Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 193

Registrierungsdatum: 9. August 2004

1

Freitag, 8. Januar 2016, 23:51

Eure Sammlung - Geplante Themenschwerpunkte 2016

Wie fast jedes Jahr habe ich auch heuer, 2016 für die geplante Erweiterung meiner Sammlung gewisse Themenschwerpunkte. Selbstverständlich werde ich auch heuer davon abweichen, bedingt durch unerwartete Neuerscheinungen, Wiederauflagen, Sonderangebote, Themen im Forum. Generell bleibt aber ein roter Faden, der meine Sammlung durch dieses Jahr 2016 führen wird. Soch ein "Jahresplan beinhaltet indes nicht nur Vorsätze, was man gerne kaufen möchte, sondern auch die Planung, welche Bereiche man zurückfahren möchte, die Aktivitäten einschränken möchte. Mir ist soeben klar georden welchen Bereich ich heuer bestimmt forcieren möchte, klarer als meine Planungen der letzten Jahre jedenfalls....

Aber selbstverständlich lasse ich Euch den Vortritt, ich melde mich vermutlich morgen oder übermorgen in diesem Thread....

mfg aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

rodolfo39

Prägender Forenuser

  • »rodolfo39« ist männlich

Beiträge: 2 985

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

2

Samstag, 9. Januar 2016, 11:35

Im Opern Bereich habe ich eigentliich so ziemlich alle entweder auf DVD Blue Ray oder Festplatte. Dieses Jahre möchte ich mich mehr dem Sinfonischen Werken widmen. Angefangen habe ich mit den Beethoven Zyklus Von Thielemann und Sir Simon Rattle und den Järvi Zyklus . Nach und Nach möchte ich dann mit Mahler Brahms Schuhmann Bruckner und Elgar beschäftigen

Don_Gaiferos

Prägender Forenuser

  • »Don_Gaiferos« ist männlich

Beiträge: 1 181

Registrierungsdatum: 4. Juni 2013

3

Samstag, 9. Januar 2016, 12:25

Bei mir steht der Bereich Oper auf dem Programm - vor allem Aufnahmen auf BluRay, insbesondere von Inszenierungen, die meinem eher konventionellen Verständnis entsprechen.

Weiterhin führe ich meine Neu- und Wiederentdeckung von Komponisten im Umfeld der Wiener Klassik fort; darüberhinaus möchte ich auch noch mehr in die englische und skandinavische Symphonik vorstoßen; und zuguterletzt werde ich auch immer wieder gerne das spanische Repertoire erweitern.

JLang

Prägender Forenuser

  • »JLang« ist männlich

Beiträge: 1 926

Registrierungsdatum: 4. August 2013

4

Samstag, 9. Januar 2016, 12:44

Ich werde versuchen, der endlosen Hyperion-Serie der Romantischen Klavierkonzerte Herr zu werden. Hoffentlich gelingt es mir nicht, damit ich das weiter fortsetzen kann ;). In lockerer Folge werde ich versuchen, immer einmal wieder auf einzelne Werke hinzuweisen. Dann will ich versuchen, mir einen besseren Überblick über verschiedene Stimmkulturen zu verschaffen und die ein oder andere CD aus diesem Bereich erwerben. Dasselbe gilt für Pianisten. Und genug Luft für Spontanes muss auch da sein.

Mit bestem Gruß
JLang
Gute Opern zu hören, versäume nie
(R. Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln)

Bertarido

Prägender Forenuser

  • »Bertarido« ist männlich

Beiträge: 2 624

Registrierungsdatum: 24. April 2014

5

Samstag, 9. Januar 2016, 12:49

Einziger Themenschwerpunkt ist der weitere Ausbau meiner DVD- und BluRay-Sammlung im Bereich der Barock-Oper. Ansonsten werden es, wie auch in der Vergangenheit, eher Spontankäufe werden: Anregungen aus dem Tamino-Forum, Neuerscheinungen, Sonderangebote,... Wobei mein eigentlicher Vorsatz lautet, weniger neu anzuschaffen und erst einmal den Berg von ungehörten Aufnahmen "abzuarbeiten". Wahrscheinlich werde ich damit aber auch 2016 kläglich scheitern.

lutgra

Prägender Forenuser

  • »lutgra« ist männlich

Beiträge: 4 838

Registrierungsdatum: 9. April 2013

6

Samstag, 9. Januar 2016, 14:09

Bei mir bleiben die Themenschwerpunkte Streichquartette und Symphonisches bevorzugt aus dem 20. und 21. Jahrhundert. Gerade komplettiere ich die Streichquartette von Hilding Rosenberg (heute kam die vorletzte mir noch fehlende CD per Post) und ich freue mich auf die von Paul Juon, die cpo Ende des Monats herausbringt.
Natürlich kann auch ich nicht von Schnäppchen lassen und habe gerade zwei CDs mit Christoph Eschenbach bestellt (Bartok Konzert und Mahler 6) von Repertoire, über das ich üppig verfüge. Und die neue Brahms CD mit Janine Jansen würde mich auch interessieren, aber da warte ich noch bis sie günstiger wird.
Insgesamt soll es aber ein Nullsummenspiel werden, d.h. ich verkaufe auch CDs und LPs, z.B. aus dem Bereich Oper speziell Barockoper.

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 4 842

Registrierungsdatum: 14. November 2010

7

Samstag, 9. Januar 2016, 14:14

Geplante Vorsätze habe ich zum letzten Jahresbeginn im Jahresverlauf nicht umgesetzt. Oper wäre auf dem Programm gestanden. Ich habe mich nicht damit beschäftigt. Um nicht wieder die Sache im Lande verlaufen zu lassen lasse ich es sein, bleibe spontan und widme mich dem, was mich im Moment von Tag zu Tag anspricht.

Ein Umzug steht an, meine sehr umfangreiche Tonträgersammlung und Bibliothek wird sortiert verpackt und wieder in die aufgebauten Regale nach meinem Ordnungsschema eingeräumt. Das wird mich monatelang beschäftigen.
.
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 228

Registrierungsdatum: 12. August 2005

8

Samstag, 9. Januar 2016, 15:16

Mein Vorsatz ist hauptsächlich, die Sammlung zu verschlanken. Ich weiß zwar noch nicht, wie weit ich damit kommen werde, aber ich hoffe, 100 oder mehr CDs auszusortieren. Das wird zwar zu keiner erheblichen Verkleinerung führen, sollte aber, bei beherrschtem Zukauf, zu einem einigermaßen stationären Zustand führen.
Für diesen Aussortierungsprozess wird vermutlich Beethoven ein Hörschwerpunkt werden (da ich dort am meisten "überflüssige"? CDs, also 10+ Aufnahmen derselben Werke, haben dürfte).

Dazu werden Bachs Orgelwerke, die ich seit einigen Monaten vermehrt höre, ein Schwerpunkt sein. Hier habe ich eigentlich auch schon genug, will aber evtl. Ergänzungen nicht ausschließen. Ansonsten habe ich vor, möglichst keine CDs mit Standardrepertoire, das schon breit in der Sammlung repräsentiert ist, zu kaufen.

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 193

Registrierungsdatum: 9. August 2004

9

Samstag, 9. Januar 2016, 19:18

Mein Vorsatz ist nicht, die Sammlung zu "verschlanken", allerdings wird die Zukunft durch einen nicht mehr zu ignorierenden Platzmangel bestimmt. Dem begegne ich vor allem durch planmässige Reduzierung meiner Neukäufe. Das funktionier seit 3 Monaten recht gut, allerdings werde ich meine Limitierung 1-2 mal im Jahr vermutlich un den Faltor 2 bis 2 überschreiten. (Das war die letzten 3 oder 4 Jahre monatlicher Standard)
Dann habe ich noch etwa 40 - 50 Doubletten - CDs von denen ich gar nicht wusste, daß ich sie schon besaß.
Und wenn alle Stricke reissen, dann muß ich halt jene CDs aufgeben wo ich beispielsweise 4 Stück der Originalversion eines Zyklus besitzem und dann die schlechter, aber platzsparender verpackte "Collectors-Edition" mit 10 CDs nachgekauft habe. Derzeit will ich mich von den Erstauflagen nicht trennen, man sieht ja welche Preise solche Stücke gelegentlich erzielen.....

Zum Thema:

Heuer (Ab Februar) möchte ich mich verstärkt den Gesangstimmen widmen, sowie Opernraritäten des 18, und 19. Jahrhunderts
Darüber hinaus ebenfalls Sinfonien, Konzerte und Streichquartette des Nischenrepertoires
Auch werde ich, hierin JLang ähnlich, die Hyperion Konzertserien moderat ergänzen.....

Spontankäufe, die durch Empfehlung im Forum passieren kann ich natürlich nichr vermeiden . und ehrlich gesagt, das möchte ich auch gar nicht....

Aber vor allem möchte ich wenigstens einige der geschätzt 500 bislang ungehörten CDs (ohne Opernaufnahmen, die sind extra) abhören und gelegentlich etwas dazu im Forum schreiben....

mfg aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 228

Registrierungsdatum: 12. August 2005

10

Mittwoch, 13. Januar 2016, 20:21

Von echten Dubletten durch Boxen u.ä. trenne ich mich normalerweise sofort. D.h. die kommen meistens in einen extra Karton und werden zum Verkauf angeboten oder verschenkt.

Sowohl aus Platzgründen als auch um Sammeln und Hören nicht zu weit auseinanderklaffen zu lassen, möchte ich meinen Bestand "konsolidieren". Aufgrund einer gewissen Sättigung schätze ich, dass ich mit ca. 50- 80 neuen CDs pro Jahr meine Neigung nach Neuem (oder das "Abarbeiten" von Merklisten) befriedigen kann.
(Es kommt nicht so genau drauf an; meine letzte Bestellung 2015 war eine 20-CD-Box mit Orgelwerken Bachs, die aber nur so viel Platz wie 4 oder 5 Einzel-CDs einnimmt. Allerdings habe ich im letzten Jahr weit über 100 CDs gekauft, insofern muss ich mich auch bei den Anschaffungen noch deutlich zurücknehmen. Da ich inzwischen hauptsächlich sehr preiswerte (ca. 1-5 EUR) gebrauchte CDs kaufe, ist es auch kein Problem, wenn manche ggf. recht schnell wieder aussortiert werden.)

Wenn ich nun mit einem gewissen "Kraftakt" ca. 200 CDs aussortiere, hätte ich für zwei Jahre keinen steigenden Platzbedarf trotz Neuanschaffungen...

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 6 853

Registrierungsdatum: 15. April 2010

11

Mittwoch, 13. Januar 2016, 21:02

Endlich, endlich habe ich mal meine CD-Sammlung beieinander! So etwas schaffe ich nur im Urlaub. In einem freigewordenen Kellerraum habe ich eine große CD-Wand angeschraubt und alle CDś einsortiert. Ich war schon sehr erstaunt über die Menge von ca. 1100 CD (wohlgemerkt: Kauf-CD). Diese waren bisher im ganzen Haus verteilt. Und so viele bei meiner weit größeren Vinyl- und Schellack-Sammlung! Da muß ich sobald als möglich einiges an doppelten und nicht als sammelnswert Erscheinendes aussortieren und nur ganz gezielt fehlende Gesamtaufnahmen und Sängerportraits ergänzen. Da steht mir noch viel Arbeit bevor.
W.S.

teleton

Prägender Forenuser

  • »teleton« ist männlich

Beiträge: 4 919

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2004

12

Donnerstag, 14. Januar 2016, 17:40

Mein Vorsatz ist - wie 2015 - in erster Linie die zahlreichen vorhandenen CD´s zu hören, sich internsiv mit den Werken zu beschäftigen und zu vertiefen.
Das ist oft intertessanter, als den x-ten manchmal angweiligen Newcomer zu entdecken, der dann manchmal doch nichts das Erwartete brachte ...
Darauss könnte sich insgesamt eine Verschlankung ergeben, wenn sich unnötige Aufnahmen von Werken finden, die einfach in stärkeren Int vorhanden sind.

8o Geplant für den Neukauf habe ich im Prinzip nichts. ;) ^^ Aber darüber braucht man sich keine Sorgen zu machen, denn TAMINO wird auch in diesem Jahr wieder so biel Anstösse zum Kauf geben, dass es wieder einige Neuzugänge geben wird.

Die CD-Industrie macht das Ihrige durch interessante neue CD-Boxen und ggf neu remasterte GA mit mehr Inhalt - für den Kaufanreiz.
Gruß aus Bonn, Wolfgang

Tobias C.B.

Prägender Forenuser

  • »Tobias C.B.« ist männlich

Beiträge: 750

Registrierungsdatum: 15. Juli 2012

13

Donnerstag, 14. Januar 2016, 22:33

Im Wesentlichen habe ich vor, mich mit den folgenden Dingen zu befassen:

- das Wagner'sche Opernschaffen (mit Ausnahme des Rings)
- das Strauss'sche Opernschaffen (mit Ausnahme von Salome und Ariadne)
- klassischer Musik des 20. und 21. Jahrhunderts, zuvorderst das Werk von Pierre Boulez

Die Voraussetzungen habe ich in meiner Sammlung wenigstens teilweise, namentlich durch den Kauf dicker Opern-Schachteln, schon gelegt, anderes wird sicher im Laufe der Zeit noch folgen. Das schließt selbstverständlich auch bei mir nicht aus, daß alles völlig anders kommen kann :P , z. B. indem mich Empfehlungen, Konzertbesuche oder irgendwelche Zufälle in eine ganz andere Richtung locken. Aber das wäre durchaus kein Problem für mich.
Prima con brio || Plattenschrank

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 193

Registrierungsdatum: 9. August 2004

14

Freitag, 26. Februar 2016, 23:48

Zitat

Dem begegne ich vor allem durch planmässige Reduzierung meiner Neukäufe. Das funktioniert seit 3 Monaten recht gut, allerdings.....


BUUUHHHH Schluchz !!! Zuerst ist scheinbar alles gut gegangen, dann kamen als Stolperteine ein paar cpo Gesamtaufnahmen, von denen ich befürchte sie könnten balt gestrichen werden UND eine Menge Neuerscheinungen . Es gibt gradezu eine cpo Klassikschwemme, Darüber hinaus hat Naxos einige unbekannte Werke aus dem Bereich der Wiener Klassik rausgebracht. Generell muß gesagt werden, dass schon lange nicht so viel Nischenrepertoire aus dem 18. Jahrhundert veröffentlicht wurdem wie in letzter Zeit.....Ich habe mein Kontingent für Februar nachgebessert . und somit vervierfacht.
Wer mich vor dem Wiener Stephansdom mit einem Hut am Schoß (für Spenden) sitzen sieht, dem sage ich vergelts Gott für eine milde Gabe......

mfg aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 3 855

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

15

Samstag, 27. Februar 2016, 10:03

Soll man jetzt in den Hut Geld oder aussortierte CDs einwerfen? Und siehst du noch so aus wie auf deinem Avatar?
Der Mensch hat drei Wege, klug zu handeln. Erstens durch Nachdenken, das ist der edelste. Zweitens durch Nachahmen, das ist der leichteste. Drittens durch Erfahrung, das ist der bitterste (M.Brzoska, dt. Aphoristiker)

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 193

Registrierungsdatum: 9. August 2004

16

Mittwoch, 4. Mai 2016, 22:53

Zitat

Soll man jetzt in den Hut Geld oder aussortierte CDs einwerfen?

Bitte Geld . weil Dubletten sind hier nicht so störend, wie bei CDs, Dazu kommt, daß aussortierte CDs meist scon Gebrauchtspuren aufweisen - Banknoten behalten ihre virtuelle Schönheit in der Regel lebenslänglich

Zitat

Und siehst du noch so aus wie auf deinem Avatar?

Nicht ganz. Ähnlich den Künstlern auf den Plattencovern und auch Dorian Gray habe ich das Bild einer Verjüngungs - und Behübschungskur unterzogen, mit mäßigem Erfolg - wie man unschwer sehen kann. Die Zeiten wo man mir auf der Straße nachgepfiffen hat dürfte endgültig vorbei sein.....

mfg aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Bertarido

Prägender Forenuser

  • »Bertarido« ist männlich

Beiträge: 2 624

Registrierungsdatum: 24. April 2014

17

Mittwoch, 4. Mai 2016, 23:36

Ähnlich den Künstlern auf den Plattencovern und auch Dorian Gray habe ich das Bild einer Verjüngungs - und Behübschungskur unterzogen,

Bei Dorian Gray war es allerdings das Bild, das gealtert ist und den moralischen Verfall seines Urbildes sichtbar machte, während er selber jung und schön blieb, trotz aller Ausschweifungen und Exzesse. Aber letztere sind bei Dir wahrscheinlich nicht zu befürchten, abgesehen vom exzessiven CD-Kauf :P

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 193

Registrierungsdatum: 9. August 2004

18

Donnerstag, 5. Mai 2016, 00:59

Zitat

während er selber jung und schön blieb, trotz aller Ausschweifungen und Exzesse. Aber letztere sind bei Dir wahrscheinlich nicht zu befürchten, abgesehen vom exzessiven CD-Kauf :P


OHHHH Wie Du mich unterschätzt !!!! Ich habe natürlich genauso Federn lassen müssen, wie letztlich auch Dorian Gray (dem alter Ego von Oscar Wilde) Und ich habe meinen Verfall zum fetten alten bösen Mann selber verschuldet.
Damit ich dich ein wenig in meine seele Blicken lasse, schau Dir das Video von Vitas genau an, schau in seine Augen,die laszive Ironie,dei Provokation - dann siehst Du Mich, bis hin zu den Bewegungen, ich liebte das Dekadente bis ins letzte Detail, setze mich theatralisch in Szene -natürlich nur bei Theater und Barbesuchen - Tempi passati.....



Wenden wir uns wieder meinen Themenschwerpunkten für 2016 zu: Eigentlich habe ich schon jetzt alle Vorsätze gebrochen und kaufe unkoordiniert wied drauf los. Aber in jedem Fall: Ich bereue nichts..... :baeh01:

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Traubi

Fortgeschrittener

  • »Traubi« ist männlich

Beiträge: 146

Registrierungsdatum: 21. Mai 2014

19

Freitag, 6. Mai 2016, 12:37

Meine Schwerpunkte sind:

-) Wagner, mehr Aufnahmen hören, verschiedenes ausprobieren, insbesondere Parsifal, Lohegrin und Tristan & Isolde
-) Puccini vertiefen
-) Verdi & Rossini entdecken
-) mehr in die russische Oper einsteigen, insbesondere Tschaikowsky und Moussorgsky
Die gute Zeit fällt nicht vom Himmel, sondern wir schaffen sie selbst; sie liegt in unserem Herzen eingeschlossen
.