Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich
  • »operus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 340

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

1 441

Samstag, 22. September 2018, 17:52

Blumen sind die Augen,
mit denen uns die Natur anschaut.

(Gerhard Uhlenbruck)

Zuviel begehrt das Herz;
doch endlich , Jugend verglühst du ja,
du ruhelose, träumerische!
friedlich und heiter ist dann das Alter.

(Friedrich Hölderlin)

Wie tröstlich ist diese Weisheit von Hölderin für uns Senioren im Forum. Möge uns diese gelassene Heiterkeit geschenkt werden.


Kunst ist die Betrachtung der Welt
im Zustand der Gnade,

(Hermann Hesse)


Herzlichst
Operus
Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

Helmut Hofmann

Prägender Forenuser

  • »Helmut Hofmann« ist männlich

Beiträge: 5 835

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 442

Samstag, 22. September 2018, 18:39

Zit: "Wie tröstlich ist diese Weisheit von Hölderlin für uns Senioren im Forum."

Wenn es denn eine "Weisheit" wäre, die aus eigener Erfahrung von "Alter" gewonnen ist. Das ist eine Hoffnung, die ein noch relativ junger Mensch angesichts der existenziellen Turbulenzen seines augenblicklichen Lebens in das "Alter" hineinprojiziert und dies in der sprachlichen Gestalt verbirgt.
Angesichts des realen Alters, das Hölderlin dann selbst widerfahren ist, mutet eine solche Aussage alles andere als "tröstlich" an.

....... Möchte einer hier anmerken, der sich durch die Wendung "für uns Senioren im Forum" angesprochen und zu Unrecht vereinnahmt fühlt.

(Bitte an die Moderation: Diesen Beitrag, weil offensichtlich nicht der "Erheiterung" dienend und deshalb fehl am Platz, alsbald wieder löschen)

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 998

Registrierungsdatum: 19. März 2009

1 443

Gestern, 00:19



Es sagte ein Mann zum anderen:
„Für jemand, der nicht weiß, was er will,
versteht meine Frau erstaunlich gut, es zu bekommen.“



Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich
  • »operus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 340

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

1 444

Gestern, 16:48

Möchte einer hier anmerken, der sich durch die Wendung "für uns Senioren im Forum" angesprochen und zu Unrecht vereinnahmt fühlt.

Lieber Helmut,

ich freue mich immer, wenn eine Reaktion auf einen Beitrag von mir kommt, deshalb danke. Vielleicht ist der Begriff Senioren zu allgemein und pauschal und trifft auf Dich nicht zu. Dann sehe es bitte als großes Glück an, wenn Dir noch so viel Vitalität und Kraft geschenkt ist, dass diese Vereinnahmung auf Dich (noch) nicht passt und genieße dieses Glück. Du möchtest, dass Dein Beitrag gelöscht wird. Schade, denn ich finde, dass ein Hinterfragen, wie Du es machst, zumindest Nachdenklichkeit auslöst und die ist in diesem Thread sehr wohl gefragt.


Herzlichst
Operus

der jetzt nachstehend seinem Gott sei Dank immer noch stark vorhandenem Kindheits-Ich frönen wird, indem er neue seiner berühmt-berüchtigten Holzwurmverse einstellt. "O, selig, o selig ein Kind noch zu sein."
Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich
  • »operus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 340

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

1 445

Gestern, 17:10

Heut' ist wieder Holzwurm Tag!

Ein Holzwurm ist nicht blöd und stur,
er pflegt auch Umgang mit Kultur!

Unser Holzwurm hörte Mahlers "Titan",
das rührte ihn innerlich sehr an.
Bohren gibt es deshalb heute nicht,
Kritisches Nachdenken ist die Pflicht.

(Alle Holzwurmfreunde brauchen wegen der Bohrpause keine Angst um das Wohlergehen unseres Holzwurms zu haben. Er hat für alle Fälle einen großen Vorrat an Holzmehl - sogar aus Edelholz - gehortet.)

Der Holzwurm im Trojanischen Gaul
hielt auch zur Nachtzeit nicht sein Maul.
Als er rumorte in der Atrappe,
schrie Odysseus: "Halt" doch die Klappe!"

Herzlichst
Operus
Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

Erich Ruthner

Prägender Forenuser

  • »Erich Ruthner« ist männlich

Beiträge: 1 998

Registrierungsdatum: 19. März 2009

1 446

Gestern, 23:09



Beim jährlichen Betriebsausflug hatte die Frau
eines Angestellten ein Glas zuviel getrunken.


Plötzlich trat sie auf einen Herrn zu, der sich mit einigen Gästen
unterhielt.

„Sie!“ sagte sie, „Sie sind
der Chef!“ Der Herr nickte. „Das stimmt, aber woher wissen Sie das?“

„Ach, ich habe Sie gleich erkannt“, lachte
die Frau.

„Mein Mann macht Sie zu Hause immer
nach, und die Kinder lachen sich jedesmal halbtot darüber.“



Meine Meinung steht fest. Bitte verwirren Sie mich nicht durch Tatsachen.

Helmut Hofmann

Prägender Forenuser

  • »Helmut Hofmann« ist männlich

Beiträge: 5 835

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

1 447

Heute, 11:57

Lieber operus,

ich störe hier zwar, und bitte dafür um Nachsicht, aber es ist mir wichtig, darauf hinzuweisen, dass mein obiger Einwand anders gemeint war, als er offensichtlich bei Dir angekommen ist. Hab mich wohl wieder nicht hinreichend präzise ausgedrückt. Selbstverständlich bin ich hier ein Alter, und insofern fühlte ich mich nicht durch den von Dir verwendeten Begriff "Senior" "vereinnahmt". Ich wollte Hölderlins Worte "friedlich und heiter ist dann das Alter" problematisieren.
Aber belassen wir´s dabei. Das gehört wirklich nicht hierher!

Etwas noch:
Gerne werfe ich immer wieder einmal einen Blick in diesen von Dir gestarteten Thread. "Erheiterung" habe ich oft sehr nötig. Und manchmal stellt sie sich auch ein bei dem, das ich hier zu lesen bekomme. Es sind aber nicht die häufig hier verbreiteten angeblich witzigen Geschichtchen, die das bewirken, sondern solche Zitate, in denen wirkliche Lebensweisheit aufleuchtet.

Etwa das Zitat von Hermann Hesse, das Du gerade letztens gebracht hast:
"Kunst ist die Betrachtung der Welt
im Zustand der Gnade"
So etwas zu lesen und darüber nachdenken kann eine Erhellung der Seele und des Geistes zur Folge haben. Das verstehe ich unter "Erheiterung".

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich
  • »operus« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 340

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

1 448

Heute, 16:11

So etwas zu lesen und darüber nachdenken kann eine Erhellung der Seele und des Geistes zur Folge haben. Das verstehe ich unter "Erheiterung".


Lieber Helmut,


wie könntest Du denn stören. Du bist ein lieber, gern gesehener Gast in diesem Bereich, weil Du immer Wertvolles beirtagen kannst. Wenn Du bei Deiner Arbeit eine wunderschöne Textzeile eines Liedes findest

oder einen beeindruckenden Vers, bitte teile diese Schätze mit uns. Der Thread wird auch stark von Besuchern aufgerufen.


Herzlichst

Hans
Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher