Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Stimmenliebhaber

Prägender Forenuser

  • »Stimmenliebhaber« ist männlich

Beiträge: 7 062

Registrierungsdatum: 3. Dezember 2012

6 031

Gestern, 23:43

Ich möchte gerne noch zwei Vokaljubilare ergänzen:

Der Bariton Mario Sammarco wurde heute vor 149 Jahren geboren.



https://de.wikipedia.org/wiki/Mario_Sammarco







https://www.youtube.com/watch?v=9c6AEgqN6Cg



-----------------------------------------------------------------------------------------------------



Die Sopranistin Fanny Heldy starb heute vor 44 Jahren.




https://en.wikipedia.org/wiki/Fanny_Heldy






https://www.youtube.com/watch?v=XlZBL9M1vcQ

Ich könnte mir vorstellen, dass beide Künstler sowohl den "Melomanen" als auch "Caruso41" motivieren könnten, in der Rubrik zum Austausch über Höreindrücke zu den Sänger-Jubilaren über die zu schreiben, gerne auch erst am morgigen Donnerstag - ansonsten verliere ich nämlich langsam die Lust an einer Rubrik, die vom Austausch von Höreindrücken leben soll, wenn dort keine Höreindrücke geschildert werden als meine eigenen...
Beste Grüße vom "Stimmenliebhaber"

Inhalten aller Art in Beiträgen anderer in diesem Forum stimme ich hier ausdrücklich nur dann zu, wenn ich ihnen in Antwortbeiträgen ausdrücklich zustimme! ;)

allegro_assai

Prägender Forenuser

  • »allegro_assai« ist männlich

Beiträge: 824

Registrierungsdatum: 31. März 2005

6 032

Heute, 07:55

13. Dezember 2017, Fortsetzung:

Komponisten:

Guillaume Balay
, * 13. April 1871 Crozon (Finistère), + 13. Dez. 1943, Ploujean-Morlaix,
frz. Komponist, klassischer Trompeter und Kornettvirtuose, Dirigent der Musique de la Garde Republicaine von 1911 bis 1927.

Der Franzose Guillaume Balay trat als junger Mann in die Armee ein, um die Karriere eines Militärmusikers zu verfolgen. Als Kornettvirtuose wurde er früh ausgezeichnet; bekannt wurde er aber als Dirigent, weil er es bis ganz an die Spitze schaffte: 1911 wurde er musikalischer Leiter der legendären Garde Républicaine, ein Amt, das er bis 1927 inne hatte. Seine kompositorische Ausbildung erhielt er bei Paul Vidal und Vincent d’Indy. Er komponierte vor allem Werke für oder mit Beteiligung von Blasinstrumenten, vom grossen (Blas-)Orchesterwerk über pädagogische Werke bis zu Kammermusik.



YT:
Guillaume Balay: Andante et Allegretto (Reinhold Friedrich)


Otto Ketting, * 3. September 1935 Amsterdam; † 13. Dezember 2012 Den Haag,
niederländischer Komponist und Orchestertrompeter

Sein Vater war der niederländische Komponist, Pianist, Dirigent und Musikkritiker Piet Ketting.
Otto Ketting studierte zunächst am Koninklijk Conservatorium Den Haag Trompete und war für sechs Jahre Trompeter
beim Residente Orchestra in Den Haag bis 1958. Er wechselte dann zum Studium bei Karl Amadeus Hartmann nach München.

Er war von 1967 bis 1971 Professor am Rotterdams Conservatorium. Er hat vier Symphonien, Opern, Kammermusik, Ballettmusik und Filmmusik geschrieben, unter anderem für einige Filme des niederländischen Regisseurs Bert Haanstra.



Links:
https://www.primephonic.com/otto-ketting

Trompete:

Timofey Dokshitser, * 13. Dezember 1921, Neschin, Ukraine; † 16. März 2005 Vilnius, Litauen, klassischer Trompeter, Trompetensolist, Dirigent und Komponist.





YT:
Timofey Dokshitser (2) - Trumpet Legends

Great Russian musicians-Timofei Dokshitser.

Links:
https://de.wikipedia.org/wiki/Timofei_Al…tsch_Dokschizer
http://www.dokshizer.com/eindex.html




Elden Eugene Benge, * 12. Juli 1904, Winterset/Iowa, + 13. Dezember 1960, Burbank/Kalifornien, klassischer
Trompeter und Hersteller von Trompeten.

Elden Benge war Orchestertrompeter beim Detroit SO 1929 - 1930, beim Chicago SO 1930 - 1940 und
beim WGN Radio Orchestra Chiacgo 1940 - 1952. Trompeten fertigte er Mitte der 30iger Jahre zuerst für sich selbst,
dann für Orchesterkollegen. Werbung lief über Mundpropaganda. Später baute Eldon Benge die Fertigung von
Trompeten aus.

Heute werden die Benge Trompeten nach den Namen der Fertigungstätten klassifiziert:
Chicago Benges, Burbank Benges und Los Angeles Benges.
Elden Benge starb vor seinem Haus in Burbank durch einen Autounfall, sein Sohn führte die Fertigung weiter.





Chicago Benge: Gravur am Schallstück mit Notenlogo E. E. Benge

Links:
https://en.wikipedia.org/wiki/Elden_Benge
http://www.dallasmusic.org