Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 520

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

481

Sonntag, 29. Januar 2017, 18:24

Neu bei mir – daraus das Erste:


Mozart, W. A. (1756-1791)
Violinkonzert No 1 B-Dur KV 207


Il Giardino Armonico,
Giovanni Antonini

Isabelle Faust, Violine

Engagiertes, sauberes Musizieren aller Beteiligten … :thumbsup:
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 799

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

482

Sonntag, 29. Januar 2017, 20:11

Hörte gerade ebenfalls den Salzburger:


Wolfgang Amadeus Mozart

Violinkonzert Nr. 1 B-Dur KV 207
Violinkonzert Nr. 3 G-Dur KV 216
Sinfonia concertante Es-Dur KV 364

Renaud Capucon, Violine
Antoine Tamestit, Viola
Scottish Chamber Orchestra
Louis Langree
(AD: 17. - 20. September 2007)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 799

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

483

Sonntag, 29. Januar 2017, 21:59


Alessandro Scarlatti

Salve Regina
Stabat Mater
Quae est ista

Gerard Lesne, Alt
Sandrine Piau, Sopran
Jean-Francois Novelli, Tenor
Il Seminario Musicale
(AD: 26. - 29. Oktober 1998)

Grüße
Garaguly

Don_Gaiferos

Prägender Forenuser

  • »Don_Gaiferos« ist männlich

Beiträge: 1 152

Registrierungsdatum: 4. Juni 2013

484

Sonntag, 29. Januar 2017, 22:36


Eine Aufnahme, die mir sehr gefällt, da ich sie als sehr ausgewogen und geschmackvoll empfinde. Eine sehr günstige Naxos CD, jedoch qualitativ sehr hochwertig, wie ich meine. Mozart scheint mir dieses Jahr besonders nahe zu stehen - halb unbewusst ziehe ich immer öfters seine Musik aus dem Regal.

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 10 670

Registrierungsdatum: 29. März 2005

485

Sonntag, 29. Januar 2017, 23:44


Dmitri Schostakowitsch
Symphonie Nr. 12 "Das Jahr 1917"


Radio Filharmonisch Orkest
Mark Wigglesworth

Aufnahme: 2005







Diese Einspielung spricht ein deutliches Plädoyer für das verkannte Werk.
"Die Mehrheit? / Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn; / Verstand ist stets bei Wen'gen nur gewesen." — Friedrich von Schiller

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 520

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

486

Montag, 30. Januar 2017, 09:28

Guten Morgen, musikalischer Beginn mit


Rawsthorne, Alan (1905-1971)
Concerto for Two Pianos and Orchestra


London Philharmonic Orchestra,
Matthias Bamert

Tamara Cislowski & Geoffrey Tozer, Pianos

Aufnahme von 1992
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 6 838

Registrierungsdatum: 11. August 2004

487

Montag, 30. Januar 2017, 12:32

Derzeit befindet sich im CD-Spieler:



Mit der 6. Sinfonie arrangiere ich mich allmählich; die 7. Sinfonie und "Finlandia" sind so interpretiert wie ich es von Pietari Inkinens Sibelius Aufnahmen gewohnt bin: Hervorragend!

Und da der Postbote bei Schneeregen gerade bei mir klingelte, werde ich mich dieser Neuerwerbung widmen:



Damit dürfte ich einige Zeit beschäftigt sein... :jubel:
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 7 912

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

488

Montag, 30. Januar 2017, 17:19

guten Abend allerseits. Nach einem langen Arbeitstag entspanne ich mich mit



Ludwig van Beethoven
Symphonien Nr 5 & 8

Berliner Philharmoniker
Herbert von Karajan

AD: 1975-77
Far away, across the Field, the tolling of the Iron Bell,
calls the Faithful to their Knees, to hear the softly spoken Magic Spells.

Pink Floyd

timmiju

Prägender Forenuser

  • »timmiju« ist männlich

Beiträge: 1 366

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

489

Montag, 30. Januar 2017, 17:46

Mozart scheint mir dieses Jahr besonders nahezustehen - halb unbewusst ziehe ich immer öfters seine Musik aus dem Regal.
Dann würde dir diese Scheibe sicher auch gut gefallen:


Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 17 G-Dur KV 129
Sinfonie Nr. 18 F-Dur KV 130
Sinfonie Nr. 19 Es-Dur KV 132
Sinfonie Nr. 22 C-Dur KV 162
Sinfonie Nr. 32 G-Dur KV 318

The Amsterdam Baroque Orchestra
Dirigent: Ton Koopman

Das ist Mozart wirklich vom Allerfeinsten. Nicht harmlos, nicht belanglos, sondern stilbewusst geht Koopman an diese Musik heran. Bei durchhörbar kleiner Streicherbesetzung kommen die Bläser wunderbar zur Geltung, so kann man sich vorstellen, hat es damals in Salzburg geklungen.
:hello:
Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 799

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

490

Montag, 30. Januar 2017, 20:44

Gerade hörte ich diesen modernen "Klassiker" der Mozart-Interpretation.


Wolfgang Amadeus Mozart

Symphonie Nr. 40 g-Moll KV 550
Symphonie Nr. 41 C-Dur KV 551 "Jupiter-Symphonie"

Royal Concertgebouw Orkest
Nikolaus Harnoncourt
(AD: 1982 & 1983)

Grüße
Garaguly

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 17 247

Registrierungsdatum: 9. August 2004

491

Montag, 30. Januar 2017, 20:46

Ich habe das Beethoven Streichquartett op 18 Nr mit dem Suske-Quartett gehört. Über diese Aufnahme schrieb die Kritik (Quelle leider nicht angegeben):
"Sie galten in Ostdeutschland als klangschöne, eloquente Referenzeinspielung. Auch heute haben die eleganten Interpretationen nichts von ihrer Erhabenheit verloren."
Dem möchte ich mich 100%ig anschließen. Die Aufnahme ist perfekt ausbalaciert, weist keine konstruierten Schärfen auf, und klingt generell überirdisch schön.
All bis dato als Referenz angebotenen Konkurrenzaufnahmen wiesen irgendwelche - oft geschickt kaschierte - Mängel auf.
Hier aber passt (nach meinem Dafürhalten) einfach alles.

nit freundlichen Grüßen
Alfred
Dieses war der erste Streich, doch der zweite folgt sogleich (Wilhelm Busch - Prognose über die EU ??)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 799

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

492

Montag, 30. Januar 2017, 21:12

Hier nun:


Johann Sebastian Bach

Partita Nr. 6 e-Moll BWV 830

Piotr Anderszewski, Klavier
(AD: 2001)

Grüße
Garaguly

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 10 670

Registrierungsdatum: 29. März 2005

493

Montag, 30. Januar 2017, 21:27

Hier nun stalinistische Propaganda:


Dmitri Schostakowitsch
Das Lied von den Wäldern


Sergei Kisseliev, Tenor
Gennadi Bezzubenko, Bariton
St. Petersburger Chor
St. Petersburger Philharmoniker
Juri Temirkanow

Aufnahme: 1997
"Die Mehrheit? / Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn; / Verstand ist stets bei Wen'gen nur gewesen." — Friedrich von Schiller

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 520

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

494

Montag, 30. Januar 2017, 21:51

Inzwischen verklungen – eine meiner Lieblings-Sonaten:


Schubert, Franz (1797-1828)
Piano Sonate D 664 A-Dur


Michael Endres, Piano

Einspielung von 1995
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 799

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

495

Montag, 30. Januar 2017, 22:05

Aus dieser schönen Box, die 6 CD's mit Namenssinfonien enthält, nun ein Werk:


Joseph Haydn

Symphonie Nr. 64 A-Dur "Tempora mutantur"

Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach
Hartmut Haenchen
(AD: 1994)

Grüße
Garaguly

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 520

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

496

Montag, 30. Januar 2017, 22:34

Ausserdem gab es im Laufe des Tages:


Tchaikovsky, Pjotr Illych (1840-1893)
Symphony No 6 B Minor Op 74 »Pathétique«


Budapest Festival Orchestra,
Iván Fischer

Aufnahme von 2014

M.E: eine recht »zahme« Pathetique … ansonsten solide Einspielung … 8-)
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

lutgra

Prägender Forenuser

  • »lutgra« ist männlich

Beiträge: 4 656

Registrierungsdatum: 9. April 2013

497

Montag, 30. Januar 2017, 22:37

Meine Nachtmusik:



Allan Pettersson
Symphonie Nr. 6


Norköpping SO

Christian Lindberg

Don_Gaiferos

Prägender Forenuser

  • »Don_Gaiferos« ist männlich

Beiträge: 1 152

Registrierungsdatum: 4. Juni 2013

498

Montag, 30. Januar 2017, 22:41

Mozart scheint mir dieses Jahr besonders nahezustehen - halb unbewusst ziehe ich immer öfters seine Musik aus dem Regal.
Dann würde dir diese Scheibe sicher auch gut gefallen:
Wolfgang Amadeus Mozart
Sinfonie Nr. 17 G-Dur KV 129
Sinfonie Nr. 18 F-Dur KV 130
Sinfonie Nr. 19 Es-Dur KV 132
Sinfonie Nr. 22 C-Dur KV 162
Sinfonie Nr. 32 G-Dur KV 318
The Amsterdam Baroque Orchestra
Dirigent: Ton Koopman

Das ist Mozart wirklich vom Allerfeinsten. Nicht harmlos, nicht belanglos, sondern stilbewusst geht Koopman an diese Musik heran. Bei durchhörbar kleiner Streicherbesetzung kommen die Bläser wunderbar zur Geltung, so kann man sich vorstellen, hat es damals in Salzburg geklungen.
:hello:


Lieber timmiju,

besten Dank,

dem werde ich gerne nachgehen! Über solche Tipps freue ich mich immer sehr - und da werde ich natürlich auch die von Garaguly gezeigte Einspielung im Beitrag danach in Augenschein nehmen.

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 3 836

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

499

Montag, 30. Januar 2017, 22:45


Heute mal eine Annäherung an die Sinfonien Antonin Dvoraks in dieser Interpretation. Die ersten beiden Werke, bis dato noch niemals gehört, dafür jetzt gleich mehrmals hintereinander weg, waren eine begeisternde Hörerfahrung. Ich bin mal neugierig, wie sich diese Sinfonien in der Interpretation von Stephen Gunzenhauser mit dem Philhamonischen Orchester der Slowakei (erschienen bei Naxos) anhören wird...

:hello:
.

MUSIKWANDERER

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 799

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

500

Montag, 30. Januar 2017, 23:13

Höre die CD aus einer Box von BERLIN CLASSICS, in der sich acht Silberlinge befinden und die auf den Titel "J. S. Bach Weltliche Kantaten" hört und von der es kein Bildchen mehr gibt, obwohl sie erst 2008 herausgegeben wurde.



Johann Sebastian Bach


Schwinget freudig euch empor BWV 36c
Non sa che sia dolore BWV 209
Amore traditore BWV 203

Edith Mathis, Sopran
Peter Schreier, Tenor
Siegfried Lorenz, Bass
Berliner Solisten
Kammerorchester Berlin
Peter Schreier, Ltg.
(AD: 1979)

Grüße
Garaguly

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 10 670

Registrierungsdatum: 29. März 2005

501

Montag, 30. Januar 2017, 23:28

Höre die CD aus einer Box von BERLIN CLASSICS, in der sich acht Silberlinge befinden und die auf den Titel "J. S. Bach Weltliche Kantaten" hört und von der es kein Bildchen mehr gibt, obwohl sie erst 2008 herausgegeben wurde.


Johann Sebastian Bach

Schwinget freudig euch empor BWV 36c
Non sa che sia dolore BWV 209
Amore traditore BWV 203

Edith Mathis, Sopran
Peter Schreier, Tenor
Siegfried Lorenz, Bass
Berliner Solisten
Kammerorchester Berlin
Peter Schreier, Ltg.
(AD: 1979)

Grüße
Garaguly



Scheint etwas anderes zu sein?
"Die Mehrheit? / Was ist die Mehrheit? Mehrheit ist der Unsinn; / Verstand ist stets bei Wen'gen nur gewesen." — Friedrich von Schiller

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 9 799

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

502

Montag, 30. Januar 2017, 23:41

Höre die CD aus einer Box von BERLIN CLASSICS, in der sich acht Silberlinge befinden und die auf den Titel "J. S. Bach Weltliche Kantaten" hört und von der es kein Bildchen mehr gibt, obwohl sie erst 2008 herausgegeben wurde.


Johann Sebastian Bach

Schwinget freudig euch empor BWV 36c
Non sa che sia dolore BWV 209
Amore traditore BWV 203

Edith Mathis, Sopran
Peter Schreier, Tenor
Siegfried Lorenz, Bass
Berliner Solisten
Kammerorchester Berlin
Peter Schreier, Ltg.
(AD: 1979)

Grüße
Garaguly



Scheint etwas anderes zu sein?

Die Einzelscheibe, die du zeigst, ist nicht die Einzelscheibe, die ich - als Ersatz für's nicht vorhandene Boxenbildchen - zeigen wollte. Aber auch deine ist Bestandteil meiner Box.

Grüße
Garaguly

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 520

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

503

Dienstag, 31. Januar 2017, 00:06

Diese sollte es sein:


Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 4 748

Registrierungsdatum: 14. November 2010

504

Dienstag, 31. Januar 2017, 05:17


Eine Entdeckung gemacht im Bereich alte Musik. jpc verkauft diese Aufnahme sehr günstig. Es kann sein, dass sie bald vom Verkaufsportal verschwunden ist. Jean Japart lebte von 1450 bis 1500.
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 520

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

505

Dienstag, 31. Januar 2017, 09:47

Altbekanntes in interessanter Interpretation:


Beethoven, L.v. (1770-1827)
Violinkonzert D major Op 61


Camerata Salzburg,
Roger Norrington

Joshua Bell, Violine
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 6 838

Registrierungsdatum: 11. August 2004

506

Dienstag, 31. Januar 2017, 11:18

Meine Nachtmusik:

Allan Pettersson
Symphonie Nr. 6


Norköpping SO

Christian Lindberg

Ah, leichte Kost ;) .
Obwohl, im Vergleich zu den anderen Sinfonien von Pettersson ist die 6. tatsächlich "leichte Kost".

Ich höre derweil Schumanns nicht sehr häufig zu hörende "Szenen aus Goethes Faust", dirigiert von Michael Gielen:



Es ist der Mitschnitt zweiter Live-Konzerte vom 31.01/01.02. 1980 aus der Stuttgarter Liederhalle, kann also heute zumindest teilweise ein Jubiläum feiern... ;)
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 520

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

507

Dienstag, 31. Januar 2017, 12:01

Neuland aus dieser Schachtel »The British Symphonic Collection«:


Cowen, Frederic Hymen (1852-1935)
Symphony No 6 E major »The Idyllic«


Aarhus Symphony Orchestra,
Douglas Bostock

Aufnahme von ca. 2002 …
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 6 838

Registrierungsdatum: 11. August 2004

508

Dienstag, 31. Januar 2017, 16:36

Die CD habe ich auch neu und packe sie erstmals in den CD-Spieler:

Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Don_Gaiferos

Prägender Forenuser

  • »Don_Gaiferos« ist männlich

Beiträge: 1 152

Registrierungsdatum: 4. Juni 2013

509

Dienstag, 31. Januar 2017, 16:40



Die Rheinische Symphonie unter Karajans Leitung passt gut zu diesem sonnendurchfluteten Nachmittag.

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 7 912

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

510

Dienstag, 31. Januar 2017, 16:49

guten Abend allerseits. Anlässlich des 220. Geburtstages des Komponisten lausche ich



Franz Schubert
Klaviersonaten D 537 & 664

Mitsuko Uchida, Klavier
Far away, across the Field, the tolling of the Iron Bell,
calls the Faithful to their Knees, to hear the softly spoken Magic Spells.

Pink Floyd

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied und 2 Besucher

Siegfried