Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Elric6666

Fortgeschrittener

  • »Elric6666« ist männlich

Beiträge: 254

Registrierungsdatum: 28. Januar 2006

61

Dienstag, 28. März 2006, 20:25

Zitat

Original von tom

Zitat

Original von Elric6666
Hallo Zusammen,

Johann Sebastian Bach, (1685-1750) Orgelwerke (Gesamtaufnahme über 20 Stunden auf 5 SACD`s)
Hans Fagius / Orgeln in Uppsala, Mariefred,
Leufsta, Bruk, Falun (S)



SACD 2.0



Was für eine geschickte Managementpolitik wird uns hier von BIS vorgeführt! Erst werden die gesammelten Orgelwerke Bachs in der Einspielung von Fagius, allerdings bedauerlicherweise ohne die Kunst der Fuge, an Brilliant Classics verhökert, um anschließend im neuen Gewand als SACD - wenn auch nur als reduzierte Version der gesammelten Werke - neu daherzukommen.


Hallo Tom,

das war mir jetzt nicht bekannt – aber da wird wohl dem allgemeinen Trend
gefolgt. Erst „Normal“ – dann SE – dann SSE und und und ; - )

GGF taucht ja auch noch eine multiCH SACD auf –die ist ja „nur“ 2.0

Gruss
Robert

reklov29

Prägender Forenuser

  • »reklov29« ist männlich
  • »reklov29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 202

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

62

Dienstag, 28. März 2006, 20:37

RE: Die neuen Leipziger Orgeln

Hallo Karsten,
Zitat:
Könntest du bitte ergänzen, welche Stücke an welche Orgeln eingespielt wurden und wer spielt?
---------------------------
da ich sie mir nur ausgeliehen hatte müsste die Anlieferung in 2-3 Tagen hier eintreffen, von den
Einspielungen bin ich recht angetan. Ich melde mich umgehend.

Grüsse
Volker.
Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
Zitat: J.E.G.

reklov29

Prägender Forenuser

  • »reklov29« ist männlich
  • »reklov29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 202

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

63

Mittwoch, 29. März 2006, 15:25

RE: Die neuen Leipziger Orgeln

Hallo Karsten,
hier nun die Angaben der CD "Orgeln in Leipzig"

Ich habe es mir einfach gemacht und stelle Dir zur Ansicht die Vorder- und Rückseite der CD vom Label
"QUERSTAND" hier herein.




Hier die Rückseite mit den Inhaltsangaben:



Die acht CD-Aufnahmen, aus Kirchen in Leipzig scheinen von 1995 zu sein, so daß die alte Schuke-Orgel der Thomaskirche vor der Restaurierung zu hören ist.
Das Boklett mit Fotos sowie Dispositions- und Textangaben der Orgeln ist als gut gelungen anzusehen.
Die Klangvielfalt der unterschiedlichen Leipziger-Orgeln und der darauf gespielten Interpreten ist recht interessant gelungen, den Kauf habe ich nicht bereut.

Grüsse
Volker.
Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
Zitat: J.E.G.

Karsten

Profi

Beiträge: 400

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

64

Mittwoch, 29. März 2006, 21:13

RE: Die neuen Leipziger Orgeln

Herzlichen Dank! Es sind in der Tat sehr interessante Instrumente dabei.

Gruß
Karsten

Elric6666

Fortgeschrittener

  • »Elric6666« ist männlich

Beiträge: 254

Registrierungsdatum: 28. Januar 2006

65

Montag, 3. April 2006, 20:16

Kirchensonaten

Hallo Beieinander,

Wolfgang Amadeus Mozart, (1756-1791)


SACD multiCH 5.0

Kirchensonaten f. Orgel & Orchester Nr. 1-17
Martin Haselböck, Wiener Akademie

Gruss
Robert

Karsten

Profi

Beiträge: 400

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

66

Freitag, 7. April 2006, 16:59

RE: Was hört ihr gerade jetzt an Orgelmusik

Lange erwartet, endlich da:



Middelschulte, Wilhelm (1863-1943)
Orgelwerke Vol. 3
- Kanonische Fantasie über BACH und Fuge über vier Themen von Bach
- Konzert über ein Thema von Bach
+Bach:Toccata & Fuge in d (mit Klavierpart von Middelschulte)
Jürgen Sonnentheil an der Gerald Woehl Orgel zu St. Petri
Cuxhaven (mit Philip Mayers, Klavier)

Hochinteressante kontrapunktische Schmankerl, tolles und sehr informatives Booklet. Richtig ungewohnt mal das berühmte "Perpetuum mobile" für Solopedal im originalen Zusammenhang zu hören, ohne high-speed und dynamischer Steigerung ;)

Vol. 4 soll laut Booklet Middelschultes Orgel-Bearbeitung der Bach'schen Goldberg-Variationen enthalten...

Gruß
Karsten

reklov29

Prägender Forenuser

  • »reklov29« ist männlich
  • »reklov29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 202

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

67

Sonntag, 9. April 2006, 12:53

Meisterwerke der Orgel - 400 Jahre Orgelmusik

Hallo,

ich höre zur Zeit:
Meisterwerke der Orgel - 400 Jahre Orgelmusik





1.CD Orgelwerke der Renaissance von H. Praetorius,
Hofhaimer, Hassler, A. Gabrieli, Bull, Scheidt, Kotter,
Scheidemann, P. Hasse

2.CD Orgelmusik des Barock von Buxtehude, Pachelbel,
Brunckhorst, Tunder, Muffat, Bruhns, Weckmann, Froberger,
Händel, Purcell, Boyce, Clerambault

3.CD Orgelwerke von Johann Sebastian Bach:Toccata & Fuge
BWV 565;Präludien & Fugen BWV 545 & 552;Dorische Toccata
BWV 538;Fantasie BWV 572;Fuge BWV 577;Passacaglia BWV 582;
Choräle BWV 645 & 655

4.CD Orgelwerke der Romantik von Liszt, Mendelssohn,
Franck, Saint-Saens, Thiele, Reger

5.CD Berühmte Orgelkonzerte:Händel, Orgelkonzert "Kuckuck
&Nachtigall";Bach, Orgelkonzert d-moll (nach BWV 146 & 188);
Haydn, Orgelkonzert H18 Nr. 1

Eichhorn, Zuckriegel, Koopman, Kollmannsperger, Böhme,
Dalitz, Schornsheim (Orgeln in Leipzig, Dresden, Salzburg,
Berlin, Angermünde, Altenburg, Tangermünde, Adlington),
Corelli Kammerorchester Budapest, Neues Bachisches Collegium
Musicum u. a.

5 CDs zum Schnäppchenpreis von 11,99 € bei jpc.

Grüsse
Volker.
Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
Zitat: J.E.G.

  • »helmutandres« ist männlich

Beiträge: 411

Registrierungsdatum: 8. Januar 2005

68

Sonntag, 9. April 2006, 16:14

Etwas verspätet im Jahreskreis



Interessanterweise gibt es gleich mehrere Aufnahmen von Organistinnen von Olivier Messiaens 'La Nativité'.

reklov29

Prägender Forenuser

  • »reklov29« ist männlich
  • »reklov29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 202

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

69

Sonntag, 9. April 2006, 19:26

J.S. Bach Orgelwerke Andre Isior

Hallo,

komme von diesen herrlichen Orgelwerke Bachs einfach nicht los, deshalb wieder die CD aufgelegt:


Grüße
Volker.
Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
Zitat: J.E.G.

momo

Schüler

  • »momo« ist männlich

Beiträge: 131

Registrierungsdatum: 11. November 2005

70

Dienstag, 11. April 2006, 22:50

Guten Abend,
für mich sind es zur Zeit - also jetzt gerade ganz profan beim Abwaschen ... - die Orgelsonaten von Mendelssohn und Galuppi.
Die finde ich jedesmal auf ihre Art wieder so klasse, dass ich beschlossen habe, mir die mal näher anzugucken.
Könnt ihr mir eine der Mendelssohn-Sonaten näher empfehlen?

Mit lieben Grüßen,
Michael
"Orgel spielen heißt, einem mit dem Schauen der Ewigkeit erfüllten Willen offenbaren!"
Charles-Marie Widor

Karsten

Profi

Beiträge: 400

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

71

Mittwoch, 12. April 2006, 13:16

Zitat

Original von momo
Guten Abend,
für mich sind es zur Zeit - also jetzt gerade ganz profan beim Abwaschen ... - die Orgelsonaten von Mendelssohn und Galuppi.
Die finde ich jedesmal auf ihre Art wieder so klasse, dass ich beschlossen habe, mir die mal näher anzugucken.
Könnt ihr mir eine der Mendelssohn-Sonaten näher empfehlen?

Empfehlen zu was? Zum selberspielen, hören, analysieren? Interessant sind eigentlich alle Mendelssohn-Sonaten ;)

Gruß
Karsten

Karsten

Profi

Beiträge: 400

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

72

Freitag, 14. April 2006, 11:19

RE: Was hört ihr gerade jetzt an Orgelmusik



Marcel Dupré
Le Chemin de la Croix
Rolande Falcinelli an der Orgel von Notre-Dame-de-Paris
FY-Solstice
1981
DDD

Immer noch eine der beeindruckendsten Aufnahmen dieses faszinierenden Werkes und die Gedichte von Paul Claudel sind auch darauf.

Gruß
Karsten

reklov29

Prägender Forenuser

  • »reklov29« ist männlich
  • »reklov29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 202

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

73

Freitag, 14. April 2006, 19:41

Orgelwerke der Renaissance

Hallo,

nach der Matthäus-Passion nun wieder Orgelmusik:

Orgelmusik der Renaissance:




Grüsse
Volker
Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
Zitat: J.E.G.

momo

Schüler

  • »momo« ist männlich

Beiträge: 131

Registrierungsdatum: 11. November 2005

74

Sonntag, 16. April 2006, 09:58

Guten Morgen!
@ Karsten
Ich meinte eine zum Selberspielen. Ich habe bis jetzt nur Bekanntschaft mit seinen Chorwerken und auf Orgelebene den Drei Präludien und Fugen op. 37 gemacht. Deswegen weiß ich jetzt auch nicht, ob ich mich schon an eine seiner Sonaten rantrauen kann. Welche könntest Du mir empfehlen?

Liebe Grüße,
momo
"Orgel spielen heißt, einem mit dem Schauen der Ewigkeit erfüllten Willen offenbaren!"
Charles-Marie Widor

reklov29

Prägender Forenuser

  • »reklov29« ist männlich
  • »reklov29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 202

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

75

Sonntag, 16. April 2006, 18:36

Orgelmusik des Barocks

Hallo,


auch allen Orgelfans "wünsche ich ein frohes Osterfest!"

Aus dem 5er Set höre ich "Orgelmusik des Barocks"



Über die Interpretation, Registrierung und Auswahl der Orgeln für diese schöne Barockzeit bin ich doch
enttäuscht worden, habe mir mehr davon versprochen, zumal die 1. CD "Orgelmusik der Renaissance"
klar besser abschneidet.


Grüsse
Volker.
Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
Zitat: J.E.G.

reklov29

Prägender Forenuser

  • »reklov29« ist männlich
  • »reklov29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 202

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

76

Montag, 17. April 2006, 18:42

Orgelmusik aus dem Passauer Dom

Hallo,

z.Zt. höre ich:






Hans Leitner: Spät-Romantische Orgelraritäten

Merkel: Beethoven-Variationen op. 45
Raastedt: Orgelsonate op. 23
Kromolicki: Thema & Variationen op. 34
Schmidt: Coralvorspiel zu Haydns "Gott erhalte"
Eisenbarth-Orgel im Passauer Dom

Grüsse
Volker.
Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
Zitat: J.E.G.

Karsten

Profi

Beiträge: 400

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

77

Mittwoch, 19. April 2006, 15:11

Nun ja, ich bin kein Pädagoge, aber allgemein gilt die 2. Sonate in c-Moll als eine der "einfacheren" der Sonaten. Da die meisten Notenausgaben sowieso alle Sonaten beinhalten, kannst du dir die Sätze ja mal anschauen. Es muss ja nicht immer eine ganze Sonate sein: Viele der ruhigeren Mittelsätze kann man auch so spielen...

Gruß
Karsten

Karsten

Profi

Beiträge: 400

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

78

Mittwoch, 19. April 2006, 20:07

RE: Orgelmusik aus dem Passauer Dom

Zitat

Original von reklov29
Hallo,

z.Zt. höre ich:

Hans Leitner: Spät-Romantische Orgelraritäten

Merkel: Beethoven-Variationen op. 45
Raastedt: Orgelsonate op. 23
Kromolicki: Thema & Variationen op. 34
Schmidt: Coralvorspiel zu Haydns "Gott erhalte"
Eisenbarth-Orgel im Passauer Dom

Grüsse
Volker.

Hallo,
Wie gefällt dir die Aufnahme und die Orgel? Das Programm ist sehr interessant (es handelt sich wikrlich um raritäten), aber die Orgel ist mir eigentlich nicht romantisch genug... ;)

Gruß
Karsten

reklov29

Prägender Forenuser

  • »reklov29« ist männlich
  • »reklov29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 202

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

79

Mittwoch, 19. April 2006, 20:07

Aus dem 5er Boklett höre ich Bach. 3. CD

Hallo,

heute habe ich die 3. CD (Johann Sebastian Bach, Orgelwerke) aus dem 5er Boklett mir angehört, prächtige Orgeln und Interpreten, diese 3. CD hat es mir angetan und für die 2. CD wurde ich entschädigt, für diese minimale Barockmusik :rolleyes:

und hier zur Ansicht die 3. CD:




Grüsse
Volker.
Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
Zitat: J.E.G.

reklov29

Prägender Forenuser

  • »reklov29« ist männlich
  • »reklov29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 202

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

80

Mittwoch, 19. April 2006, 20:18

RE: Orgelmusik aus dem Passauer Dom

Hallo Karsten,
Zitat:
Wie gefällt dir die Aufnahme und die Orgel? Das Programm ist sehr interessant (es handelt sich wikrlich um raritäten), aber die Orgel ist mir eigentlich nicht romantisch genug...
-------------------------------------

Über diese Einspielung war ich erstaunt, da ich kein großer Fan dieser Orgel bin, es läßt sich durchaus
ertragen, zumal wirkliche Raritäten gespielt werden.

Klick Dich hier einmal rein zum Anhören!!


Grüsse
Volker.
Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
Zitat: J.E.G.

Karsten

Profi

Beiträge: 400

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

81

Mittwoch, 19. April 2006, 20:34

RE: Orgelmusik aus dem Passauer Dom

Zitat

Original von reklov29
Über diese Einspielung war ich erstaunt, da ich kein großer Fan dieser Orgel bin, es läßt sich durchaus
ertragen, zumal wirkliche Raritäten gespielt werden.

Bezüglich was bist du erstaunt? Den (unbestrittenen) Qualitäten der Orgel wegen oder des Repertoires? Wenn Du kein großer Fan dieser Orgel bist (warum?), wie kamst Du dann zu der Aufnahme?

Gruß
Karsten

reklov29

Prägender Forenuser

  • »reklov29« ist männlich
  • »reklov29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 202

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

82

Donnerstag, 20. April 2006, 00:05

RE: Orgelmusik aus dem Passauer Dom

Hallo Karsten,
Zitat:
Wenn Du kein großer Fan dieser Orgel bist (warum?), wie kamst Du dann zu der Aufnahme?
------------------------

ich hatte einmal eine CD-Einspielung von Helga Schauerte mir angehört, - welche Werke sind mir entfallen -
und war von dem Inhalt und dem Klang der Orgel des Passauer-Doms maßlos enttäuscht, dass ich monatelang
mir keine weiteren Orgeleinspielungen des Passauer Doms mir zumuten wollte.
Hier hatte die Dame wohl ein falsches Händchen, sie ist ansonsten doch eine großartige Künstlerin, ihre
Einspielungen von Buxtehude sind großartig gelungen.

Nun habe ich es gewagt, mir eine zuzulegen, und muss mir meine einmal auferlegte Abscheu
dieser Orgel gegenüber ablegen, denn klanglich ist sie mit der Schauerte-Einspielung in keinster Weise
vergleichbar.


Grüsse
Volker.
Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
Zitat: J.E.G.

van Rossum

Prägender Forenuser

  • »van Rossum« ist männlich

Beiträge: 811

Registrierungsdatum: 12. März 2005

83

Donnerstag, 20. April 2006, 00:07

Ich empfehle die Aufnahme des Konzertes für Violine und Orgel von Jaan Rääts. Ist mein Orgelhighlight.
Projekt "Violinkonzerte des 20. Jhds":
[url]www.tobias-broeker.de[/url]

Manni

Schüler

  • »Manni« ist männlich

Beiträge: 128

Registrierungsdatum: 23. März 2006

84

Samstag, 22. April 2006, 19:05



Heute gekauft und ich bin sehr begeistert von dieser Aufnahme.
Besonders der Klang der Silbermannorgel der Hofkirche zu Dresden hat es mir jetzt sehr angetan.
Ich habe zwar einiges an Orgelwerken, aber diese hier ist was besonderes, für meine Ohren, versteht sich.
Die CD fiel mir heute beim Durchwühlen im Klassikregal eines Marktes in die Hände und dank des Tamino-Forums
und dem Thread zu den Silbermannorgeln, habe ich nicht lange nachgedacht und zugeschlagen.
Liebe Grüße
der Manfred

reklov29

Prägender Forenuser

  • »reklov29« ist männlich
  • »reklov29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 202

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

85

Freitag, 28. April 2006, 21:31

Höre Triptychon für Orgel und Pauken,Herbert Peters

Hallo,

nach der Klassik(Wenzel Pichel), höre ich folgende Orgel-Werke:

Herbert Peter (*1926)
Triptychon für Orgel und Pauken
Aus "Drei Präludien und Fugen"
Präludium Adagio Fuge

J.S. Bach (1685-1750)
Triosonate c-moll BWV 526 Vivace Largo Allegro

Nicolaus Bruhns (1665-1697)
Präludium und Fuge G-Dur

Léon Boëllmann (1862-1897)
Suite Gothique op. 25
Introduction-Choral Menuet Gothique Prière à Notre-Dame Toccata

Sigfrid Karg-Elert (1877-1933)

Cathedral Windows No. 4 - No. 6 op. 106
Adeste Fideles Saluto Angelico Saluda Sion





Grüsse
Volker.
Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
Zitat: J.E.G.

Elric6666

Fortgeschrittener

  • »Elric6666« ist männlich

Beiträge: 254

Registrierungsdatum: 28. Januar 2006

86

Montag, 8. Mai 2006, 20:57

Hallo Beieinander,

Georg Friedrich Händel, (1685-1759), Orgelkonzerte Nr. 1, 3,10, 14


SACD multiCH 5.0

Christian Schmitt, Kammerorchester Stuttgart, Nicol Nott

Zitat

Kritik:
Stereo 03 / 05: "Christian Schmitt beeindruckt durch ausgewogen klares Spiel in allen Registern. Nicol Matt und das Stuttgarter Kammerorchester begleiten ihn klanglich transparent und mit musikalischer Finesse."


Bis bald
Robert

BigBerlinBear

Prägender Forenuser

  • »BigBerlinBear« ist männlich

Beiträge: 1 660

Registrierungsdatum: 11. August 2004

87

Mittwoch, 10. Mai 2006, 07:53

Heute gibts mal ein "Mischprogramm" mit Musik, die eigentlich normalerweise
nicht so ganz mein Geschmack ist auf einem französisch intendierten Instrument, der Goll-Orgel an St. Martin in Memmingen.
Gipfel dieser insgesamt "klanggewaltigen" Einspielung ist für mich die
"Star-Wars-Suite" J.Williams, die der interpretierende Organist Harald Feller selbst verfasst hat. Natürlich hat das Ganze ein Touch von Jahrmarktsmusik,
aber die Freude an der Sache überträgt sich auf den Hörer, so daß ich diese Scheibe uneingeschränkt empfehlen kann.

Das geht über das Sagbare hinaus. Das läßt sich nicht deuten und bedarf keiner Deutung. Es kann nur gehört werden. Es ist Musik. (H.H.Jahnn)

reklov29

Prägender Forenuser

  • »reklov29« ist männlich
  • »reklov29« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 202

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2004

88

Dienstag, 23. Mai 2006, 14:57

Orgelmusik aus der Abteikirche Marienmünster, Ostwestfalen.

Hallo,

eine CD-Einspielung aus Ostwestfalen, vom WDR produziert, möchte ich hier vorstellen:


Kloster-Kirche Marienmünster, Raum + Klang perfekt.


Rüdiger Wilhelm, Konzert-Organist,
1951 geboren, studierte Kirchenmusik an der Westfälischen Landeskirchenmusikschule Herford und an der Folkwanghochschule in Essen. Seit 1979 ist er als hauptamtlicher Kirchenmusiker in Braunschweig tätig, seit 1991 zusätzlich auch als Orgelsachverständiger. Er hat als Herausgeber von Musik des 17. und 18. Jahrhunderts vielbeachtete Editionen vorgelegt und viele Schallplatten, CD- und Rundfunkaufnahmen durchgeführt.



Rüdiger Wilhelm, Organist aus Braunschweig, spielt für den WDR an der barocken Möller-Orgel Werke von mitteldeutschen Kantoren und Komponisten ein, - sie standen direkt oder indirekt - mit
Johann Sebastian Bach in Verbindung. Auffallend ist hier außerdem - neben verschiedenen Formen von Choralbearbeitungen - die große Anzahl von freien, relativ kurzen Triosätzen für die Orgel mit zwei Manualen und Pedal. Neben Praeludien und Fugen sind auch einige "freie Fantasien" ein nur skizzenhaft niedergescriebenes unbetiteltes Orgelstück dieser Art ist als erstes Stück in der vorliegenden Aufnahem zu hören, das aus Bachs Schülerkreis überliefert worden ist.

Folgende Komponisten sind auf der Einspielung zu hören:

Johann Gottfried Müthel (1728-1788)
Johann Peter Kellner (1705-1772)
Johann Tobias Krebs (1690-1762)
Johann Ludwig Krebs (1713-1780)
Johann Georg Schübler ( geb. um 1720)
Johann Schneider (1702-1787)
Anonymus
Johann Philipp Kirnberger (1721-1783)
Johann Gottfried Vierling (1750-1813)
Christian Heinrich Rinck (1770-1846)

Die Orgel der ehemaligen Kloster-Kirche Marienmünster / Ostwestfalen, wurde 1736 bis 1738 von Johann Patroklus Möller aus Lippstadt erbaut. Das Instrument hatte Springladen für Rückpositiv, Hauptwerk und Pedal: aus Platzgründen baute Möller für das Brustwerk eine Schleiflade.
1921 wurde das Instrument erstmals restauriert. Dabei wurden die Springladen vom Hauptwerk und Pedal zu Schleifladen umgebaut, das Rückpositiv erhielt eine neue Kegellade. Der originale
Spieltisch wurde ersetzt, fehlendes Pfeifenwerk ergänzt.

1966 wurde das Instrument durch die Firma Breil, Dorsten in Nordrhein-Westfalen, unter der Aufsicht von Prof. Dr. R. Reuter grundlegend restauriert.
Fünf Register mußten neu gebaut werden, alle Zungenstimmen bekamen neue Stiefel, Kehlen und Zungen. Für das Rückpositiv mußte eine neue Schleiflade angefertigt werden.
Über die Bauweise und Zahl der Tremulanten lagen leider keine Aufzeichnungen vor, die Spiel-
und Registertraktur mußte ganz neu angelegt werden. Die alte Stimmtonhöhe konnte man beibehalten; der Winddruck ergab sich aus der Reaktion originaler Pfeifen.




Eine sehr zu empfehlende Einspielung mitteldeutscher Komponisten der Bach-Ära, der Raumklang, die
Registrierung und Interpretation der gut klingenden barocken Möller-Orgel lassen keine Wünsche offen.

Eine CD-Bestellung hier: [EMAIL]Ruediger.Wilhelm@t-online.de[/email]


Grüsse
Volker
Bach ist so vielfältig, sein Schatten ist ziemlich lang. Er inspirierte Musiker von Mozart bis Strawinsky. Er ist universal ,ich glaube Bach ist der Komponist der Zukunft.
Zitat: J.E.G.

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

89

Sonntag, 18. Juni 2006, 22:50

Während meines Suchens nach Mysliveceks Cellokonzert drehen

[IMG]http://www.MyOnlineImages.com/Members/musicophil/images/Vivaldi%20- Orgelconcerten.jpg[/IMG] und [IMG]http://www.MyOnlineImages.com/Members/musicophil/images/Vivaldi%20Bach a.jpg[/IMG]

wenn nötig gefolgt von

[IMG]http://www.MyOnlineImages.com/Members/musicophil/images/Corette%20- Orgel1.jpg[/IMG]

LG, Paul
Wirklich schöne Musik rührt

Karsten

Profi

Beiträge: 400

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

90

Dienstag, 20. Juni 2006, 21:17

RE: Was hört ihr gerade jetzt an Orgelmusik

In memorian György Ligeti:



György Ligeti:
The Ligeti Edition Vol.6 - Keyboard Works
diverse Interpreten
Sony

hier insbesondere die Orgelwerke: Volumina, Coulée, Harmonies

Gruß
Karsten

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher