Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 559

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 911

Samstag, 10. November 2018, 12:11

10. November 2018, Fortsetzung:

Sängerin:

Miriam Makeba, auch liebevoll "Mama Afrika" genannt, südafrikanische Sängerin und Vertreterin der Weltmusik, * 4. 3. 1932 - + 10. 11. 2008 --- 10. Todestag



Sänger:

Andreas Scholl,
deutscher Countertenor * 10. 11. 1967 --- 51. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Pianist:

Izumi Tateno,
japanischer Pianist, * 10. 11. 1936 --- 82. Geburtstag

]

Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 559

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 912

Samstag, 10. November 2018, 12:26

10. November 2018, Fortsetzung:

Organist:

David Flood, englischer Organist und Chordirigent, * 10. 11. 1955 --- 63. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:


Oboist:

Willi Gerlach, deutscher Oboist, * 10. 11. 1909 - + nach 1972 --- 109. Geburtstag


Liebe Grüße

Willi :)

Regisseur:

Erhard Fischer, Musiktheaterregisseur , * 10. 11. 1922 - + 20. 12. 1996 --- 96. Geburtstag

(Leider habe ich kein Foto von Erhard Fischer gefunden, daher im zweiten YT-Beitrag Siegfried Lorenz über Erhard Fischer)


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 559

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 913

Gestern, 10:47

11. November 2018:

Komponisten I:

Andrea Teodoro Zani, italienischer Komponist und Geiger, * 11. 11. 1696 - + 18. 9. 1757 --- 322. Geburtstag



Karl Jospeh Toeschi, italienischer Komponist , Geiger und Musikdirektor, * 11. 11. 1731 - + 12. 4. 1788 --- 287. Geburtstag



Bernhard Heinrich Romberg, deutscher Komponist und Cellist , * 11. 11. 1767 - + 13. 8. 1841 --- 251. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 559

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 914

Gestern, 11:07

11. November 2018, Fortsetzung:

Komponisten II:

Louis Desirée Besozzi, französischer Komponist, Pianist und Organist, * 3. 4. 1814 - + 11. 11. 1879 --- 139. Todestag


Fabian Rehfeld, deutscher Komonist, * 23. 1. 1842 - + 11. 11. 1920 --- 98. Todestag

Eduard Lucerna, österreichischer Komponist, * 11. 11. 1869 - + 26. 11. 1944 --- 148. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 559

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 915

Gestern, 11:32

11. November 2018, Fortsetzung:

Komponisten III:

Julien Francois Zbinden, Schweizer Komponist und Jazzpianist , * 11. 11. 1917 --- 101. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :)

Nachdem im letzten Jahr Julien Zbinden 100 Jahre alt wurde, erinnern wir heute an diesen besonderen Geburtstag dieses Komponisten:

Jürg Baur, * 11. 11. 1918 - + 31. 1. 2010, war ein , deutscher Komponist:



Jürg Baur kam bereits früh mit verschiedensten Musikstilen in Berührung. Das im Elternhaus vorhandene Notenmaterial bot dem jungen Jürg Baur, der mit acht Jahren die ersten Klavierstunden bei Adelheid Kroeber und später von Albert Thate auch Orgelunterricht erhielt, die Gelegenheit, sich intensiv mit Klavierwerken von Johann Sebastian Bach und Klavierstücken von Béla Bartók, Igor Strawinsky, Paul Hindemith, Ernst Krenek und Ernst Toch auseinanderzusetzen, die ihn zum Komponieren anregten. Sein Streichquartett in d-Moll (1935), kurz vor dem Abitur 1937 am Düsseldorfer Hindenburg-Gymnasium durch das Prisca-Quartett dort teilweise uraufgeführt, ebnete Baur den Weg in die Kompositionsklasse Philipp Jarnachs an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, an der er im Herbst 1937 sein Studium begann. Er studierte zusätzlich sowohl Klavier bei Karl Hermann Pillney als auch Orgel bei Michael Schneider.
Bedingt durch die Einberufung zum Wehrdienst 1939 musste Jürg Baur das Studium nach vier Semestern unterbrechen, nahm es nach dem Krieg, während dessen er 1944 Dr. med. Hilde Wolfstieg geheiratet hatte, und der Rückkehr aus sowjetischer Kriegsgefangenschaft wieder auf und wurde bereits im Verlaufe des Jahres 1946 Dozent für Musiktheorie am Robert-Schumann-Konservatorium Düsseldorf. Im gleichen Jahr legte er sein Staatsexamen für Tonsatz und Klavier ab; ein Jahr später beendete er das Kompositionsstudium mit Abschluss der Künstlerischen Reifeprüfung. Sein 1948 begonnenes Musikwissenschaftsstudium bei Karl-Gustav Fellerer an der Universität zu Köln schloss er zwar 1951 ab, die in Arbeit befindliche Dissertation fiel jedoch verschiedenen, umfangreichen Beschäftigungen zum Opfer: So war er neben seiner Lehrtätigkeit Kantor an der Pauluskirche in Düsseldorf-Unterrath (1952–66) sowie mehrere Jahre lang Bühnenmusikverfasser für das Düsseldorfer Schauspielhaus der Ära Gustaf Gründgens. Den Abschluss seiner Examina bildete das Kirchenmusik-A-Examen 1954. 1959–66 war Baur Gastdozent der evangelischen Landeskirchenmusikschule im Rheinland.


Weiteres in dem umfangreichen Artikel kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/J%C3%BCrg_Baur


Heute wäre er 100 Jahre alt geworden.


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 559

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 916

Gestern, 12:17

11. November 2018, Fortsetzung:

Komponisten IV:

Und auch in unserem letzten Beitrag haben wir eine besondere Erinnerung:

Jeanne Demessieux, * 13. 2. 1921 - + 11. 11. 1968, war eine französische Komponistin, Pianistin, Organistin und Musikpädagogin:



Bereits in ihrer Kindheit verfügte Jeanne Demessieux über eine außergewöhnliche musikalische Begabung und erhielt mehrere Abschlüsse am Konservatorium ihrer Heimatstadt Montpellier. Mit 12 Jahren wurde sie zur Titularorganistin der Pariser Pfarrkirche Saint-Esprit im 12. Arrondissement ernannt, wo sie bis 1962 tätig war. Parallel dazu studierte Jeanne am Pariser Konservatorium und errang dort 1937 den ersten Preis in Harmonielehre, ein Jahr später im Fach Klavier, 1939 in Kontrapunkt und Fugentechnik, 1940 im Fach Komposition und 1941 schließlich im Fach Orgel.
Bereits im jugendlichen Alter wurde sie als Organistin glühend verehrt, große Komponisten wie Francis Poulenc und Olivier Messiaen gehörten zu ihren rückhaltlosen Bewunderern. Legendär ist ihr Zusammentreffen mit Marcel Dupré (1886–1971) am 12. Oktober 1936 in Meudon, bei dem sie um Unterrichtsstunden nachsuchte. Nach einer Prüfung im Klavier- und Orgelspiel sowie einem persönlichen Gespräch akzeptierte Dupré Jeanne Demessieux schließlich als Privatschülerin für die kommenden drei Jahre. 1939 trat Jeanne offiziell in Duprés Orgelklasse am Pariser Konservatorium ein, das sie zwei Jahre später mit einem ersten Preis in Orgel und Improvisation verließ. Es folgten fünf weitere Jahre Privatunterricht bei Dupré, der Jeannes Technik perfektionierte und ihr Orgelrepertoire erweiterte.
Während des Krieges und der deutschen Besetzung Frankreichs arbeitete Jeanne Demessieux diszipliniert bis zu 18 Stunden täglich, ohne jedoch öffentlich in Erscheinung zu treten – von ihrer organistischen Tätigkeit in Saint-Esprit abgesehen. Erst 1946 trat sie mit einem weit beachteten Konzert in der Salle Pleyel in Paris in die Öffentlichkeit. Jeanne Demessieux spielte mehr als 700 Konzerte in ganz Europa sowie drei ausgedehnte Konzerttourneen durch die USA (1953, 1955 und 1958). Ihr Gedächtnis war außerordentlich; sie beherrschte mehr als 2500 Werke auswendig, darunter sämtliche Orgelwerke von Johann Sebastian Bach, César Franck, Franz Liszt, Felix Mendelssohn Bartholdy und Marcel Dupré.
Zusätzlich zu ihren umfangreichen Konzertaktivitäten spielte Jeanne Demessieux zahlreiche Schallplatten ein, unter anderem mit dem gesamten Orgelwerk von César Franck, das 1960 mit dem Grand Prix du Disque ausgezeichnet wurde.
Nach 29 Jahren Tätigkeit an Saint-Esprit wurde Jeanne Demessieux im Jahre 1962 zur Titularorganistin der Aristide Cavaillé-Coll-Orgel der Pariser Kirche La Madeleine ernannt. Auch als Pädagogin war Demessieux aktiv, zunächst in Nancy (1950–1952), später (1952–1968) am Königlichen Konservatorium in Lüttich, Belgien. Aus gesundheitlichen Gründen sah sich Jeanne Demessieux Mitte der Sechziger Jahre gezwungen, ihre Konzerttätigkeit mehr und mehr einzuschränken. 1967 unterzeichnete sie zwar noch einen Vertrag mit dem Decca-Label für eine Gesamteinspielung der Orgelwerke Olivier Messiaens, die aber durch Demessieux' Tod ein Jahr später nicht mehr durchgeführt werden konnte.
Jeanne Demessieux starb am 11. November 1968 an den Folgen einer Embolie in Paris. Sie wurde im Familiengrab auf dem Friedhof von Le Grau-du-Roi, wenige Kilometer südlich von Aigues-Mortes, beigesetzt.


Weiteres in dem sehr umfangreichen Artikel, auch über ihr umfangreiches Oeuvre, kann man hier lesen: https://de.wikipedia.org/wiki/Jeanne_Demessieux


Heute ist ihr 50. Todestag.


Liebe Grüße

Willi :)


Gèrard Grisey, französischer Komponist, 17. 6. 1946 - + 11. 11. 1998 --- 20. Todestag (starb bereits mit 52 Jahren und wurde nur wenige Jahre älter als Jeanne Demessieux)



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 559

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 917

Gestern, 12:27

11. November 2018, Fortsetzung:

Dirigenten:

Ernest Ansermet, Schweizer Dirigent, * 11. 11. 1883 - + 20. 2. 1969 --- 135. Geburtstag



Rudolf Kloiber, deutscher Dirigent, Musikwissenschaftler und Musikschriftsteller, * 11. 11. 1899 - + 1973 --- 119. Geburtstag


Vernon Handley, englischer Dirigent, * 11. 11. 1930 - + 10. 9. 2008 --- 88. Geburtstag




Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 559

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 918

Gestern, 12:50

11. November 2018, Fortsetzung:

Elena Gerhardt, deutsche Sopranistin, * 11. 11. 1883 - + 11. 1. 1961 --- 135. Geburtstag



Sängerinnen I:

Getrud Grob-Prandl,
österreichsiche Sopranistin, * 11. 11. 1917 --- 16. 5. 1995 --- 101. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)

Liselotte Losch, verh. Metternich, deutsche Sopranistin * 11. 11. 1917 - + 21. 11. 2011 --- 101. Geburtstag




Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 559

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 919

Gestern, 13:06

11. November 2018, Fortsetzung:

Sängerinnen II:

Ildiko Raimondi, ungarisch-österreichische Sopranistin, * 11. 11. 1962 --- 56. Geburtstag




Diana Haller, kroatische Mezzosopranistin, * 11. 11. 1986 --- 32. Geburtstag




Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 559

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 920

Gestern, 13:13

11. November 2018, Fortsetzung:

Pianist:

Eduard Steuermann, österreichisch-amerikanischer Pianist und Komponist, * 18. 6. 1892 - + 11. 11. 1964 --- 54. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Organistin:

Jewgenija Lisizina,
* 11. 11. 1942 ist eine lettische Organistin russischer Abstammung



Organist:

Martin Welzel, deutscher Organist, * 11. 11. 1972 --- 46. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Hornist:

Tony Miranda,
amerikanischer Hornist, * 1919 - + 11. 11. 2001 --- 17. Todestag


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 17 559

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

8 921

Heute, 10:56

Wegen ds 70. Geburtstages meiner Ehefrau kann ich die Erinnerungen heute erst am Abend einstellen.

Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Zurzeit sind neben Ihnen 4 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

4 Besucher