Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 211

Registrierungsdatum: 12. August 2005

1 081

Montag, 20. März 2017, 17:36

Hallo zusammen,

Serge Tanejew (1856-1915)
Streichquintette G-Dur op.14
+ Glasunow: Streichquintett A-Dur op. 39

Christian Poltera, Gringolts Quartet
Super Audio CD, stereo/multichannel (Hybrid)
BIS, DDD, 2014

Mein erster und vielversprechender Kontakt mit diesen beiden sehr schönen, russischen Kammermusikwerken. Mustergültig gespielt und aufgenommen.
Gab es jüngst kurzzeitig für 11,79 EUR inkl. Versand, da Prime-Kunde.

Viele Grüße
Frank

Den Taneyev kriegt man in einer ordentlich, wenn auch wohl kaum so brillanten Einspielung in einer sehr günstigen Brilliant-Box "Russian Chamber Music". Es gibt wohl noch ein anderes Streichquintett von Taneyev, aber insgesamt ist die Diskographie bei diesem Komponisten verbesserungswürdig...

Hüb'

Prägender Forenuser

  • »Hüb'« ist männlich
  • »Hüb'« wurde gesperrt

Beiträge: 1 503

Registrierungsdatum: 9. Juli 2007

1 082

Montag, 20. März 2017, 18:57

Den Taneyev kriegt man in einer ordentlich, wenn auch wohl kaum so brillanten Einspielung in einer sehr günstigen Brilliant-Box "Russian Chamber Music".

Danke für den Hinweis, Johannes. Die liegt hier auch noch ... irgendwo ... ?(
Diesbezüglich hast Du nicht zufällig ebenfalls einen Tipp? :D

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 443

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 083

Montag, 20. März 2017, 22:01

Mag dieses Werk sehr. Gerade also von dieser "French impressions" betitelten Scheibe aus dem Hause WARNER:


Camille Saint-Saens

Violinkonzert Nr. 3 h-Moll, op. 61

Rachel Kolly d'Alba, Violine
Orchestre symphonique de Bienne
Jean-Jacques Kantorow
(AD: 22. - 23. April 2010)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 443

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 084

Montag, 20. März 2017, 22:35

Dieses Werk höre ich so gut wie nie. Warum nochmal? Jetzt erklingt es nach vielen Jahren mal wieder.


Franz Liszt

Dante-Symphonie, S 109

Damenchor des Rundfunkchores Berlin
Berliner Philharmoniker
Daniel Barenboim
(AD: Februar 1992)

Grüße
Garaguly

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 10 836

Registrierungsdatum: 29. März 2005

1 085

Montag, 20. März 2017, 22:49


Luigi Cherubini
Marche funèbre
Requiem in c-Moll
In Paradisum


Chorus Musicus Köln
Das Neue Orchester
Christoph Spering

Aufnahme: 1994




Eine absolut vorzügliche Einspielung auf historischen Instrumenten. Hochdramatische Interpretation, klangtechnisch einwandfrei eingefangen.
"Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten." – Gilbert du Motier, Marquis de La Fayette

Hüb'

Prägender Forenuser

  • »Hüb'« ist männlich
  • »Hüb'« wurde gesperrt

Beiträge: 1 503

Registrierungsdatum: 9. Juli 2007

1 086

Dienstag, 21. März 2017, 07:43

Dieses Werk höre ich so gut wie nie. Warum nochmal?

Falls Du es nur in dieser Aufnahme haben solltest, könnte ich das verstehen, denn es wird sicher Überwindung kosten, eine Scheibe mit einem solchen Cover aus dem Regal zu ziehen... :untertauch: :D

Agon

Prägender Forenuser

  • »Agon« ist männlich

Beiträge: 1 477

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

1 087

Dienstag, 21. März 2017, 09:43

Nach längerer Zeit bin ich nun also wieder hier gelandet. Schön.

Los gehts:

Steve Reich (*1936):

- Daniel Variations*
- You Are (Variations)*


[*Erstaufnahmen der Orchesterfassungen]

MDR-Rundfunkchor,
MDR-Sinfonieorchester Leipzig,
Kristjan Järvi, Ltg.

(Sony/MDR, 2016, Leipzig)

Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

teleton

Prägender Forenuser

  • »teleton« ist männlich

Beiträge: 4 907

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2004

1 088

Dienstag, 21. März 2017, 11:07

Nach längerer Zeit bin ich nun also wieder hier gelandet. Schön.

8o Is ja n´Ding !!!

:hello: Hallo Agon, dann auf weitere gute und friedliche Diskussionen über Musik hier bei Tamino.
Gruß aus Bonn, Wolfgang

Agon

Prägender Forenuser

  • »Agon« ist männlich

Beiträge: 1 477

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

1 089

Dienstag, 21. März 2017, 11:15

Oh, Danke, Teleton. Das wünsche ich mir auch! Wir lesen uns...;)
Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 007

Registrierungsdatum: 11. August 2004

1 090

Dienstag, 21. März 2017, 11:23

In der Tat eine Überraschung.

Willkommen zurück, Agon. :hello:

Ich höre mich seit gestern durch diese Box (habe gerade mal wieder eine "Sibelius-Phase" ;) ):



Sibelius von seiner expressiven Seite, aber insgesamt sehr gelungen.
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 774

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 091

Dienstag, 21. März 2017, 11:38

Bei mir wieder einmal Böhmisches:


Dvořák, Antonín (1841-1904)
Symphony No 9 E Minor Op 95 B 178 »From The New World«


Royal Liverpool Philharmonic Orchestra,
Libor Pešek

Aufnahme von 1988 – sehr gute, gelungene Interpretation. :thumbup:
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 443

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 092

Dienstag, 21. März 2017, 14:17

Nach längerer Zeit bin ich nun also wieder hier gelandet. Schön.

Na, da grüße auch ich mal überrascht, aber gleichwohl erfreut!

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 443

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 093

Dienstag, 21. März 2017, 14:21

Dieses Werk höre ich so gut wie nie. Warum nochmal?

Falls Du es nur in dieser Aufnahme haben solltest, könnte ich das verstehen, denn es wird sicher Überwindung kosten, eine Scheibe mit einem solchen Cover aus dem Regal zu ziehen... :untertauch: :D

Ja, bei der Covergestaltung zu dieser Reihe hat man sich ein ziemliches Eigentor geschossen; nicht nur der Barenboim sieht da so verunstaltet aus ... auch Koopman, Harnoncourt oder die Argerich kommen nicht besser weg.

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 443

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 094

Dienstag, 21. März 2017, 14:31

So, Musik wird auch gehört, und zwar dies:


Julius Zarebski (1854 - 1885)

Klavierquartett g-Moll, op. 34

Martha Argerich, Klavier
Dora Schwarzberg, Violine / Lucia Hall, Violine
Lida Chen, Viola / Gautier Capucon, Cello
(AD: Juni 2011, Live)

Irgendwie ist auch dieses Cover nicht wirklich umwerfend gelungen :huh:

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 443

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 095

Dienstag, 21. März 2017, 15:11

Weiterhin aus dem Kämmerlein:


Felix Mendelssohn-Bartholdy

Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 2 D-Dur, op. 58

Jan Vogler, Violoncello
Louis Lortie, Klavier
(AD: ohne exakte Angabe)

Grüße
Garaguly

timmiju

Prägender Forenuser

  • »timmiju« ist männlich

Beiträge: 1 443

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

1 096

Dienstag, 21. März 2017, 15:16

Höre ich immer wieder gerne:
Antonin Dvorak
Sinfonie Nr. 4 d-Moll op. 13
Böhmische Suite D-Dur op. 39
NDR Sinfonieorchester
Dirigent: Thomas Hengelbrock

Die Sinfonie steht nicht ganz zu Unrecht im Schatten der großen letzten Dvorak-Sinfonien, die dramaturgisch besser konstruiert sind. Dennoch, sie hat einprägsame Themen und eine schön ausschwingende Melodik, alles mit Ausdruck und energievoll dargeboten. Dazu gibt es mit der Suite eine hübsche Zugabe mit böhmischem Kolorit, auch nicht zu verachten. Bei dem amazon-Preis kann man zugreifen, jpc ist derzeit viermal so teuer.
:hello:
Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

Reinhard

Moderator

  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 2 117

Registrierungsdatum: 11. August 2004

1 097

Dienstag, 21. März 2017, 15:24

Felix Mendelssohn-Bartholdy

Sonate für Violoncello und Klavier Nr. 2 D-Dur, op. 58

Jan Vogler, Violoncello
Louis Lortie, Klavier
(AD: ohne exakte Angabe)


Aufgenommen meines Wissens 2003 beim Moritzburg-Festival
Leiste guten Menschen Gesellschaft, und du wirst einer von ihnen werden. Miguel de Cervantes

Thomas Pape

Moderator

  • »Thomas Pape« ist männlich

Beiträge: 3 697

Registrierungsdatum: 30. August 2006

1 098

Dienstag, 21. März 2017, 15:25

Wer hat hier gestern noch Chrubini das Wort geredet? Bei mir gerade aus dieser Box die Messe F-Dur "Di Chimay"



Die Chimay-Messe gefällt mir sehr gut. Bei der Missa Solemni für den Fürsten Esterhazy allerdings kommt mir das ganze sehr opernhaft vor, quasie eine Hochamtsoper. Das sagt jetz nichts gegen die Musik. Aber anders als bei Bach kann ich mir Cherubini schlecht im liturgischen Gebrauch vorstellen.

Liebe Grüße vom Thomas :hello:
Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

Thomas Pape

Moderator

  • »Thomas Pape« ist männlich

Beiträge: 3 697

Registrierungsdatum: 30. August 2006

1 099

Dienstag, 21. März 2017, 15:26

Oh, Danke, Teleton. Das wünsche ich mir auch! Wir lesen uns...;)
Welcome back, eine Freude!

Liebe Grüße vom Thomas :hello:
Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

Agon

Prägender Forenuser

  • »Agon« ist männlich

Beiträge: 1 477

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

1 100

Dienstag, 21. März 2017, 16:16

Lieber Norbert, lieber Garaguly, lieber Thomas Pape - vielen herzlichen Dank für Eure Willkommensgrüße - ich freue mich auch!

Bei mir:

L. v. Beethoven:

Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93

Kammerorchester Basel,

Giovanni Antonini, Ltg.

(Sony, 7/2012, KKL Luzern)



Antonini und Beethoven - kann das funktionieren?
Ich muß sagen: JA - auf jeden Fall bei dieser Achten. Der Testmarkstein für dieses Werk ist bei mir immer der erste Satz. Und den meistert Antonini in 8:41 Min. ganz ausgezeichnet. Hier klingt nichts HIP-maniriert, alles wird organisch entwickelt und mit echter Spannung und Dramatik aufgeladen, so wie es dieser Satz erfordert. Die langen Streicherbögen werden konsequent ausgespielt. Das KOB spielt auf modernen Instrumenten, die Klangtechnik ist ausgezeichnet. Es könnte also sein, daß ich mir noch weitere CDs dieser Reihe zulege.
Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 774

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 101

Dienstag, 21. März 2017, 20:25

Momentan läuft:


Wölfl, Joseph (1773-1812)
Piano Concerto No 1 G-dur Op 20


Rundfunkorchester Kaiserslautern des SWR,
Johannes Moesus

Yorck Kronenberg, Piano

Aufnahme von 2008
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 443

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 102

Dienstag, 21. März 2017, 20:59


Moritz Moszkowski

Fackeltanz, op. 51
Orchestersuite "Aus aller Herren Länder", op. 23
Habanera, op. 65 Nr. 3
Pres du Berceau, op. 58 Nr. 3
Six Airs de Ballett, op. 56 aus der Bühnenmusik zu Grabbes "Don Juan und Faust"
Gondoliera, op. 41 (orch. Otto Langey, 1912)
Spanische Tänze, op. 12 (orch. Philipp Scharwenka, 1879)

San Francisco Ballett Orchestra
Martin West
(AD: 4. - 5. März 2014)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 443

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 103

Dienstag, 21. März 2017, 22:20


Johannes Brahms

Symphonie Nr. 3 F-Dur, op. 90

Helsingborg Symphony Orchestra
Andrew Manze
(AD: 2009/10)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 443

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

1 104

Dienstag, 21. März 2017, 23:47

Ihr seht schon: Das eingestellte Cover und das bei mir erklingende Programm sind nicht ganz identisch, was daran liegt, dass es zu meiner CD kein Bildchen mehr gibt. Aber die Schostakowitschaufnahme ist immerhin diesselbe wie auf dem gezeigten Cover. Es rotiert hier eine Platte aus der "Crystal Collection", einer Mid-Price-Reihe der SUPRAPHON aus den späten 80er Jahren.


Modest Mussorgsky/Maurice Ravel
Bilder einer Ausstellung

Dmitri Schostakowitsch
Symphonie Nr. 1 f-Moll, op. 10

Tschechische Philharmonie
Karel Ancerl
(AD: 1964 Schostakowitsch/1968)

Grüße
Garaguly

Hüb'

Prägender Forenuser

  • »Hüb'« ist männlich
  • »Hüb'« wurde gesperrt

Beiträge: 1 503

Registrierungsdatum: 9. Juli 2007

1 105

Mittwoch, 22. März 2017, 08:50

Johannes Brahms

Symphonie Nr. 3 F-Dur, op. 90

Helsingborg Symphony Orchestra
Andrew Manze
Und, wie war Dein Eindruck?
Mir hat seine transparente, spannende Lesart der Brahms-Sinfonien sehr gut gefallen. Insgesamt habe ich den Eindruck, dass Manze ein Dirigent ist, den man auf dem Schirm haben sollte. Aktuell entsteht unter ihm auf Onyx eine Gesamtaufnahme der Sinfonien von Ralph Vaughan Williams. Auch dies IMHO ein interessantes Projekt.

Viele Grüße
Frank

Hüb'

Prägender Forenuser

  • »Hüb'« ist männlich
  • »Hüb'« wurde gesperrt

Beiträge: 1 503

Registrierungsdatum: 9. Juli 2007

1 106

Mittwoch, 22. März 2017, 09:06

Hallo zusammen,
Nino Rota (1911-1979)
Symphonien Nr.1 & 2

Filarmonica 900 del Teatro Regio di Torino, Marzio Conti
Chandos, DDD, 2007

Wie bereits die Cellokonzerte, so sind auch Rotas Sinfonien Nr. 1 und 2 klanglicher Schönheit verpflichtete Kompositionen, die zeigen, dass er ein Tonschöpfer war, der bei weitem mehr drauf hatte, als Musik für die Untermalung von Filmen zu komponieren. Herrlich und unmittelbar berührend beispielsweise das Andante con moto aus der 2. Sinfonie, das so düster beginnt, dann aber wundervolle Melodien entfaltet, bei denen ich keinen Moment lang an Filmmusik denken muss, dafür wirkt die sentimentale Atmosphäre zu echt, wahrhaftig und ungekünstelt. Mustergültiges Spiel und Aufnahme - typisch Chandos.

Viele Grüße
Frank

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 007

Registrierungsdatum: 11. August 2004

1 107

Mittwoch, 22. März 2017, 09:43

Ich lausche gerade einer Neuerwerbung (gebraucht für 1,88 € gekauft):



Um diese Aufnahme habe ich sehr lange einen großen Bogen gemacht. Noch nicht einmal wegen Pavarotti in der Titelpartie (im "Esulate" schlägt er sich achtbar), sondern eher wegen Leo Nucci als Jago, bei dem ich viel "grobes Gebelle" erwarte, was der Rolle nicht gerecht wird (man höre diesbezüglich ibs. Tito Gobbi oder Gerald Finley in der Aufnahme mit Colin Davis).

Ich bin aber unvoreingenommen gespannt...
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Agon

Prägender Forenuser

  • »Agon« ist männlich

Beiträge: 1 477

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

1 108

Mittwoch, 22. März 2017, 10:02

L. v. Beethoven:

- Ouvertüren "Die Geschöpfe des Prometheus", "Egmont", "Coriolan"
- Tripelkonzert C-Dur op. 56

Carmignola, Gabetta, Lazic,
Kammerorchester Basel,
Giovanni Antonini, Ltg.

(Sony, 2014)


Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 774

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

1 109

Mittwoch, 22. März 2017, 11:50

Hörenswert:


Mendelssohn-Bartholdy, Felix (1809-1847)
Symphony No 3 A minor Op 56 "Scottish"


DRP Saarbrücken-Kaiserslautern,
Christoph Poppen

Aufnahme von 2010
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Agon

Prägender Forenuser

  • »Agon« ist männlich

Beiträge: 1 477

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

1 110

Mittwoch, 22. März 2017, 15:25

Francis Poulenc:

- Konzert für zwei Klaviere und Orchester*
- Konzert für Klavier und Orchester


Eric Le Sage, Klavier
Frank Braley, Klavier*

Orchestre Philharmonique de Liège,
Stéphane Denève, Ltg.

(RCA/Sony, 2003)



Bessere Aufnahmen dieser beiden Konzerte sind mir nicht bekannt. Vor allem ist auch die Klangtechnik überwältigend, die den ganzen Reichtum dieser Werke offenbart.
Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

Zurzeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied und 3 Besucher

Garaguly