Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 605

Registrierungsdatum: 19. März 2009

601

Sonntag, 19. März 2017, 22:38



„Hast du von Pauls Pech gehört?“
„Nein, erzähle!“
„Er ist mit meiner Frau durchgebrannt!“


Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

chrissy

Prägender Forenuser

  • »chrissy« ist männlich

Beiträge: 3 471

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

602

Montag, 20. März 2017, 19:24


Der Angeklagte im Gericht während der Verhandlung genervt zu seinem Anwalt:
"Wie lange geht das denn hier noch?"
"Für mich zweieinhalb Stunden, für Sie zweieinhalb Jahre."

Der Ehemann zu seiner Frau:
"Möchtest Du unseren Gästen zum Abschied vielleicht noch etwas singen?"
"Das würde ich schon, nur, das lohnt sich nicht, sie sind doch schon im Gehen."
"Ja, aber sie gehen nicht schnell genug."

CHRISSY
Jegliches hat seine Zeit...

  • »Joachim Schneider« ist männlich

Beiträge: 531

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2013

603

Dienstag, 21. März 2017, 19:02

gesunde Skepsis ist stets angebracht:

Einjährig-Freiwilligenschule vor dem 1. Weltkrieg.
Der Hauptmann hält vor den Einjährig-Freiwilligen einen feurigen patriotischen Vortrag.
Abschließend fragt er voller Emphase:
"warum also soll der Soldat freudig sein Leben dem Vaterland und seinem Kaiser opfern, Einjährigfreiwilliger Meier?"

Der Angesprochene nachdenklich: "ja, warum?"

Ein anderes Beispiel:

nach der Schlacht von Austerlitz lässt sich Napoleon drei besonders tapfere Grenadiere seiner Armee -unterschiedlicher Nationalität- vorführen, um sie auszuzeichnen.

"Ich will euch reich belohnen, also was habt ihr für Wünsche"?

Der erste, ein Pole, sagt: "ich möchte ein freies Polen!"
"Wirst Du von mir bekommen" antwortet Napoleon.

der zweite, ein Deutscher: "ich möchte endlich ein geeinigtes freies Deutschland".
Darauf Napoleon: "das wird euch von mir geschenkt, Kamerad".

der dritte, ein Italiener, sagt: ich möchte ein großes Weißbrot und eine Flasche Wein".
Napoleon: "bekommst Du heute noch."

Als der große Korse weitergegangen ist, bestürmen der Pole und der Deutsche ihren italienischen Kameraden: "bist Du verrückt? Jetzt will uns Napoleon unsere größten Wünsche erfüllen und Du verlangst nur ewas zum fressen!"

Darauf der Italiener: "Ihr seid selbst verrückt. Glaubt ihr ernsthaft, ihr würdet ein freies Polen oder ein einiges Deutschland je bekommen? Aber den Wein und das Weißbrot werde ich wohl eher von Napolen erhalten."

Viele Grüße, Joachim
"Die Musik steht hinter den Noten" (Gustav Mahler)

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 605

Registrierungsdatum: 19. März 2009

604

Dienstag, 21. März 2017, 19:57



Es sagte eine Frau beim Hausputz zu ihrem
Mann:

„Hoffentlich hast du dir für heute nichts vorgenommen.
Du musst einen Augenblick mit Anfassen.“



Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 605

Registrierungsdatum: 19. März 2009

605

Mittwoch, 22. März 2017, 21:42



Ein Mann zu seinem Gegenüber: „Wissen Sie, ich rede genauso, wie ich denke.“

„Gewiss“, antwortete ihr Gegenüber, „nur viel häufiger.“



Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich
  • »operus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 671

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

606

Donnerstag, 23. März 2017, 17:54


"Ich stehe immer hinter jeder Regierung,
bei der ich nicht sitzen muss,
wennn ich nicht hinter ihr stehe."

(Werner Finck)

"Einsamkeit und das Gefühl unerwünscht zu sein,
ist die größte Armut.

(Mutter Teresa)

"Die Naturwissenschaft ohne Religion ist lahm,
die Religion ohne Naturwissenschaft ist blind,"

(Albert Einstein)

Herzlichst
Operus





Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 605

Registrierungsdatum: 19. März 2009

607

Donnerstag, 23. März 2017, 22:14



Die Freude, die wir an einer Sache haben,
liegt nicht in der Sache, sondern in uns selbst.



Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 605

Registrierungsdatum: 19. März 2009

608

Freitag, 24. März 2017, 20:22



Die drei häufigsten Lügen:
„Du hast dich überhaupt nicht verändert.“
„Davon hab’ ich nichts gewusst.“
„Das Geld ist gestern überwiesen worden.“


Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich
  • »operus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 671

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

609

Samstag, 25. März 2017, 18:06

Heute Indianerweisheiten für Euch!



"Gehe mutig Deinen Weg und glaube an Deine Träume,
denn das Leben ist eine Reise,
die manchmal im Licht und manchmal im Schatten unternommen wird."

"Man muss sich im Sturm behaupten, um an die Sonne zu gelangen."

Herzlichst
Operus.

der Euch allen viel Sonne wünscht.


Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 605

Registrierungsdatum: 19. März 2009

610

Samstag, 25. März 2017, 21:35



Das einzige, was es möglich macht, diese Welt ohne Abscheu zu betrachten, ist die
Schönheit, die Menschen hier und da aus dem Chaos erschaffen:
die Bilder, die sie malen, die Musik, die sie komponieren, die Bücher,
die sie schreiben, und das Leben, das sie führen.

Von all diesen Dingen ist das an Schönheit reichste ein richtig
gelebtes Leben. Es ist das vollkommene Kunstwerk.



Somerset Maugham


Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 605

Registrierungsdatum: 19. März 2009

611

Sonntag, 26. März 2017, 20:41



Kommt ein Junge ins Fischgeschäft und
sagt: „Bitte werfen Sie mir zwei
Forellen zu!“

„Warum denn werfen?“ fragt der Verkäufer.
„Damit ich Zuhause sagen kann, ich habe sie
selbst gefangen!“



Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 605

Registrierungsdatum: 19. März 2009

612

Montag, 27. März 2017, 20:43



Den besten Most trank ich im Keller,
nachts wachte ich auf,
der Most war schneller.


Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 605

Registrierungsdatum: 19. März 2009

613

Dienstag, 28. März 2017, 20:32



Computer ersparen eine Menge unnötiger
Raterei.


Bikinis auch.


Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich
  • »operus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 671

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

614

Mittwoch, 29. März 2017, 19:51


"Wie oft erträumt der Mensch eine glückliche Zukunft
und verschläft darüber die Gegenwart."


"Verträume nicht Dein Leben, lebe Deine Träume.
Wage es jetzt, denn Gestern ist vorbei und die Zukunft liegt vor Dir.
Deine beste Zeit war nicht. Deine beste Zeit kommt nicht. Jetzt ist Deine beste Zeit!"


"Du bist so glücklich, wie Du es nach eigenem Entschluss sein willst.
Tue das wovor Du Dich fürchtest und die Furcht stirbt den sicheren Tod.
Tue heute, was Du schon immer tun wolltest.
Tue es gleich nutze den Schwung der ersten Begeisterung.
Du wirst es erleben: Erfolg hat nur drei Buchstaben TUN!"

( Aus "Wege zur Motivation" von Hans A. Hey)

Herzlichst
Operus

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 605

Registrierungsdatum: 19. März 2009

615

Mittwoch, 29. März 2017, 22:28



Sprüche:


Wenn jemand sagt: „Ich möchte keine Namen nennen“, dann braucht er´s auch nicht.

Die Feststellung: „Das ist eine interessante Frage“ kündigt in der Regel eine uninteressante Antwort an.

Wenn einer sagt: „Um es kurz zu machen“, ist es schon zu spät.


Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 605

Registrierungsdatum: 19. März 2009

616

Donnerstag, 30. März 2017, 20:55

"Man soll dem Leib etwas Gutes bieten, damit die Seele Lust hat, darin zu wohnen."

Winston Churchill
Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 605

Registrierungsdatum: 19. März 2009

617

Freitag, 31. März 2017, 20:23

April ist Erwartung




Der April ist ein guter Monat. Er ist Jugend. Er ist Hoffnung. Er ist Versprechen, Paare Hand in Hand im Park. Junge Mütter stolz mit dem Kinderwagen, junge Väter nicht minder stolz daneben. Nachbarn tratschen am Zaun, Hausfrauen lüften die Wintersachen.

April ist der Dunst auf den Bergen, Regen auf dem Dach. Geruch umgegrabener Erde. Er ist Veilchen, flammende Azaleen, Gärtner, die Stiefmütterchen setzen.
Löwenzahn, Knospen am Fliederstrauch, das leuchtende Grün der ersten Blätter, in der wärmenden Sonne duftender Buchsbaum.


April ist Wasserkresse an den Bachufern. Winzige grüne Pinselchen an den Tannen. Aufsprießende Keime in den Mistbeeten. Rechen, Gabeln, Spaten und Rasenmäher vor den Haushaltsläden.


April ist Regen am Sonntag. Lehm auf dem Küchenfußboden. Schmutz an den Kinderhosen. Spatzen, die mit Strohhalmen im Schnabel unter den Dachvorsprung fliegen.

April ist ein großes sich Recken. Er ist die Tür zum Mai, dem schönsten Monat des Jahres.
Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich
  • »operus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 671

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

618

Samstag, 1. April 2017, 16:17



"Wer vom Glück immer nur träumt,
darf sich nicht wundern, wenn er es verschläft"

(Ernst Deutsch)

Liebe ist eine Komposition,
bei der die Pausen genau so wichtig sind wie die Musik"

(Senta Berger)

"Nichts verleitet so leicht zum Aufgeben wie der Erfolg"

(Aldous Huxley)


Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 605

Registrierungsdatum: 19. März 2009

619

Samstag, 1. April 2017, 18:51

"April, April", schrie die Tochter, nachdem der Vater ihren neuen Lover aus dem Haus gejagt hatte.

"Er ist kein armer Student, sondern der Sohn deines Chefs!"

Eventuell von "Rigoletto" inspiriert.
Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 605

Registrierungsdatum: 19. März 2009

620

Sonntag, 2. April 2017, 22:48



Der Mensch ist ein geselliges Wesen, geistig noch
mehr als körperlich.

Er geht vielleicht
gern allein spazieren, aber mit seiner Meinung steht er nicht gern allein da.



Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 605

Registrierungsdatum: 19. März 2009

621

Montag, 3. April 2017, 21:24



Nicht weniger wirksam als das berühmte „Ich
liebe dich“ sind in der Ehe die Worte: „Vielleicht hast du recht.“

Man benutzt sie nur zuwenig.


Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 605

Registrierungsdatum: 19. März 2009

622

Dienstag, 4. April 2017, 20:26



Sentimentalität ist kein Zeichen echter
Herzenswärme.

Die meisten Tränen
vergießt ein Eisblock.



Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

  • »Joachim Schneider« ist männlich

Beiträge: 531

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2013

623

Mittwoch, 5. April 2017, 12:19

In diesen Tagen jährt sich der Todestag eines langjährigen älteren Freundes von mir.
Dieser stammte aus einer berühmten jüdischen Familie. Er selbst ist zwar in England aufgewachsen, zur Schule gegangen und hat dort studiert, seine Großmutter war jedoch Nürnbergerin und hat in jüngeren Jahren noch die Zeit des Prinzregenten Luitpold erlebt.

Nun muß man zwei Tatsachen kennen:
einerseits die Rivalität zwischen Nürnberg und Fürth.
Zweitens die Sitte, am Schluß des Gottesdienstes in der Synagoge eine Heilsfürbitte für den Landesherrn und sein Haus auszusprechen. Solche verbindlichen Bestandteile des Gottesdienstes sind "ein Gesetz".
Die Fürbitte in Bayern lautete also etwa so:
"der Allmächtige beschütze seine königliche Hoheit, den Prinzregenten Luitpold und sein Haus, er möge unserem König Genesung schenken" (dieser, Ludwig II. Bruder Otto, war ja bekanntlich geisteskrank und regierungsunfähig).

Laut der Großmutter meines Freundes wurde aber in Fürth der letzte Satz der Fürbitte nicht ausgesprochen.
Warum?
"In Fürth ist meschugge kein Gesetz"

(weil die Fürther selbst meschugge sind, sehen Sie den König nicht als krank an!)

Viele Grüße

J.Schneider
"Die Musik steht hinter den Noten" (Gustav Mahler)

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 605

Registrierungsdatum: 19. März 2009

624

Mittwoch, 5. April 2017, 22:08



Sehvermögen ist eine Fähigkeit. Sehen eine Kunst.


Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

  • »Joachim Schneider« ist männlich

Beiträge: 531

Registrierungsdatum: 31. Dezember 2013

625

Donnerstag, 6. April 2017, 16:51

Kardinal Richelieu meinte einmal, er brauche nur fünf Worte zu hören, gleich welchen Inhalts, um den Betreffenden eines Staatsverbrechens anzuklagen.
Daraufhin entgegnet jemand: "wie steht es mit dem Satz 1 plus zwei sind drei?"

"Ab in die Bastille" rief Richelieu. "Dieser Satz ist Gotteslästerung, denn drei sind nur eines".

Viele Grüße

Joachim
"Die Musik steht hinter den Noten" (Gustav Mahler)

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 605

Registrierungsdatum: 19. März 2009

626

Donnerstag, 6. April 2017, 21:12



Das Unmögliche ist oft nur das Unversuchte.


Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 605

Registrierungsdatum: 19. März 2009

627

Freitag, 7. April 2017, 21:20



Die siebenjährige Tochter unserer Nachbarn
hatte einen Film über Aschenputtel gesehen und wollte nun prüfen, wie viel ich noch von dem Märchen wusste.

Da ich sie nicht enttäuschen wollte, aber doch meinem Gedächtnis nicht ganz traute, sagte
ich vorsichtig: "Ich weiss, wie die Geschichte ausgeht“.

„Wie?“ fragte die Kleine. „Aschenputtel und der Prinz leben glücklich miteinander.“
„Falsch“, rief sie triumphierend, „die beiden haben geheiratet!“


Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

chrissy

Prägender Forenuser

  • »chrissy« ist männlich

Beiträge: 3 471

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

628

Freitag, 7. April 2017, 21:42

Allgemein bekannt dürfte wohl das Sprichwort sein:

Auf jeden Topf paßt auch ein Deckel

In China kennt man auch diesen Spruch. Dort heißt es aber etwas abgewandelt:

In jeden Topf paßt auch ein Dackel

CHRISSY
Jegliches hat seine Zeit...

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich
  • »operus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 671

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

629

Samstag, 8. April 2017, 09:16



"Der Jammer mit den Weltverbesserern ist,
dass sie nie bei sich selber anfangen."

(Mark Twain)

"Wie die Welt von morgen aussehen wird,
hängt in großem Maß von der Einbildungskraft jener ab,
die gerade jetzt lesen lernen."

(Astrid Lindgren)

"Ein Fachmann ist ein Mensch,
der zu reden anfängt, wenn er zu denken aufhört,
undumgekehrt."

(Umberto Eco)


Herzlichst
Operus

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 605

Registrierungsdatum: 19. März 2009

630

Samstag, 8. April 2017, 21:19



Ein kleiner Bub definiert „Gewissen“ als etwas, das einen dazu bringt, es der Mutter
selbst zu sagen, bevor es die Schwester tut.



Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher