Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

31

Freitag, 17. November 2006, 01:30

Zitat

Original von Oolong
Großer Gott wir loben Dich

Lieber Stefan,

Ich mußte in Kartons suchen, aber habe die CD gefunden.



Hierauf steht "De Fremersberg". Es fängt an mit das schallen der Hörner, die zum Jagd aufrufen.
Allmählich fängt das Gewitter an, und die Menge versucht Deckung zu suchen. Aus eine Dorfskirche klingt (von weitem ??) das "Großer Gott wir loben Dich".

Als das Wetter sich gebessert hat und das Unwetter verschwunden ist, kehrt die Jagdgesellschaft zurück und erinnert sich dieses schöne Lied. Die jubelnde Klänge dieses Lobgesanges beschließen damit "De Fremersberg".

LG, Paul
Wirklich schöne Musik rührt

AndreasH

Anfänger

  • »AndreasH« ist männlich

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 21. November 2005

32

Freitag, 17. November 2006, 05:38

Hallo Paul,

könntest Du dieses Werk "De Fremersberg" noch etwas näher beschreiben ?

Von welchem Komponisten es stammt und ob es derzeit im Handel erhältlich ist ?

Deine Beschreibung dieses Werks finde ich sehr interessant, vor allem weilil "Großer Gott wir loben Dich" zu meinen absoluten Lieblingschorälen zählt.

Viele Grüße :hello:

Andreas
Johann Sebastian Bach ist Anfang und Ende aller Musik (Max Reger)

Oolong

Prägender Forenuser

  • »Oolong« ist männlich

Beiträge: 633

Registrierungsdatum: 13. Mai 2005

33

Freitag, 17. November 2006, 10:20

Hallo Paul,

das klingt doch sehr interessant!

Auch ich wäre - wie Andreas- an näheren Hintergründen zum Werk und zu Aufnahmen interessiert!

Gruß
Stefan
Psalmen sprechen und Tee trinken kann niemals schaden!

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

34

Freitag, 17. November 2006, 10:28

Hallo Andreas, Lieber Stefan,

Der Komponist ist Miloslav Koennemann (1826-1879).
Ich habe es auf eine Philips-CD (432 390-2), aber inzwischen, sehe ich, ist es noch einmal ausgebracht worden.
Letzte Aufnahme (27. Dezember 2004) gibt sogar mehr Information.
Der Fremersberg ist offenbar eine in der Nähe von Baden-Baden gelegenen Berg. Die Musik wurde komponiert zwischen 1853/1859.

Die neue Aufnahme wurde gespielt von der Baden-Badener Philharmonie, geleitet von Werner Stiefel. Weiter steht da noch: Sterling CDS-1062-2.
Ich kenne das Label nicht, aber vermutlich kannst Du mit den Namen des Komponisten bei Google bereits alles finden, was Du brauchst.

LG, Paul

PS Es wird natürlich von einem Chor gesungen!!
Wirklich schöne Musik rührt

AndreasH

Anfänger

  • »AndreasH« ist männlich

Beiträge: 90

Registrierungsdatum: 21. November 2005

35

Dienstag, 12. Dezember 2006, 21:30

Hallo Paul, hallo Stefan,

ich habe mir zwischenzeitlich die Aufnahme mit der Philharmonie Baden-Baden unter der Leitung von Werner Stiefel besorgt.

Der Fremersberg gefällt mir sehr gut. Zu meinem tiefsten Bedauern ist die Aufnahme jedoch nur rein instrumental, d.h. es ist kein Chor dabei............ :(

Natürlich würde mich das ganze auch mit Chor interesieren.

Paul, könntest Du die Aufnahme von philips noch etwas näher konkretisieren hinsichtlich der Interpreten ? Vielen Dank im voraus.

ciao und viele Grüße :hello:

Andreas
Johann Sebastian Bach ist Anfang und Ende aller Musik (Max Reger)

Chorknabe

Prägender Forenuser

  • »Chorknabe« ist männlich
  • »Chorknabe« wurde gesperrt

Beiträge: 813

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2006

36

Mittwoch, 13. Dezember 2006, 21:54

RE: Eure liebsten Choräle

Hallo,

ein wahrlich schöner Choral wurde noch gar nicht genannt:

Komm, o Tod, Du Schlafes Bruder als Schlusschoral der Kantate "Ich will den Kreuzstab gerne tragen" (BWV 56).

Aber der für mich ergreifenste aller Bach'schen Choräle ist der bereits genannte O Haupt voll Blut und Wunden. Jedesmal wenn ich die Mathaeus-Passion höre oder im Chor mitsinge, ist dies die innigste Stelle des gesamten Stückes..


Grüße, der Thomas.

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

37

Mittwoch, 13. Dezember 2006, 22:22

Dank eine PN von Santoliquido weiß ich, daß der Text eines sehr schönen niederländischen Chorals "Wilt heden nu treden" bei Euch übersetzt wurde, und bekannt ist als "Wir treten zum beten".

LG, Paul
Wirklich schöne Musik rührt

Timo

Profi

  • »Timo« ist männlich

Beiträge: 439

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2017

38

Sonntag, 15. Juli 2018, 09:48

O Haupt voll Blut und Wunden
O Traurigkeit, o Herzeleid
Herzliebster Jesu, was hast du verbrochen
Ach Herr, lass dein lieb Engelein
Komm, o Tod, du Schlafes Bruder
Wer nur den lieben Gott lässt walten
Nun ruhen alle Wälder
O Jesu, all mein Leben bist du
Gottheit tief verborgen/Adoro te devote

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 4 253

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

39

Sonntag, 15. Juli 2018, 12:09

- O Traurigkeit, o Herzeleid, aus der Markuspassion (Reinhard Keiser zugeschrieben).
- Alle Choräle aus der Motette "Jesu meine Freude". Diese Choräle bilden das Grundgerüst dieser Motette. Dabei hat Bach besonders darauf geachtet, den Text besonders farbig auszudeuten.
- Ob dieser Choral hier hingehört, weiß ich nicht. Es ist die bedeutendste Choralvertonung, die ich kenne. Es handelt sich um "O Mensch, bewein dein Sünde groß" aus der Matthäuspassion. Es ist ein groß angelegtes Orchesterstück (es bildet auch den Abschluss der ersten Teiles), in das der Chor die Choräle "hineinsingt".
Was ist ein Mensch, der Waffen träget? Der Schwert und Harnisch angeleget? Ein Zeugnis der verderbten Welt (Oratorium von Telemann)!

Timo

Profi

  • »Timo« ist männlich

Beiträge: 439

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2017

40

Sonntag, 15. Juli 2018, 15:39

- O Traurigkeit, o Herzeleid, aus der Markuspassion (Reinhard Keiser zugeschrieben).

Ist auch BWV 404. O Traurigkeit, o Herzeleid
- Alle Choräle aus der Motette "Jesu meine Freude". Diese Choräle bilden das Grundgerüst dieser Motette. Dabei hat Bach besonders darauf geachtet, den Text besonders farbig auszudeuten.

Stimmt, habe ich total vergessen.

Auch noch schön:
Wahrer Leib, sei uns gegrüßet
Herr, ich glaube, hilf mir Schwachem

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 289

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

41

Sonntag, 15. Juli 2018, 16:24

Ich hätte da auch noch einen schönen Choral anzubieten - natürlich mit Text von Paul Gerhardt (1607-1676): "Geh aus, mein Herz, und suche Freud in dieser schönen Sommerzeit". Es passt doch in diesem Jahr zur aktuellen Wetterlage - wobei die Bauern wahrscheinlich gerne singen würden "Wann wird's mal wieder richtig regnen?"
Die Melodie zum diesem Sommerlied wurde zunächst dem Choral "Den Herrn meine Seel erhebt" entnommen, später wurde es von Johann Georg Ebeling neu vertont. Bekannter und bis heute gebräuchlich ist die Musik von August Harder (1775–1813). Es könnte sein (reine Vermutung von mir), dass Pastor Gerhardt zu dem Text von Stellen in Matthäus 6, 26-30 angeregt wurde. Unter den vielen YT-Beispielen hat mir die folgende Interpretation noch am ehesten zugesagt:

.

MUSIKWANDERER

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 289

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

42

Sonntag, 15. Juli 2018, 16:44



Auch dieses Osterlied von Paul Gerhardt gehört zu meinen Favoriten, die Melodie ist von Johann Crüger.
.

MUSIKWANDERER

Timo

Profi

  • »Timo« ist männlich

Beiträge: 439

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2017

43

Sonntag, 15. Juli 2018, 16:47

Noch etwas Österliches:
Christ ist erstanden

Auch schön in Kombination mit "Victimae paschali laudes".


Das Weizenkorn muss sterben

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich

Beiträge: 17 327

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

44

Sonntag, 15. Juli 2018, 18:15

Zitat

dr.pingel: - O Traurigkeit, o Herzeleid, aus der Markuspassion (Reinhard Keiser zugeschrieben).

Mit der Markuspassion haben wir am Donnerstag zu proben begonnen, lieber dottore, und wir werden sie am Passionssonntag 2019 in Coesfeld, St. Lamberti aufführen. Im Vorfeld habe ich mich näher mit Reinhard Keiser beschäftigt, den ich ja bisher nur von meiner Erinnerungstätigkeit her kannte. Es sieht wohl so aus, als wenn seine Urhebeschaft zu Gunsten seines Vaters Gottfried Keiser oder Friedrich Nicoluas Bruhns doch nicht in Betracht käme.
Wie dem auch sei, bis jetzt sind meine liebsten Choräle u. a. aus dem WO "Ach mein herzliebes Jesulein" und "Ich will dich mit Fleiß bewahren":


Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

45

Sonntag, 15. Juli 2018, 19:01

Aus ganz ganz aktuellem Anlass und so wahrhaftig:

Stille Nacht
Sport lässt Menschen besser aussehen - Wein aber auch.

Timo

Profi

  • »Timo« ist männlich

Beiträge: 439

Registrierungsdatum: 23. Dezember 2017

46

Sonntag, 15. Juli 2018, 19:21

Mein liebstes Weihnachtslied: Maria durch ein Dornwald ging

mit Dorothee Mields

chrissy

Prägender Forenuser

  • »chrissy« ist männlich

Beiträge: 3 742

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

47

Sonntag, 15. Juli 2018, 19:59

Ich hätte da auch noch einen schönen Choral anzubieten - natürlich mit Text von Paul Gerhardt (1607-1676): "Geh aus, mein Herz, und suche Freud in dieser schönen Sommerzeit".

Lieber Musikwanderer
In Ergänzung und Erweiterung zu Deinem Link, möchte ich Dir (und natürlich auch allen anderen Taminos), einen musikalischen Gruß aus meiner heimatlichen
Peterskirche mit der weltberühmten Sonnenorgel reinstellen. Dieses Stück ist auch immer ein musikalischer Bestandteil der regelmäßig stattfindenden Orgelführungen.
(Hinweis: Es erklingt von Anfang bis Ende die Sonnenorgel. Der Bildbericht zeigt allerdings nur bis Min. 2.15 unsere Peterskirche).
Herzliche Grüße und viel Freude wünscht
CHRISSY
https://www.youtube.com/watch?v=Sx7N4C5lH5w
Jegliches hat seine Zeit...

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 289

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

48

Montag, 16. Juli 2018, 08:39

Eine 'charmante' Variationenreihe über die Melodie von Harder. Danke für die Einstellung dieses Links, lieber Chrissy, der ja nicht nur wegen der meinem Ohr gefälligen Musik gut passt, sondern mir erstmals auch das Innere Eurer Kirche zeigt. Schade nur, dass YT mal wieder verschweigt, wer die Variationen komponiert hat. Mir scheint, dass es ein Musiker gewesen ist, den man der Frühklassik oder sogar der Klassik zuordnen muss. Ganz bestimmt weiß die Antwort Euer KMD Seeliger - nehme ich doch stark an...

:hello:
.

MUSIKWANDERER

chrissy

Prägender Forenuser

  • »chrissy« ist männlich

Beiträge: 3 742

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

49

Sonntag, 7. Oktober 2018, 10:48

Eine 'charmante' Variationenreihe über die Melodie von Harder. Danke für die Einstellung dieses Links, lieber Chrissy, der ja nicht nur wegen der meinem Ohr gefälligen Musik gut passt, sondern mir erstmals auch das Innere Eurer Kirche zeigt. Schade nur, dass YT mal wieder verschweigt, wer die Variationen komponiert hat.
Mir scheint, dass es ein Musiker gewesen ist, den man der Frühklassik oder sogar der Klassik zuordnen muss.
Ganz bestimmt weiß die Antwort Euer KMD Seeliger - nehme ich doch stark an...


Lieber Musikwanderer
Natürlich weiß die Antwort unser KMD Reinhard Seeliger... Und auch wenn es inzwischen einige Zeit her ist, habe ich Deine Frage nicht vergessen.
Vergangenen Mittwoch war ja in unserer Kreuzkirche eine Aufführung der "h Moll Messe von Joh. Seb. Bach", bei der wir mit dabei waren.
KMD Seeliger hatte da die Gesamtleitung und das Dirigat.
Nach dem Konzert hatte ich Gelegenheit mich länger mit ihm zu unterhalten und habe dabei auch Deine Frage angesprochen.
Dazu folgendes:
Das Stück "Geh aus mein Herz und suche Freud" ist ja von Paul Gerhardt.
Der Organist, Kantor und KMD Gottfried Fischer (1923 - 2009) hat dieses Stück um 1993 in 18 Variationen vertont.
Eine davon ist ein musikalischer Scherz für Orgel "Wenn Mozart dieses Stück komponiert hätte".
Und so erklingt dieser beim Orgelpunkt und bei Orgelführungen seit vielen Jahren auf der Sonnenorgel in unserer Peterskirche (St. Peter und Paul).

Ich verweise nochmal zum Anhören auf den Link in m. Btr. 47.
In der Hoffnung Dir geholfen zu haben, sende ich herzliche Grüße und wünsche einen schönen Sonntag
CHRISSY
Jegliches hat seine Zeit...

musikwanderer

Prägender Forenuser

  • »musikwanderer« ist männlich

Beiträge: 4 289

Registrierungsdatum: 20. Januar 2010

50

Montag, 8. Oktober 2018, 09:57

Merci beaucoup, lieber Christian!
.

MUSIKWANDERER