Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 586

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 141

Gestern, 11:56

20. April 2018, Fortsetzung:

Komponisten III:

Nikolai Mjaskowski,
russischer Komponist, * 20. 4. 1881 - + 8. 8. 1950 --- 137. Geburtstag



Fred Raymond,
österreichischer Komponist, 20. 4. 1900 - 10. 1. 1954 --- 118. Geburtstag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 586

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 142

Gestern, 12:30

20. April 2018, Fortsetzung:

Komponisten IV:

Frank Michael Beyer, deutscher Komponist, * 8. März 1928 - 20. 4. 2008 ---[/b [b]10. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)

Heute haben wir hier auch einen runden Geburtstag zu feiern, was mich auch deswegen besonders freut, weil ich Sir John am 12. Mai, an St. Pankratius, dem zweiten Eisheiligen und Schutzpatron meiner Heimatgemeinde, in einem sicherlich erfüllenden Konzert mit den Bachkantaten BWV 12, 70, 78 und 140 (meiner Lieblingskantate) mit einem der absolut besten Chöre der Welt, dem Monteverdi Choir und den English Baroque Soloists erleben werde:

Dirigenten:

Sir John Eliot Gardiner,
* 20. 4. 1943, ist ein englischer Dirigent:




John Eliot Gardiner sammelte bereits im Alter von 15 Jahren erste Erfahrungen am Dirigentenpult. Als Jungstudent der Cambridge University leitete er die Oxford and Cambridge Singers auf einer Tournee durch den Nahen Osten, bevor er im Jahr 1964 den Monteverdi Choir gründete. Während seines Studiums lernte er bei Thurston Dart in London und bei Nadia Boulanger in Paris. Nach dem Monteverdi Choir rief er im Jahr 1968 das Monteverdi Orchestra ins Leben.
Sein Londoner Operndebüt gab Gardiner 1969 mit der Zauberflöte an der English National Opera, am Royal Opera House Covent Garden gab er 1973 mit Glucks Iphigénie en Tauride eine Gastrolle. Bei seinem ersten Auftritt in den USA leitete er 1979 das Dallas Symphony Orchestra.
Seine Haupterfolge feierte John Eliot Gardiner durch seine Aufführungen und Einspielungen Alter Musik. Etwa 1978 traten die English Baroque Soloists, gebildet aus Mitgliedern des Monteverdi Orchestra, erstmals bei den Innsbrucker Festwochen der Alten Musik mit einer Aufführung von Händels Acis and Galatea mit historischen Instrumenten auf.
Von 1980 bis 1983 war Gardiner Chefdirigent des CBC Vancouver Orchestra. 1983 bis 1988 bildete er als Musikalischer Direktor der Opéra National de Lyon wiederum ein neues Orchester, das heute zu den besten in Frankreich zählt. Von 1981 bis 1990 war er künstlerischer Direktor der Internationalen Händel-Festspiele Göttingen und von 1991 bis 1994 Chefdirigent des NDR-Sinfonieorchesters in Hamburg. Als Gast dirigierte Gardiner u. a. das Philharmonia Orchestra, das Cleveland Orchestra, das Concertgebouw-Orchester Amsterdam, die Wiener Philharmoniker, die Berliner Philharmoniker, die Staatskapelle Dresden und das Gewandhausorchester.
Anlässlich des 25. Gründungsjubiläums des Monteverdi Choir unternahm Gardiner 1989 eine Welttournee mit Aufführungen von Monteverdis Marienvesper von 1610, die zugleich auch als Film, Video und CD-Produktion aufgezeichnet wurde. Die französische Zeitung Le Monde würdigte die Leistungen dieses Gesangsensembles mit den Worten: „Wenn es einen Nobel-Preis für Chorgesang gäbe, dann würde ihn der Monteverdi Choir bekommen.“




Heute feiert Sir John seinen 75. Geburtstag.


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:

Giuseppe Sinopoli,
italienischer Dirigent, Philosoph, * 2. 11. 1946 - + 20. 4. 2001 --- 17. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 586

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 143

Gestern, 12:52

20. April 2018, Fortsetzung:

Sopranistinnen:

Hilde Konetzni, deutsche Sopranistin, * 21. 5. 1905 - + 20. 4. 1980 --- 38. Todestag



Irene Joachim, französische Sopranistin, * 13. 3. 1913 - + 20. 4. 2001 --- 17. Todestag



Liebe Grüße

Willi :)
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 586

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 144

Gestern, 13:03

20. April 2018, Fortsetzung:

Tenöre:

Paul Franz, französischer Tenor, * 30. 11. 1876 - + 20. 4. 1950 --- 68. Todestag



Georgi Nelepp, russischer Tenor, *20. 4. 1904 - + 18. 6. 1957 --- 114. Geburtstag



Giovanni Malipiero, italienischer Tenor, (siehe 10. 4.) - * 20. 4. 1906 --- 112. Geburtstag


Liebe Grüße

Willi :)

Paul Frey, kanadischer Tenor * 20. 4. 1941 --- 77. Geburtstag



Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

William B.A.

Erleuchteter

  • »William B.A.« ist männlich
  • »William B.A.« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 15 586

Registrierungsdatum: 6. Oktober 2010

7 145

Gestern, 17:39

20. April 2018, Fortsetzung:

Oboist:

Thomas Rohde, deutscher Oboist, * 20. 4. 1962 --- 66. Geburtstag


Hornist:

Hermann Märker, deutscher Hornist und em. Hochschulprofessor, * 20. 4. 1935 --- 83. Geburtstag


Herzlichen Glückwunsch!

Willi :jubel: :jubel: :jubel: :jubel: :jubel:
1. "Das Notwendigste, das Härteste und die Hauptsache in der Musik ist das Tempo". (Wolfgang Amadeus Mozart).
2. "Es gibt nur ein Tempo, und das ist das richtige". (Wilhelm Furtwängler).

Zurzeit sind neben Ihnen 2 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

2 Besucher