Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich
  • »Joseph II.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 11 913

Registrierungsdatum: 29. März 2005

1

Dienstag, 14. Juli 2009, 16:35

Morgen ich leuchte in rosigem Schein – Wer war der beste Beckmesser?

Es gab zwar vor langer, langer Zeit schon einmal einen Thread, der die Frage beantworten wollte, ob Beckmesser eine Witzfigur ist oder nicht – speziell um die herausragendsten Interpreten ging es indes bis dato nicht.

Die Frage, wer der beste Beckmesser war – an sich schon subjektiv –, hängt sicherlich nicht zuletzt davon ab, ob man ihn persönlich eben als Witzfigur sieht oder nicht.

Der Beckmesser, der mich bisher am meisten überzeugte, ist Karl Schmitt-Walter.

Daneben will ich unbedingt noch nennen: Hermann Prey, Erich Kunz, Sir Geraint Evans, Roland Hermann und Eugen Fuchs.
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Siegfried

Prägender Forenuser

  • »Siegfried« ist männlich

Beiträge: 4 708

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2005

2

Dienstag, 14. Juli 2009, 16:49

RE: Morgen ich leuchte in rosigem Schein – Wer war der beste Beckmesser?

Unter den hervorragenden Vertretern des Sixtus Beckmesser muß unbedingt Michael Volle genannt werden, der den letztjährigen Meistersinger-Produktionen seinen Stempel aufgeprägt hat.

:jubel: :jubel: :jubel:
Freundliche Grüße Siegfried

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich

Beiträge: 5 401

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

3

Dienstag, 14. Juli 2009, 17:15

RE: Morgen ich leuchte in rosigem Schein – Wer war der beste Beckmesser?

Diese Partie ist sehr unterschiedlich dargestellt worden.
Herausragende Interpreten aus meiner Sicht:

Erich Kunz

Karl Schmitt-Walter

Toni Blankenheim

Benno Kusche

Hermann Prey

Michael Volle

Herzlichst
Operus
Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

Operngernhörer

Prägender Forenuser

  • »Operngernhörer« ist männlich

Beiträge: 2 056

Registrierungsdatum: 19. März 2009

4

Dienstag, 14. Juli 2009, 18:57

RE: Morgen ich leuchte in rosigem Schein – Wer war der beste Beckmesser?

Neben den vielen guten genannten Beckmessern gehört für mich zur unbedingten Spitze

KARL DÖNCH

Mit lieben Grüßen -

euer Operngernhörer :hello:
Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Siegfried

Prägender Forenuser

  • »Siegfried« ist männlich

Beiträge: 4 708

Registrierungsdatum: 26. Oktober 2005

5

Dienstag, 14. Juli 2009, 19:16

RE: Morgen ich leuchte in rosigem Schein – Wer war der beste Beckmesser?

Nicht zu vergessen: Klaus Hirte, über Jahrzehnte eine feste Größe an der Stuttgarter Staatsoper und mit dieser Rolle in den frühen Siebzigern auch in Bayreuth sehr erfolgreich.
Freundliche Grüße Siegfried

Melot1967

Prägender Forenuser

  • »Melot1967« ist männlich

Beiträge: 1 408

Registrierungsdatum: 23. Februar 2006

6

Dienstag, 14. Juli 2009, 19:43

Adrian Eröd

Sehr überzeugend in dieser Rolle, sowohl darstellerisch als auch stimmlich, ist Adrian Eröd. Gesehen und gehört in der Wiener Staatsoper - unter Thielemann, glaube ich; mit Falk Struckmann als Sachs, Michael Schade als David und Johan Botha als Stolzing.
Bitte bedenken Sie, dass lautes Husten - auch zwischen den Stücken - die Konzentration der Künstler wie auch den Genuss der Zuhörer beeinträchtigt und sich durch den Filter eines Taschentuchs o. ä. erheblich dämpfen lässt.

Rienzi

Prägender Forenuser

  • »Rienzi« ist männlich

Beiträge: 1 226

Registrierungsdatum: 11. August 2004

7

Dienstag, 14. Juli 2009, 20:52

Karl Schmitt-Walter
Erich Kunz
Karl Dönch
Benno Kusche
Otto Rehhagel: "Mal verliert man und mal gewinnen die anderen".
(aus "Sprechen Sie Fußball?")

heldenbariton

Prägender Forenuser

  • »heldenbariton« ist männlich

Beiträge: 795

Registrierungsdatum: 4. April 2005

8

Mittwoch, 15. Juli 2009, 14:28

Hermann Prey (in Bayreuth erlebt),
ansonsten Erich Kunz......

:hello:Heldenbariton
Wie aus der Ferne längst vergang´ner Zeiten
GB

WotanCB

Prägender Forenuser

  • »WotanCB« ist männlich
  • »WotanCB« wurde gesperrt

Beiträge: 791

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

9

Donnerstag, 16. Juli 2009, 18:53

Was haltet ihr denn von Bernd Weikl in der Solti-Einspielung? (Norman Baily als Sachs..... gräusslich) Aber Weikl hat mir als Beckmesser ebenso gut gefallen wie als Sachs, an der Seite von Herman Prey. Das ist großes Theaterkino.
Weiterhin: Michael Volle und Adrian Eröd
Schüler werden Meister, Meister sind schüler - ohne Anfang, ohne Ende

Dreamhunter

Prägender Forenuser

  • »Dreamhunter« ist männlich

Beiträge: 643

Registrierungsdatum: 21. Mai 2006

10

Donnerstag, 16. Juli 2009, 19:33

RE: Adrian Eröd

Zitat

Original von Melot1967
Sehr überzeugend in dieser Rolle, sowohl darstellerisch als auch stimmlich, ist Adrian Eröd. Gesehen und gehört in der Wiener Staatsoper - unter Thielemann, glaube ich; mit Falk Struckmann als Sachs, Michael Schade als David und Johan Botha als Stolzing.


Ja, es waren die Meistersinger unter Thielemann - und Adrian Eröd war großartig!!! :jubel: :jubel: :jubel:
Hear Me Roar!