Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 559

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 201

Montag, 27. März 2017, 22:52

Aus der Colin Davis Anthology:


Berlioz, Hector (1803-1869)
Symphonie fantastique Op 14


London Symphony Orchestra,
Sir Colin Davis
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Hüb'

Prägender Forenuser

  • »Hüb'« ist männlich
  • »Hüb'« wurde gesperrt

Beiträge: 1 502

Registrierungsdatum: 9. Juli 2007

1 202

Dienstag, 28. März 2017, 08:57

Hallo zusammen,
Bohuslav Martinu (1890-1959)
Symphonien Nr.1-6

Vladimir Valek, Prague Symphony Orchestra
Supraphon, DDD, 2006
3 CDs

Bei mir gibt es aktuell dieses sehr ansprechende Set zu hören. Martinus Sinfonien lohnen der Beschäftigung. Sie bereiten (mir) beim Hören keinerlei Schwierigkeiten und zeigen sich allenfalls gemäßigt modern. Bemerkenswert ist, neben dem Fakt, dass Martinu erst spät zur Form der Sinfonie gefunden hat, dass zumindest fünf der sechs Sinfonien in einem recht engen Zeitfenster von vier bis fünf Jahren (1942-1946) entstanden sind und lediglich die Sinfonie Nr. 6 (Symphonische Phantasien) aus dem Jahre 1953 einen "Nachzügler" bildet. Wie sich diese Gesamtaufnahme im Verhältnis zu den anderen verfügbaren Einspielungen verhält vermag ich leider nicht zu beurteilen. Die Kritiken waren wohl eher mittelprächtig (z. B.), wenn auch keineswegs schlecht. Mir scheint das sehr ordentlich gespielt und aufgenommen. Nach kurzer Recherche gibt es offensichtlich dann doch nicht sooo viele Zyklen, wie zunächst von mir angenommen. Wer eine neuere Aufnahme sucht, landet zwangsläufig bei Valek oder bei Jiri Belohlavek (BBCSO, Onyx). Ansonsten bleiben der Klassiker Neumann oder N. Järvi mit kaum weniger idiomatischen Bambergern (BIS) oder der "Exot" Thomson (Chandos).

Viele Grüße
Frank

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 446

Registrierungsdatum: 11. August 2004

1 203

Dienstag, 28. März 2017, 15:18

Ich habe heute anscheinend einen "Sibelius-Naxos-Tag".

Nach

folgt nun
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 906

Registrierungsdatum: 29. März 2005

1 204

Dienstag, 28. März 2017, 15:50


André-Ernest-Modeste Grétry
Andromaque


Karine Deshayes, Maria Riccarda Wesseling, Sébastien Guèze, Tassis Christoyannis
Les Chantres du Centre de Musique Baroque de Versailles
Chœur et Orchestre du Concert Spirituel
Hervé Niquet

Aufnahme: 2009





Der einzige Versuch des ansonsten als wichtigem Vertreter der Opéra comique bekannten Komponisten, eine tragische Oper zu schreiben (1780).
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 444

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 205

Dienstag, 28. März 2017, 16:41

Tondichtungen aus Großbritannien ...


Frederick Austen: Symphonic Rhapsody "Spring"

William Alwyn: "Blackdown", A Tone Poem from the Surrey Hills

Sir Granville Bantock: Tone Piem No. 5 "The Witch of Atlas"

Ivor Gurney: A Gloucestershire Rhapsody

Henry Balfour Gardiner: A Berkshire Idyll

Ralph Vaughan Williams: The Solent

BBC Philharmonic Orchestra of Wales
Rumon Gamba
(AD: 14. - 16. September 2016)

Grüße
Garaguly

Hüb'

Prägender Forenuser

  • »Hüb'« ist männlich
  • »Hüb'« wurde gesperrt

Beiträge: 1 502

Registrierungsdatum: 9. Juli 2007

1 206

Dienstag, 28. März 2017, 16:53

Ich habe heute anscheinend einen "Sibelius-Naxos-Tag".

Gibt so Tage... :angel:

Ich hörte:

Joseph Haydn (1732-1809)
Streichquartette Nr.31-36 (op.20 Nr.1-6) "Sonnenquartette"

Pellegrini-Quartett
2 Super Audio CDs, stereo & multichannel (hybrid)
CPO, DDD, 2005

Vollmundig-packend gespielt, sehr gut aufgenommen, ist das mal wieder eine Bestätigung dafür, dass ich mehr Haydn hören sollte. Auch Classics-Today war angetan: KLICK. Klassik.com: "Die Weitsicht der Beteiligten wird vor allem in den Fugen sehr deutlich. Jede Stimme ist gut hörbar, die Sätze rhythmisch und dynamisch ausgewogen, Haydns Gespür für Symmetrie stets gegenwärtig. Es ist hier insbesondere die dynamische Differenziertheit, die dieser Einspielung das Erscheinungsbild des – im besten Sinne – Klassischen verleiht. Hier wird kein dynamischer Kontrast unbedacht in den Raum geworfen, kein Manierismus gebraucht, um die Musik attraktiver zu machen. Diese Interpretation ist sachlich, manchmal kühl, aber immer durch das Vertrauen in die Qualitäten der Musik gestärkt." (Quelle: KLACK)

Viele Grüße
Frank

Agon

verbannt

  • »Agon« ist männlich
  • »Agon« wurde gesperrt

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

1 207

Dienstag, 28. März 2017, 16:56

Jean Sibelius:

Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

New York Philharmonic,

Zubin Mehta, Ltg.

(Teldec, 1/1990, Manhattan Center, NYC)

Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 446

Registrierungsdatum: 11. August 2004

1 208

Dienstag, 28. März 2017, 17:21

Ich habe heute anscheinend einen "Sibelius-Naxos-Tag".

Gibt so Tage... :angel:


Und es sind nicht die schlechtesten Tage... ;)
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 559

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 209

Dienstag, 28. März 2017, 17:23

Diese Aufnahme hat mir sehr gut gefallen:


Sinding, Christian (1856-1941)
Symphony No 3 F-Dur


NDR Radiophilharmonie Hannover,
David Porcelijn

Anscheinend hatte ich bis soeben etwas Grossartiges verpasst … :thumbsup: :thumbsup:
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 444

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 210

Dienstag, 28. März 2017, 17:52


Robert Schumann

Klavierkonzert a-Moll, op. 54

Sophie Pacini, Klavier
Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz
Radoslaw Szulc
(AD: 22. - 25. August 2011)

Grüße
Garaguly

timmiju

Prägender Forenuser

  • »timmiju« ist männlich

Beiträge: 1 589

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

1 211

Dienstag, 28. März 2017, 18:03

Es hat gebrahmst:
Johannes Brahms
Konzert für Violine und Orchester D-Dur op. 77
Nikolaj Znaider, Violine
Wiener Philharmoniker
Dirigent: Valery Gergiev

Einfach wunderschön diese Aufnahme von 2006, so ein süffiger Violinklang, energisch und dann wieder sehr sensibel, da gibt es kaum Besseres. Perfekt dazu die Orchester"begleitung" , nebenbei bemerkt sollen heute die Wiener Philharmoniker den 175. Jahrestag ihres Bestehens begehen, wie in meiner Zeitung steht. Ist doch was.
:hello:
Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

Agon

verbannt

  • »Agon« ist männlich
  • »Agon« wurde gesperrt

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

1 212

Dienstag, 28. März 2017, 19:48

Franz Berwald:
Sinfonie Nr. 3 C-Dur

Swedish RSO,
Roy Goodman, Ltg.

(Hyperion, 1995)

Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 444

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 213

Dienstag, 28. März 2017, 19:59


Ludwig van Beethoven

Klavierkonzert Nr. 3 c-Moll, op. 37
Klavierkonzert Nr. 4 G-Dur, op. 58

Maria Joao Pires, Klavier
Schwedisches Radio-Symphonieorchester
Daniel Harding
(AD: 9. - 11. Oktober 2013)

Grüße
Garaguly

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 446

Registrierungsdatum: 11. August 2004

1 214

Dienstag, 28. März 2017, 20:59

Ich starte den musikalischen Abend mit:



Es werden gespielt opp. 107-110; in der Reihenfolge auf den CDs: Das goldenen Spinnrad, Die Mittagshexe, Der Wassermann und Die Waldtaube
Es spielt das Concertgebouw Orchester
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 444

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 215

Dienstag, 28. März 2017, 21:09

Bei mir weiterhin "Garagulys Mainstream-Festival". Nächste Programmpunkte:


Felix Mendelssohn-Bartholdy

Symphonie Nr. 4 A-Dur, op. 90 "Italienische"
Symphonie Nr. 5 d-Moll, op. 107 "Reformationssymphonie"

Niederösterreichisches Tonkünstlerorchester
Andres Orozco-Estrada
(AD: 3. - 6. April 2014)

Grüße
Garaguly

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 559

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 216

Dienstag, 28. März 2017, 23:11

Zur guten Nacht aus dieser Edition:


Haydn, Franz Joseph (1732-1809)
Piano Trio E Flat Hob XV:29


Trio 1790

Aufnahme von 2004
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 444

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 217

Dienstag, 28. März 2017, 23:31

Nochmal im "Hauptstrom" gefischt:


Camille Saint-Saens

Violinkonzert Nr. 3 h-Moll, op. 61
La Muse et le Poete, op. 132
Cellokonzert Nr. 1 a-Moll, op. 33

Renaud Capucon, Violine
Gautier Capucon, Cello
Orchestre Philharmonique de Radio France
Lionel Bringuier
(AD: 11. - 15. Januar 2013)

Grüße
Garaguly

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 446

Registrierungsdatum: 11. August 2004

1 218

Mittwoch, 29. März 2017, 11:20

Der musikalische Tag beginnt mit dem selben Komponisten, mit dem er gestern endete, nämlich mit Antonin Dvorak.

Gerade erklingt die 9. Sinfonie:


-Andris Nelsons dirigiert das SO des Bayer. Rdfs.

Hauptsächlich aber höre ich die CD wegen op. 111 "Heldenlied", das, warum auch immer, wesentlich seltener aufgenommen wird als die vorherigen sinfonischen Dichtungen opp. 107-110.
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Hüb'

Prägender Forenuser

  • »Hüb'« ist männlich
  • »Hüb'« wurde gesperrt

Beiträge: 1 502

Registrierungsdatum: 9. Juli 2007

1 219

Mittwoch, 29. März 2017, 11:25

nebenbei bemerkt sollen heute die Wiener Philharmoniker den 175. Jahrestag ihres Bestehens begehen, wie in meiner Zeitung steht. Ist doch was.

Das die sich so lange halten konnten... :untertauch: :D

michael74

Fortgeschrittener

  • »michael74« ist männlich

Beiträge: 181

Registrierungsdatum: 22. Februar 2014

1 220

Mittwoch, 29. März 2017, 14:19



Das ungarische Takacs Quartett steht seit 1975 für herausragende und unantastbare Streichquartett-Interpretationen. Mit unter anderem zwei Gramophone Awards, einem Brit Award und einem Grammy ausgezeichnet, fasziniert die seit über 30 Jahren in den Vereinigten Staaten lebende Viererkonstellation mit einzigartigen Konzerten und Aufnahmen.

Die 17 Jahre, die das Quartett exklusiv bei DECCA Classics unter Vertrag stand, feiert das Klassiklabel nun mit einer Gesamtausgabe der legendären Einspielungen Ludwig van Beethovens Streichquartette in einer edlen, sieben CDs, eine Hi-Res Blu-Ray Audio und eine DVD umfassenden Box.

Abgerundet wird die Edition durch ein 100-seitiges Booklet, das unter anderem Auszüge aus Edward Dusinberres, dem Leiter des Quartetts, Buch »Beethoven for a Later Age«, umfasst

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 444

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 221

Mittwoch, 29. März 2017, 14:35

Gerade erklang dieses Werk:


Antonin Dvorak

Symphonie Nr. 4 d-Moll, op. 13

Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern
Karel Mark Chichon
(AD: 16. - 19. März 2015)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 444

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 222

Mittwoch, 29. März 2017, 14:43

Nun folgt diese Aufnahme, die vom Hessischen Rundfunk herausgebracht wurde:


Dmitri Schostakowitsch

1. Violoncellokonzert Es-Dur, op. 107

Laszlo Fenyö, Cello
hr sinfonieorchester
Grant Llewellyn
(AD: 22. - 26. Mai 2006)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 444

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 223

Mittwoch, 29. März 2017, 15:28

Weiter geht es mit:


Richard Strauss

Le Bourgeois Gentilhomme, Suite für Orchester, op. 60

Berliner Philharmoniker
Sir Simon Rattle
(AD: September 2005)

Grüße
Garaguly

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 559

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 224

Mittwoch, 29. März 2017, 15:58

Bei Dvorak mache ich auch mit:


Dvořák, Antonín (1841-1904)
Symphony No 6 D Major op 60


Houston Symphony Orchestra,
Andres Orozco-Estrada

Aufnahme von 2015
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

timmiju

Prägender Forenuser

  • »timmiju« ist männlich

Beiträge: 1 589

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

1 225

Mittwoch, 29. März 2017, 17:54

Große Oper:
Giuseppe Verdi
A i d a
Leontyne Price - Aida
Plácido Domingo - Radames
Marilyn Horne - Amneris
Cornell MacNeil - Amonasro
Bonaldo Giaiotti - Ramfis, u.a.
Chor und Orchester der Metropolitan Opera
Dirigent: James Levine

Das ist eine Live-Aufnahme (1976) man hört das (zu) deutlich. Das Orchester in der Versenkung, beim Beginn des Vorspiels dachte ich, eine Aufnahme aus den vierziger Jahren zu hören. Dazu viele Huster im Publikum, na ja und Szenenapplaus. Entschädigt wird man durch das fantastische Solistenensemble. Domingo in seiner allerbesten Zeit in einer Paraderolle, dazu die überragende Leontyne Price. Und Marilyn Horne als Amneris ist ihr gleichwertig. Eine hochdramatische Aufführung.
:hello:
Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 444

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 226

Mittwoch, 29. März 2017, 18:14


Sergei Rachmaninoff

Tänze aus "Aleko"

Royal Liverpool Philharmonic Orchestra
Vasily Petrenko
(AD: 2012)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 12 444

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 227

Mittwoch, 29. März 2017, 18:28

Dies folgt auf dem Fuße:


Antonin Dvorak

Violoncellokonzert h-Moll, op. 104

Mario Brunello, Violoncello
Orchestra dell'Accademia Nazionale di Santa Cecilia
Antonio Pappano
(AD: 2012)

Grüße
Garaguly

Agon

verbannt

  • »Agon« ist männlich
  • »Agon« wurde gesperrt

Beiträge: 1 844

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

1 228

Mittwoch, 29. März 2017, 19:03

Seppo Pohjola (*1965):
Sinfonie Nr. 1 (2002)

Finnish RSO,
Sakari Oramo, Ltg.

(Alba, 2010)

Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 446

Registrierungsdatum: 11. August 2004

1 229

Donnerstag, 30. März 2017, 11:10

Nanu, hier ist aber lange nichts mehr gehört worden... ?(

Sei's drum. Bei mir befindet sich derzeit im CD-Spieler:


-Wiener Philharmoniker

In diese Aufnahme musste ich mich erst einmal "hinein hören", denn Monteux' Interpretation der "Symphonie fantastique" ist alles andere als "mainstream".
Monteux geht nicht, wie Bernstein, Munch oder Solti, "volle Pulle", sondern beleuchtet die leisen, verinnerlichten Passagen besonders intensiv. Ich verweise in dem Zusammenhang auf die sehr kundige und zutreffende Amazon Rezension.

Die Auszüge aus dem "Sommernachtstraum" hingegen hatte ich sofort in mein Herz geschlossen.

Eine schöne CD aus Stereo-Frühtagen (Mendelssohn 1957, Berlioz 1958 aufgenommen).
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 559

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 230

Donnerstag, 30. März 2017, 11:46

Nanu, hier ist aber lange nichts mehr gehört worden... ?(

Kein Wunder bei diesem herrlichen Wetter … :yes:


Trotz alledem höre ich auch etwas und zwar


Beethoven, L.v. (1770-1827)
Symphony No 7 A major Op 92


Anima Eterna Brugge,
Jos van Immerseel

Spannende Einspielung aus dem Jahr 2006 :thumbsup: :thumbsup:
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)