Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich
  • »Harald Kral« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

1

Samstag, 24. August 2013, 17:37

Meister der Flötentöne: Karlheinz Zöller

Heute hätte er seinen 85. Geburtstag feiern können:

Karlheinz Zöller (* 24. August 1928 in Höhr-Grenzhausen (Westerwald); † 29. Juli 2005 in Berlin) war ein deutscher Musiker, Hochschullehrer und Soloflötist der Berliner Philharmoniker.
Er studierte in Frankfurt am Main und Detmold, trat seit 1950 als Solist und Kammermusikspieler auf. 1960-69 war er Soloflötist der Berliner Philharmoniker, wurde dann Prof. an der Hamburger Musikhochschule und kehrte 1977 zu den Berliner Philharmonikern zurück, denen er bis zu seinem Eintritt in den Ruhestand 1993 angehörte.
Er wurde Professor an der Musikhochschule in Berlin.
Karlheinz Zöller spielte u.a. die Uraufführungen von Flötenkonzerten von I. Yun und M. Trojahn.



Zöller trat häufig als Solist unter dem Dirigat Herbert von Karajans auf, auch in mehreren Fernsehsendungen sowie in Kammermusikveranstaltungen.

LG
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)