Op 103 »Egyptian«


BBC Symphony Orchestra,
Martyn Brabbins

Louis Schwizgebel, Piano

Aufnahme von 2015

:thumbup: Den Namen dieses Pianisten sollte man sich merken …
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 163

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 239

Donnerstag, 30. März 2017, 21:42


Robert Schumann

Violinkonzert a-Moll (nach dem Cellokonzert eingerichtet vom Komponisten)

Ulf Wallin, Violine
Robert-Schumann-Philharmonie
Frank Beermann
(AD: Juni 2009)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 163

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 240

Freitag, 31. März 2017, 06:00

Heute schon mal ganz früh diese Klavierplatte:


Werke von Bach/Cortot, Faure, Poulenc, Chaminade, Liszt,
Massenet, Chabrier, Ravel, Debussy, Alkan

Stephen Hough, Klavier
(AD: 2011)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 163

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 241

Freitag, 31. März 2017, 12:33

Nach dem Mittagsmahle dieses Scheibchen:


Barockes von Georg Friedrich Händel und Henry Purcell

Alison Balsom, Trompete
The English Concert
Trevor Pinnock
(AD: 2012)

Grüße
Garaguly

michael74

Fortgeschrittener

  • »michael74« ist männlich

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 22. Februar 2014

1 242

Freitag, 31. März 2017, 12:57

Aus dieser Box:

Brahms:

Symphony No.2 in D, Op.73





La Roche

Prägender Forenuser

  • »La Roche« ist männlich

Beiträge: 2 824

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

1 243

Freitag, 31. März 2017, 14:59

Gestern war bei und Debussy dran, für mich eine Riesenentdeckung. Wir hatten:

Clair de Lune
die drei Nocturnos (wobei mir die Wolken und die Sirenen gefallen haben, die Feste nicht so sehr)
und natürlich den wunderschönen Faun

Debussy kommt wieder !!!!

Herzlichst La Roche
Ein Gespräch setzt voraus, daß der andere Recht haben könnte. Gadamer


Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 163

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 244

Freitag, 31. März 2017, 16:40

Ich höre jetzt:


Dmitri Schostakowitsch

Klavierkonzert Nr. 2 F-Dur, op. 102 (1957)

Boris Giltburg, Klavier
Royal Liverpool Philharmonic Orchestra
Vasily Petrenko
(AD: 22. - 25. Januar 2016)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 163

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 245

Freitag, 31. März 2017, 17:16

Jetzt das; in jeder Hinsicht neu für mich.


Philipp Glass

Klaviermusik:
Opening from "Glassworks" (1981)
Auswahl aus den Etüden (1991 - 2012)

Vikingur Olafsson, Klavier
Siggi String Quartet
(AD: 2016)

Grüße
Garaguly

michael74

Fortgeschrittener

  • »michael74« ist männlich

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 22. Februar 2014

1 246

Freitag, 31. März 2017, 19:51

Mozart: 5 Violin Concertos - Sinfonia Concertante


Marco

Fortgeschrittener

  • »Marco« ist männlich

Beiträge: 236

Registrierungsdatum: 23. Mai 2014

1 247

Freitag, 31. März 2017, 21:40

Guten abend zusammen.
Ich höre gerade Beethovens Violinkonzert gespiel von
der Grossartigen Arabella Steinbacher.

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 163

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 248

Samstag, 1. April 2017, 07:05

Hier gerade:


Bohuslav Martinu

Violinkonzert Nr. 2, H. 293

Lorenzo Gatto, Violine
Orchestre National de Belgique
Walter Weller
(AD: Juni 2011)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 163

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 249

Samstag, 1. April 2017, 07:28

Nun hier ein radikaler Epochen- und Gattungswechsel:


Johann Caspar Kerll
Missa in fletu solatium obsidionis Viennensis (1689)

Heinrich Ignaz Franz Biber
Vespro della Beata Vergine (1693)

Cantus Cölln
Ensemble Paladino
Konrad Junghänel
(AD: 3. - 4. März 2013)

Grüße
Garaguly

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 448

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 250

Samstag, 1. April 2017, 09:36

Mein musikalischer Einstieg in den Samstag:


Dvořák, Antonín (1841-1904)
The Golden Spinning Wheel Op 109 B197


Netherlands Philharmonic Orchestra,
Yakov Kreizberg

Vadim Tsibulevsky, Violine

Einspielung von 2009
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 365

Registrierungsdatum: 11. August 2004

1 251

Samstag, 1. April 2017, 10:20

Mein musikalisches Wochenende beginnt mit:



-Brahms, Serenaden 1 und 2; Sir Charles Mackerras dirigiert das Scottish Chamber Orchestra
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 163

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 252

Samstag, 1. April 2017, 12:46


Ludwig van Beethoven

Symphonie Nr. 6 F-Dur, op. 68 "Pastorale"
Symphonie Nr. 8 F-Dur, op. 93

Russisches Nationalorchester
Mikhail Pletnev
(AD: 2007)

Grüße
Garaguly

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 448

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 253

Samstag, 1. April 2017, 13:09

Überzeugende Darbietung:


Barber, Samuel (1910-1981)
Violinkonzert Op 14


Vancouver Symphony Orchestra,
Bramwell Tovey

James Ehnes, Violine

Einspielung von 2006
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Agon

verbannt

  • »Agon« ist männlich
  • »Agon« wurde gesperrt

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

1 254

Samstag, 1. April 2017, 13:13

Dmitri Shostakovich:
Streichquartett Nr. 15 es-moll op. 144

Pacifica Quartet
(Cedille, 8/2013)

Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 365

Registrierungsdatum: 11. August 2004

1 255

Samstag, 1. April 2017, 14:50


Ludwig van Beethoven

Symphonie Nr. 6 F-Dur, op. 68 "Pastorale"
Symphonie Nr. 8 F-Dur, op. 93

Russisches Nationalorchester
Mikhail Pletnev
(AD: 2007)

Grüße
Garaguly


Ah ja...

Mit Pletnev besitze ich die 5. und 7. Sinfonie. Ich habe die CD einmal gehört und kann mir schwer vorstellen, es noch einmal zu tun. "Manierismus" wäre für Pletnevs Interpretation fast noch geschmeichelt.

Lieber Garaguly, ohne Dich in irgend einer Form beeinflussen zu wollen ( ;) ) mit meiner Meinung: Wie bewertest Du die gehörte CD?
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 2 593

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

1 256

Samstag, 1. April 2017, 16:49

Hallo!

Eben fiel mir diese CD in die Hände und ich dachte, etwas leichtere Klavierstimmung mit der Sonate Nr. 8 von Mozart passt. Ob ich auch den Wechsel zu Berg, Liszt und Bartók mit mache, wird sich zeigen:



Gruß WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

michael74

Fortgeschrittener

  • »michael74« ist männlich

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 22. Februar 2014

1 257

Samstag, 1. April 2017, 18:14

Daraus Tschaikowsky

danach zum Vergleich:

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 163

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 258

Samstag, 1. April 2017, 22:48

Eben endete diese Abendbeschäftigung:


Robert Schumann

Szenen aus Goethes "Faust", WoO3

Iwona Hossa, Christiane Libor, Anna Lubanska, Ewa Marciniec,
Daniel Kirch, Jaako Kortekangas, Andrew Gangestad
Warschauer Knabenchor
Warschauer Philharmonischer Chor
Warschauer Philharmonisches Orchester
Antoni Wit
(AD: 21. - 28. April 2009)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 163

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 259

Samstag, 1. April 2017, 23:20


Ludwig van Beethoven

Symphonie Nr. 6 F-Dur, op. 68 "Pastorale"
Symphonie Nr. 8 F-Dur, op. 93

Russisches Nationalorchester
Mikhail Pletnev
(AD: 2007)

Grüße
Garaguly


Ah ja...

Mit Pletnev besitze ich die 5. und 7. Sinfonie. Ich habe die CD einmal gehört und kann mir schwer vorstellen, es noch einmal zu tun. "Manierismus" wäre für Pletnevs Interpretation fast noch geschmeichelt.

Lieber Garaguly, ohne Dich in irgend einer Form beeinflussen zu wollen ( ;) ) mit meiner Meinung: Wie bewertest Du die gehörte CD?


Lieber Norbert,

nur zu gut weiß ich, was du meinst. Die Scheibe mit Beethovens Fünfter und Siebter in Pletnevs Lesart hatte ich auch und sie ist mir, ähnlich wie dir, so auf den Wecker gegangen, dass ich sie der Frankfurter Stadtbücherei überlassen habe (zusammen mit anderem) :D Dass ich auch diese Platte mit der Sechsten und der Achten hatte, ahnte ich bis heute auch gar nicht mehr. Ich war am Vormittag ein bisschen damit pseudo-beschäftigt, das Chaos in der Sammlung, das unser Umzug im Herbst zwangsläufig anrichtete - und das zu beheben ich irgendwie weder so Recht Lust noch eigentlich die Zeit habe - alibimäßig zu lindern. Dabei fiel mir die Pletnev-Platte in die Hände.
Ja, ich beschloss sie zu hören und siehe da: die Sechste war ganz in Ordnung. Den ersten Satz betrachte ich sogar als gelungen, aber dann gibt es schon diese Stellen, wo man mehr Pletnev hört als Beethoven. Die Achte ließ mich eher kalt. Da gefiel mir Sawallischs Deutung von 1993 mit dem Concertgebouw-Orchester, die ich im Laufe der Woche, besser. Sie klang einfach mehr nach Beethoven als die Pletnev-Deutung.

Noch schwerwiegender empfand ich Pletnevs Eigenmächtigkeiten bei den Beethoven-Klavierkonzerten, die er auch für die DGG eingespielt hat. Oder bei einer Platte, die dem Klavierwerk C.P.E. Bachs gewidmet ist (auch DGG). Letztere fand ich völlig unerträglich, Pletnev hat den guten CPE regelrecht zerstückelt, da blieb kein Fluss in der Musik, das waren wirklich extreme Manierismen.

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 163

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 260

Sonntag, 2. April 2017, 00:00


Hier geht der Tag nun zu Ende mit Klavierstücken von Edvard Grieg; gespielt von Andrei Gavrilov 1993; jüngst wiederveröffentlicht in der ELOQUENCE-Reihe der UNIVERSAL.

Grüße
Garaguly

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher