Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 221

Mittwoch, 22. August 2018, 11:46

22. August 2018, Fortsetzung:

Dirigenten:

Olaf Koch, deutscher Dirigent, 14. 1. 1932 - + 22. 8. 2001 --- 17. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Alois Koch, Schweizer Dirigent, Kirchenmusiker und Musikwissenschaftler. * 22. 8. 1945 --- 73. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 222

Mittwoch, 22. August 2018, 12:12

22. August 2018, Fortsetzung:

Sänger:

Raffaele Arie, bulgarischer Bass, * 22. 8. 1920 - + 17. 3. 1988 --- 98. Geburtstag



Hier haben wir heute einen runden Geburtstag:

Günter Neumann, * 22. 8. 1938, ist ein deutscher Tenor:

Der Dirigent (CD) ist der Vater von Mariss Jansons!


Nach einer Ausbildung zum Stahlgussformer in Hennigsdorf kam er – über mehrere Chöre – 1962 zur „Solistenvereinigung des Berliner Rundfunks“. Sein erstes Engagement als Solist erhielt er 1965 an das Hans-Otto-Theater in Potsdam (als Boccaccio von Suppé, in Die Bernauerin von Carl Orff und Belmonte in Die Entführung aus dem Serail). Nach der staatlichen Solistenprüfung im Jahre 1966 wechselte er 1967–1969 an das Deutsche National Theater in Weimar. 1969 wurde Neumann von Walter Felsenstein an die Komische Oper Berlin engagiert, zu deren Ensemble er auch heute noch gehört. Gastverträge führten ihn u. a. nach Hamburg, Köln, Wien, Dresden, Amsterdam, Tokio, Prag, und Budapest.
Wie wenig andere Tenöre kommt der Berliner den Idealen eines mit immerwährender Spiellust und bedingungslosem Einsatzwillen „singenden Schauspielers“ nahe. Er hat ein besonderes Timbre in der Kopfstimme und beherrscht es gleichermaßen, in Operette, Barockoper, Mozart-Opern sowie Wagner- und Strauss-Partien „richtig“ zu singen.
Neumann ist Kammersänger und Träger des Nationalpreises der DDR.


Heute feiert er seinen 80. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Peter Hofmann, deutscher Tenor, 22. 8. 1944 - + 29. 11. 2010 --- 74. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 223

Mittwoch, 22. August 2018, 12:18

22. August 2018, Fortsetzung:

Pianistin:

Gina Bachauer, griechische Pianistin, * 21. 5. 1913 - + 22. 8. 1976 --- 42. Todestag



Pianist:

Sergio Fiorentino, italienischer Pianist, * 22. 12. 1927 - + 22. 8. 1998 --- 20. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 224

Mittwoch, 22. August 2018, 12:28

22. August 2018, Fortsetzung:

Organist:


Gerhard Schwarz, deutscher Organist und Komponist, * 22. 8. 1902 - + 13. 10. 1995 --- 116. Geburtstag


Hornisten:

Guillaume Gagnier, kanadischer Hornist und Kontrabassist, * 9. 12. 1890 - + 22. 8. 1962 --- 56. Todestag


Jan Wolff, holländischer Hornist, * 21. 9. 1941 - + 22. 8. 2012 --- 6. Todestag


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 225

Mittwoch, 22. August 2018, 12:36

22. August 2018, Fortsetzung:

Geigerin:

Maud Powell, amerikanische Geigerin * 22. 8. 1867 - + 8. 1. 1920 --- 151. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Geiger:

Vasa Prihoda, tschechischer Geiger, (siehe 26. 7.) * 22. 8. 1900 --- 118. Geburtstag



Bratschist:


Peter Muck, deutscher Bratschist und Geiger, * 22. 8. 1919 - + 10. 4. 2011 --- 99. Geburtstag


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 8 065

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

8 226

Mittwoch, 22. August 2018, 23:19

Günter Neumann, * 22. 8. 1938, ist ein deutscher Tenor:

Der Dirigent (CD) ist der Vater von Mariss Jansons!


Nach einer Ausbildung zum Stahlgussformer in Hennigsdorf kam er – über mehrere Chöre – 1962 zur „Solistenvereinigung des Berliner Rundfunks“. Sein erstes Engagement als Solist erhielt er 1965 an das Hans-Otto-Theater in Potsdam (als Boccaccio von Suppé, in Die Bernauerin von Carl Orff und Belmonte in Die Entführung aus dem Serail). Nach der staatlichen Solistenprüfung im Jahre 1966 wechselte er 1967–1969 an das Deutsche National Theater in Weimar. 1969 wurde Neumann von Walter Felsenstein an die Komische Oper Berlin engagiert, zu deren Ensemble er auch heute noch gehört.

Naja, inzwischen, als 80-Jähriger, gehört er dem Ensemble der Komischen Oper Berlin natürlich nicht mehr an, sondern ist ganz regulär mit 65 ausgeschieden und gastierte noch bis 2006 am Haus. Seine letzten Auftritte an einem professionellen Theater dürften im Juli 2010 mit dem Baron Mirko Zeta in Lehárs "Lustiger Witwe" an der Hamburgischen Staatsoper stattgefunden haben.
Dennoch vielen Dank, dass du hier an seinen 80. Geburtstag erinnert hast!

Einen schönen Eindruck von diesem Ausnahme-Sänger kann man hier bekommen:

https://www.youtube.com/watch?v=QUvZPhBykzU
P.S.: Und Frau Casapietra wird übrigens morgen - ihrer Meinung nach - nicht auch schon 80, sondern erst 79! ;)
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 227

Donnerstag, 23. August 2018, 11:00

Hast du dich nach deiner selbstverordneten Denkpause doch dazu entschlossen, im Forum weiterzumachen, lieber Stimmenliebhaber?

Zitat

Stimmenliebhaber: Naja, inzwischen, als 80-Jähriger, gehört er dem Ensemble der Komischen Oper Berlin natürlich nicht mehr an, ...

Was nun deinen Kommentar betrifft, so kann ich dazu nur sagen, dass ich einen Wikipdia-Artikel nun natürlich nicht daraufhin überprüfe, ob er in allen seinen Ausführungen stimmt. das kann ich gar nicht. Ich bin schon froh, wenn eine Sängerin, ein Sänger von der Staatsoper oder der Komischen Oper überhaupt einen Wikipedia-Artikel hat. Was habe ich da nicht schon für Suchfahrten durch das Internet gemacht. Da habe ich einfach keine Lust mehr zu.

Zitat

Stimmenliebhaber: Einen schönen Eindruck von diesem Ausnahme-Sänger kann man hier bekommen:

Einen schönen Einduck habe ich auch von der Arie des Fenton bekommen, die ich in dem Beitrag eingestellt habe. Wenn er aber ein "Ausnahme-Sänger" ist oder war, wie du sagst, so ist er doch sicher auch Ehrenmitglied der Komischen Oper, oder gibt es so etwas an der Kompischen Oper nicht?
Was nun Celestine Casapietra betrifft, die ja heute an der Reihe ist, so habe ich das alternative Alter, in Klammern und mit einem Fragezeichen versehen, auch in deiner Liste, und ein Nachschauen in ihrem Wikipedia-Artikel ergab, dass Kutsch-Riemens für 1938 ist und die Movie-Database für 1939. Hoffen wir also, dass das Letztere das zutreffende Datum ist und gratulieren hier heute (etwas späzter) zum 79.

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 228

Donnerstag, 23. August 2018, 11:06

23. August 2018:

Komponisten I:

Friedrich Hartmann Graf, deutscher Komponist (siehe 19. 8.) - * 23. 8. 1727 --- 290. Geburtstag

Moritz Motzkowski, deutscher Komponist und Pianist, * 23. 8. 1854 - + 4. 3. 1925 --- 164. Geburtstag



Albert Roussel, französischer Komponist, * 5. 4. 1869 - + 23. 8. 1937 --- 81. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 229

Donnerstag, 23. August 2018, 11:17

23. August 2018, Fortsetzung:

Komponisten II:

Nikolai Andrejewitsch Roslawez, russischer Komponist, Musiktheoretiker, Publizist, Pädagoge und Geiger, * 4. 1. 1881 - + 23. 8. 1944 --- 74. Todestag



Ernst Krenek, amerikanischer Komponist österreichischer Herkunft, * 23. 8. 1900 - + 22. 12. 1881 --- 118. Geburtstag



Balis Dvarionas, litauischer Komponist, (siehe 19.6.) - + 23. 8. 1972 --- 46. Todestag


Liebe Grüße

Will :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 230

Donnerstag, 23. August 2018, 11:46

23. August 2018, Fortsetzung:

Komponisten III:

Edvard Fiflet Bræin, norwegischer Komponist und Dirigent, * 23. 8. 1924 - + 30. 4. 1976 --- 94. Geburtstag (Er starb mit nur 51 Jahren!)



Jurriaan Andriessen, holländischer Komponist und Sohn von Henrik Andriessen, * 15. 11. 1925 - + 23. 8. 1996 --- 22. Todestag



Wir beschliessen den heutigen Komponistendurchgang mit einem runden Geburtstag:

Robert Maximilian Helmschrott, * 23. 8. 1938, ist ein deutscher Komponist. Er war Professor für Musiktheorie und kirchenmusikalische Komposition an der Hochschule für Musik und Theater München.:



Robert M. Helmschrott bekam mit 11 Jahren seinen ersten Unterricht (Klavier) von seinem Vater, der Lehrer war. Mit 13 Jahren wurde er Organist an der Kirche St. Pölten in Weilheim. Seine musikalischen Studien absolvierte er an der Hochschule für Musik in München (u. a. bei Harald Genzmer).
Bereits 1954 begann er mit privaten Studien bei Pierre Froidebise in Lüttich (Belgien), welcher Schüler von Charles Tournemire war, ab 1961 dann auch bei Fritz Büchtger in München und später bei Goffredo Petrassi und Luigi Dallapiccola in Siena (Italien).
Von 1959 bis 1961 war Helmschrott als Organist und Chorleiter an der Kirche St. Thaddäus in Augsburg tätig, von 1961 bis 1967 in gleicher Funktion an der Kirche St. Johann in Erding. Nach zweijährigem Romaufenthalt engagierte ihn Peter Jona Korn an das Richard-Strauss-Konservatorium der Landeshauptstadt München, 1972 wechselte er (verpflichtet von Fritz Schieri) an die Hochschule für Musik in München, wirkte dort zunächst als Lehrbeauftragter, dann als Honorarprofessor und Professor, später, von 1992 bis 1995, als Vizepräsident und von 1995 bis 2003 als Präsident.
Helmschrott war von 1969 bis 1979 Mitarbeiter im Studio für Neue Musik, München (zusammen mit Fritz Büchtger, Edith Urbanczyk, Wilhelm Killmayer und Günter Bialas), 1979 gründete er das Forum MUSICA SACRA VIVA, neue geistliche Musik in Münchner Kirchen, das er bis 1994 künstlerisch und organisatorisch leitete. Zeitweise war er 1. Stellvertretender Vorsitzender des Verbandes Münchner Tonkünstler (bis 1979) und seit 1991 gehört er dem Rundfunkrat des Bayerischen Rundfunks an.
Als Organist (in eigener Sache) unternahm er Reisen nach Italien, Spanien, Frankreich, England, Tschechien, Russland, Ukraine, Indien, Japan, Hongkong, Taiwan, USA, Südafrika und in die DDR.
Helmschrott schrieb liturgische Musik, weltliche und geistliche Chormusik, Kammermusik, Orchesterwerke. Ein Großteil seines Schaffens ist der Orgelmusik gewidmet.


Weiteres über Auszeichnungen und sein umfangreise Oeuvre kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Robert_Maximilian_Helmschrott


Heute feiert er seinen 80. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 231

Donnerstag, 23. August 2018, 12:01

23. August 2018, Fortsetzung:

Sängerinnen I:

Nadeschda Kosicyna,
russische Mezzosopranistin * 23. 8. 1921 --- 97. Geburtstag

Renate Frank-Reinecke, deutsche Sopranistin, * 23. 8. 1935 --- 83. Geburtstag


Hier zusammen mit Reiner Goldberg im Zigeunerbaron


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 232

Donnerstag, 23. August 2018, 12:18

23. August 2018, Fortsetzung:

Sängerinnen II:

Celestina Casapietra,
italienische Sopranistin, * 23. 8. 1938 --- 79. Geburtstag


(Sie feiert wohl aller Voraussicht nach erst im nächsten Jahr ihren 80. Geburtstag. Um entsprechene Korrektur im letztjäährigen Beitrag habe ich die Moderation inzwischen gebeten.)


Sänger:

Herbert Beattie, amerikanischer Bass und Gesangspädagoge * 23. 8. 1926 --- 92. Geburtstag




Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 233

Donnerstag, 23. August 2018, 12:30

23. August 2018, Fortsetzung:

Geiger:

Daniel Stabrawa, polnischer Geiger, * 23. 8. 1955 --- 63. Geburtstag


Hier mit Nigel Kennedy und Albrecht Mayer



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Geigerin:

May Harrison,
britische Geigerin, * 23. 8. 1890 - + 8. 6. 1959 --- 128. Geburtstag


Bratschist:

William Primrose, schottischer Bratschist und Bratschenpädagoge, * 23. 8. 1904 - + 1. 5. 1982 --- 114. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 234

Freitag, 24. August 2018, 11:26

24. August 2018, Fortsetzung:

Komponisten I:

Friedrich Curschmann, deutscher Komponist und Sänger * 21. 6. 1805 - + 24. 8. 1841 --- 177. Todestag (starb schon mit 36 Jahren an einer Blinddarmentzündung)



Eduard Napravnik, russischer Komponist und Dirigent tschechischer Herkunft, * 24. 8. 1839 - + 23. 11. 1916 --- 179. Geburtstag




Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 235

Freitag, 24. August 2018, 11:31

24. August 2018, Fortsetzung:

Komponisten II:

Ingeborg Bronsart von Schellendorf,
deutsche Komponistin und Pianistin, * 24. 8. 1840 - + 17. 6. 1913 --- 178. Geburtstag



Franz Philipp, deutscher Komponist und Kirchenmusiker, * 23. 8. 1890 - + 2. 6. 1972 --- 128. Geburtstag



Liebe Grtüße

Willi :)

Martin Grütter, deutscher Komponist und Pianist, * 24. 8. 1983 --- 35. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 236

Freitag, 24. August 2018, 11:45

24. August 2018, Fortsetzung:

Dirigenten:

Felix Mottl, deutscher Dirigent und Komponist, * 24. 8. 1856 - + 2. 6. 1911 --- 162. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Hier haben wir heute unseren ersten runden Geburtstag:

Roland Bader, * 24. 8. 1938 ist ein deutscher Dirigent:



Roland Bader studierte ein Semester Kirchenmusik in Rottenburg am Neckar, absolvierte dann die sogenannte C-Prüfung für Organisten und studierte danach an der Musikhochschule Stuttgart, wo er Orgel (Nowakowski), Klavier (Lautner), Viola (Kessinger) und Komposition (Joh.Nep.David) studierte. Von Hans Hörner, 1958–65 Chefdirigent der Stuttgarter Philharmoniker und später Professor an der Musashino Musikhochschule Tokyo, erhielt Bader Privatunterricht zur Dirigenten-Laufbahn.
Nach seiner Ausbildung mit Abschlussexamen A in Kirchenmusik widmete Bader sich als Chorleiter und Organist der Kirchenmusik und den großen Oratorien sowie der sinfonischen Musik. Bader war als hauptamtlicher Kirchenmusiker in Böblingen (1960–67) und Ludwigsburg (1967–70) angestellt.
Daneben gründete er 1966 das „Philharmonia Vocal-Ensemble Stuttgart“ (SemiProfiChor) und das „Philharmonia-Kammerorchester Stuttgart“ (Mitglieder der großen Stuttgarter Orchester), die „Böblinger Bach-Abende“ (1960) und die „Philharmonia-Konzerte“ Ludwigsburg (1967). 1963 war die Ersteinspielung von Mendelssohns Elias für VOX New York mit den Stuttgarter Philharmonikern, dem Böblinger Liederkranz und dem Bachchor Böblingen. Es folgten Einspielungen von Ein deutsches Requiem von Brahms und Mozarts Requiem, Schumanns Missa sacra, C.M. v. Webers Jubelmesse, der Messkirchner Messe von Conradin Kreutzer, Mozarts Krönungsmesse und diverse Trompetenkonzerte mit Walter Schetsche (SDR) als Solist.
1970 übernahm Bader die Position als Musikchef der Städtischen Bühnen in Oberhausen. Sein Repertoire weitete sich in dieser Zeit auch auf die Spiel-Oper und die Operette aus, womit er mit seinem Musitheater-Ensemble auch viele niederländische Städte bespielte.


Weiteres kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Roland_Bader


Heute feiert er seinen 80. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Rudolf Piehlmayer, deutscher Dirigent, * 24. 8. 1961 --- 57. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 237

Freitag, 24. August 2018, 11:58

24. August 2018, Fortsetzung:

Sängerin:

Elisabeth Schärtel, deutsche Mezzosopranistin/Altistin, * 6. 10. 1919 - + 24. 8. 2012 --- 6. Todestag



Sänger I:

Lorenz Fehenberger, deutscher Tenor, * 24. 8. 1912 - + 29. 7. 1984 --- 106. Geburtstag


Mein Gott, welch ein Lohengrin!


Leopold Simoneau, kanadischer Tenor, * 3. 5. 1916 - + 24. 8. 2006 --- 12. Todestag



Ernst Gruber, österreichischer Tenor, * 20, 12, 1918 - + 24. 8. 1979 --- 39. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 238

Freitag, 24. August 2018, 12:03

24. Augst 2018, Fortsetzung:

Sänger II:

Klaus Buron,
deutscher Bassbariton, * 24. 8. 1930 --- 88. Geburtstag

Klaus Buron singt hier den Fuchs!

Alexander Vrenios, amerikanischer-griechischer Tenor * 24. 8. 1936 --- 82. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 239

Freitag, 24. August 2018, 12:20

24. August 2018, Fortsetzung:

Organist:

Adriaan Schuurmann, holländischer Kirchenmusiker, (siehe 28. 7.) - + 24. 8. 1998 --- 20. Todestag


Cellist:

Karel Pravolsav Sadlo, tschechischer Cellist und Cellolehrer, * 5. 9. 1898 - * 24. 8. 1971 --- 47. Todestag


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 240

Samstag, 25. August 2018, 00:06

25. August 2018:

Heute möchte ich eine Erinnerung vorziehen:

Dirigent:

Leonard Bernstein, * 25. 8. 1918 - + 14. 10. 1990, war ein amerikanischer, Dirigent, Komponist und Pianist und sicherlich einer der größten Musiker des 20. Jahrhunderts:



Zu Bernsteins erfolgreichsten Bühnenwerken gehören die Musicals On the Town (1944), und Candide (1956, Neufassung 1974) und vor allem West Side Story (1957). Die Verfilmungen von On the Town (mit Gene Kelly und Frank Sinatra) sowie West Side Story waren Welterfolge. Ebenfalls für den Broadway schrieb er das Musical Wonderful Town (1953).
Leonard Bernstein entstammte einer jüdischen Einwandererfamilie aus Riwne (Równo) aus Süd-Russland (heute Ukraine). Sein Vater war Sam Bernstein und seine Mutter Jennie Bernstein. Geboren wurde er am 25. August 1918 in Lawrence als Louis Bernstein. Er war ein schwächliches und oft kränkelndes Kind mit Asthma und Heuschnupfen. Von seinem Wesen her war er scheu und zurückgezogen, hatte aber schon im Kindesalter viel Freude an der Musik, am Chorgesang und Orgelspiel. Des öfteren nahm ihn sein Vater zu Konzerten und kirchlichen Veranstaltungen mit. Die Freude war groß als ihm eine Tante ein gebrauchtes Klavier schenkte. Nach einigen eigenen Experimenten und "Spielübungen" erhielt er ab Oktober 1932 Klavierunterricht bei Helen G. Coates. Sehr frühzeitig stand deshalb sein Berufswunsch fest - er wollte Pianist werden. Doch dieser Wunsch wurde nicht von seinem Vater geteilt. Es kam zu heftigen Auseinandersetzungen bis hin zu finanziellen Konsequenzen. Deshalb begann er nach dem allgemeinen Schulabschluss ein Studium an der Harvard-Universität. Hier hatte er Vorlesungen in Philosophie, Ästhetik, Literatur- und Sprachwissenschaften. Auch Musikfächer waren dabei. Sein erstes öffentliches Konzert hatte Leonard 1934 als Pianist mit dem Boston Public School Symphony Orchestra. Hier spielte er ein Klavierkonzert von Edward Grieg. Im Alter von 16 Jahren änderte er seinen Vornamen in Leonard, der bis dahin sein Rufname gewesen war. Bei einer Tanzaufführung 1937 lernte er seinen lebenslangen Mentor und Freund Aaron Copland kennen. Sein erstes eigenes Konzert als Dirigent und Komponist gab er 1939 mit "The Birds" in Harvard. Das Studium schloss er im Juni 1939 ab. Für sein weiteres berufliches Fortkommen war die Begegnung mit dem Dirigenten Dimitri Mitropoulos (1896 – 1960) von entscheidender Bedeutung. Dieser riet ihm, seine musische Begabung erkennend, sein Studium am Curtis institute of music philadelphia in Pennsylvania bei Fritz Reiner (1888 – 1963) fortzusetzen. Diesem Rat folgte er und sein bester Lehrer in diesem Institut war Walter Piston (1894 – 1976). Diese Zeit, so sagte es Leonard Bernstein später einmal "war die schönste Zeit meines Lebens".


Weiteres in dem sehr langen Artikel kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Leonard_Bernstein


Heute ist sein 100. Geburtstag.


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 241

Samstag, 25. August 2018, 11:25

25. August 2018:

Komponisten I:

Niccolo Jomelli, italienischer Komponist; * 10. 9. 1714 - + 25. 8. 1774 --- 244. Todestag



August Gottfried Ritter, deutscher Komponist und Organist, * 25. 8. 1811 - + 26. 8. 1885 --- 207. Geburtstag



Francois Clement Theodore Dubois, französischer Komponsit, * 24. 8. 1837 - + 11. 6. 1924 --- 181. Geburtstag




Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 242

Samstag, 25. August 2018, 11:35

25. August 2018, Fortsetzung:

Komponisten II:

Max Josef Beer, österreichischer Komponist und Rechnungsrat, * 25. 8. 1851 - + 25. 11. 1908 --- 167. Geburtstag

Ludwig Rochlitzer,
österreichischer Komponist und Advokat, * 25. 8. 1880 - + 12. 3. 1945 --- 138. Geburtstag

Bildmaterial steht leider nicht mehr zur Verfügung!

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 243

Samstag, 25. August 2018, 11:42

25. August 2018, Fortsetzung:

Komponisten III:

Robert Stolz, österreichischer Komponist und Dirigent, * 25. 8. 1880 - + 27. 6. 1975 --- 138. Geburtstag



Fartein Valen, norwegischer Komponist, * 25. 8. 1887 - + 14. 12. 1952 --- 131. Geburtstag



Stefan Wolpe, amerikanisch-deutscher Komponist, * 25. 8. 1902 - + 4. 4. 1972 --- 116. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 244

Samstag, 25. August 2018, 12:11

25. August 2018, Fortsetzung:

Komponisten IV:

Gordon Sherwood, amerikanischer Komponist, * 25. 8. 1929 - + 2. 5. 2013 --- 89. Geburtstag



Pehr Henrik Nordgren, finnischer Komponist, 19. 1. 1944 - + 25. 8. 2008 --- 10. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Wir schließen heute die Komponistenabteilung mit einem runden Geburtstag:

Roberto De Simone, * 25. 8. 1933, ist ein italienischer Komponist, Theatermann, Autor, Opernregisseur, Musikwissenschaftler, Mythologe und Ethnologe:



In den 80er Jahren war De Simone künstlerischer Leiter des Teatro di San Carlo und von 1995 bis 2000 Direktor des Konservatoriums San Pietro a Majella seiner Heimatstadt Neapel.
De Simone, der im Ausland hauptsächlich als Opernregisseur ein Begriff ist (Don Giovanni in Wien, Macbeth in München, Nabucco in Mailand, Cenerentola in Houston etc.), ist in Italien eine bekannte und kontroverse Persönlichkeit der zeitgenössischen Kulturlandschaft. Bereits in den 1970er Jahren erlangte die von ihm geleitete Nuova Compagnia di Canto Popolare (NCCP) Weltruhm mit ihrer Neubearbeitung traditioneller Musik Süditaliens. De Simones Orientierung hin zum Musiktheater fand damals ihren stärksten Ausdruck in der Produktion 'La gatta Cenerentola', die unter Beteiligung der NCCP 1976 in Spoleto uraufgeführt wurde und legendären Ruf erlangte. Ab den frühen 80er Jahren arbeitete De Simone – insbesondere für Musiktheater-Produktionen – regelmäßig mit der neapolitanischen Theater- und Musikgruppe Media Aetas und deren Gründer und Leiter Virgilio Villani zusammen. Dessen Tod im Jahre 2003, im Alter von 54 Jahren, bedeutete das Ende dieser symbiotischen Partnerschaft, da Villani eine prägende Rolle im Umsetzen der Werke De Simones für die Bühne gespielt hatte. De Simone trennte sich 2004 von Media Aetas und arbeitet seitdem mit wechselnden Ensembles.


Heute feiert er seinen 85. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

https://de.wikipedia.org/wiki/Roberto_De_Simone

Dirigenten II:

Leo Blech, deutscher Dirigent und Komponist, * 21. 4. 1871 - + 25. 8. 1958 --- 60. Todestag




Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 245

Samstag, 25. August 2018, 12:24

25. August 2018, Fortsetzung:

Dirigenten III:

Arthur Apelt, deutscher Dirigent und Generalmusikdirektor, * 25. 8. 1907 - + 1993 --- 111. Geburtstag



Sängerinnen:

Walburga Wegner, deutsche Mezzospranistin, Altistin und Sopranistin, * 25. 8. 1908 - + 23. 3. 1993 --- 110. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Elisabeth Breul, deutsche Sopranistin, * 25. 8. 1930 --- 88. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 246

Samstag, 25. August 2018, 12:29

25. Augusst 2017, Fortsetzung:

Sänger:

Hier haben wir heute eine besondere Erinnerung:

Nicolae Herlea, rumänischer Bariton * 25. 8. 1927 - + 24. 2. 2014 --- 91. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

José van Dam,
belgischer Bassbariton, * 25.8. 1940 --- 78. Geburtstag



Michail Ryssov, weißrussischer Bass, * 25. 8. 1955 --- 63. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 247

Samstag, 25. August 2018, 12:53

25. August 2018, Fortsetzung:

Pianist:

Loris Margaritis, griechischer Pianist und Komponist, * 25. 8. 1895 - + 27. 9. 1953 --- 123. Geburtstag



Hornist:

Hier haben wir eine besondere Erinnerung:

Heinrich Keller, * 25. 8. 1918 - 23. 8. 1990, war ein deutscher Hornist und Hochschullehrer:


Heinrich Keller erhielt in seiner Jugend von Ernst Reifenrath Klavier- und von seinem Vater, ebenfalls Heinrich Keller, Geigenunterricht. Vom 1. April 1932 bis Ostern 1936 studierte er dann an der Musikhochschule Mainz im Hauptfach Waldhorn bei Alfred Leisering und Brechtel sowie als Nebenfächer Klavier und Geige.
1936 war er Volontär für Horn am Hessischen Landestheater in Darmstadt. In den Jahren 1936 und 1937 spielte er in seinen Sommerferien jeweils von Mai bis August als 1. Hornist im Kurorchester Schlangenbad. Von 1937 bis 1939 war er 1. Hornist am Stadttheater Gießen. In den dortigen Sommerferien spielte er als 1. Hornist im Staatlichen Kurorchester Bad Nauheim.
Mit dem Kriegsausbruch 1939 kam Heinrich Keller als 1. Hornist zum Luftwaffenmusikkorps. 1943, nach Auflösung aller Musikkorps, wurde er Militärkraftfahrer. Nach Kriegsende 1945 wurde er 1. Hornist am Nationaltheater Mannheim und wirkte als Dozent an der Musikhochschule Mannheim.
Von 1950 bis zum 1. September 1979 war Heinrich Keller 1. Solohornist im Philharmonischen Staatsorchester Hamburg u. a. unter Joseph Keilberth, der mit dem Orchester sehr viele Plattenaufnahmen machte, Wolfgang Sawallisch und Horst Stein. Keller gab in dieser Zeit u. a. Hermann Baumann privaten Hornunterricht. Da er auch ein ausgezeichneter Pianist war, der selbst ungeübte Stücke vom Blatt abspielen konnte, setzte er diese Fähigkeit gerne in seinem Unterricht ein.
Von 1958 bis 1961 wirkte er zunächst als Solohornist bei den Bayreuther Festspielen, wo er u. a. den Siegfriedruf unter Hans Knappertsbusch spielte, und trat von 1959 bis 1982 als Solohornist mit Werken von Mozart, Strauss und Britten in Deutschland (Hamburg, Trier, Kiel) und Japan (Tokyo) sowie als Kammermusiker in Deutschland, Dänemark, Island und Japan.
Am 28. Mai 1968 wurde ihm der Titel „Kammermusiker“ durch den Senat der Freien und Hansestadt Hamburg verliehen.
Vom 1. April 1958 bis zum 31. März 1982 hatte er einen Lehrauftrag an der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Bei ihm studierten u. a. Walter Lexut, Jan Schroeder, Joachim Bänsch (Radio-Sinfonieorchester Stuttgart), Reinhold Möller u. v. a. m. 1973 wurde er zum Professor ernannt.
Im Jahre 1988 hatte er eine Gastprofessur an der Musashino Academia Musicae (武蔵野音楽大学, Musashino Ongaku Daigaku) in Tokyo und gab dort Meisterkurse.


Heute ist sein 100. Geburtstag.


Liebe Grüße

Willi :)

https://de.wikipedia.org/wiki/Heinrich_Keller_(Musiker)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 248

Samstag, 25. August 2018, 13:05

25. August 2018, Fortsetzung:

Wir schließen heute mit den Streichern:

Geiger:

Ivry Gitlis, israelisch-französischer Geiger * 25. 8. 1922 --- 96. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Thomas Kakuska, österreichischer Bratschist, * 25. 8. 1940 - + 4. 7. 2005 --- 78. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Einen Gitarristen habe ich noch nachzureichen: :hail:

Alexandre Lagoya, griechisch-italienischer Gitarrist, * 29. 6. 1929 - + 25. 8. 1999 --- 19. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 249

Sonntag, 26. August 2018, 11:57

26. August 2018:

Komponisten I:

Willem de Fesch, holländischer Komponist und Geiger, * 26. 8. 1687 - + 3. 1. 1761 --- 331. Geburtstag



Daniel Gottlob Türk, deutscher Komponist, organist und Musiktheoretiker, * 10. 8. 1750 - + 26. 8. 1813 --- 205. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 621

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 250

Sonntag, 26. August 2018, 12:08

26. August 2018, Fortsetzung:

Komponisten II:

Jacques Fereol de Mazas, französischer Komponist, Geiger und Musikpädaoge, * 23. 9. 1782 - + 26. 8. 1849 --- 169. Todestag



Friedrich Silcher, deutscher Komponist und Musikpädagoge, * 27. 6. 1789 - + 26. 8. 1860 --- 158. Todestag



Ralph Vaughan Williams, englischer Komponist und Dirigent, * 12. 10. 1872 - + 26. 8. 1958 --- 60. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Zurzeit sind neben Ihnen 10 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

10 Besucher