Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 631

Dienstag, 14. März 2017, 01:06

14. März 2017, Fortsetzung:

Dirigent:

Konrad Ruhland, deutscher Dirigent, Musikhistoriker, Musikpädagoge und Herausgeber, (siehe * 19. 2.) - + 14. 3. 2010 --- 7. Todestag


Sängerin:

Sari Barabas, ungarisch-deutsche Sopranistin, * 14. 3. 1914 - + 16. 4. 2012 --- 103. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 632

Dienstag, 14. März 2017, 01:09

14. März 2017, Fortsetzung:

Bratschist:

Ulrich Koch, deutscher Bratschist, * 14. 3. 1921 - + 7. 6. 1996 --- 96. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Geiger:

Gottfried Ackermann,
deutscher Geiger, * 14. 3. 1951 --- 66. Geburtstag


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 633

Mittwoch, 15. März 2017, 15:44

Da ich gestern morgen plötzlich ins Krankenhaus eingeliefert wurde, kann ich die hetuigen Erinnerungen erst jetzt einstellen:

15. März 2017:


Wir beginnen heute bei den Komponisten mit einer besonderen Erinnerung:

Luigi Cherubini,
* 15. 9. 1760 - + 15. 3. 1842, war ein italienischer Komponist:



Seine Musikerziehung begann im Alter von sechs Jahren durch seinen Vater, der selbst Musiker war. Im Alter von 13 Jahren hatte Luigi Cherubini bereits mehrere geistliche Werke komponiert. Er studierte an der Universität Bologna und von 1778 bis 1782 an der Universität Mailand bei Giuseppe Sarti. 1788 zog er nach Paris um.
In den Jahren in Paris arbeitete er zeitweise erfolgreich als Opernkomponist. Sein erster größerer Erfolg war die Oper Lodoïska (1791), für deren realistischen Heroismus er bewundert wurde. Es folgte die auf revolutionären Prinzipien fußende Schreckensoper Médée (1797), Cherubinis bekanntestes Werk, und Les deux journées ou Le porteur d'eau (1800, Der Wasserträger). Seine Werke wurden im kleinen Théâtre de la foire Saint-Germain aufgeführt, da ihm das (größere) Opernhaus verschlossen blieb. Sein Idealismus, seine künstlerische Unabhängigkeit, vor allem aber die Strenge und der vornehme Charakter seiner Musik verhinderten, dass er bei seinen Zeitgenossen populär wurde. Nach der Ernennung zum Inspektor am Pariser Konservatorium im Jahr 1795 wurde seine finanzielle Situation erträglich.
1805 erhielt Cherubini eine Einladung aus Wien, eine Oper zu schreiben und selbst aufzuführen. Faniska wurde im folgenden Jahr auf die Bühne gebracht und enthusiastisch gefeiert, vor allem von Haydn und Beethoven. 1810 schlug Nikolaus II. Fürst Esterházy in Paris Cherubini vor, sein persönlicher Kapellmeister und damit Nachfolger des im Vorjahr verstorbenen Haydn zu werden. Nach der Abreise des Fürsten komponierte Cherubini die monumentale Messe solenelle per il Principe Esterházy d-Moll, die er am 7. Oktober 1811 vollendete. Vermutlich aufgrund finanzieller Probleme zog der Fürst sein Angebot jedoch später zurück.


Weiteres in dem sehr umfangreichen Artikel kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Luigi_Cherubini


Heute ist Luigi Cherubinis 175. Todestag.


Liebe Grüße

Willi :)

Eduard Strauss, österreichischer Komponist, * 15. 3. 1835 - + 28. 12 1916 --- 182. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 634

Mittwoch, 15. März 2017, 16:28

15. März 2017, Fortsetzung:

Komponisten II:

Johann Halvorsen,
norwegischer Komponist, Geiger und Dirigent, * 15. 3. 1864 - + 4. 12. 1935 --- 153. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Wilfried Hiller, deutscher Komponist, * 15. 3. 1941--- 76. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Wir beenden den Komponistendurchgang ebenfalls mit einer besonderen Erinnerung:

Alexander von Zemlinsky, * 14. 10. 1871 - + 15. 3. 1942, war ein österreichischer Komponist und Dirigent:




Zemlinskys Großvater, Anton Semlinsky, stammte aus einem katholischen Elternhaus des damals ungarischen Zsolna (heute Žilina in der Nordslowakei) und siedelte sich in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts im 2. Wiener Gemeindebezirk Leopoldstadt an. Sein Sohn Adolf wurde am 23. April 1845 in Wien geboren. Um seinen Ambitionen als Schriftsteller nachzuhelfen, wandelte Adolf Semlinsky die slawische Schreibweise seines Namens in die ungarische um und fügte ein nie bestätigtes Adelsprädikat hinzu. Als Adolf von Zemlinszky arbeitete er in der Folge als Schreibkraft bei einer Versicherung und heiratete 1871 Clara Semo (1848–1912), nachdem er 1870 aus der katholischen Kirche ausgetreten und in die türkisch-israelitische Gemeinde aufgenommen worden war. Clara Semo stammte aus einem jüdisch-muslimischen Elternhaus. Durch die Heirat wurde Adolf ein fixer Bestandteil der sephardischen Gemeinde Wiens. Alexander von Zemlinszky wurde am 14. Oktober 1871 in der Wohnung seiner Eltern (Odeongasse 3) in der Leopoldstadt geboren. Als Clara zum zweiten Mal schwanger wurde, übersiedelte die Familie in die Springergasse 6, und am 26. März 1874 wurde Bianca geboren, die jedoch nach nur fünf Wochen starb. Am 7. September 1877 kam das dritte Kind, Mathilde, zur Welt. 1882 übersiedelte die Familie in die Pillersdorfgasse 3.

Im Alter von vier Jahren kam der junge Alexander erstmals in Kontakt mit Musik. Sein Vater hatte einen Freund der Familie als Untermieter aufgenommen, der sein Piano mitbrachte. Dieser ließ seinem Sohn Klavierunterricht erteilen und erlaubte auch Alexander, am Unterricht teilzunehmen. Da er wesentlich rascher Fortschritte machte, bekam Alexander bald einen eigenen Lehrer und wurde intensiv gefördert. 1881, im Alter von zehn Jahren, wurde er in den neu gegründeten Tempelchor der sephardischen Gemeinde aufgenommen. Als er drei Jahre später in den Stimmbruch kam, konnte er als musikalischer Begleiter der Chorproben und durch sein Orgelspiel in der Synagoge erstmals ein Taschengeld verdienen. Musikalisch beeinflusste ihn die geistliche, sephardische Musik aber nur gering. Als Kind mit der Musik Mozarts aufgewachsen, entdeckte er rasch Brahms und Wagner. Lediglich eine von ihm komponierte Motette mit dem Titel Hochzeitsgesang für die Heirat der Tochter des Kantors 1896 ist belegt.


Weiteres in dem sehr umfangreichen Artikel kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Alexander_von_Zemlinsky


Heute ist sein 75. Todestag.


Liebe Grüße

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 635

Mittwoch, 15. März 2017, 16:48

15. März 2017, Fortsetzung:

Dirigent:

Yakov Kreizberg, amerikanischer Dirigent russisch-österreichsicher Abstammung, * 24. 10. 1959 - + 15. 3. 2011 --- 6. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Pianist:

Alexander Raytchev,
bulgarischer Pianist und Komponist, 15. 3. 1975 --- 42. Geburtstag



Geiger:

Fabio Biondi
italiensicher Geiger und Dirigent, * 15. 3. 1961 --- 56. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Sänger:


Kurt Baum,
deutscher Tenor, 15. 3. 1908 - + 27. 12. 1989 --- 109. Geburtstag


--- eine Wahnsinsstimme!!!


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 636

Mittwoch, 15. März 2017, 17:32

15. März 2017, Fortsetzung:

Sängerinnen:


Da haben wir zunächst eine besondere Erinnerung:

Montserrat Figueras,
* 15. 3. 1942 - + 23. 11. 2011, war eine spanische Sopranistin:



Sie interpretierte ein Repertoire von Musik aus dem Mittelalter, der Renaissance und dem Barock.[4] Ihr künstlerisches Wirken war eng verbunden mit dem ihres Mannes, des Gambisten und Musikwissenschaftlers Jordi Savall, mit dem sie gemeinsam die Ensembles Hespèrion XX, Capella Reial de Catalunya und Le Concert des Nations gründete und zahlreiche Konzerte und Einspielungen von Alter Musik realisierte.

Montserrat Figueras wurde in eine sehr musikliebende Familie hineingeboren.[4] Sie studierte Schauspiel und Gesang bei Jordi Albareda in Barcelona. In jungen Jahren gab sie ihr erstes Konzert mit dem katalanischen Ensemble für frühe Musik Ars Musicae unter Enric Gispert.[4] Sie erarbeitete sich im Laufe der Jahre ein eigenständiges Konzept für die Interpretation früher Vokalmusik von den Troubadours bis zum Barock. Dieses schöpfte in historischer und musikalischer Hinsicht aus den originären Quellen der Alten Musik und war unabhängig von der post-romantischen Tradition der Aufführung Alter Musik.[4]
1968 heiratete Figueras Jordi Savall und begleitete diesen nach Basel. Hier vertiefte sie an der Schola Cantorum Basiliensis sowie an der Musikakademie Basel bei Kurt Widmer, Thomas Binkley und später bei Eva Kraznei ihre Ausbildung.
Von 1974 bis 1989 wirkte sie an der Seite ihres Mannes als Sopranistin in den gemeinsam gegründeten Ensembles Hespèrion XX (jetzt: Hespèrion XXI; 1974 zusammen mit dem Lautenisten Hopkinson Smith gegründet), Capella Reial de Catalunya (1987 gegründet) und Le Concert des Nations (1989 gegründet).[4]
1991 debütierte sie am Gran Teatre del Liceu in Barcelona mit der Oper Una cosa rara ossia belezza ed onestà („Eine rare Sache oder Schönheit und Ehrbarkeit“) von Vicente Martín y Soler unter der Leitung von Jordi Savall. 1993 gab sie am gleichen Opernhaus L’Orfeo von Claudio Monteverdi.[5]
Die Sängerin und ihr Mann gründeten 1998 das Plattenlabel Alia Vox, über das sie mehr als fünfzig Platten herausgaben. Ihr Repertoire an Aufnahmen hatte einen Umfang von originär lateinischer bis zur polyphonen Musik der Renaissance und allen musikgeschichtlichen Zwischenstufen. Folgende Aufnahmen stehen exemplarisch für die künstlerische Breite des Ehepaares:
1978: Cansós de Trobairitz (Lyrik der Trobairitz, um 1200)
1979: Llibre Vermell de Montserrat (Pilgerlieder des 14. Jahrhunderts von Montserrat)
1991: Cançons de la Catalunya Mil•lenària (Lieder aus der tausendjährigen Tradition Kataloniens)
Montserrat Figueras konzertierte häufig in Europa, den Vereinigten Staaten und auch in Asien. Sie gab ihr Wissen über Alte Musik und deren Aufführungstechniken in vielen Kursen weiter.


Weiteres in dem umfangreichen Artikel kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Montserrat_Figueras


Heute wäre sie 75 Jahre alt geworden.


Liebe Grüße

Willi :)

Marianne Eklöf, schwedische <Mezzosopranistin, * 15. 3. 1956 ---61. Geburtstag



Sänger:


Bode Durdevic,
jugsolawischer Bassbariton:, * 15. 3. 1926 --- 91. Geburtstag



Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 637

Mittwoch, 15. März 2017, 17:40

11. März 2017, Nachtrag:

Ich muss noch einen Sänger nachtragen, den ich leider übersehen habe :untertauch: :

Marcel Cordes,
deutscher Bariton, * 11. 3. 1920 - + 26. 11. 1992 --- 96. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 638

Donnerstag, 16. März 2017, 17:32

Da ich heute morgen eine Herzkatheter-Untersuchung über mich ergehen lassen musste und einen Stent gesetzt bekam, bin ich erst vor einer Dreiviertelstunde aus der Beobschtungsstation zurückgekehrt.

16. März 2017:

Giovanni Battista Pergolesi, italienischer Komponist, * 4. 1. 1710 - + 16. 3. 1736 --- 281. Todestag



Mario Castelnuovo Tedesco,
italienischer Komponist und Pianist, * 3. 4. 1895 - + 16. 3. 1968 --- 49. Todestag



Gerhard Wohlgemuth, deutscher Komponist und Lektor, * 16. 3. 1920 - + 26. 10. 2001 --- 97. Geburtstag



Vaqif Mustafazada, aserbeidschanscher Komponist und Pianist, * 16. 3. 1940 - + 16. 12. 1979 --- 77. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 639

Donnerstag, 16. März 2017, 17:39

16. März 2017, Fortsetzung:

Dirigenten I:


Vaclav Talich, tschechischer Dirigent, * 28. 5. 1883 - + 16. 3. 1961 --- 56. Todestag



Günter Kehr, deutscher Dirigent, Geier und Hochschullehrer, * 16. 3. 1920 - + 1989 --- 97. Geburtstag


Heinz Wallberg, deutscher Dirigent, * 16. 3. 1923 - + 29. 9. 2004 --- 94. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 640

Donnerstag, 16. März 2017, 17:49

16. März 2017, Fortsetzung:

Dirigenten II:

Sir Roger Norrington,
britischer Dirigent, * 16. 3. 1934 ... 83. Geburtstag



Claus Peter Flor,
deutscher Dirigent, * 16. 3. 1953 --- 64. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Pianist:

Dieter Zechlin,
deutscher Pianist, * 30. 10. 1926 - + 16. 3. 2012 --- 5. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Nach dem Abendessen geht es weiter!
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 641

Donnerstag, 16. März 2017, 18:56

16. März 2017, Fortsetzung:

Sängerinnen:


Christa Ludwig,
deutsche Mezzo-Sopranistin, * 16. 3. 1928 --- 89. Geburtstag



Teres Berganza,
spanische Mezzosopranistin, * 16. 3. 1935 --- 82. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Sänger:


Roy Henderson, schottischer Bariton und Musikpädagoge, * 4. 7. 1899 - + 16. 3. 2000 --- 17. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 642

Donnerstag, 16. März 2017, 19:15

16. März 2017,Fortsetzung:

Organisten:

John Baptiste Calkin, englischer Organist, Komponist und Musikpädagoge, * 16. 3. 1827 - + 15. 5. 1905 --- 190. Geburtstag



Helmut Winter,
* deutscher Organist und Organologe 16. 3. 1926 - + 2. 1. 1983 --- 91. Geburtstag


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 643

Donnerstag, 16. März 2017, 19:51

16. März 2017, Fortsetzung:

Bläser:

Hans-Peter Schmitz,
deutscher Flötist un d Hochschullehrer, * 5. 11. 1916 - + 16. 3. 1995 --- 22. Todestag


Timofei Dokschizer,
litauischer Trompter, Dirigent und Komponist, * 13. 12. 1921 - + 16. 3. 2005 --- 12. Todestag



Lothar Koch,
deutscher Oboist, langjähriger Solooboist der Berliner Philharmoniker, * 1. 7. 1935 - + 16. 3. 2003 --- 14. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)


Wir schließen heute mit einem runden Geburtstag:



Barry Ries,
* 16. 3. 1952, ist ein amerikanischer Hornist und Jazztrompeter:



Ries hatte als Kind Schlagzeugunterricht bei seinem Vater und begann im Alter von elf Jahren Trompete zu spielen. Später trat er als Hornist mit regionalen Rockbands auf.
Ab 1970 studierte Ries an der University of North Texas. Hier wurde er Mitglied der One O’clock Band und spielte u.a. mit den Kapellen von Ted Weems Jr., Ray Anthony und Ralph Marterie. Nach dem Studium kehrte er nach Cincinnati zurück und arbeitete dort als Schlagzeuger mit dem Pianisten Ed Moss. 1977 ging er nach Miami, wo er mit dem Multiinstrumentalisten Ira Sullivan auftrat.
Im Folgejahr kam er mit der Band von Woody Herman nach New York. Nach Auftritten mit Paul Jeffrey, Duke Jordan, Joe Lovano, Ralph LaLama, Rich Perry, Jeff Hirshfield und Adam Nussbaum wurde er Mitglied von Gerry Mulligans Concert Jazz Band. Daneben arbeitete er auch mit Lionel Hampton und dem Latin-Jazzmusiker Machito zusammen.
1985 kehrte Ries nach Miami zurück, wo er mit kolumbianischen, dominikanischen und kubanischen Bands arbeitete. 1998 debütierte er als Bandleader mit dem Album Solitude in the Crowd mit dem Tenorsaxophonisten Joe Lovano, dem Pianisten Michael Cochrane sowie den Schlagzeugern Billy Drummond und Yoron Israel.

Heute feiert er seinen 65. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

https://de.wikipedia.org/wiki/Barry_Ries
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 644

Freitag, 17. März 2017, 07:43

17. März 2017:

Komponisten:

Jacques Fromental Halevy, französischer Komponist und Musikpädagoge, * 27. 5. 1799 - + 27. 3. 1862 --- 155. Todestag



Paul Dukas, französischer Komponist,
* 1. 10. 1865 - + 17. 3. 1935 --- 82. Todestag



Alfred Newman, amerikanischer Komponist, * 17. 3. 1901 - + 17. 2. 1970 --- 116. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi : :)

Rudi Spring,
deutscher Komponist, Pianist und Musikpädagoge, * 17. 3. 1962 --- 55. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 645

Freitag, 17. März 2017, 07:56

17. März 2017, Fortsetzung:

Dirigent:

Gary Bertini, israelischer Dirigent und Geiger, * 1. 5. 1927 - + 17. 3. 2005 --- 12. Todestag



Pianisten:

Wassili Sapelnikow, russischer Pianist und Komponist, * 2. 11. 1867 - + 17. 3. 1941,



Liebe Grüße

Willi :)

John Lill, englischer Pianist, * 17. 3. 1944 --- 73. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 646

Freitag, 17. März 2017, 09:01

17. März 2017, Fortsetzung:

Sänger:

Giacomo Lauri-Volpi,
italienischer Tenor, * 11. 12. 1892 - + 17. 3. 1979 --- 38. Todestag



Ernst Haefliger, Schweizer Tenor, * 6. 7. 1919 - + 17. 3. 2007 --- 10. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 647

Freitag, 17. März 2017, 09:16

17. März 2017, Fortsetzung:

Bläser:

Da haben wir heute einen runden Geburtstag:

Hans Pizka, * 17. 3. 1942, ist ein österreichischer Hornist:



Hans Pizka wuchs als ältester Sohn des Hornisten Erich Pizka in Linz auf. Mit vier Jahren hatte er bereits Violin-Unterricht, mit neun Jahren kamen die Bratsche und das Horn dazu. Erster Lehrer war sein Vater. Später studierte er Horn bei Gottfried von Freiberg und Josef Veleba in Wien.
Pizka erhielt seine erste Kritik über sein Hornspiel im Alter von 11 Jahren. Mit 15 spielte er sein erstes Hornkonzert mit professioneller Orchesterbegleitung. Er maturierte am Akademischen Gymnasium in Linz, das aus jesuitischer Tradition kam.
Seine Orchesterkarriere begann Pizka am 1. Januar 1962 als 2. Hornist im Bruckner Orchester Linz, wechselte jedoch schon zwei Monate später zum ersten Horn. 1965 wurde er Nachfolger von Gerd Seifert als Solohornist bei den Düsseldorfer Symphonikern. Von 1967 bis 2007 war er Solohornist des Bayrischen Staatsorchesters in München. Seit 1978 spielte er oft als Einspringer am ersten Horn der Wiener Philharmoniker. Er wirkte als Dozent, Horn-Designer, Horn-Sammler, Herausgeber vieler Werke über Hörner und Produzent von CD-Aufnahmen.
Hans Pizka spielte unter der Leitung bedeutender Dirigenten, wie Herbert von Karajan, Karl Böhm, Carlos Kleiber, Wolfgang Sawallisch, Zubin Mehta, Seiji Ozawa, Riccardo Muti, Claudio Abbado, Rafael Kubelík und Leonard Bernstein. Daneben trat Hans Pizka als Solist in vielen Ländern auf.
Als Mitglied des Allschlaraffischen Symphonie-Orchesters spielte er zum Abschluss seiner Solistenlaufbahn im April 2011 Mozarts drittes Hornkonzert fünf Mal in Argentinien und Brasilien.
Zwei Jahre lang war er Vizepräsident und für 18 Jahre im Advisory Council der IHS (Internationale Horngesellschaft). 2002 ernannte die IHS ihn zum Ehrenmitglied. Er übersetzte und publizierte von 1983 bis 1994 The Horncall, die Zeitschrift der IHS in die deutsche Sprache.
Für seinen lebenslangen Einsatz für seine Kunst und seine Aktivitäten als Botschafter für die Musik wurde ihm vom österreichischen Bundespräsidenten der Professorentitel verliehen.


Heute feiert er seinen 75. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

https://de.wikipedia.org/wiki/Hans_Pizka

Geiger:

Ingolf Turban,
deutscher Geiger, * 17. 3. 1964 --- 53. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 648

Freitag, 17. März 2017, 10:53

17. März 2017, Fortsetzung:


Sängrinnrn und Sänger:

Adelheid Vogel, deutsche Sopranistin, * 17. 3. 1956 --- 61. Geburtstag



Margit László, ungarische Sopranistin, :* 17. 3. 1931--- 86. Geburtstag



William Neill, amerikanischer Tenor, * 17. 3. 1941 --- 76. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

chrissy

Prägender Forenuser

  • »chrissy« ist männlich

Beiträge: 3 052

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

3 649

Freitag, 17. März 2017, 17:52

Enriqueta Tarres (span. Sopranistin)


* 17. 3. 1934, Barcelona --- 83. Geburtstag

Felicidades por tu cumpleanos - Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag

Sie war in ihrer künstlerisch aktiven Zeit Gast an vielen großen intern. Bühnen, so auch oft an der Deutschen Staatsoper Berlin.
Ich erinnere mich gern und dankbar an viele Vorstellungen, in denen ich diese großartige Sopranistin dort erleben durfte.

Mit Hochachtung und herzlicher ganz großer Verehrung
CHRISSY


Jegliches hat seine Zeit...

Rheingold1876

Prägender Forenuser

  • »Rheingold1876« ist männlich

Beiträge: 3 379

Registrierungsdatum: 5. Mai 2011

3 650

Freitag, 17. März 2017, 18:23

Hallo Chrissy, auch ich erinnere mich sehr gern an Enriqueta Tarres. Von ihrer Kaiserin in der "Frau ohne Schatten" habe ich nicht eine Vorstellung verpasst.

Hiier aber Meyerbeers "Huguenots".


Sie hätte durchaus einen eigenen Thread verdient.

Gruß Rheingold
Erda: "Alles, was ist, endet."

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 651

Freitag, 17. März 2017, 19:25

Lieber Rüdiger, dann eröffne doch einen :D .

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Rheingold1876

Prägender Forenuser

  • »Rheingold1876« ist männlich

Beiträge: 3 379

Registrierungsdatum: 5. Mai 2011

3 652

Freitag, 17. März 2017, 19:51

Ich wollte Chrissy den Vortritt lassen, lieber Willi. Schaun'n mer mal.

LG Rüdiger
Erda: "Alles, was ist, endet."

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 653

Samstag, 18. März 2017, 09:04

18. März 2017:

Komponisten:

Nikolai Rimski-Korsakoff, russischer Komponist, * 18. 3. 1844 - + 21. 6. 1908 --- 173. Geburtstag



Paul Le Flem, französischer Komponist, * 18. 3. 1881 - + 1. 8. 1984 --- 136. Geburtstag



Gian Francesco Malipiero,
italienischer Komponist und Musikwissenschaftler, * 18. 3. 1882 - + 1. 8. 1973 --- 135. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 654

Samstag, 18. März 2017, 09:26

18. März 2017, Fortsetzung:

Maurice Peress, amerikanischer Dirigent, * 18. 3. 1930 --- 87. Geburtstag



James Conlon, amerikanischer Dirigent, * 18. 3. 1950 --- 67. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Organist:


Louis Toebosch, holländischer Organist, Komponist und Musikpädagoge, * 18. 3. 1916 - + 22. 5. 2009 --- 101. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Gleich geth's weiter.
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 655

Samstag, 18. März 2017, 10:17

18. März 2017, Fortsetzung:

Sängerinnen:

Lotte Rysanek, österreichische Sopranistin, * 18. 3. 1928 --- 89. Geburtsag



Eliane Coelho, brasilianische Sopranistin, * 18. 3. 1951 --- 66. Geburtstag




Floriana Sovilla, italienische Sopranistin, * 18. 3. 1956 --- 61. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 656

Samstag, 18. März 2017, 10:36

18. März 2017, Fortsetzung:

Sänger:

Lauritz Melchior,
dänischer Tenor, * 20. 3. 1890 - + 18. 3. 1973 --- 44. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Jan Hendrik Rootering, deutscher Bassbariton, * 18. 3. 1950 --- 67. Geburtstag



Anders Bergström,
schwedischer Bariton, * 18. 3. 1951 --- 66. Geburtstag


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 657

Samstag, 18. März 2017, 11:00

18. März 2017, Fortsetzung:

Hornist:

Joseph Suttner, deutscher Hornist und Musikpädagoge, * 18. 3. 1881 - + 1. 4. 1974 --- 136. Geburtstag


Cellisten:

Klaus Storck, deutscher Cellist und Hochschullehrer, * 11. 2. 1928 - + 18. 3. 2011 --- 6. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Christine Rauh,
deutsche Cellistin, * 18. 3. 1984 --- 33. Geburtstag



Bratschistin:


Nobuko Imai, japanische Bratschistin, * 18. 3. 1943 --- 74. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 658

Sonntag, 19. März 2017, 09:35

19. März 2017:

Komponisten:


Max Reger, deutscher Komponist, Organist, Pianist und Dirigent, * 19. 3. 1873 - + 11. 5. 1916 --- 144. Geburtstag



Joseph Haas,
deutscher Komponist und Musikpädagoge, * 19. 3. 1879 - + 30. 3. 1960 --- 138. Geburtstag und Namenstag



Liebe Grüße

Willi :)

Pianisten I:

Bruno Leonardo Gelber,
argentinischer Pianist, * 19. 3. 1941 --- 76. Geburtstag:



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 659

Sonntag, 19. März 2017, 10:05

19. März 2017, Fortsetzung:

Sängerin:

Giuliane Tavolaccini, italienische Sopranistin, * 19. 3. 1936 --- 81. Geburtstag



Diana Soviero,
amerikanische Sopranistin, * 19. 3. 1946 --- 71. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Prägender Forenuser

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 897

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 660

Sonntag, 19. März 2017, 10:15

19. März 2017, Fortsetzung:

Sänger:

David Knutson,
amerikanischer Tenor, * 19. 3. 1946 --- 71. Geburtstag


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher