Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich
  • »WoKa« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 503

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

541

Mittwoch, 11. April 2018, 23:11

Hallo!

Dann mache ich auch gleich weiter mit den zwei Nazarenern aus Strauss´ Salome:



Gruß WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 801

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

542

Donnerstag, 12. April 2018, 00:42

Ich gehe mal davon aus, dass ein Anschluss auf "r" gesucht ist, da jede der beiden Rollen für sich "Nazarener" heißt, und lasse deshlab den Roderigo aus Verdis "Otello" folgen.

Hier wird die Rolle von Georg Baumgartner gesungen, der auch Fesensteins erste Fuchs in seinem legendären "Schlauen Füchslein" war:



https://www.youtube.com/watch?v=tfKe1nu5B34&t=583s
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 005

Registrierungsdatum: 19. November 2010

543

Donnerstag, 12. April 2018, 09:26

Roderigo aus Verdis "Otello" folgen.

Hier wird die Rolle von Georg Baumgartner gesungen, der auch Fesensteins erste Fuchs in seinem legendären "Schlauen Füchslein" war:

Meinst Du Felsenstein? Oder gibt es doch noch einen, der eine legendäre Inszenierung des "Bystroušky" von Janáček vorgelegt hat?

Wie auch immer ich nehme das "o" von Rodrigo und hänge Ourrias an, den finsteren Stierbändiger aus "Mireille von Gounod!
Wie bei vielen französischen Opern kann ich mir keinen besseren Interpreten der Partie vorstellen als José van Dam.
Ich nehme das Duett mit Vincent aus dem 3.Akt:

https://www.youtube.com/watch?v=vAqPh-s3ZR4



Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 801

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

544

Donnerstag, 12. April 2018, 09:29

Meinst Du Felsenstein?
Ich denke, diese Frage kannst du dir selbst beantworten...
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 005

Registrierungsdatum: 19. November 2010

545

Donnerstag, 12. April 2018, 09:37

Aber Du bist es doch, der ansonsten jeden Fehler bei der Schreibung von Namen sofort tadelt!
Deshalb wollte ich mir die Frage nicht selbst beantworten. Du solltest halt auch mal fühlen, wie nervig Deine ständige (in diesem Forum schon oft kritisierte) Besserwisserei ist! :no: :no: :no:
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

546

Donnerstag, 12. April 2018, 09:50

Sinowij Borissowitsch Ismailow, Lady Macbeth von Mzensk

Ich mache mit dem S weiter und nenne Sinowij Borissowitsch Ismailow, Katerinas Gatten.

In Klagenfurt singt diese Partie Joshua Owen Mills, die Titelpartie die großartige Svetlana Sozdateleva, die ich am 5.2.2015 in Berlin als Katerina gehört habe.

..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
-- Aydan Özoğuz

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 005

Registrierungsdatum: 19. November 2010

547

Donnerstag, 12. April 2018, 10:30

Sinowij Borissowitsch Ismailow


Ja, lieber Hans, an was soll man denn nun anknüpfen? An das "j" an das "h" oder an das "w"? Du hast das nicht festgelegt. Da nehme ich das "j" als treffliche Gelegenheit, die Jenufa anzuhängen!

Die beste Jenufa, die ich live gehört habe, ist ohne Zweifel Gabriele Beňačková! Ich stelle sie mit einer besonders schön und bewegend gesungenen Aufnahme ein, die ich live in der Deutschen Oper Berlin in dieser Besetzung gehört habe!

https://www.youtube.com/watch?v=KyQj78cKEWE

;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

548

Donnerstag, 12. April 2018, 10:35

Drei Konsonanten

Lieber Caruso41, bitte wähle ganz frei aus den drei Konsonanten! Es grüßt Hans
..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
-- Aydan Özoğuz

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 801

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

549

Donnerstag, 12. April 2018, 10:54

Aber Du bist es doch, der ansonsten jeden Fehler bei der Schreibung von Namen sofort tadelt!
Deshalb wollte ich mir die Frage nicht selbst beantworten. Du solltest halt auch mal fühlen, wie nervig Deine ständige (in diesem Forum schon oft kritisierte) Besserwisserei ist! :no: :no: :no:
Natürlich ist es richtig, dass man gerade Künstler- und Eigennamen richtig schreiben sollte! Gestern am späten Abend ist mir da offenbar ein Flüchtigkeitsfehler unterlaufen, den ich auch bedauere! Dass du mich darauf hinweist, ist völlig in Ordnung. Die Art und Weise, in der dies geschieht, zeigt hingegen, dass du momentan einfach nur auf Krawall gebürstet bist und bezüglich "nerviger ständiger Besserwisserei" vor deiner eigenen Haustüre genug zu kehren hast! Deine ganze Attitüde nervt mich nämlich zunehmend, und das seit Monaten! Insofern schlage ich dir vor, deine permanente Anmaßung mir gegenüber mal zu überdenken und am besten dadurch zu ersetzen, dass du auf meiner Beiträge gar nicht mehr reagierst. :!:

Es gab Zeiten, da habe ich mich hier sehr gerne mit dir ausgetauscht, aber das diese vorbei sind, liegt ganz sicher nicht nur an meiner Art, sondern auch an deiner! :thumbdown:
(Im Öl ins Feuer gießen bist du jedenfalls Spitze, wie man hier mal wieder sehen konnte!)
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

550

Donnerstag, 12. April 2018, 11:21

Wilhelm Arndt, Der Ring des Polykrates, Erich Wolfgang Korngold

Die Vorgängerin Jenufa erfordert ein A, das ich mit Wilhelm Arndt aus Korngolds Ring des Polykrates bringe.

Ich verlinke die gesamte Oper. Endrik Wottrich singt den Hofkapellmeister Arndt.

..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
-- Aydan Özoğuz

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 005

Registrierungsdatum: 19. November 2010

551

Donnerstag, 12. April 2018, 12:24

Dass du mich darauf hinweist, ist völlig in Ordnung. Die Art und Weise, in der dies geschieht, zeigt hingegen, dass du momentan einfach nur auf Krawall gebürstet bist

Lies mal, wie ich Dich "darauf hingewiesen" habe:


Meinst Du Felsenstein? Oder gibt es doch noch einen, der eine legendäre Inszenierung des "Bystroušky" von Janáček vorgelegt hat?


Dass ich damit auf Krawall gebürstet war, kann ich nicht erkennen!
Aber Deinen Wunsch, dass ich auf Deine Beiträge nicht mehr eingehen soll, werde ich erfüllen!

Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 801

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

552

Donnerstag, 12. April 2018, 12:33

Dass ich damit auf Krawall gebürstet war, kann ich nicht erkennen!
Das ist eigentlich traurig, wenn du eine solche polemische Frage wie die nach einer zweiten legendären Inszenierung für hermoniefördernd halten solltest. Die Gründe, die ich dafür vermute, behalte ich lieber für mich!
Aber Deinen Wunsch, dass ich auf Deine Beiträge nicht mehr eingehen soll, werde ich erfüllen!
Ich danke sehr! (Denn konstruktiv auf diese einzugehen, dazu scheinst du ja inzwischen nicht mehr in der Lage zu sein, wie man gestern Abend deutlich erfahren hat!)
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

Fiesco

Prägender Forenuser

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 660

Registrierungsdatum: 30. August 2017

553

Donnerstag, 12. April 2018, 15:15

Ich nehme mal das t für den Tamerlano von Händel hier Xavier Sabata mit der Arie des Tamerlano

Xavier Sabata.....

"Vo'dar pace a un'alma altiera"

LG Fiesco
Die Tonkunst begrub hier einen reichen Besitz, aber noch viel schönere Hoffnungen.

Grillparzers Worte auf der Reliefplatte Schuberts.

554

Donnerstag, 12. April 2018, 15:35

Ortlieb Tulbeck, Feuersnot, Richard Strauss

Schnell noch eine Nebenrolle für das gesuchte O: Ortlieb Tulbeck aus der Feuersnot von Richard Strauss.

Den Trailer aus Palermo hatte ich oben schon verlinkt, deshalb verzichte ich hier darauf.
..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
-- Aydan Özoğuz

orsini

Fortgeschrittener

  • »orsini« ist männlich

Beiträge: 282

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

555

Donnerstag, 12. April 2018, 21:23

mit dem "K" geht es dann weiter zum Kezal/Kecal aus Bedrich Smetanas "Die verkaufte Braut"
Peter Dvorský und Richard Novák singen "Komm, mein Söhnchen, auf ein Wort", aber natürlich auf tschechisch ;)
... in diesem Sinne beste Grüße von orsini

„Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.“
Curt Goetz

556

Freitag, 13. April 2018, 09:16

Karin Lenz, Karin Lenz, Kochan/Neutsch

Für das L bringe ich Karin Lenz, die Namensgeberin der Oper von Kochan/Neutsch. Es gibt keinen YT Clip. Nur ein Beweisfoto:

..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
-- Aydan Özoğuz

Rheingold1876

Prägender Forenuser

  • »Rheingold1876« ist männlich

Beiträge: 4 521

Registrierungsdatum: 5. Mai 2011

557

Freitag, 13. April 2018, 09:48

Lieber Hans, ist das eine Schallplatte der Oper "Karin Lenz"?
Es grüßt Rheingold (Rüdiger)

Erda: "Alles, was ist, endet."

558

Freitag, 13. April 2018, 10:15

Programmheft

Lieber Rheingold1876, es ist ein Foto des Programmhefts. Ob es eine Aufnahme gibt, weiß ich nicht. Es grüßt Hans.
..., eine spezifisch deutsche Kultur ist, jenseits der Sprache, schlicht nicht identifizierbar.
-- Aydan Özoğuz

orsini

Fortgeschrittener

  • »orsini« ist männlich

Beiträge: 282

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

559

Montag, 16. April 2018, 21:40

dann springe ich jetzt mit dem "Z" wieder zurück zum "A" und zwar mit der Zdenka aus Straussens Arabella
hier das Duett "Aber der Richtige, ..." mit Lisa Della Casa und Anneliese Rothenberger

... in diesem Sinne beste Grüße von orsini

„Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.“
Curt Goetz

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich

Beiträge: 5 200

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

560

Dienstag, 17. April 2018, 21:32

mit dem "K" geht es dann weiter zum Kezal/Kecal aus Bedrich Smetanas "Die verkaufte Braut"
Peter Dvorský und Richard Novák singen "Komm, mein Söhnchen, auf ein Wort", aber natürlich auf tschechisch
Lieber Orsini,
in der Musik selbst liegt Witz. Wenn jedoch tschechisch gesungen wird ist für mich der ganze Wortwitz weg. man kann das Singen in Originalsprache auch übertreiben.
Herzlichst
Operus

Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich

Beiträge: 5 200

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

561

Dienstag, 17. April 2018, 21:38

Um das Spiel in Fluss zuhalten, schließe ich an das L von Kezal an:

und zitiere die kesse Lola aus Mascagnis "Cavalleria rusticana".

Herzlichst
Operus
Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 005

Registrierungsdatum: 19. November 2010

562

Dienstag, 17. April 2018, 23:00

An Kezal ist längst angeknüpft - ganz gleich, welche Sprache er singt!
Inzwischen muss ja wohl an Zdenka angeknüpft werden.

Die nutze das "a" und hänge Alponse XI an, den König von Kastilien in Donizzettis "La Favorite":

Es singt natürlich kein Geringerer als Mattia Battistini

https://www.youtube.com/watch?v=Y7XS7g6OlqI

;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 801

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

563

Dienstag, 17. April 2018, 23:08

Dann folgt jetzt der Adolar aus "Euryanthe", hier gesungen von Eberhard Büchner:



https://www.youtube.com/watch?v=zgKykN1fO_U&t=932s
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 005

Registrierungsdatum: 19. November 2010

564

Mittwoch, 18. April 2018, 09:10

Der Adolar muss noch warten.

Jetzt ist erst mal an den König von Kastilien Alphonse XI anzuknüpfen.
Also entweder an das "e" von Alphonse oder an das "o" von Alfonse l'undicesimo oder an das "e" von Alphonse onzième - ziemlich verwirrend. Es gibt halt etliche Fassungen und Schreibweisen. Sogar an das "s" von Alfons XI könnte angeknüpft werden.

Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 801

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

565

Mittwoch, 18. April 2018, 09:49

Sorry, aber das ist doch echt das Hinterletzte!: Als ich um 23.08 Uhr den Adolar gebracht habe, ging dein um 23:00 Uhr abgesendeter Beitrag genau bis "Inzwischen muss ja wohl an Zdenka angeknüpft werden."
Also habe ich an Zdenka angeknüpft und den Adolar angehängt.
Diesen Beitrag dann nach einem Nachfolgebeitrag zu editieren (ohne darauf hinzuweisen) und so zu tun, als wäre eher immer so gewesen, ich für mich bezüglich Redlichkeit wirklich unterste Schublade!

Auch, wenn es nun nicht mehr so aussieht, kam mein Adolar vor dem Alphonse, anzuknüpfen ist also an ein "r".
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

Caruso41

Prägender Forenuser

  • »Caruso41« ist männlich

Beiträge: 4 005

Registrierungsdatum: 19. November 2010

566

Mittwoch, 18. April 2018, 10:15

Tut mir leid, aber bei mir dauert das Einstellen eines Videos etwas länger, weil ich bemüht bin, gute Interpreten auszuwählen, mit denen die Partie auch wirklich in bestem Lichte vorgestellt wird.

Deine Bezichtigung
......bezüglich Redlichkeit wirklich unterste Schublade!

ignoriere ich am besten......

Caruso41
;) - ;) - ;)

Wer Rechtschreibfehler findet, darf sie behalten!

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich

Beiträge: 5 200

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

567

Mittwoch, 18. April 2018, 10:48

Wenn man die kontroversen Beiträge übergeht dann sollte jetzt an E angeschlossen werden.
Nehmen wir halt die Europa aus Milhauds "Die Entführung der Europa".

Herzlichst
Operus
Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 801

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

568

Mittwoch, 18. April 2018, 11:28

Tut mir leid, aber bei mir dauert das Einstellen eines Videos etwas länger, weil ich bemüht bin, gute Interpreten auszuwählen, mit denen die Partie auch wirklich in bestem Lichte vorgestellt wird.
Dann solltest du nicht einen zweisätzlichen Beitrag "abschicken", also veröffentlichen und dann später nacheditieren, sondern den Beitrag in Gänze verfassen und abschicken - und wenn dir dann jemand zuvor kommt, dann ist das halt Pech - so ist das Leben! Ich habe meinen Adolar vor deinem Alphonse gepostet, auch denn die Reihenfolge der beiträge jetzt einen anderen, nämlich falschen Eindruck erweckt.

Die gegebene Begründung von dir ist natürlich auch schon wieder eine Frechheit, weil sie unterstellt, dass andere nicht bemüht sind, gute Interpreten auszuwählen usw.
Bei Ketten kommt es auf den richtigen Anschluss an und der ist halt zu unterschiedlichen Zeiten unterschiedlich. Als du dann deinen Alphonse endlich eingestellt hattest, war dies nicht mehr der richtige Anschluss, da ich in der Zwischenzeit bereit mit dem Adolar an die Zdenka angeschlossen hatte - die mag dich ärgern, aber es ist die Wahrheit!

Übrigens hast du mit deiner Antwort auf meinen Adolar-Beitrag dein erst vor wenigen Tagen (in Beitrag 551 dieser Rubrik) gegebenes Versprechen, auf meine Beiträge generell nicht mehr zu reagieren, bereits gebrochen...

Wenn man die kontroversen Beiträge übergeht dann sollte jetzt an E angeschlossen werden.
Lieber "Operus", ganz ehrlich, ich finde das nicht in Ordnung von dir! Du warst es, der mit einem falschen Anschluss diese ganze Konfusion (mal wieder) ausgelöst hast. Ich hatte auch schon überlegt, dich darauf hinzuweisen, habe es mir dann aber verkniffen. Nachdem "Caruso41" dich dann auf eben genau den falschen Anschluss hingewiesen hat, fühlte ich mich bestärkt, nun richtig anzuschließen. Dass er dann in seinen Beitrag durch Editierung) die Reihenfolge der Nennungen wieder durcheinandergebracht hat (er hat es ja inzwischen zugegeben und ich glaube ihm auch, dass dies völlig unabsichtlich geschah, nur seine Reaktion darauf in seinem Nachfolgebeitrag war nicht akzeptabel), kann nicht daszu führen, dass damit mein völlig korrekter Anschluss von Adolar an Zdenka von dir für ungültig erklärt wird!
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

orsini

Fortgeschrittener

  • »orsini« ist männlich

Beiträge: 282

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

569

Mittwoch, 18. April 2018, 12:48

nach etwas Suchen habe ich jetzt eine Rolle gefunden, die sowohl an das "R" als auch an das "E" anknüpfen kann und damit die beiden losen Enden wieder vereint :D
Es is Re Enzo aus Ottorino Respighis gleichnamiger Oper Re Enzo. Uraufgeführt in Bologna im Jahre 1905 und des Komponisten erste Oper.

Ein kleiner Teaser für die Musik ist die Romanze des Re Enzo hier bei youtube. Musikalisch vielleicht nicht der Weisheit letzter Schluß, aber immerhin ein Eindruck...


PS
Vorschlag: Um überlappende Anschlüsse zu vermeiden, sollte jeder bei der Erstveröffentlichung die Rolle/Oper nennen, ggf. auch ohne Videolink - wie auch schon häufig geschehen. Der Videolink kann dann später bei der Überarbeitung angefügt werden, ohne den "Fluß" zu stören.

PPS
Wenn es OK wäre, dass operus‘ Europa and den Re anschließt, könnten wir mit dem “A“ weitermachen...
... in diesem Sinne beste Grüße von orsini

„Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart.“
Curt Goetz

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 801

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

570

Mittwoch, 18. April 2018, 12:59

nach etwas Suchen habe ich jetzt eine Rolle gefunden, die sowohl an das "R" als auch an das "E" anknüpfen kann und damit die beiden losen Enden wieder vereint :D
:jubel: :jubel: :jubel:
Vorschlag: Um überlappende Anschlüsse zu vermeiden, sollte jeder bei der Erstveröffentlichung die Rolle/Oper nennen, ggf. auch ohne Videolink - wie auch schon häufig geschehen. Der Videolink kann dann später bei der Überarbeitung angefügt werden, ohne den "Fluß" zu stören.
So ist es! :yes: :thumbup:
Jetzt müssen wir nur noch Re Enzo und operus' Europa wieder zusammen kriegen. Vielleicht hat jemand eine Idee?
Ich überlege mal.
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

Zurzeit sind neben Ihnen 3 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

3 Besucher

Ähnliche Themen