Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 11 049

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

841

Mittwoch, 2. März 2016, 16:25


Gian Francesco Malipiero

Impressioni dal vero I, II und III
Pause del silenzio I und II

Orchestra Sinfonica di Roma
Francesco La Vecchia
(AD: 2009)

Grüße
Garaguly

timmiju

Prägender Forenuser

  • »timmiju« ist männlich

Beiträge: 1 491

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

842

Mittwoch, 2. März 2016, 17:48

Mir war heute auch danach:


Anton Bruckner
Sinfonie Nr. 8 c-Moll

Wiener Philharmoniker
Dirigent: Herbert von Karajan

Diese Aufnahme aus 1988 überzeugt mich von vorn bis hinten, niemals langatmig. Die immer wieder gewaltigen Klangballungen werden gut in Szene gesetzt, grandioses Blech und ein klangschöner Streicherteppich.
:hello:
Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 11 049

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

843

Mittwoch, 2. März 2016, 18:23

Diese 3er-Box von FUGA LIBERA beinhaltet alle 7 Violinkonzerte von Vieuxtemps. Für die Solopartien wurden sieben junge Geiger und Geigerinnen engagiert, die sich jeweils unter der Anleitung Augustin Dumays je einem der Konzerte widmeten. Ich erhielt die Box mit heutiger Post und höre gerade die erste CD.


Henri Vieuxtemps

Violinkonzert Nr. 1 E-Dur, op. 10
Violinkonzert Nr. 2 fis-Moll, op. 19

Vineta Sareika, Violine in Nr. 1
Hrachya Avanesyan, Violine in Nr. 2
Orchestre Philharmonique Royal de Liege
Patrick Davin
(AD: 2010)

Grüße
Garaguly

Reinhard

Moderator

  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 2 186

Registrierungsdatum: 11. August 2004

844

Mittwoch, 2. März 2016, 18:25

Eine äußerst vergnügliche CD von einem Komponisten mit interessanter Biografie:

Leiste guten Menschen Gesellschaft, und du wirst einer von ihnen werden. Miguel de Cervantes

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 581

Registrierungsdatum: 9. August 2004

845

Mittwoch, 2. März 2016, 23:05


Heute habe ich begonnen mich mit den Streichquartetten von Alfred Hill auseinanderzusetzen. Derzeit höre ich das zweite Streichquartett (von insgesamt siebzehn). Hill dürfte die Kultur, bzw Musik der Maouri sehr am Herzen gelegen haben, denn ebenfalls, wie das erste Quartett befasst sich der Komponist wieder mit ihren Legenden, bzw ihrer Musik....

mfg aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 11 049

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

846

Mittwoch, 2. März 2016, 23:30

Musste noch einmal zu meiner neuen Vieuxtemps-3er-Box greifen und höre zur Zeit:


Henri Vieuxtemps

Violinkonzert Nr. 3 A-Dur, op. 25

Nikita Boriso-Glebsky, Violine
Orchestre Philharmonique Royal de Liege
Patrick Davin
(AD: 2010)

Die bisher gehörten Einspielungen dieser Komplettdarstellung der Vieuxtemps-Violinkonzerte sagen mir sehr zu. Die einzige der sieben Jungsolisten, die mir bisher bekannt war, ist Vineta Sareika (sie spielt das erste Konzert), sie ist Mitglied des Artemis-Quartettes. Aber hier beeindrucken mich alle bisher gehörten Solisten, das Orchester, der Dirigent, die vom Label FUGA LIBERA verwendete Tontechnik (sehr geschmackvoller Klang!) und zuletzt auch der Komponist. Ich kannte bisher nur dessen Vk's 4 und 5 und die noch nicht einmal gut. Außerdem besitze ich eine CD, auf der Heinrich Schiff Vieuxtemps' zwei Cellokonzerte spielt, mit dem RSO Stuttgart unter Marriner, die ich aber so selten gehört habe, dass ich sie nicht im Ohr habe. Ich bin jetzt überrascht von der schönen Musik, die ich heute neu kennenlernen durfte.

Grüße
Garaguly

Reinhard

Moderator

  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 2 186

Registrierungsdatum: 11. August 2004

847

Mittwoch, 2. März 2016, 23:43

Mit meiner Lieblings-Gambistin:






 
Leiste guten Menschen Gesellschaft, und du wirst einer von ihnen werden. Miguel de Cervantes

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 11 049

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

848

Donnerstag, 3. März 2016, 00:36


Anton Wranitzky (1761 - 1820)

Violinkonzert C-Dur, op. 11

Veriko Tchumburidze, Violine
Münchener Kammerorchester
Howard Griffiths
(AD: 26. - 27. Oktober 2015)

Dieses Werk von Anton Wranitzky wurde für diese CD erstmals aufgenommen. Es handelt sich bei diesem C-Dur-Violinkonzert um ein umfangreiches Werk von einer knappen halben Stunde Dauer (alleine der erste Satz währt ganze 12 Minuten). Wirklich prächtige Musik. Es handelt sich um eines von 15 Violinkonzerten dieses Komponisten. Es ist dies das einzige aus dieser Werkgruppe, das je im Druck erschienen ist: 1803 bei Johann Anton Andre in Offenbach am Main. Wirklich schöne Musik, delikat und geistreich interpretiert von allen Beteiligten.

Freue mich schon auf die übrigen Werke dieses Silberlings! Nun aber: Gute Nacht allerseits.

Grüße
Garaguly

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 993

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

849

Donnerstag, 3. März 2016, 09:22

Heute morgen zunächst


Beethoven, L.v. (1770-1827)
Piano Concerto No 3 C minor op 37


Schwedisches Radio Symphony Orch.,
Daniel Harding

Maria João Pires, Klavier
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 11 049

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

850

Donnerstag, 3. März 2016, 10:57

Ich stieg ins musikalische Tagesgeschäft heute früh ein mit diesen gefühlvoll-verbindenden, leuchtenden Mozart-Interpretationen ein:


Wolfgang Amadeus Mozart

Symphonie Nr. 40 g-Moll KV 550
Symphonie Nr. 41 C-Dur KV 551 "Jupiter-Symphonie"

Sinfonia Varsovia
Yehudi Menuhin
(AD: Januar 1989)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 11 049

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

851

Donnerstag, 3. März 2016, 11:03

Nun erklingt bereits seit geraumer Zeit diese herrliche Musik. Drr erste Satz neigt sich bereits dem Ende entgegen:


Gustav Mahler

Symphonie Nr. 3 d-Moll

Michaela Schuster, Alt
Mädchen und Knaben der Chöre am Kölner Dom
Damenchor der Oper Köln
Gürzenich-Orchester Köln
Markus Stenz
(AD: 4. - 6. Juli 2010)

Grüße
Garaguly

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 484

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

852

Donnerstag, 3. März 2016, 13:17

Mahlzeit allerseits. Noch leicht verschlafen, höre ich



Ralph Vaughan Williams
Symphonie Nr 8

London Philharmonic Orchestra
Sir Adrian Boult
'es wird immer weitergeh'n, Musik als Träger von Ideen'
Kraftwerk

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 484

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

853

Donnerstag, 3. März 2016, 13:47

nun höre ich



Robert Simpson
Symphonien Nr 6 & 7

Royal Liverpool Philharmonic Orchestra
Vernon Handley
'es wird immer weitergeh'n, Musik als Träger von Ideen'
Kraftwerk

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 11 049

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

854

Donnerstag, 3. März 2016, 14:05


Paul Wranitzky (1756 - 1808)

Symphonie D-Dur, op. 16 Nr. 3
Cellokonzert C-Dur, op. 27

Chiara Enderle, Cello
Münchener Kammerorchester
Howard Griffiths
(AD: 2015)

Gerade hatte ich die Ehre und das Vergnügen diese CD zu Ende hören zu dürfen. Spritzig, geschmeidig, einfallsreich, menschlich ... so kann man Musik und Interpretation umschreiben. Einen größeren Dienst kann man den Wranitzkys und ihrer Musik nicht erweisen. Das gewichtigste Werk scheint mir Antons Violinkonzert C-Dur zu sein. Aber das soll niemanden vom Erwerb des Silberlings abhalten. Er lohnt in jedem Falle.
Startet SONY da so eine kleine Reihe? Letztes Jahr erschien, auch mit dem Münchener Kammerorchester, eine Pleyel-Platte. Es wäre toll, wenn man sich regelmäßig eines Komponisten aus der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts annähme, der nicht Mozart oder Joseph Haydn heißt, und dessen Musik dann in Form einer so gelungenen CD wie der vorliegenden dem Publikum näherbrächte.

Übrigens: Coverbild gelungen! Da will man einfach zugreifen!

Grüße
Garaguly

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 484

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

855

Donnerstag, 3. März 2016, 14:58

jetzt lausche ich diesem Download:




Ludwig van Beethoven
Symphonien Nr 7 & 8

Württembergische Philhamonie Reutlingen
Norichika Iimori
'es wird immer weitergeh'n, Musik als Träger von Ideen'
Kraftwerk

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 11 049

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

856

Donnerstag, 3. März 2016, 16:02


Joseph Haydn

Symphonie Nr. 80 d-Moll
Symphonie Nr. 81 G-Dur

Accademia Bizantina
Ottavio Dantone
(AD: 2015)

Grüße
Garaguly

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 4 933

Registrierungsdatum: 14. November 2010

857

Donnerstag, 3. März 2016, 16:10

Bis ich in mein neues Domizil einziehen kann, wird es Mitte Mai werden. Bis dahin habe ich Unterschlupf bei einer lieben Freundin gefunden, mein Hausrat ist in verschiedenen Depots gelagert, die Musikanlage eingemottet und die CDs sind in Säcken verstaut. Was ich höre sind Neuanschaffungen, die ich auf einem kleinen portablen Player über Kopfhörer, über den Laptop oder beim Autofahren übers Autoradio mir anhören kann. Jetzt ist es die Klaviermusik von Mieczyslaw Weinberg (1919-1996) aus dieser Box, der ich lausche. Der Komponist war ein enger Freund Dmitri Schostakowitschs. Am Flügel spielt Allison Brewster Franztet.

In diesem, von lutgra in verdienstvoller Weise betreuten thread unseres Forums erfährt man mehr zum sinfonischen Schaffen. Mieczyslaw Weinberg - Die Symphonien
.
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 993

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

858

Donnerstag, 3. März 2016, 16:21

Jetzt läuft russische Musik:


Rachmaninov, Sergei (1873-1943)
Symphony No 3 A Minor Op 44

London Symphony Orchestra,
Neeme Järvi

Aufnahme von 1989
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 11 049

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

859

Donnerstag, 3. März 2016, 17:47

Die Ouvertüre kannte ich bereits, die ganze Musik vom Elfenhügel ist Neuland für mich.


Friedrich Kuhlau (1786 - 1832)

Elverhoj (Der Elfenhügel), op. 100 (1828)

Bodil Gobel, Sopran
Gurli Plesner, Alt
Mogens Schmidt Johansen, Bariton
The Danish National Radio Symphony Orchestra and Chorus
John Frandsen
(AD: August 1974)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 11 049

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

860

Donnerstag, 3. März 2016, 22:25

Animiert durch das Kölner Konzert-Skandälchen hörte ich gerade nochmal diese Scheibe:


Alessandro Scarlatti
Variationen über "La Follia"

Henryk Gorecki
Cembalokonzert, op. 40

Carl Philipp Emanuel Bach
12 Variationen über "Les Folies d'Espagne"

Francesco Geminiani
Concerto grosso d-Moll, op. 5 Nr. 12

Steve Reich

Piano Phase for two Pianos (hier in der Bearbeitung für Cembalo)

Johann Sebastian Bach
Cembalokonzert d-Moll, BWV 1052

Mahan Esfahani, Cembalo
Concerto Köln
(AD: September 2014)

Grüße
Garaguly

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 581

Registrierungsdatum: 9. August 2004

861

Donnerstag, 3. März 2016, 23:48

Heute bei mir angekommen - und schon im Player: Die Klaviertranskription von Mendelssohns Schauspielmusik zum "Sommernachtstraum" gespielt von "The Siver Garburg Piano Duo". An sich bin ich ein Freund von Klaviertranskriptionen. Sie machen oft Details hörbar, die beim großen Orchester untergehen. Andrerseits unterschlagen sie manchmal auch Klangfarben. Das ist leider beim "Sommernachtstraum" vermutlich kompositionsbedingt der Fall. Während beschwingte Teile durchaus überzeugen können, fehlt es bei den Pianissimostellen an der Mystik des Originals. Allerdings ist die Aufnahme derzeit mit 2.99 Euro in einer Preislage, wo das Risiko eines Fehlkaufs nicht wirklich besteht...
PS: Als "Füller" spendiert man uns einige "Lieder ohne Worte".

mfg aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 11 049

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

862

Freitag, 4. März 2016, 10:00

Musikalischer Tagesbeginn:


Max Bruch

Violinkonzert Nr. 2 d-Moll, op. 44
In Memoriam, op. 65
Konzertstück, op. 84

Ulf Wallin, Violine
Deutsches Symphonie-Orchester Berlin
Okko Kamu
(AD: Mai 2014)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 11 049

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

863

Freitag, 4. März 2016, 11:44

Nach dem Bruch wechselte ich zu einem anderen deutschen Romantiker:


Felix Mendelssohn-Bartholdy

Fantasia fis-Moll, op. 28
Sonate E-Dur, op. 6
Sonate B-Dur, op. 106
Sonate g-Moll, op. 105
Sonatenfragment b-Moll


Roberto Prosseda, Klavier
(AD: 9.- 12. März 2012)

Grüße
Garaguly

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 993

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

864

Freitag, 4. März 2016, 12:12

Hier gibt's Klaviermusik:


Schubert, Franz (1797-1828)
Piano Sonate D 959 A-Dur op posth


Elisabeth Leonskaja, Piano
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 11 049

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

865

Freitag, 4. März 2016, 12:34

Aus meiner JPC-Sonderangebotslieferung höre ich nun:


Enrique Granados

Coleccion de tonadillas
Intermezzo (aus der Oper "Goyescas")
Doce danzas espanolas (daraus: Nrn. 5, 2, 3, 4)
Canciones amatorias (daraus: Nrn. 3, 2, 6)


Janet Whitmore-Johnson, Sopran
Marina Bollain Perez-Minguez, Sopran
Gudrun Reschke, Oboe & Englischhorn
Isabel Morey-Suau, Violine
Klaus & Rainer Feldmann, Gitarrenduo
(AD: Juni 1996, Berlin)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 11 049

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

866

Freitag, 4. März 2016, 13:30

Ebenfalls heute erreichte mich dieser Silberling. Er rotiert bereits und präsentiert mir sehr geschmackvoll und stilsicher eingespielte Ouvertüren aus der 2. Hälfte des 18. Jahrhunderts:


Domenico Cimarosa

Opernouvertüren (Vol. II)

Toronto Chamber Orchestra
Kevin Mallon
(AD: 10. - 12. Juli 2006)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 11 049

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

867

Freitag, 4. März 2016, 16:57

Hallo! Ich bin's mal wieder :D Nach kleiner Musikpause höre nun bereits diese CD:


Arien und Ouvertüren aus Opern von:

Domenico Sarro, Pietro Torri, Antonio Caldara,
Giovanni Bononcini, Georg Friedrich Händel, Johann Adolf Hasse


Agata Bienkowska, Mezzo-Sopran
barockwerk hamburg
Ira Hochmann, Cembalo & Leitung
(AD: 2014)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 11 049

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

868

Freitag, 4. März 2016, 18:24

Angeregt von den NOVALIS-Angeboten bei JPC durchforstete ich meine bereits vorhandenen Bestände dieses Labels und zog diese CD aus dem Regal, die ich gleich in den Player befördere:


Leopold Antonin Kozeluch

Symphonie g-Moll
Symphonie A-Dur
Klavierkonzert D-Dur


Karl-Andreas Kolly, Klavier
Zürcher Kammerorchester
Paul Goodwin
(AD: April 2000)

... irgendwie höre ich hier heute weitgehend alleine vor mich hin 8-)

Grüße
Garaguly

Reinhard

Moderator

  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 2 186

Registrierungsdatum: 11. August 2004

869

Freitag, 4. März 2016, 18:54

... irgendwie höre ich hier heute weitgehend alleine vor mich hin 8-)

Rolo schläft vielleicht noch... :pfeif:

Aber bei mir gibt es / gab es:



und dann vielleicht noch zum Vergleich:



(Eine CD, auf die mich zweiterbass aufmerksam machte, und die eigentlich Eingang bei meinen "Unverzichtbaren" finden sollte...)
Leiste guten Menschen Gesellschaft, und du wirst einer von ihnen werden. Miguel de Cervantes

timmiju

Prägender Forenuser

  • »timmiju« ist männlich

Beiträge: 1 491

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

870

Freitag, 4. März 2016, 19:00

Lieber Garaguly, so viel hintereinander hören kann ich nicht, bei mir gabs eben:


Robert Schumann

Sinfonie Nr. 4 d-Moll op. 120

Chamber Orchestra of Europe
Dirigent: Yannick Nézet-Séguin

Man hört kein Kammerorchester, sondern ein großes Sinfonieorchester. Das ist Schumann gegen den Strich gebürstet, als Vergleichseinspielung zu Standardaufnahmen à la Karajan und Co. gut geeignet.
:hello:
Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher