Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 574

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

781

Mittwoch, 22. Februar 2017, 17:56

Momentan an der Reihe:


Beethoven, Ludwig van (1770-1827)
Piano Sonate No 32 c-Moll op 111


Mitsuko Uchida, Piano

Aufnahme von 2006
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

michael74

Schüler

  • »michael74« ist männlich

Beiträge: 145

Registrierungsdatum: 22. Februar 2014

782

Mittwoch, 22. Februar 2017, 18:23

Aus der Elbphilharmonie:
Johannes Brahms
Sinfonie Nr. 4 e-Moll op. 98
Sinfonie Nr. 3 F-Dur op. 90
NDR Elbphilharmonie Orchester
Dirigent: Thomas Hengelbrock

Die Akustik der frisch eröffneten Hamburger Elbphilharmonie ist ja nach der spektakulären Eröffnung nicht wenig umstritten. Sicher scheint zu sein - es gibt einen Unterschied zwischen vollem und leerem Haus. Als Aufnahmestudio eignet sich das Haus nach Anhören dieser Aufnahme ganz bestimmt. Die Werke sind ja zur Genüge bekannt, deswegen kann ich sagen, in dieser Klangtransparenz habe ich sie noch nicht gehört. Auffällig ist der relativ starke Nachhall, dennoch bei den Streichern sind die einzelnen Instrumentgruppen gut durchhörbar, sehr gut kommt dazu das Holz zur Geltung. Es ist eine andere Klangmischung wie sonst gewohnt. Auffällig ist bei der 3. Sinfonie das sehr zügige Tempo. Es hört sich ziemlich gehetzt an, beim 1. Satz braucht z.B. Bernstein ganze 4 Minuten länger. Hengelbrock will es straff und konzentriert angehen und sich sicher von diversen Vorgängern unterscheiden. Das tut er ganz bestimmt im Anfang der Vierten, als dem wohlbekannten Eingangsthema vier Akkordtakte vorgeschaltet sind, das hat mich erstmal irritiert. Im Booklet wird das damit erklärt, dass Brahms sie nicht in den Druck übernehmen ließ, da sie eigentlich bedeutungslos sind. Da gebe ich ihm voll Recht. Sein Freund Joseph Joachim fand das aber nicht so und hat die Sinfonie so aufgeführt. Und nun Hengelbrock. Von der Interpretation hat mich die 4. Sinfonie ansonsten voll überzeugt, da spannt sich der Bogen vom elegisch-schwermütigen Beginn bis zum katastrophalen Ende. Gut gemacht!
:hello:



Hallo timmiju,

ich finde diese CD ziemlich gut.
Im Gegensatz zum Eröffnungskonzert, welches ich mir bestimmt 3x angehört habe und nichts tolles dabei fand.

Gruß
Michael

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 10 696

Registrierungsdatum: 29. März 2005

783

Mittwoch, 22. Februar 2017, 18:28

Elbphilharmonie

Auffällig ist der relativ starke Nachhall [...]

Das ist interessant. In den meisten Rezensionen zur Akustik in der Elbphilharmonie wurde bisher eher zu wenig Hall beklagt. Vielleicht liegt das wirklich daran, dass es eine Studioaufnahme ohne Publikum ist.
"Die Mehrheit? / Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn; / Verstand ist stets bei Wen'gen nur gewesen." — Friedrich von Schiller

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 6 711

Registrierungsdatum: 15. April 2010

784

Mittwoch, 22. Februar 2017, 21:16

Gestern angefangen und heute weiter im Player. Eine von mir sehr geliebte Aufnahme der "Walküre":

W.S.

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 902

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

785

Mittwoch, 22. Februar 2017, 21:38

Hier zur Zeit:


Robert Schumann

Symphonie Nr. 1 B-Dur, op. 38 "Frühlingssymphonie"
Symphonie Nr. 3 Es-Dur, op. 97 "Rheinische Symphonie"

Deutsche Kammerphilharmonie Bremen
Paavo Järvi
(AD: 2010)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 902

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

786

Mittwoch, 22. Februar 2017, 22:51

Hier bereits mitten drin:


Ludwig van Beethoven

Symphonie Nr. 2 D-Dur, op. 36

Gewandhausorchester Leipzig
Franz Konwitschny
(AD: 1963)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 902

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

787

Mittwoch, 22. Februar 2017, 23:50

Jetzt - nach all dem Bekannten - echtes Randrepertoire. Und dann: Gute Nacht allerseits!


Camille Saint-Saens

Le Retour de Virginie
Kantate für Sopran, Tenor, Bass und Orchester, Paris 1852

Marina de Liso, Sopran
Bernard Richter, Tenor
Nicolas Courjal, Bass
Brüsseler Philharmoniker
Herve Niquet
(AD: 2010)

Grüße
Garaguly

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 17 377

Registrierungsdatum: 9. August 2004

788

Donnerstag, 23. Februar 2017, 01:20

Nach langer Zeit hörte ich soeben Petersen.Bergers Sinfonie Nr 2 mit dem eigenartigen Namen "Sunnanfärd" ("Reise auf südlichen Winden" Ich wuust schon , daß sie mir schon vor langer Zeit gut gefallen hat, das war also keine Überraschung. Vor allem der zweite Satz ist beeindruckend, und das ist noch mlde ausgedrückt. Für mich ist diese Sinfonie gleichwertig mit der hochgelobten Sinfonie Nr 3, ich wüsste nicht welcher ich die Siegespalme zusprechen sollte.....
Und ausserdem sollte sie in keiner Klassiksammlung fehlen....

mit freundlichen Grüßen aus Wien
Alfred
ARBEIT ist aller Laster Anfang

La Roche

Prägender Forenuser

  • »La Roche« ist männlich

Beiträge: 1 700

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

789

Donnerstag, 23. Februar 2017, 09:41

Gestern abend über Internet - Brahms 4. Sinfonie, Bayrisches Staatsorchester unter Carlos Kleiber.

Selten habe ich so wie nach diesen 42 Minuten verstanden, warum Carlos Kleiber von vielen Fachleuten sogar vor Karajan, Furtwängler oder Toscanini gehandelt wird und nach Umfragen unter Kollegen zum "wichtigsten Dirigenten des 2. Hälfte des 20. Jahrhunderts" gekürt wurde. So nahe war mir Brahms noch nie.

Herzlichst La Roche

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 17 377

Registrierungsdatum: 9. August 2004

790

Donnerstag, 23. Februar 2017, 12:23

Heute vormittag gehört: Friedrich Kuhlau Klavierkonzert in C-dur op 7. Ich fand es ausgezeichnet, wobei mir erst nach längerm Hören bewusst wurde, warum. In gewissen Passagen erinnert es an Beethovens Klavierkonzerte. Wir sollten uns mrht mit Kuhlaus Werken auseinandersetzen....

mfg aus Wien
Alfred
ARBEIT ist aller Laster Anfang

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 574

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

791

Donnerstag, 23. Februar 2017, 13:02

Heute Vormittag Mainstream: :untertauch:


Beethoven, L.v. (1770-1827)
Piano Concerto No 2 B-Flat Major Op 19


Netherlands Symphony Orchestra,
Jan Willem de Vriend

Hannes Minnaar, Piano

Aufnahme von 2015

Hoppla: Ein sehr frische, zügige und »entstaubte« Interpretation – erste Sahne!! :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 7 958

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

792

Donnerstag, 23. Februar 2017, 13:46

Mahlzeit allerseits. Ich beginne wieder mal historisch :



Ludwig van Beethoven
Symphonie Nr 6 F-dur op 68

Wiener Philharmoniker
Wilhelm Furtwängler
Far away, across the Field, the tolling of the Iron Bell,
calls the Faithful to their Knees, to hear the softly spoken Magic Spells.

Pink Floyd

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 10 696

Registrierungsdatum: 29. März 2005

793

Donnerstag, 23. Februar 2017, 16:13

Via Spotify (man findet es bei Amazon nur als Download):



Ludwig van Beethoven
Ouvertüre zu "König Stephan"


Tschechische Philharmonie
János Ferencsik

Aufnahme: 1961






Eine ganz hinreißende Interpretation dieser zu selten gespielten Ouvertüre. Besser geht es eigentlich kaum! Noch dazu sehr gutes Remastering, astreines Stereo.
"Die Mehrheit? / Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn; / Verstand ist stets bei Wen'gen nur gewesen." — Friedrich von Schiller

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 902

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

794

Donnerstag, 23. Februar 2017, 16:44

Damit bin ich nun beschäftigt:


Sergei Prokofieff

Symphonie Nr. 3 c-Moll, op. 44
Symphonie Nr. 7 cis-Moll, op. 131

Gürzenich-Orchester Köln
Dmitrij Kitjenko
(AD: 2005 - 2007)

Grüße
Garaguly

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 7 958

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

795

Donnerstag, 23. Februar 2017, 18:10

bei mir noch schnell :



Jean Sibelius
Symphonie Nr 3 C-dur op 52

Helsinki Philharmonic Orchestra
Leif Segerstam
Far away, across the Field, the tolling of the Iron Bell,
calls the Faithful to their Knees, to hear the softly spoken Magic Spells.

Pink Floyd

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 6 862

Registrierungsdatum: 11. August 2004

796

Donnerstag, 23. Februar 2017, 21:17

Bei mir dreht sich derzeit im CD-Spieler:



Smetanas frühe sinfonische Dichtungen "Richard III.", "Wallensteins Camp" und "Hakon Jarl" sind eher selten zu hören. Vaclav Neumann und die Tschechische Philharmonie zeigen hier exemplarisch auf, dass das ein Fehler ist...
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 902

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

797

Donnerstag, 23. Februar 2017, 23:05

Zur Nacht CD 1 aus diesem Doppel-Pack. Absoluter Sammlungs-Altbestand:
Ooooookaaaaayyy!! :cursing: Bildchen will nicht ... tja ?(

Johann Sebastian Bach

Toccata und Fuge d-Moll BWV 565
Präludium und Fuge Es-Dur BWV 552
Triosonate Nr. 5 C-Dur VWV 529
Fantasie und Fuge g-Moll BWV 542
Choralvorspiele BWV 650 und 645

Karl Richter, Orgel
(AD: 1964 & 1967, Orgel der Jaegersborg-Kirche, Kopenhagen)

Grüße
Garaguly

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 574

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

798

Freitag, 24. Februar 2017, 09:37

Guten Tag allerseits,


Schumann, Robert (1810-1856)
Violinkonzert D Minor


Freiburg Baroque Orchestra,
Pablo Heras-Casado

Isabelle Faust, Violine

Aufnahme von 2015
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 6 862

Registrierungsdatum: 11. August 2004

799

Freitag, 24. Februar 2017, 09:58

Mein musikalischer Tag beginnt mit dem gleichen Komponisten, mit dem der gestrige endete, mit Friedrich Smetana:

Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 7 958

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

800

Freitag, 24. Februar 2017, 13:11

Mahlzeit allerseits. Damit starte ich ins Wochenende :



Anton Bruckner
Symphonie Nr 5 B-dur

Berliner Philharmoniker
Herbert von Karajan
Far away, across the Field, the tolling of the Iron Bell,
calls the Faithful to their Knees, to hear the softly spoken Magic Spells.

Pink Floyd

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 10 696

Registrierungsdatum: 29. März 2005

801

Freitag, 24. Februar 2017, 14:43

Heute komme ich endlich dazu:


Benjamin Britten
Death in Venice


Pears, Shirley-Quirk, Bowman, Bowen
Members of The English Opera Group
English Chamber Orchestra
Steuart Bedford

Aufnahme: 1974
"Die Mehrheit? / Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn; / Verstand ist stets bei Wen'gen nur gewesen." — Friedrich von Schiller

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 7 958

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

802

Freitag, 24. Februar 2017, 14:44

nun wird's russisch :



Nikolai Miaskowsky
Symphonien Nr 2 & 10

Radio Symphonieorchester Wien
Gottfried Rabl

Far away, across the Field, the tolling of the Iron Bell,
calls the Faithful to their Knees, to hear the softly spoken Magic Spells.

Pink Floyd

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 902

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

803

Freitag, 24. Februar 2017, 16:12

Für mehr Musik ist heute Nachmittag keine Zeit ;( aber wenigstens jetzt ein gutes Stündchen :yes:


Barocke Arien von

Giuseppe de Majo, Nicola Porpora, Leonardo Leo, Johann Adolph Hasse,
Giovanni Battista Pergolesi, Georg Friedrich Händel

Simone Kermes, Sopran
La Magnifica Comunita
(AD: 2012)

Grüße
Garaguly

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 574

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

804

Freitag, 24. Februar 2017, 17:52

Bei dieser Aufnahme rutscht man auf die vordere Stuhlkante … :thumbup:


Schumann, Robert (1810-1856)
Piano Quintet Es-Dur op 44


Christian Tetzlaff, Radoslaw Szulc, Violine;
Tatjana Masurenko, Bratsche;
Gustav Rivinius, Cello;
Lars Vogt Klavier

Aufnahme vom Heimbach Chamber Music Festival 2007
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 1 731

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

805

Freitag, 24. Februar 2017, 17:59

Hallo!

Bei mir läuft nach dem Konzert für Viola und Orchester amerikanische Kammermusik von Quincy Porter:



Gruß WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 6 711

Registrierungsdatum: 15. April 2010

806

Freitag, 24. Februar 2017, 18:27


Mal wieder etwas Historisches. Bei mir läuft gerade eine LP mit dem Baß-Bariton Josef Herrmann. Er singt einen für mich idealen Wotan mit "Leb´wohl, du kühnes, herrliches Kind"... Leider gibt es die identische CD nicht mehr, aber eine CD mit ähnlichen Arien. Außerdem stelle ich fest, daß dieser Sänger auch noch keinen eigenen Thread hat.
W.S.

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 10 696

Registrierungsdatum: 29. März 2005

807

Freitag, 24. Februar 2017, 20:10


Bedrich Smetana
Má vlast


Radio-Symphonieorchester Wien
Lovro von Matacic

Aufnahme: 1982

Eine absolut umwerfende Aufnahme! Besser haben das nicht mal die Tschechen selbst interpretiert. Ich könnte mich an keine monumentalere Darbietung speziell des dramatischen Tábor erinnern. Derart bedeutungsschwer hört man das Schlagwerk selten. Matacic mit fast 83 Jahren auf einem künstlerischen Höhepunkt. Ein Anwärter für die beste Aufnahme dieses zu Tode gespielten Werkes.
"Die Mehrheit? / Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn; / Verstand ist stets bei Wen'gen nur gewesen." — Friedrich von Schiller

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 6 862

Registrierungsdatum: 11. August 2004

808

Freitag, 24. Februar 2017, 20:50

Hm, das klingt so, lieber Joseph, als ob ich mir die Aufnahme bei Gelegenheit mal zulegen müsste...

Wobei, ich hatte eine andere Aufnahme mit Lovro von Matacic bereits auf meiner Wunschliste und frage sowohl mich als auch Dich, ob die nicht identisch sein könnten:

Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 6 862

Registrierungsdatum: 11. August 2004

809

Freitag, 24. Februar 2017, 20:52

Nachtrag: Ich sehe gerade anhand des Aufnahmedatums, sie sind identisch und danke mir für die Aufklärung... ;)
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 10 696

Registrierungsdatum: 29. März 2005

810

Freitag, 24. Februar 2017, 21:23

Die Aufnahme ist wirklich absolut besitzenswert, lieber Norbert.

Ich habe die Orfeo-Edition bewusst gepostet, da die derzeit günstiger ist. Ich selbst habe die von Weitblick vorliegen (die 2008, nicht 2014 herauskam). Es ist allerdings ganz offensichtlich dasselbe Konzert. Die Satzzeiten sind leicht verschieden, weil Weitblick zwischen den einzelnen Stücken die Publikumsgeräusche wohl zusammenstrichen hat.
"Die Mehrheit? / Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn; / Verstand ist stets bei Wen'gen nur gewesen." — Friedrich von Schiller

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher