Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Rheingold1876

Prägender Forenuser

  • »Rheingold1876« ist männlich

Beiträge: 4 066

Registrierungsdatum: 5. Mai 2011

4 921

Sonntag, 12. November 2017, 19:00

Was den Titel des Bildes angeht, hast Du natürlich Recht, lieber Bertarido. Für mich war der "Le Vieux Roi" immer der König David. Wer sonst? So war es wohl etwas eigensinnige Hinterlist, indem ich die eigene - nicht unriskante - Deutung zum Gegenstand der Antwort machte. ;) Rouault ist bekanntlich tief im Religiösen verwurzelt und hat das in zahlkreichen Werken ausgedrückt. Mich fasziniert an dem Königsbild der Überdruss, der auf dem Gesicht liegt. So alt ist der Dargestellte nicht, wodurch der offizielle Titel noch geheimnisvoller wird. Alter dürfte hier ganz anders gemeint sein.

Ich kenne zwar die Aufnahme, deren Cover Du herangezogen hast für Dein Rätsel, nicht aber die gezeigte CD-Ausgabe. Liegt es an der mangelhaften Wiedergabe im Netz? Zwischen den Farben auf dem Cover und der von Dir herausgesuchten Abbildung, die dem Original offenkundig sehr nahe ist, liegen Welten!

Bei dem Gedanke, ein neues Rätsel stellen zu dürfen, befällt mich Ratlosigkeit. ?( Ich werde aber in meinen Regalen intensiv kramen und hoffentlich bald mit einer Aufgabe aufwarten.
Es grüßt Rheingold (Rüdiger)

Erda: "Alles, was ist, endet."

Bertarido

Prägender Forenuser

  • »Bertarido« ist männlich

Beiträge: 2 684

Registrierungsdatum: 24. April 2014

4 922

Sonntag, 12. November 2017, 19:09

Ich kenne zwar die Aufnahme, deren Cover Du herangezogen hast für Dein Rätsel, nicht aber die gezeigte CD-Ausgabe. Liegt es an der mangelhaften Wiedergabe im Netz? Zwischen den Farben auf dem Cover und der von Dir herausgesuchten Abbildung, die dem Original offenkundig sehr nahe ist, liegen Welten!

Lieber Rheingold, das Bild ist auf dem CD-Cover nicht ganz so gelbstichig wie auf der verlinkten Grafik, aber immer noch weit von der anderen Abbildung entfernt. Das Original kenne ich leider nicht, in Pittsburgh war ich noch nie.

Rheingold1876

Prägender Forenuser

  • »Rheingold1876« ist männlich

Beiträge: 4 066

Registrierungsdatum: 5. Mai 2011

4 923

Montag, 13. November 2017, 22:42

Liebe Rätselfreude, also versuche ich es mal damit:



Die übliche Frage: Wer hat das Bild auf dem Cover gemalt, was stellt es vor?
Es grüßt Rheingold (Rüdiger)

Erda: "Alles, was ist, endet."

Melomane

Anfänger

  • »Melomane« ist männlich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 8. November 2017

4 924

Montag, 13. November 2017, 22:49

Liebe Rätselfreude, also versuche ich es mal damit:



Die übliche Frage: Wer hat das Bild auf dem Cover gemalt, was stellt es vor?
Otto Dix: „Die sieben Todsünden“

Reinhard

Moderator

  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 2 149

Registrierungsdatum: 11. August 2004

4 925

Montag, 13. November 2017, 23:00

Hier haben wir es mit einem Werk von Otto Dix zu tun.
Sein Titel: Die sieben Todsünden


PS: Ich sehe, Melomane war schneller. Glückwunsch! Schön, daß wir hier Verstärkung haben.
Leiste guten Menschen Gesellschaft, und du wirst einer von ihnen werden. Miguel de Cervantes

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich

Beiträge: 18 334

Registrierungsdatum: 9. August 2004

4 926

Montag, 13. November 2017, 23:43

Im konkreten Falle ist es natürlich notwendig Melomane über einige Feinheiten aufzukären:

Als Sieger ist es seine Aufgabe das nächste Rätsel zu erstellen.
Leider eignen sich die Label cpo. Naxos und einige andere nicht für unser Rätsel. da sie die Lösung auf der jpc und Amazon Seite auf der Rückseite der CD zeigen.
BRILLIANT löst das Problem besonders elegant: Meist ist weder auf der Rückseite noch im Booklet ein Hinweis auf das verwendete Bild - vermutlich, weil man dort selber gar nicht weiß wer der Maler ist. Diese Verhaltensweise erfreut sich - nach und nach - bei immer mehr Öabeln großer Beliebtheit....

mfg aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Rheingold1876

Prägender Forenuser

  • »Rheingold1876« ist männlich

Beiträge: 4 066

Registrierungsdatum: 5. Mai 2011

4 927

Dienstag, 14. November 2017, 08:46

Lieber Melomane, lieber Reinhard, ihr habt die Lösung gefunden. Da nun aber Melomane ein paar Minuten schneller war, ist es an ihm, uns mit einer neuen Aufgabe zu überraschen. Ich bin schon gespannt. Übrigens findet sich auch in Innern des CD-Albums kein Hinweis auf das Bild und den Maler. Wie bei Brilliant!

Ich bin mir auch nicht sicher, ob es sich so gut macht für Eislers "Deutsche Sinfonie", die nach den Wirren der deutschen Wiedervereinigung in letzter Zeit wieder auf Konzertspielplänen erscheint. Und nachdem der deutsche Bundespräsident einer Ausstellung im Potsdamer Museum Barberini mit DDR-Kunst seinen Segen gegeben hat, dürften sich auch andere Museen diesem Thema zuwenden. Plötzlich wird entdeckt, dass es in der untergegangenen deutschen Hälfte auch Maler gegeben hat. ;) Obwohl in Gera geboren und auch nach dem Krieg in Dresden tätig, gehört Dix gehört allerdings nicht in diese Kategorie. Er lebte nicht in der DDR und hatte für deren Sozialismusbild auch nichts übrig.

Bei dieser Gelegenheit erinnere ich nochmal an die Notwendigkeit, über ein neues Prozedere dieses sehr schönen Thredas nachzudenken. Wenn ich mich nicht täusche, hatte Alfred einen Vorschlag angekündigt. Mir gehen die Vorräte an geeigneten CD aus. :(
Es grüßt Rheingold (Rüdiger)

Erda: "Alles, was ist, endet."

Melomane

Anfänger

  • »Melomane« ist männlich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 8. November 2017

4 928

Dienstag, 14. November 2017, 13:51

Dann versuche ich mal mein Glück, ich habe über die Suchfunktion recherchiert, ob folgendes Cover schon mal Gegenstand des Rätsels war, ich habe nichts gefunden und hoffe daher, dass es tatsächlich ein neues Rätsel ist:







Wer hat es gemalt, wie heißt der Titel?

Reinhard

Moderator

  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 2 149

Registrierungsdatum: 11. August 2004

4 929

Dienstag, 14. November 2017, 13:56

Francisco José de Goya - Stierkampf in einem Dorf -
Leiste guten Menschen Gesellschaft, und du wirst einer von ihnen werden. Miguel de Cervantes

Melomane

Anfänger

  • »Melomane« ist männlich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 8. November 2017

4 930

Dienstag, 14. November 2017, 13:58

Francisco José de Goya - Stierkampf in einem Dorf -
Bravo! Das ging schnell.

Reinhard

Moderator

  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 2 149

Registrierungsdatum: 11. August 2004

4 931

Dienstag, 14. November 2017, 15:26

Na, da war eine ordentliche Portion Glück dabei.


Eben ist mir was peinliches passiert. :untertauch: Ich habe ein Rätsel gestellt, was ich genau so, und mit den fast gleichen Worten schon mal gestellt hatte. Hoffentlich hat's keiner gemerkt. :pfeif:


Hoffentlich passiert das nicht gleich noch mal....



Wer malte hier welches bescheidene Anwesen?
Leiste guten Menschen Gesellschaft, und du wirst einer von ihnen werden. Miguel de Cervantes

Bertarido

Prägender Forenuser

  • »Bertarido« ist männlich

Beiträge: 2 684

Registrierungsdatum: 24. April 2014

4 932

Dienstag, 14. November 2017, 16:18

Lieber Reinhard, das kleine Format erschwert es, Details auf dem Bild auszumachen. Ich glaube dennoch, Longleat House zu erkennen - wer dieses prachtvolle Manor House in Wiltshire schon einmal besucht hat, vergisst es nicht so schnell. Der Maler wäre dann der Flame Jan Siberechts, der für seine Abbildungen englischer Landsitze bekannt ist. Im Internet findet man zunächst einmal eine andere Variante dieses Gemäldes, die zwar ähnlich ist, sich aber doch in vielen Einzelheiten unterscheidet. Ich tippe dennoch darauf, dass es der gleiche Maler ist:


Reinhard

Moderator

  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 2 149

Registrierungsdatum: 11. August 2004

4 933

Dienstag, 14. November 2017, 23:58

das kleine Format erschwert es


ja, sebstverständlich läßt kein Rätselersteller irgendeine Möglichkeit aus, um die Lösung zu erschweren. Diesmal hat es leider nicht geholfen, denn Deine Lösung ist korrekt.

Und nun warten wir gespannt auf Deine neue Aufgabe.
Leiste guten Menschen Gesellschaft, und du wirst einer von ihnen werden. Miguel de Cervantes

Bertarido

Prägender Forenuser

  • »Bertarido« ist männlich

Beiträge: 2 684

Registrierungsdatum: 24. April 2014

4 934

Heute, 18:39

Dann will ich nicht länger säumen und das nächste Rätsel stellen:



Wie heißt der Maler?

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 4 909

Registrierungsdatum: 14. November 2010

4 935

Heute, 19:17

Lieber Bertarido

Dieses Gemälde hat eine bewegte Besitzergeschichte. Gemalt hat das Porträt einer Frau Bernardino Zaganelli da Cotignola. Wenigstens schreibt man es ihm heute zu.

Ich hatte das Bild sofort erkannt, denn ich habe es oft und gerne betrachtet. Das Museum der Sammlung des Fürsten zu Liechtenstein in Vaduz lag in der Nähe meines damaligen Wohnortes.



Heute gehört es zur Liechtensteinischen Sammlung in Wien. Der Fürst lagerte seine Sammlung von Vaduz nach Wien aus. Das ist auch sein gutes Recht - er ist der Besitzer. Auf der Homepage kann man zur Bedeutung dieser Sammlung lesen:

"Die Sammlungen des Fürsten von und zu Liechtenstein umfassen Hauptwerke europäischer Kunst aus fünf Jahrhunderten und gehören zu den bedeutendsten Privatsammlungen der Welt. Ihre Anfänge liegen im 17. Jahrhundert und wurzeln im barocken Ideal kunstsinnigen fürstlichen Mäzenatentums. Das Haus Liechtenstein hat dieses Ideal über Generationen konsequent gepflegt und die Bestände planvoll ergänzt. Durch eine aktive Ankaufspolitik wird die Sammeltätigkeit heute fortgesetzt. Dies ermöglicht eine kontinuierliche Verdichtung und Erweiterung bestehender Sammlungsschwerpunkte durch Kunstwerke von höchster Qualität und sorgt damit für eine nachhaltige Attraktivität der Fürstlichen Sammlungen."

Soweit so gut. Weiter kann man auf der Webseite lesen:

"Mit Jänner 2012 wurde der Museumsbetrieb im LIECHTENSTEIN MUSEUM in der bisherigen Form mit fixen Öffnungszeiten eingestellt. Die Glanzstücke der Fürstlichen Sammlungen sind im Rahmen von gebuchten Veranstaltungen und Führungen weiterhin zu besichtigen: Im GARTENPALAIS Liechtenstein sind Meisterwerke von der Frührenaissance bis zum Barock zu sehen, während die Highlights des Klassizismus und Biedermeier im neu eröffneten STADTPALAIS Liechtenstein bewundert werden können, das im April 2013 nach einer umfassenden Renovierung eröffnet wurde.

Zweimal im Monat bieten öffentliche Führungen an ausgewählten Freitagen in beiden Palais beeindruckende Einblicke in über 400 Jahre Sammeltradition des Fürstenhauses Liechtenstein. Darüber hinaus sind beide Dauerpräsentationen im Rahmen von Gruppenführungen für interessierte Besucher zugänglich."


Die Provenienz des Rätselbildes kann man auf der Webseite des Museums nachlesen.

1882 als Anselmo da Folí erworben durch Fürst Johann II. von Liechtenstein in Italien,
1950 veräussert aus den Fürstlichen Sammlungen;
vor 2003 in einer Privatsammlung in der Schweiz;
2003 wiedererworben durch Fürst Hans Adam II. von und zu Liechtenstein


Sie zeugt davon, dass der Fürst, seine Sammlung pflegt und mit Umsicht erweitert.

Wer die Möglichkeit hat, an einer solchen Führung teilzunehmen wird von der hohen Qualität der Sammlung beeindruckt sein.
.
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

Bertarido

Prägender Forenuser

  • »Bertarido« ist männlich

Beiträge: 2 684

Registrierungsdatum: 24. April 2014

4 936

Heute, 19:26

Lieber moderato,

ich bin beeindruckt, wie schnell Du das Bild identifiziert hast:



Zur Strafe musst Du nun wieder ein Rätsel stellen.

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 4 909

Registrierungsdatum: 14. November 2010

4 937

Heute, 19:37

Keine Strafe, eine Freude ist es für mich, euch das nächste knifflige Coverrätselbild zu präsentieren. Ich habe lange darauf gewartet, es als Rätsel stellen zu dürfen. Ihr werdet bei der Auflösung verstehen, weshalb dies so ist. ;)

Wer hat diesen Knaben gemalt?

Und als Zusatzfrage: Wo kann man das Gemälde besichtigen?

Es grüsst euch herzlich moderato
.
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher