Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Tamino Klassikforum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

MStauch

Prägender Forenuser

  • »MStauch« ist männlich

Beiträge: 774

Registrierungsdatum: 6. November 2004

391

Mittwoch, 1. März 2006, 22:28

@Austria

Leid und Tiefe haben sein Leben ja schon vorher geprägt, insbesondere der Tod seines Bruders, die familiären Umstände in seiner Kindheit. Von diesen existentiellen Erfahrungen ist viel in seine Musik eingeflossen. Insoweit auch interessant die umfangreichen Bezüge, die Floros in seinen Mahler-Bänden aufzeigt. Inspiration durch Alma läßt sich da nur wenig finden, sie hat ihn im letzten Fünftel seines Lebens begleitet (in dem er allerdings - zugegeben - den größeren Teil seiner Sinfonien geschrieben hat).

Aber ich gebe auch zu, Gustav Mahler ist sicher kein Meister im Leben von Beziehungen gewesen.

Gruß

Matthias

@theophilus

Sprachlicher Anknüpfungspunkt war die Muse aus dem Beitrag von Austria
Tobe Welt, und springe,
Ich steh hier und singe.

Pius

Prägender Forenuser

  • »Pius« ist männlich
  • »Pius« wurde gesperrt

Beiträge: 3 644

Registrierungsdatum: 11. Mai 2005

392

Dienstag, 7. März 2006, 11:06

Hallo!

Ich habe gerade Brechts "Finnische Rhapsodie" ausgelesen:



Das ist sozusagen das heitere Gegenstück zum "guten Mensch von Sezuan", wirklich sehr amüsant. Ich kann es auch als Brecht-Einstiegswerk empfehlen.
Immerhin haben wir das

BRECHTJAHR 2006

(14. August 50. Todestag)

Viele Grüße,
Pius.

petemonova

Prägender Forenuser

  • »petemonova« wurde gesperrt

Beiträge: 4 186

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2004

393

Dienstag, 7. März 2006, 22:41

Auf Maiks Anregung hin lese ich zur Zeit:




Gruß, Peter.
Musik zu hören ist zweifellos eine der extravagantesten Arten, sein Geld auszugeben.
- Mauricio Kagel

Ulli

Erleuchteter

  • »Ulli« ist männlich
  • »Ulli« wurde gesperrt

Beiträge: 17 130

Registrierungsdatum: 16. Januar 2005

394

Dienstag, 7. März 2006, 23:13

...und das zu Zeiten der Vogelgrippe...
Die Oper muss Tränen entlocken, die Menschen schaudern machen und durch Gesang sterben lassen.
(Vincenzo Geilomato Hundini)

petemonova

Prägender Forenuser

  • »petemonova« wurde gesperrt

Beiträge: 4 186

Registrierungsdatum: 6. Dezember 2004

395

Dienstag, 7. März 2006, 23:18

Ja, daran musste ich auch denken, nachdem ich mich eingelesen hatte.
Aber sind denn auch schon Enten betroffen? Ich habe nur von Schwänen und Katzen gehört...


Gruß, Peter.
Musik zu hören ist zweifellos eine der extravagantesten Arten, sein Geld auszugeben.
- Mauricio Kagel

Pius

Prägender Forenuser

  • »Pius« ist männlich
  • »Pius« wurde gesperrt

Beiträge: 3 644

Registrierungsdatum: 11. Mai 2005

396

Mittwoch, 8. März 2006, 09:46

Hallo, Peter!

Zitat

Original von petemonova
Auf Maiks Anregung hin lese ich zur Zeit:




Gruß, Peter.


Ein schönes, interessantes Werk! Ich hatte es letztes (vorletztes?) Jahr im Theater gesehen und habe vor, es dieses Jahr auch zu lesen, denn wir haben ja das

IBSENJAHR 2006 !

(23. Juni 2006: 100. Todestag)

Viele Grüße,
Pius.

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 11 835

Registrierungsdatum: 29. März 2005

397

Donnerstag, 9. März 2006, 19:40

Vor kurzem abgeschlossen, war sehr positiv überrascht:


Bernier, Oliver, Ludwig XIV. Die Biographie, Albatros Verlag, Düsseldorf, 2003.
»Finis coronat opus.« (Das Ende krönt das Werk.) – Ovid

Pius

Prägender Forenuser

  • »Pius« ist männlich
  • »Pius« wurde gesperrt

Beiträge: 3 644

Registrierungsdatum: 11. Mai 2005

398

Freitag, 17. März 2006, 23:33

Hallo!

Wer mal in die Situation kommt, ein wirklich gutes Buch zur linearen Funktionalanalysis zu suchen (solche sind anscheinend schwer zu finden) - hier eine Empfehlung von mir:



Viele Grüße,
Pius.

S.Kirch

Prägender Forenuser

  • »S.Kirch« ist weiblich

Beiträge: 690

Registrierungsdatum: 6. Juli 2005

399

Samstag, 18. März 2006, 17:42

Bei der letzten langen Zugfahrt las der Sitznachbar dieses Buch und gestern ist es mir zufällig in der Bücherei in die Finger geraten...



Jedenfalls beginnt es ziemlich skurril und ist zwischen den Tagen des "Rings" und immer noch Arbeit bis unter die Decke :rolleyes: gut zu lesen.

Schönes Wochenende noch allerseits!
Sophia

Radagast

Prägender Forenuser

Beiträge: 1 511

Registrierungsdatum: 1. März 2005

400

Samstag, 18. März 2006, 18:51

Zitat

Original von Pius
Hallo!

Wer mal in die Situation kommt, ein wirklich gutes Buch zur linearen Funktionalanalysis zu suchen (solche sind anscheinend schwer zu finden) - hier eine Empfehlung von mir:



Viele Grüße,
Pius.


Das ist doch mal ein sehr guter Vorschlag ! :hello: :hello: Da wir schon beim Thema sind. Anschliessend kann es dann mit



weitergehen. :baeh01: :baeh01:

Wenn man dann noch ein paar Vorlesungen in theoretischer Physik gehört hat, dann kann man sich an



wagen. Definitiv eins der wichtigsten philosophisch-naturwissenschaftlichen Werke des letzten Jahrhunderts. :jubel: :jubel: :jubel:
Grüsse aus Rhosgobel

Radagast

ThomasBernhard

Prägender Forenuser

  • »ThomasBernhard« ist männlich
  • »ThomasBernhard« wurde gesperrt
  • »ThomasBernhard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 310

Registrierungsdatum: 21. Januar 2005

401

Sonntag, 19. März 2006, 20:46

Also, ich war heute in der Thomas Bernhard-Ausstellung im Frankfurter Holzhausenschlösschen, war ganz nett gemacht, vor allem das schleifelaufende 40minütige Video war ganz interessant. Zwei Neuerwerbungen:


Frauen und Kinder zuerst

good night and good luck

thomasbernhards-1[ätttttt]yahoo[punkt]de

MStauch

Prägender Forenuser

  • »MStauch« ist männlich

Beiträge: 774

Registrierungsdatum: 6. November 2004

402

Samstag, 25. März 2006, 18:31

Das lese ich gerade, herrliche Sprache und humorvoll - wer noch nichts hat für den Osterurlaub:




Gibt es jetzt in einer sehr schönen Sonderausgabe
Tobe Welt, und springe,
Ich steh hier und singe.

Blackadder

Prägender Forenuser

  • »Blackadder« ist männlich
  • »Blackadder« wurde gesperrt

Beiträge: 1 285

Registrierungsdatum: 24. März 2006

403

Samstag, 25. März 2006, 22:25

Dies empfehle ich uneingeschränkt allen gebildeten Menschen

Darauf einen Macallan!!
[COLOR=darkred]Dieses Schreiben wurde maschinell erstellt und ist ohne Unterschrift gültig[/COLOR]

Milosz

Fortgeschrittener

  • »Milosz« ist männlich

Beiträge: 211

Registrierungsdatum: 23. März 2006

404

Samstag, 25. März 2006, 22:33

.... bei mir wird gerade Unruhe gestiftet.





==X=
Grüße.
Milosz.
"Ich bin ein Konservativer, ich erhalte den Fortschritt."
Arnold Schönberg

thalion

Anfänger

  • »thalion« ist männlich

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 15. Februar 2006

405

Montag, 27. März 2006, 00:16

Tchaikowsky

Um mich endlich mal mit dem Leben dieses genialen Musik-Schaffenden zu beschäftigen:



Everett Helm: Tschaikowsky. [rororo Monographien]
"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum." - Friedrich Nietzsche

Andrew

Prägender Forenuser

  • »Andrew« ist männlich

Beiträge: 1 993

Registrierungsdatum: 4. März 2006

406

Mittwoch, 29. März 2006, 22:30

Gerade bin ich fertig mit:

Deon Meyer: Der traurige Polizist (Aufbau-Taschenbuch).





Ich habe lange keinen Kriminalroman gelesen, der sprachlich und erzählerisch so gut gemacht ist (keine Schablonen und Abziehbilder, sondern "richtige" Personen!). Er vermittelt interessante Einblicke in die südafrikanische Gesellschaft, aber eben nicht wie ein als Roman verkleidetes Sachbuch, sondern in der literarischen Gestaltung der gesellschaftlichen Realität.

Und - was für einen Kriminalroman auch nicht ganz unererheblich ist - das Buch ist bis zur letzten Seite spannend!

Grüße und gute Nacht, Andrew
„Nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Ausgelassenen nachdenklich, die Verzagten herzhaft, die Verwegenen bedachtsam zu machen, die Hochmütigen zur Demut zu reizen, und Neid und Hass zu mindern, als die Musik.“

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

407

Donnerstag, 30. März 2006, 00:46

Ich bin wieder an Karl May begonnen. Der zweiteilige Zyklus "Ardistan und Dschinnistan". Zuerst



Das wird dan gefolgt von



Inzwische viele Stunden genießen von Mozarts Klavierkonzerte.
Und noch mehr von der Gedanke an Ullis Besen. Da wundere ich mich, wie er soetwas essen will. Schau mal hier!

LG, Paul
Wirklich schöne Musik rührt

  • »Kurzstueckmeister« ist männlich

Beiträge: 6 808

Registrierungsdatum: 16. Januar 2006

408

Freitag, 31. März 2006, 16:12

Kurt Schwitters.

(ein wirklich großer Autor)

S.Kirch

Prägender Forenuser

  • »S.Kirch« ist weiblich

Beiträge: 690

Registrierungsdatum: 6. Juli 2005

409

Samstag, 1. April 2006, 09:15

Mein literarisches Interesse konzentriert sich in letzter Zeit - und verdrängt damit mittelfristig die Zeit fürs Musik hören - zwar mehr auf die Auswahl im Buchladen des Römisch-Germanischen-Museums, aber das ist mir gerade wieder eingefallen: Kennt schon jemand dieses Insel-Büchlein? Es wurde vor einiger Zeit in der Presse vorgestellt und steht bei mir schon in der Warteschleife...:



Sophia

thalion

Anfänger

  • »thalion« ist männlich

Beiträge: 79

Registrierungsdatum: 15. Februar 2006

410

Sonntag, 2. April 2006, 23:16

Nachdem ich in der letzten Woche Folgendes zu Ende gelesen habe:

Daniel Kehlmann: Die Vermessung der Welt [rowohlt]
Roberto Zapperi: Das Inkognito. Goethes ganz andere Existenz in Rom [dtv]
Jules Verne: Die Reise zum Mittelpunkt der Erde. [Pawlak]



kommt jetzt wiedermal Terry Pratchett dran:

Terry Pratchett: Ein Hut voller Sterne [Manhattan (Goldmann)]
und danach:
Norbert Miller: Der Wanderer. Goethe in Italien [Hanser]




Herzliche Grüße

Stephan
"Ohne Musik wäre das Leben ein Irrtum." - Friedrich Nietzsche

Andrew

Prägender Forenuser

  • »Andrew« ist männlich

Beiträge: 1 993

Registrierungsdatum: 4. März 2006

411

Dienstag, 4. April 2006, 16:39

In den letzten Tagen zum zweiten Mal mit Interesse gelesen:



Bernhard Schlink: Der Vorleser (diogenes).

Auf das nächste Buch freut sich Andrew
„Nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Ausgelassenen nachdenklich, die Verzagten herzhaft, die Verwegenen bedachtsam zu machen, die Hochmütigen zur Demut zu reizen, und Neid und Hass zu mindern, als die Musik.“

ThomasBernhard

Prägender Forenuser

  • »ThomasBernhard« ist männlich
  • »ThomasBernhard« wurde gesperrt
  • »ThomasBernhard« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 4 310

Registrierungsdatum: 21. Januar 2005

412

Donnerstag, 6. April 2006, 20:32

unverhoffte Geschenke sind mir die liebsten!



ansonsten als Taschenbuch vom Flohmarkt mitgenommen der Doppelroman "Nirgendwo in Afrika + Irgendwo in Deutschland"

Frauen und Kinder zuerst

good night and good luck

thomasbernhards-1[ätttttt]yahoo[punkt]de

Caesar73

Prägender Forenuser

  • »Caesar73« ist männlich

Beiträge: 4 372

Registrierungsdatum: 22. März 2005

413

Freitag, 7. April 2006, 21:38

William von Ockham:




daneben:


Herzliche Grüße,:hello: :hello:

Christian
Beherrsche die Sache, die Worte werden folgen! (Cato der Ältere)

Andrew

Prägender Forenuser

  • »Andrew« ist männlich

Beiträge: 1 993

Registrierungsdatum: 4. März 2006

414

Freitag, 7. April 2006, 23:44

Ich lese gerade:



Friedrich Dürrenmatt: Grieche sucht Griechin.

Allen eine gute Nacht
wünscht Andrew
„Nichts auf Erden ist kräftiger, die Traurigen fröhlich, die Ausgelassenen nachdenklich, die Verzagten herzhaft, die Verwegenen bedachtsam zu machen, die Hochmütigen zur Demut zu reizen, und Neid und Hass zu mindern, als die Musik.“

musicophil

Prägender Forenuser

  • »musicophil« ist männlich
  • »musicophil« wurde gesperrt

Beiträge: 7 091

Registrierungsdatum: 19. Februar 2006

415

Samstag, 8. April 2006, 00:31

Ein geliebtes Buch von mir.



Der Widerstand der Münchener Studenten wird hier beschrieben.
Inge Scholl war die Schwester von Hans und Sophie Scholl, die zur Widerstandsgruppe gehörten und hingerichtet wurden.

Zum ersten Mal laß ich das Buch 1958/1959. Und noch immer bin ich, wie damals, tief bewegt.

LG, Paul
Wirklich schöne Musik rührt

S.Kirch

Prägender Forenuser

  • »S.Kirch« ist weiblich

Beiträge: 690

Registrierungsdatum: 6. Juli 2005

416

Samstag, 8. April 2006, 19:29

Heute ausgelesen



Jetzt fehlt mir noch ein historischer Schmachtfetzen dazu um zu wissen wie es "wirklich" war ;) und natürlich Musik.

Sophia

Misha

Prägender Forenuser

  • »Misha« ist männlich

Beiträge: 1 062

Registrierungsdatum: 16. März 2005

417

Mittwoch, 12. April 2006, 12:57



Gestern ausgelesen; Wolf Haas ist im Krimi Genre einer meiner absoluten Lieblinge, der zudem alle meine Vorurteile über die Österreicher bestätigt ;)
res severa verum gaudium

Herzliche Grüße aus Sachsen
Misha

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 504

Registrierungsdatum: 12. August 2005

418

Mittwoch, 12. April 2006, 13:30

:jubel: :jubel: :jubel:

Ich muß unbedingt mal mein Haas/Brenner-Lücken schließen. Ich kenne dieses, dann noch "Komm, süßer Tod", "Silentium" und ich glaube, das wars schon. Eins bizarrer und unterhaltsamer als das andere!

Solange die Ösis ab und zu einen wie Wolf Haas hervorbringen, sei ihnen alles andere verziehen :D

viele Grüße

JR
Struck by the sounds before the sun,
I knew the night had gone.
The morning breeze like a bugle blew
Against the drums of dawn.
(Bob Dylan)

  • »Kurzstueckmeister« ist männlich

Beiträge: 6 808

Registrierungsdatum: 16. Januar 2006

419

Mittwoch, 12. April 2006, 13:36

zum zweiten mal kubins roman.
verliert auch beim zweiten lesen nicht an faszination.


Anna-Beate

Schüler

  • »Anna-Beate« ist weiblich

Beiträge: 182

Registrierungsdatum: 31. Januar 2006

420

Mittwoch, 12. April 2006, 15:36

Ich lese zur Zeit etwas, was nichts mit Musik zu tun hat und auch keine anspruchsvolle Literatur ist.
Nämlich den Krim "Original sin" von J. D. James in Englisch. Im Moment vermisse ich noch die Spannung. Das lange Vorstellen der einzelnen Personen, wenn auch psychologisch gut gemacht, wird mit der Zeit leicht langweilig.
Aber jetzt allmählich scheint die Handlung richtig in die Gänge zu kommen.
Anna-Beate

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher