Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 7 166

Registrierungsdatum: 15. April 2010

3 811

Freitag, 21. Juni 2013, 15:25

Ich lausche nun diesem großen Baß in bekannten Opern-Partien. Welch ein Gegensatz: In des "Basses Grundtiefen" als Osmin und sein baritonaler Holländer:

W.S.

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 5 170

Registrierungsdatum: 14. November 2010

3 812

Freitag, 21. Juni 2013, 15:55

Benjamin Britten (1913-1976): Violinkonzert op. 15

I Moderato con moto; II Vivace; III Passacaglia Andante lento


Janine Jansen spielt. Es begleiten sie die Musiker des London Symphony Orchestra und der Dirigent Paavo Järvi.
Ich höre mit grosser innerer Beteiligung diese sperrige Musik. Der Schlusssatz nimmt mich gefangen. Ich besitze keine Vergleichsaufnahme dieses Werkes, dennoch wage ich ein Urteil: Die Interpretation der jungen Geigerin sowie des Orchesters ist stimmig.

Wie gestern bei den Gesamtaufnahmen der Bartok Streichquartette bin ich überrascht, wie viele Aufnahme vorliegen. 17 weitere Interpretationen konnte ich finden, deren Namen der Interpreten ich zum grösseren Teil noch nie gehört habe: Marc Lubotsky, Ida Haendel, Theo Olof, Oliver Colbertson, James Ehnes, Manfred Scherzer, Lorraine McAslan, Tasmin Little, Norma Grumlikova, Lydia Mordkowitch, Anthony Marwood, Livia Sohn, Segei Azizian, Wanda Witkomirska, Maxim Vengerov, Frank Peter Zimmermann und Daniel Hope gibt es Aufnahmen.
Alleen / Alleen und Blumen // Blumen / Blumen und Frauen // Alleen / Alleen und Frauen // Alleen und Blumen und Frauen und / ein Bewunderer

Aus Solidarität mit Eugen Gomringer habe ich die Übersetzung eines seiner Poeme gesetzt, weil dieses Gedicht, das sich an einer Hausfassade in spanischer Sprache befindet, überpinselt werden muss. Grund: Sexismus-Vorwurf
.

3 813

Freitag, 21. Juni 2013, 16:16

Es ist auch "Verdi Jahr"

Verdi tritt in seine "Mittlere Schaffensperiode" ein. Es beginnt mit dem "Rigoletto" Ich habe mir für den heutigen Abend diese Aufnahme ausgesucht, die ich persönlich für die "Gelungenste" halte. Warum? Robert Merill übertrifft dabei sogar seinen berühmteren Met-Kollegen Leonard Warren und mit Alfredo Kraus haben wir den idealen "Herzog", denn Verdi hatte dafür auch die Stimmlage des "Tenore di Grazia" vorgesehen. Wer unter uns würde anzweifeln, dass es keinen besseren Tenore di Grazia als Alfredo Kraus gab. Auch die Nebenrollen sind homogen besetzt. Es gibt zwar unzählige Gesamtaufnahmen dieser Oper, aber als "Referenzaufnahme" ist keine in Opera on Record eingegangen.

Deshalb ist diese Aufnahme mein Favorit!

Gruß

Bernard :hello:
Keine Kunst wirkt auf den Menschen so unmittelbar, so tief wie die MUSIK,
eben weil keine uns das wahre Wesen der Welt so tief und unmittelbar erkennen lässt



Arthur Schopenhauer

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 7 166

Registrierungsdatum: 15. April 2010

3 814

Freitag, 21. Juni 2013, 18:22

Noch einmal Kurt Moll. Diesmal mit Loewe-Balladen:

W.S.

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 9 095

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

3 815

Freitag, 21. Juni 2013, 18:34

und Schläfchen gemacht ... :sleeping:



Howard Hanson, Symphonien Nr 1 & 2
The Seattle Symphony, Gerard Schwarz
Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
Rammstein

Louis

Profi

  • »Louis« ist männlich

Beiträge: 552

Registrierungsdatum: 26. September 2007

3 816

Freitag, 21. Juni 2013, 18:48

Verdi tritt in seine "Mittlere Schaffensperiode" ein. Es beginnt mit dem "Rigoletto" Ich habe mir für den heutigen Abend diese Aufnahme ausgesucht, die ich persönlich für die "Gelungenste" halte. Warum? Robert Merill übertrifft dabei sogar seinen berühmteren Met-Kollegen Leonard Warren und mit Alfredo Kraus haben wir den idealen "Herzog", denn Verdi hatte dafür auch die Stimmlage des "Tenore di Grazia" vorgesehen. Wer unter uns würde anzweifeln, dass es keinen besseren Tenore di Grazia als Alfredo Kraus gab. Auch die Nebenrollen sind homogen besetzt. Es gibt zwar unzählige Gesamtaufnahmen dieser Oper, aber als "Referenzaufnahme" ist keine in Opera on Record eingegangen.

Deshalb ist diese Aufnahme mein Favorit!

Gruß

Bernard :hello:


Lieber Bernard,

Meine Zustimmung bzgl dieser Aufnahme. Es gibt keinen besseren Rigoletto. Uneingeschränkte Empfehlung !

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 499

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

3 817

Freitag, 21. Juni 2013, 18:49

Schläfchen? keine Zeit, muss aufräumen ums Haus … aber jetzt:

Bizet, Georges (1835-1875)
Symphony C Major


Royal Concertgebouw Orchestra
Bernard Haitink
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 298

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 818

Freitag, 21. Juni 2013, 18:57


Louis Spohr
Klarinettenkonzert Nr. 1 c-moll op. 26

Andreas Ottensamer, Klarinette
Rotterdam Philharmonic Orchestra
Yannick Nézet-Séguin
(AD: 2012)

Grüße,
Garaguly

HolgerB

Prägender Forenuser

Beiträge: 1 217

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

3 819

Freitag, 21. Juni 2013, 19:35

Bei mir läuft nun hieraus :



Richard Wagner (1813-1883)

Das Rheingold


Wotan ........... Albert Dohmen
Alberich ......... Tomasz Konieczny
Mime ............ Wolfgang Schmidt
Loge ............. Adrian Eröd
u.a.

Man kann Dohmens Stimme mögen oder auch nicht.
Mir gefällt sein Wotan.
Auch wenn er in den Höhen oftmals zum Pressen neigt.

Es spielt das Orchester der Wiener Staatsoper unter der Leitung von Christian Thielemann.
Das Dirigat ist wieder etwas ganz besonderes ... :angel:

:hello:

Gruss
Holger
"Es ist nicht schwer zu komponieren.
Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
Johannes Brahms

Louis

Profi

  • »Louis« ist männlich

Beiträge: 552

Registrierungsdatum: 26. September 2007

3 820

Freitag, 21. Juni 2013, 19:40

Lieber HolgerB, mein Neid, daß Du diese brandneue Aufnahme bereits hörst, ist Dir sicher :evil: Wie ist die Klangqualität ? Auch bzgl Bühnengeräusche ?

Die Live-Aufnahmen aus der WSO sind meist sehr "bühnenintensiv" aufgenommen - listen to Thielemanns Tristan & Parsifal...

HolgerB

Prägender Forenuser

Beiträge: 1 217

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

3 821

Freitag, 21. Juni 2013, 19:49

Lieber HolgerB, mein Neid, daß Du diese brandneue Aufnahme bereits hörst, ist Dir sicher :evil: Wie ist die Klangqualität ? Auch bzgl Bühnengeräusche ?

Die Live-Aufnahmen aus der WSO sind meist sehr "bühnenintensiv" aufgenommen - listen to Thielemanns Tristan & Parsifal...

Hallo Louis,

stimmt die Bühnengeräusche sind immer wieder ein Thema.
Wobei, aus meiner Sicht, im Rheingold bisher noch lange nicht so intensiv wie im Tristan von Thielemann.

Ansonsten würde ich sagen, daß die Stimmen vom Orchester getragen werden.
Das Orchester spielt nicht zu laut, die Stimmen sind sehr gut in den Klangteppich eingebettet.
Eine wunderbare Symbiose.

Allerdings könnte die "DEUTLICHKEIT" der Worte, wie sie der "Meister" schon eingefordert hatte, besser sein ;)

Gruss
Holger
"Es ist nicht schwer zu komponieren.
Aber es ist fabelhaft schwer, die überflüssigen Noten unter den Tisch fallen zu lassen"
Johannes Brahms

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 499

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

3 822

Freitag, 21. Juni 2013, 20:12

Jetzt wird's gemütlich:

Rossini, Gioacchino (1792-1868)
Piano Works Vol 1: Peches de Vieillesse

- Un profond Sommeil.
Allegretto molto moderato
- Un reveil en Sursaut
- Un enterrrement en carnaval.
1) Andantino 2) Allegro moderato

Am Piano: Stephan Irmer.

Köstlich! :thumbsup:
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 9 095

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

3 823

Freitag, 21. Juni 2013, 20:15

und heute Abend noch mal



Ludwig van Beethoven, Klaviersonate Nr 12
Michael Korstick, Klavier
Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
Rammstein

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 298

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 824

Freitag, 21. Juni 2013, 21:13


Johannes Brahms
Symphonie Nr. 1 c-moll op. 68

Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Karl Böhm
(AD: 2. Oktober 1969, München)

Grüße,
Garaguly

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 5 499

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

3 825

Freitag, 21. Juni 2013, 21:33

Nachschlag:

Beethoven, L.v. (1770-1827)
Septet E Flat Major Op 20


Ausführende:
Gil Shaham, Violine
Michel Rouilly, Viola;
Truls Mørk, Cello;
Ronald Dangel, Doppelbass;
Michael Reid, Klarinette;
Florenz Jenny, Fagott
Jakob Hefti, Horn
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 298

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 826

Freitag, 21. Juni 2013, 22:09

Franz Liszt
Totentanz S. 126
Sergei Rachmaninoff
Klavierkonzert Nr. 1 fis-moll op. 1
Robert Schumann
Klavierkonzert a-moll op. 54

Byron Janis, Klavier
Chicago Symphony Orchestra
Fritz Reiner
(AD: 1957 & 1959)

Grüße,
Garaguly

Don_Gaiferos

Prägender Forenuser

  • »Don_Gaiferos« ist männlich

Beiträge: 1 276

Registrierungsdatum: 4. Juni 2013

3 827

Freitag, 21. Juni 2013, 22:49



Für mich ein kongeniales Gespann: Anne-Sophie Mutter und Herbert Karajan legen hier eine prachtvolle Aufnahme vor, vollmundig und glutvoll

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 7 166

Registrierungsdatum: 15. April 2010

3 828

Freitag, 21. Juni 2013, 23:05

Zu einigen Bierchen nach dem Training paßt diese Platte hervorragend. Ein Bassist, wie es ihn im deutschen Sprachraum heute kaum noch gibt:



Gibt es bei Amazon.
W.S.

enkidu2

Profi

  • »enkidu2« ist männlich

Beiträge: 556

Registrierungsdatum: 18. März 2009

3 829

Freitag, 21. Juni 2013, 23:10

21. Juni 1813 - Schlacht von Vitoria

Anlässlich des 200. Jahrestages:

Beethoven, Ludwig van (1770-1827):
Wellingtons Sieg oder die Schlacht bei Vittoria op. 91


Swedish Chamber Orchestra
Thomas Dausgaard

(AD: irgendwas zw. 10/2002 und 9/2005)

Diese Interpretation ist nicht mein Fall. Und das man die Aufnahmedaten nicht sauber den einzelnen Aufnahmen auf dieser CD zuordnet, auch nicht. :cursing: .

Gruß enkidu2
Nach Schlaganfall zurück im Leben.

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 298

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 830

Freitag, 21. Juni 2013, 23:24


Franz Liszt
Klavierkonzert Nr. 1 Es-dur
Klavierkonzert Nr. 2 A-dur


Emanuel Ax, Klavier
The Philharmonia
Esa-Pekka Salonen
(AD: 20. & 21. Dezember 1992, London)

Bei mir die alte Original-Ausgabe, die ein Gemälde Arnold Schönbergs mit dem Titel "Der rote Blick" (1910) ziert.

Grüße,
Garaguly

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich

Beiträge: 17 345

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

3 831

Freitag, 21. Juni 2013, 23:41

Ich habe heute Abend die Vierte Beethoven in der Interpretation von Rudolf Kempe gehört. Näheres im entsprechenden Thread.

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

enkidu2

Profi

  • »enkidu2« ist männlich

Beiträge: 556

Registrierungsdatum: 18. März 2009

3 832

Freitag, 21. Juni 2013, 23:49

21. Juni 1813 - Schlacht von Vitoria



Diese Einspielung mit dem Philadelphia Orchestra unter der Leitung von Eugene Ormandy, von der BMG das Datum auch nicht zu nennen vermag, überzeugt gleichfalls nicht.

Gruß enkidu2
Nach Schlaganfall zurück im Leben.

Theophilus

Administrator

  • »Theophilus« ist männlich

Beiträge: 10 824

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2004

3 833

Freitag, 21. Juni 2013, 23:55

Bist du unter die Zauberkünstler gegangen? Hört sich eine CD an, die noch originalverpackt ist...

:D

Ciao

Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 298

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 834

Samstag, 22. Juni 2013, 00:13

Den Tag beschließt nun noch ein Neuerwerb:


Wolfgang Amadeus Mozart
Symphonie Nr. 39 Es-dur KV 543

Orchestre des Champs-Elysées
Philippe Herreweghe
(AD: 12. - 15. April 2012, Grenoble)

Grüße,
Garaguly

enkidu2

Profi

  • »enkidu2« ist männlich

Beiträge: 556

Registrierungsdatum: 18. März 2009

3 835

Samstag, 22. Juni 2013, 00:18

21. Juni 1813 - Schlacht von Vitoria

Zum Abschluss der Rückgriff auf Alt-Bewährtes:


Beethoven, Ludwig van (1770-1827):
Wellingtons Sieg oder Die Schlacht bei Vittoria op. 91


London Symphony Orchestra
Antal Dorati
(AD: 6/1960)

zusammen mit den nötigen Special-Effects (je einer franz. und einer brit. Kanone und einer Haubitze sowie franz. und brit. Musketen aus dem 18. Jahrhundert).

:thumbsup:

Gruß enkidu2
Nach Schlaganfall zurück im Leben.

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 298

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 836

Samstag, 22. Juni 2013, 09:50


Antonin Dvorak
Streichquartett Nr. 12 F-dur op. 96 "Amerikanisches"
Bedrich Smetana
Streichquartett Nr. 1 e-moll "Aus meinem Leben"

Tokyo String Quartet
(AD: Februar 2006)

Grüße,
Garaguly

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 9 095

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

3 837

Samstag, 22. Juni 2013, 11:39

Mahlzeit allerseits. Damit starte ich in den Tag :



Ludwig van Beethoven, Klaviersonate Nr 12
Georges Pludermacher, Klavier
Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
Rammstein

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 9 095

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

3 838

Samstag, 22. Juni 2013, 12:04

ich bleibe in der Kammer :



Georges Onslow, Streichquartette op 10 Nr 1 und op 46 Nr 3
Mandelring Quartett
Der Mutter die mich nie geboren, habe ich heute Nacht geschworen,
ich werde ihr eine Krankheit schenken, und sie danach im Fluss versenken.
Rammstein

9079wolfgang

Prägender Forenuser

  • »9079wolfgang« ist männlich

Beiträge: 7 166

Registrierungsdatum: 15. April 2010

3 839

Samstag, 22. Juni 2013, 12:14

Heute morgen hörte ich schon diese deutsch-gesungene "Turandot". Als Kalaf hervorragend HERMIN ESSER:



Gibt es bei Amazon.
W.S.

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich

Beiträge: 12 298

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 840

Samstag, 22. Juni 2013, 13:18

Nun die letzte Scheibe aus Yo-Yo Mas "Original Album Classics"-Box:


Edward Elgar
Cellokonzert e-moll op. 85
William Walton
Cellokonzert

Yo-Yo Ma, Cello
London Symphony Orchestra
André Previn (AD: 1985)

Grüße,
Garaguly

Zurzeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher