Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 365

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1

Freitag, 17. Mai 2013, 18:40

Aktive Pianisten unserer Tage: Martin STADTFELD

Ich möchte an dieser Stelle Martin Stadtfeld nennen, den ich vor einigen Jahren live in meinem Wohnort Coesfeld erlebte mit Bach und, nach der Pause, der auf der nachfolgenden Sonate B-dur D. 960 von Franz Schubert, die nicht nur meiner Tochter und mir, sondern dem gesamten Auditorium (natürlich ausverkauft) sehr gut gefallen hat:


Liebe Grüße

Willi :)


APUT
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 365

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

2

Samstag, 18. Mai 2013, 19:16

Ich möchte an dieser Stelle eine Unterlassungssünde beheben und Martin Stadtfeld kurz vorstellen:

Er wurde am 19. Oktober 1980 in Koblenz geboren, wuchs jedoch in Gackenbach im Westerwald auf. Er debütierte schon mit neun Jahren. Schon mit 14 nahme er sein Musikstudium in Frankfurt be Lev Natochenny auf, hatte jedoch schon in seiner Kindheit Klavierunterricht bei Hubertus Weimer.

Seit seinem Sieg beim Klavierwettbewerb "Nikolai Rubinstein" 1997 in Paris gewann er eine Reihe von weiteren Auszeichnungen, u.a. beim Busoni-Wettbewerb 2001 in Bozen, den ersten Preis beim Bach-Wettbewerb 2002 in Leipzig und den Echo-Klassik-Preis 2004, 2005, 2007 und 2008 für verschiedenen herausragende Einspielungen, u.a. die Goldberg-Variationen von Bach, mit denen er 2003 auf Anhieb bekannt wurde und für weitere Werke von Bach, 2008 auch für seine Einspielung der beiden Sonaten Nr. 18 G-dur D894 und 21 B-dur D.960 von Franz Schubert.

Weiterhin nahm er 2008 Bachs Wohltemperiertes Klavier auf und wandte sich 2010 Werken von Schumann, Liszt und Wagner zu, bevor er sich 2011 wieder der Aufnahme der Klavierkonzerte von Bach widmete, mit denen er schon 2006 begonnen hatte.

Er nimmt für Sony auf.

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

JLang

Prägender Forenuser

  • »JLang« ist männlich

Beiträge: 1 926

Registrierungsdatum: 4. August 2013

3

Samstag, 24. August 2013, 21:30

Aus aktuellem Anlaß: Martin Stadtfeld konzertiert am 18. September 2013 in Leipzig im Mendelssohn Saal des Gewandhauses mit einem schönen, bunten Programm

Bach (u. a. aus "Das wohltemperierte Klavier")
Mendelssohn Bartholdy (einige der Lieder ohne Worte)
Chopin (Etüden)

Ich freue mich schon sehr und danke William B. A. noch einmal herzlich für den thread, der mich überhaupt erst richtig auf Stadtfeld aufmerksam gemacht hat.

Beste Grüße
JLang
Gute Opern zu hören, versäume nie
(R. Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln)

Schneewittchen

Prägender Forenuser

  • »Schneewittchen« ist männlich

Beiträge: 2 525

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

4

Samstag, 24. August 2013, 23:40

Lille Piano(s) Festival : Martin Stadtfeld joue les Variations Goldberg de Bach

Jean Sébastien Bach
Variations Goldberg

Le 15 juin 2013, Martin Stadtfeld (piano) interprète Bach.
Concert donné au Théâtre du Nord dans le cadre du Lille Piano(s) Festival.

Martin Stadtfeld, Piano

Réécoute de l’émission disponible jusqu'au 26/04/2016:
http://www.francemusique.fr/emission/le-…oldberg-de-bach
mfG
Michael