Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich
  • »dr.pingel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 3 949

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

1

Freitag, 10. Juli 2009, 23:07

lecon de tenebres

Ich bin ganz verblüfft, hier nur französische Musik vorzufinden. Das ist nicht kritisch gemeint, sondern eine hochwillkomene Anregung. Die Musik ich dazu kenne, ist vor allem das Stück "Lamentationes Jeremiae" von Thomas Tallis (den ich als Komponisten für viel bedeutender halte als Purcell). Es gibt viele wunderbare Aufnahmen davon (z.B. Deller-Consort oder The Sixteen), aber die allerschönste ist vom Chor "The Clerkes of Oxenford" unter David Wulstan, einem Chor, den es leider nicht mehr gibt.
Die zweite Musik, die mir dazu einfällt, sind die "Tenebrae" von Tomás Luis de Victoria, hier empfehle ich die Aufnahmen mit Jordi Savall und Hesperion XX.
"Früher war alles besser!" Sogar die Kommentare zu "Früher war alles besser!" waren früher besser (Dr. Pingel´s Brosamen, Band 1, Nr. 65).