Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 2 021

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

3 871

Sonntag, 8. Oktober 2017, 16:16

Hallo!

Nach dem heftigen Ende des Heldenlebens gehe ich über zum intimeren Metier - Lieder von Franz Schubert, interpretiert von Anne Sofie von Otter:



Gruß WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

Accuphan

Prägender Forenuser

  • »Accuphan« ist männlich

Beiträge: 1 618

Registrierungsdatum: 7. Februar 2007

3 872

Sonntag, 8. Oktober 2017, 16:21

Schöner Bach aus schöner Anlage


Schön spielt er, der junge Pole Rafał Blechaz! Die CD war ein Spontankauf bei Einklang. Eigentlich war ich fertig, stand an der Kasse und dachte, dass ich diese dort im Laden erstmals gesehene Aufnahme sowieso nicht brauche.
...
Aber die magische Kraft dieses herrlichen, klassischen Covers, das die DG seit einiger Zeit lobenswerterweise wieder nutzt...ließ mich zur offenen Hülle greifen, die an der Hörstation stand.

Es brauchte wenige Takte des „Italienischen Konzerts“ und die Scheibe wanderte auf meinen Stapel. Neben diesem Stück, bei dem ich sehr eigen bin im Anspruch an den Spieler, sind zu hören
Partita Nr. 1 B-Dur, BWV 825
Vier Duette aus der Clavier-Übung III, BWV 802-805
Fantasie und Fuge a-Moll, BWV 944
Partita Nr. 3 a-Moll, BWV 827
Jesus bleibet meine Freude, aus BWV 147, Version von Myra Hess

Im Team der DG sind alte Bekannte am Werk, die Klavierstimmer sind erwähnt (immer wieder Danke dafür, liebe DG! Einer aus dem Team kennt meinen missionarischen Eifer diesbezüglich... ;) ), die Aufnahmen entstanden an zwei Orten:
01/2012, Friedrich-Ebert-Halle, Hamburg
02/2015, Meistersaal, Berlin

Die CD dreht sich im neuen R 1000 E von T+A, der hier die Macht aus japanischer Hand übernommen hat. :D
Einen schönen Sonntag Nachmittag und beste Grüße, Accuphan
(gut stimmen!!)

Fiesco

Fortgeschrittener

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 249

Registrierungsdatum: 30. August 2017

3 873

Sonntag, 8. Oktober 2017, 17:08

Hallo Accuphan,
da "Spontankauf bei Einklang" war ich diese Woche auch schon! ;)

LG Fiesco
Die Tonkunst begrub hier einen reichen Besitz, aber noch viel schönere Hoffnungen.

Grillparzers Worte auf der Reliefplatte Schuberts.

Accuphan

Prägender Forenuser

  • »Accuphan« ist männlich

Beiträge: 1 618

Registrierungsdatum: 7. Februar 2007

3 874

Sonntag, 8. Oktober 2017, 17:31

Mozart - Sonaten - Prosseda

Hallo zusammen, hallo Fiesco,
jetzt läuft der zweite Spontankauf aus dem „Einklang“:

Mozarts Klaviersonaten führen ein Schattendasein in meiner Sammlung. Eine CD mit Perahia und eine Sammlung unter dem Namen „The Art of Alfred Brendel“ sind, sofern ich nicht die eine oder andere Einzel-CD mit Querbeet-Kompilationen übersehen habe, die einzigen Vertreter. Nun also Prosseda, dessen Aufnahmen der Decca Italia immer wieder bei Einklang erhältlich waren, dessen Doppel-CD ich beim Stöbern im Laden entdeckt habe.
Die Sonaten 1-6 wurden im November 2015 und Januar 2016 im Konzertsaal der Firma Fazioli aufgenommen, auf einem Fazioli F278, mit der zusätzlichen Besonderheit, dass er von den drei (im Booklet erwähnten) Stimmern in der sogenannten Vallotti-Stimmung intoniert wurde. Mehr dazu findet der wie ich zuvor unwissende Hörer z.B. bei Wikipedia.

Dass Prosseda von einer Holzbrillen-Firma gesponsert (?) wird, ist schön für ihn. Dass man auf dem Cover das rechte Auge hinter anscheinend trübem Glas abbildet, passt gar nicht dazu. :rolleyes:
Viele Grüße, Accuphan
(gut stimmen!!)

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 2 021

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

3 875

Sonntag, 8. Oktober 2017, 17:34

Hallo!

"Einkauf bei Einklang" - ds heißt, hier treiben sich einige Stuttgarter herum?

Ich begebe mich in die Kammer:



Gruß WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

Fiesco

Fortgeschrittener

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 249

Registrierungsdatum: 30. August 2017

3 876

Sonntag, 8. Oktober 2017, 17:42

Hallo!
"Einkauf bei Einklang" - ds heißt, hier treiben sich einige Stuttgarter herum?
Gruß WoKa


Es gibt ja nicht nur Stuttgart, sondern auch drumherum! :D

LG Fiesco
Die Tonkunst begrub hier einen reichen Besitz, aber noch viel schönere Hoffnungen.

Grillparzers Worte auf der Reliefplatte Schuberts.

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 2 021

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

3 877

Sonntag, 8. Oktober 2017, 17:45

Es gibt ja nicht nur Stuttgart, sondern auch drumherum!


Hallo Fiesco!

Weiß ich - bin schließlich auch drumherum :)
Gruß WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 026

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

3 878

Sonntag, 8. Oktober 2017, 18:22


Mir war heute nach dem Brahms-Requiem in dieser makellosen Aufnahme des Frankfurter Bischoff-Verlages aus dem Jahre 1999. Es handelt sich um einen Zusammenschnitt zweier Konzerte vom 6. Januar 1999 in der Stadtkirche zu Giengen/Brenz und vom 9. Januar des gleichen Jahres in der Markuskirche von Hannover. Die Interpreten waren Jacqueline Treichler (Sopran, geboren in Zürich, Gesangsausbildung bei Prof. Sylvia Geszty) und Thomas Jesatko (Bariton, geboren in Nürnberg, Gesangsstudien in Nürnberg und München bei Prof. Adalbert Kraus) sowie Chor und Orchester vocapella unter der Leitung von Marcus R. Bosch. Die vocapella wurde 1990 von Marcus Bosch in Heidenheim gegründet. Das Ensemble besteht aus engagierten Amateuren, Musikstudenten und professionellen Musikern aus Deutschland, der Schweiz und den Beneluxstaaten. Marcus Bosch ist Jahrgang 1969, gebürtig aus Heidenheim und begann seine musikalische Ausbildung mit sechs Jahren (Klavier, Klarinette, Kontrabass und Orgel, kurzzeitig auch Gesang). Nach dem Studium in Schulmusik und Dirigieren an der Musikhochschule Heidelberg-Mannheim schloss er die Ausbildung mit dem Kapellmeister-Diplom ab. Nach zwei Jahren als Solorepetitor mit Dirigierverpflichtung am Theater Osnabrück ging er als zweiter Kapellmeister an das Hessische Staatstheater in Wiesbaden, zudem als erster Kapellmeister beim Staatsorchester Halle; später wurde Bosch GMD in Aachen, seit 2012 GMD in Nürnberg. Seit Mai 2009 ist er zudem künstlerischer Direktor der Opernfestspiele Heidenheim. Zum Oktober 2016 wurde Marcus Bosch zum ordentlichen Professor für Dirigieren an die Musikhochschule München berufen.
.

MUSIKWANDERER

Accuphan

Prägender Forenuser

  • »Accuphan« ist männlich

Beiträge: 1 618

Registrierungsdatum: 7. Februar 2007

3 879

Sonntag, 8. Oktober 2017, 19:21

Es gibt ja nicht nur Stuttgart, sondern auch drumherum!


Hallo Fiesco!

Weiß ich - bin schließlich auch drumherum :)
Gruß WoKa

Bei mir Landkreis Ludwigsburg, recht nahe dran an der Residenzstadt. :)
(gut stimmen!!)

Fiesco

Fortgeschrittener

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 249

Registrierungsdatum: 30. August 2017

3 880

Sonntag, 8. Oktober 2017, 20:09

Bei mir gab es noch diese hervorragende Oper von Schreker

hier

"Feuer muss fressen, was Flamme gebar": Franz Schrekers Oper "Irrelohe"
Gibt es jetzt wieder und das sehr preiswert, leider wie ich gehört habe ohne Libretto, Schade!

LG Fiesco
Die Tonkunst begrub hier einen reichen Besitz, aber noch viel schönere Hoffnungen.

Grillparzers Worte auf der Reliefplatte Schuberts.

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 2 021

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

3 881

Sonntag, 8. Oktober 2017, 20:29

Bei mir Landkreis Ludwigsburg, recht nahe dran an der Residenzstadt.


ebenso
Gruß
WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

  • »Hans Heukenkamp« ist männlich

Beiträge: 67

Registrierungsdatum: 28. Mai 2017

3 882

Sonntag, 8. Oktober 2017, 22:31

Siegfried, Wolfgang Sawallisch, München, 1989



Youtube

Helmut Pampuch und René Kollo im ersten Akt - ein großes Vergnügen.
..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
-- Aydan Özoğuz

AcomA02

Profi

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 382

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

3 883

Sonntag, 8. Oktober 2017, 23:16

Hallo

F Schubert

Klaviersonate Nr.16 a-moll D 845
Klaviersonate Nr.21 B-Dur D 960

Maria João Pires, p

(DG, DDD, 2011)

Sehr einnehmend und pianistisch herausragend

LG und gute Nacht

Siamak

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 741

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 884

Sonntag, 8. Oktober 2017, 23:16


Joseph Haydn

Symphonie Nr. 44 e-Moll "Trauer-Symphonie"

English Chamber Orchestra
Daniel Barenboim
(AD: 1975)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 741

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 885

Sonntag, 8. Oktober 2017, 23:38

Auf bekannten Haydn folgt nun bekannter Mendelssohn:


Felix Mendelssohn-Bartholdy

Symphonie Nr. 4 A-Dur, op. 90 "Italienische"

Boston Symphony Orchestra
Charles Munch
(AD: 18. Februar 1958)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 741

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 886

Montag, 9. Oktober 2017, 00:15


Gioachino Rossini: "Del periglio al fero aspetto" (Arie aus "Maometto II")

Giuseppe Verdi: Vier Romanzen aus den "Composizione da camera"

Gioachino Rossini: Bolero aus "Album per canto e pianoforte"

Giacomo Puccini: Drei Canzonen

Amilcare Ponichelli: "Paolo e Virginia" für Klarinette, Violine und Orchester

Ermanno Wolf-Ferrari: Suite für Klarinette und Kammerorchester

Gioachino Rossini: "Nacqui dell' affano" (Finale aus "La Cenerentola")

Sharon Kam, Klarinette
Württembergisches Kammerorchester Heilbronn
Ruben Gazarian
(AD: 20. - 22. Februar 2013)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 741

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 887

Montag, 9. Oktober 2017, 01:30

Und abschließend noch:


Wolfgang Amadeus Mozart

Klaviersonate A-Dur KV 331

Cecile Ousset, Klavier
(AD: 1974)

Grüße
Garaguly

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 894

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

3 888

Montag, 9. Oktober 2017, 09:00

Guten Morgen allerseits …


Tchaikovsky, Pjotr Illych (1840-1893)
Piano Concerto No 1 B-Flat Minor Op 23


Orchestra dell'Academia Nazionale di Santa Cecilia,
Antonio Pappano

Beatrice Rana, Piano

Aufnahme von 2015

Einwandfreie Interpretation … :thumbup:
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 741

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 889

Montag, 9. Oktober 2017, 09:52

Das erklang bereits in der Frühe:


Sergei Rachmaninoff

Symphonie Nr. 1 d-Moll, op. 13

Concertgebouw Orkest Amsterdam
Vladimir Ashkenazy
(AD: August 1982)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 741

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 890

Montag, 9. Oktober 2017, 09:56

Und mit dieser ersten Symphonie eines anderen Russen geht's weiter bei mir. OMG!!!!! Tschaikowskys und Rachmaninoffs Erste tragen beide die Opusnummer 13 - hat das was zu bedeuten??? Geheime Botschaften?? Mir fällt das tatsächlich zum ersten Mal auf :untertauch:


Peter Tschaikowsky

Symphonie Nr. 1 g-Moll, op. 13 "Winterträume"

Tschaikowsky Symphony Orchestra of Radio Moscow
Vladimir Fedosseyev
(AD: 1998)

Grüße
Garaguly

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 894

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

3 891

Montag, 9. Oktober 2017, 10:26

Wie gut, dass wieder Schulferien sind … 8-)

Dieser Komponist fasziniert mich; deshalb wieder


Rubbra, Edmund (1901-1986)
Symphony No 3 Op 49


BBC National Orchestra of Wales,
Richard Hickox

Aufnahme von 1996
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Agon

Prägender Forenuser

  • »Agon« ist männlich

Beiträge: 1 645

Registrierungsdatum: 22. Mai 2008

3 892

Montag, 9. Oktober 2017, 10:54

Maurice Ravel:

Klavierkonzert für die linke Hand D-Dur


Andrei Gavrilov, Klavier

London Symphony Orchestra,

Simon Rattle, Ltg.

(EMI, 7/1977; London)

Es gibt kein richtiges Leben im falschen. (Theodor W. Adorno)

Thomas Pape

Moderator

  • »Thomas Pape« ist männlich

Beiträge: 3 719

Registrierungsdatum: 30. August 2006

3 893

Montag, 9. Oktober 2017, 15:41

Meditative Chormusik mit den fabelhaften Voces8:



Liebe Grüße vom Thomas :hello:
Früher ist gottseidank lange vorbei. (TP)
Wenn ihr werden wollt wie eure Väter waren werdet ihr so wie eure Väter niemals waren.

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 357

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

3 894

Montag, 9. Oktober 2017, 16:57

guten Abend allerseits. Heute ist mir mal wieder nach Big B :



Anton Bruckner
Symphonie Nr 3 d-moll (Fassung 1889)

Bruckner Orchester Linz
Martin Sieghart

'es wird immer weitergeh'n, Musik als Träger von Ideen'
Kraftwerk

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 741

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 895

Montag, 9. Oktober 2017, 16:58

Wie gut, dass wieder Schulferien sind … 8-)

Wohl wahr, wohl war 8-)

Grüße
Garaguly

timmiju

Prägender Forenuser

  • »timmiju« ist männlich

Beiträge: 1 468

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

3 896

Montag, 9. Oktober 2017, 17:15

Wie gut, dass wieder Schulferien sind …

Wo denn? Die Sommerferien sind doch noch nicht lange vorbei (bei uns in Berlin).
Ein wahres Klangwunder:
Karol Szymanowski
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 op. 35
Frank-Peter Zimmermann, Violine
Philharmonisches Orchester Warschau
Dirigent: Manfred Honeck

Kein Mainstream, aber dieses Konzert verdiente es dorthin. Riesige Klangmassen werden im großen Orchester verschoben, dazwischen eine hoch virtuose Solostimme, einfach überwältigend. Zimmermann spielt in dieser Aufnahme aus 2006 noch auf der Stadivari, einfach umwerfend, was er auf diesem Instrument in famoser Aufnahmetechnik herausholt.
:hello:
Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 741

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 897

Montag, 9. Oktober 2017, 17:44

Wie gut, dass wieder Schulferien sind …

Wo denn? Die Sommerferien sind doch noch nicht lange vorbei (bei uns in Berlin)

Sommerferien?!?! Da hinkt aber einer der Zeit hinterher. Der Oktober ist der goldene Monat der Herbstferien. In Hessen haben sie heute begonnen.

Grüße
Garaguly

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 894

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

3 898

Montag, 9. Oktober 2017, 18:08

Eine Rarität – leider ohne Foto:

Beethoven, L.v. (1770-1827)
Piano Sonate No 29 B-dur op 106
(Hammerklaviersonate in einer Orchesterfassung)
Orch. von F. Weingartner


Bamberger Sinfoniker,
Jun Märkl, Dirigent

Mitschnitt aus dem Jahre 2011 8-)
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

AcomA02

Profi

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 382

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

3 899

Montag, 9. Oktober 2017, 18:13

Hallo

F Schubert

Klaviersonate Nr.19 c-moll D 958

Maurizio Pollini, p

(DG, DDD, 1985)

LG Siamak

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 741

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 900

Montag, 9. Oktober 2017, 20:27

Hornige Platte! :thumbup:

Joseph Gabriel Rheinberger
Sonate Es-Dur für Horn und Klavier, op. 178

Reinhold Gliere: 4 Stücke für Horn und Klavier aus op. 35

Alexander Glasunoff
Reverie. Andantino Des-Dur für Horn und Klavier, op. 24

Robert Schumann
Adagio und Allegro As-Dur für Horn und Klavier, op. 70

Camille Saint-Saens
Romanzen für Horn und Klavier F-Dur, op. 36 und E-Dur, op. 67

Richard Strauss: Andante C-Dur für Horn und Klavier, op. posth.

Felix Klieser, Horn
Christof Keymer, Klavier
(AD: 13. - 16. Dezember 2012)

Grüße
Garaguly

Zurzeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher