Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 006

Registrierungsdatum: 11. August 2004

3 601

Mittwoch, 20. September 2017, 20:58

Da der Komponist heute vor 60 Jahren starb, höre ich zu seinen Ehren:



-Das große Verdienst dieser CD ist es, dass ich zum ersten Mal mit der 4. Sinfonie etwas anfangen kann.

Ob's an Levines besonders expressiven Zugang liegt, weiß ich nicht. Ich werde mir demnächst mal wieder andere Aufnahmen der bis dato ungeliebten oder unverstandenen Sinfonie anhören...
Das kann ich nur allzugut verstehen, Norbert. Der Zugriff Levines ist aussergewöhnlich dramatisch und zugespitzt. Bereits der Einsatz der tiefen Streicher am Anfang kommt mit ungewohnter Drastik und Heftigkeit. So habe ich mir das immer vorgestellt. Nahezu alle anderen Dirigenten enttäuschen hier. Allenfalls Segerstam aus Helsinki kommt da dran. Bei Levine läuft das Werk nicht so seltsam geradlinig und langweilig ab wie so oft, sondern mit Unebenen, Härten, Tiefen, Höhen. Eine einmalige Aufnahme. Die Berliner sind in Topform.


So ist es, Agon.
Es ist wahrscheinlich die Intensität, die mich bei Levine so anspricht.
Auch bei allen anderen herausragenden Sibelius Interpreten (z.B. Berglund [Bournemouth], Inkinen, Barbirolli, Bernstein [New York], Davis, Sanderling, Vänskä) lässt mich die 4. Sinfonie "kalt".

Auch bei der 6. Sinfonie war es eine "extreme" Interpretation, die mich zu dem Werk finden ließ:



Thomas Zehetmair wartet mit vielen Rubati und scharfen Akzentuierungen auf und liefert so eine Sichtweise, die mich aufhorchen ließ. Und nach und nach wurde die Sinfonie auch in anderen Interpretationen "hörbar".

Leider hat James Levine neben den beiden auf dieser CD enthaltenen Sinfonien nur noch die 2. aufgenommen. Das ist schade, denn mit so viel "Feuer" hört man Sibelius selten.
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 435

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 602

Mittwoch, 20. September 2017, 21:23


Nikolai Medtner
Skazki, op. 20
Klaviersonate Nr. 1 b-Moll, op. 53 Nr. 1 "Sonata Romantica"

Sergei Rachmaninoff
Variationen über ein Thema von Corelli, op. 42
Klaviersonate Nr. 2 b-Moll, op. 36

Steven Osborne, Klavier
(AD: 21. - 23. Dezember 2012)

Grüße
Garaguly

AcomA02

Fortgeschrittener

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 234

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

3 603

Mittwoch, 20. September 2017, 21:35

Hallo

LvBeethoven

Klaviersonate Nr.3 C-Dur Op2 Nr.3
Klaviersonate Nr.23 f-moll Op.57 'Appassionata '

Lang Lang, p

(Sony, DDD, live, Wien, 2010)

LG Siamak

WoKa

Prägender Forenuser

  • »WoKa« ist männlich

Beiträge: 1 905

Registrierungsdatum: 12. Februar 2015

3 604

Mittwoch, 20. September 2017, 21:42

Hallo!

Bei mir liefert Max Reger Sinfonisches:

(allerdings mit anderem Cover)

Gruß WoKa
"Die Musik drückt das aus, was nicht gesagt werden kann und worüber Schweigen unmöglich ist."

Victor Hugo

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 435

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 605

Mittwoch, 20. September 2017, 23:49

Hier zur Zeit dieses Sängerinnenportrait:

Antonio Vivaldi: Stabat mater

Domenico Scarlatti: Salve Regina

Georg Friedrich Händel:
Mi palpita il cor HWV 132
Irene, idolo mio
Lungi da me, pensier tiranno

Johannes Brahms
Auszüge aus:
Neun Gesänge, op. 69
Sechs Lieder, op. 86
Vier ernste Gesänge, op. 121
Zwei Gesänge, op. 91

Marie-Nicole Lemieux, Alt
Tafelmusik Baroque Orchestra / Jeanne Lamon (Vivaldi / Scarlatti)
Diverse Instrumentalisten
(AD: ohne Angaben)

Grüße
Garaguly

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 769

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

3 606

Gestern, 08:58

Musikalischer Start mit


Brun, Fritz (1878-1959)
Variationen für Streichorchester und Klavier über ein eigenes Thema


Bratislava Symphony Orchestra,
Adriano

Tomás Nemec, Klavier

Aufnahme von 2012
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Fiesco

Schüler

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 114

Registrierungsdatum: 30. August 2017

3 607

Gestern, 12:56

Mit dieser Oper von Vivaldi, Ehre ich heute Max Emanuel Cencic zu seinem Geburtstag!

Link

LG Fiesco

Ps: Hier im Forum gibt es wenige bis garkeine Counter Freunde! Schade! ?(
Die Tonkunst begrub hier einen reichen Besitz, aber noch viel schönere Hoffnungen.

Grillparzers Worte auf der Reliefplatte Schuberts.

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 006

Registrierungsdatum: 11. August 2004

3 608

Gestern, 13:49

Ich mache dort weiter, wo ich gestern aufgehört habe, nämlich mit der Kombination Sibelius/Levine:

Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Joseph II.

Prägender Forenuser

  • »Joseph II.« ist männlich

Beiträge: 10 835

Registrierungsdatum: 29. März 2005

3 609

Gestern, 13:52

Ich mache dort weiter, wo ich gestern aufgehört habe, nämlich mit der Kombination Sibelius/Levine:


Da wäre ich auf einen kurzen Höreindruck gespannt, lieber Norbert, wie Levine dieses "Schlachtross" mit einem Weltklasseorchester wohl hinlegt. ;)
"Auflehnung ist das heiligste aller Rechte und die notwendigste aller Pflichten." – Gilbert du Motier, Marquis de La Fayette

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 237

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

3 610

Gestern, 13:53

Mahlzeit allerseits. Hiermit beschließe ich die Spohrschen Festspiel-Wochen; ich habe es nicht bereut, mir die Werke herunter geladen zu haben, sie stellen eine wertvolle Erweiterung meines Repertoires dar.




Louis Spohr
Streichsextett C-dur op 140

New Haydn Quartet
Attila Falvay, Violine
Sándor Papp, Viola
Tamás Varga, Cello
'immer hungrig bleiben'
Arnold S

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 237

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

3 611

Gestern, 14:26

na, das war doch schön. Nun eine weitere Errungenschaft meiner kürzlichen Download-Orgien :



Serge Prokofiev
Symphonie Nr 3 c-moll op 44
Symphonie Nr 6 es-moll op 111

Sydney Symphony
Vladimir Ashkenazy

'immer hungrig bleiben'
Arnold S

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 237

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

3 612

Gestern, 16:11

nun wird wieder etwas geklimpert :



Franz Schubert
Klaviersonate B-dur D 960

Gerhard Oppitz, Klavier
'immer hungrig bleiben'
Arnold S

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 435

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 613

Gestern, 16:51

CD 5 aus dieser Box gerade bei mir:


Arien aus
Gounods "Romeo et Juliette" & "Faust" & "Mireille"
Thomas' "Mignon" & "Hamlet"
Meyerbeers "L'Etoile du Nord" & "Les Huguenots"
Charpentiers "Louise"
Massenets "Manon"
Bizets "Les pecheurs de perles"
Offenbach "Robinson Crusoe"

Sumi Jo, Sopran
English Chamber Orchestra
Guiliano Carella
(AD: 1998)

Grüße
Garaguly

rolo betman

Prägender Forenuser

  • »rolo betman« ist männlich

Beiträge: 8 237

Registrierungsdatum: 5. Mai 2006

3 614

Gestern, 17:19

und jetzt noch die hier :



Anton Bruckner
Symphonie Nr 5 B-dur

Berliner Philharmoniker
Herbert von Karajan
'immer hungrig bleiben'
Arnold S

timmiju

Prägender Forenuser

  • »timmiju« ist männlich

Beiträge: 1 440

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

3 615

Gestern, 17:31

Gute Aufnahme:
Carl Maria von Weber
Konzertstück für Klavier und Orchester f-Moll op. 79
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 1 C-Dur op. 11
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 Es-Dur op. 32
Polonaise brilliante für Klavier und Orchester op. 72
(orchestriert von Franz Liszt)
Gerhard Oppitz, Klavier
Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks
Dirigent: Sir Colin Davis

Die Weberschen Klavierkonzerte kann man leider nie im Konzert erleben, dafür ist man mit dieser Aufnahme aus 1995 aber wirklich gut bedient. Oppitz spielt sehr virtuos und mit Energie, dazu hat er mit Orchester und Dirigent einen adäquaten Partner.
:hello:
Wenn schon nicht HIP, dann wenigstens TOP

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 435

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 616

Gestern, 17:37


Sergei Rachmaninoff

Klavierkonzert Nr. 3 d-Moll, op. 30

Valentina Lisitsa, Klavier
London Symphony Orchestra
Michael Francis
(AD: 5. - 7. Dezember 2009)

Grüße
Garaguly

moderato

Prägender Forenuser

  • »moderato« ist männlich

Beiträge: 4 809

Registrierungsdatum: 14. November 2010

3 617

Gestern, 17:54

Mozart muss es heute sein. Warum? Er weckt meine durch das Tagwerk ermatteten Sinne.

Die Violinkonzerte Nr. 1 B-Dur KV 207 & Nr. 5 A-Dur KV 219 sowie ein weiteres meiner Lieblingswerke die Sinfonia concertante Es-Dur, KV 364 * höre ich mir an.

Es spielen Vilde Frang, Violine, Maxim Rysanov, Viola *, das Ensemble Arcangelo mit Jonathan Cohen am Dirigentenpult



Ich hatte noch die Hochpreis-CD erstanden... ;(
.
Um ein guter Zuhörer zu sein, muss man eine musikalische Kultur erwerben...man muss vertraut sein mit der Geschichte und Entwicklung der Musik, man muss zuhören...Um die Musik zu empfangen, muss man seine Ohren öffnen und auf die Musik warten, man muss glauben, dass man sie braucht...Zuhören ist anstrengend, und blosses Hören ist keine Leistung. Auch eine Ente kann hören.
Igor Strawinsky

.

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 435

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 618

Gestern, 19:14


Antonio Vivaldi

Die vier Jahreszeiten, op. 8 Nr. 1 - 4

Isaac Stern (Frühling), Pinchas Zukerman (Sommer), Shlomo Mintz (Herbst), Itzhak Perlman (Winter), Violine
Israel Philharmonic Orchestra
Zubin Mehta
(AD: Dezember 1982)

Grüße
Garaguly

Marco

Fortgeschrittener

  • »Marco« ist männlich

Beiträge: 230

Registrierungsdatum: 23. Mai 2014

3 619

Gestern, 20:52



Vg. Marco

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 435

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 620

Gestern, 21:51

Hier bereits mitten drin.
Ursprünglich eine DECCA-Aufnahme, was den ausgezeichneten, warmen und vollen Klang dieser 1973er-Einspielung erklärt. Eine wirklich schöne Platte.


Franz Berwald

Klavierquintett Nr. 1 c-Moll, op. 5
Klavierquintett Nr. 2 A-Dur, op. 6

Wiener Philharmoniker-Quartett
Eduard Mrazek, Klavier
Wolfgang Poduschka, Violine 1
(AD: Sofiensaal, Wien im September 1973)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 435

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 621

Gestern, 21:56



Vg. Marco

Lieber Marco,

nimm's mir nicht übel, aber dein Posting ließ es ein wenig an Aussagekraft missen. So konnte ich nicht anders, als wenigstens dein Cover sichtbar zu machen. :D



Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 435

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 622

Gestern, 22:24

Damit mache ich weiter.


Franz Liszt
Invocation, Hymne a la nuit, Wiegenlied, Schlaflos! Frage und Antwort, Großes Konzertsolo, Bagatelle ohne Tonart (Mephistowalzer Nr. 4), La Notte, Trauervorspiel und Trauermarsch, Hymne du matin, En reve: Nocturne

Richard Wagner
Tristan-Vorspiel (arr. für Klavier von Zoltan Kocsis)
Isoldens Liebestod (arr. für Klavier von Franz Liszt)

Jean-Efflam Bavouzet, Klavier
(AD: 23. - 25. November 2005)

Grüße
Garaguly

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 769

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

3 623

Gestern, 22:35

Sehnsucht nach dem Frühling … :baeh01:


Schumann, Robert (1810-1856)
Symphony No 1 B Flat Major Op 38 "Spring"


Polish National RSO,
Antoni Wit

Aufnahme von 1995
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

AcomA02

Fortgeschrittener

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 234

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

3 624

Gestern, 23:08

Hallo

Interpretationsvergleich:

LvBeethoven
Klaviersonate Nr.23 f-moll Op.57 'Appassionata '

Artur Rubinstein, p
(RCA, ADD, live, Pasadena, 1975)
Interpretation: 10/10
Klang: 4/10

Claudio Arrau, p
(EMI, AAD, 1950er)
Interpretation: 8/10
Klang: 6/10

Claudio Arrau,p
(Ermitage/Aura, AAD, live, Ascona, 1959)
Interpretation: 7/10
Klang: 6/10

LG Siamak

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 435

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 625

Gestern, 23:37

Eine meiner liebsten "Bilder"-Aufnahmen erklingt nun:


Modest Mussorgsky (Orchestration: Maurice Ravel)

Bilder einer Ausstellung

Philadelphia Orchestra
Riccardo Muti
(AD: März 1978)

Grüße
Garaguly

Garaguly

Prägender Forenuser

  • »Garaguly« ist männlich
  • »Garaguly« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 10 435

Registrierungsdatum: 9. Juli 2011

3 626

Heute, 00:13

Als Dreingabe gibt's auf dieser Aufnahme von Elgars "The Kingdom", op. 51 noch zwei seeeehr wuchtige Transkriptionen des Engländers, die bei mir nun noch zu hören sind:


Johann Sebastian Bach / Edward Elgar
Fantasie und Fuge c-Moll BWV 537, op. 86

Georg Friedrich Händel / Edward Elgar
Ouvertüre d-Moll aus dem Chandos-Anthem Nr. 2

London Philharmonic Orchestra
Leonard Slatkin
(AD: 16. März 1988)

Grüße
Garaguly

AcomA02

Fortgeschrittener

  • »AcomA02« ist männlich

Beiträge: 234

Registrierungsdatum: 9. Juli 2017

3 627

Heute, 08:46

Weiter mit dem Interpretationsvergleich:

LvBeethoven
Klaviersonate Nr.23 f-moll Op.57 'Appassionata '

Claudio Arrau, p
(Orfeo, ADD, live, Salzburg, 1982)
Interpretation: 9/10
Klang: 8/10

Evgeny Kissin, p
(DG, DDD, live, Amsterdam, 2016)
Interpretation: 8/10
Klang: 9/10

Jorge Bolet, p
(Hänssler, ADD, live, Schwetzingen, 1988)
Interpretation: 7/10
Klang: 6/10

LG Siamak

Norbert

Moderator

  • »Norbert« ist männlich

Beiträge: 7 006

Registrierungsdatum: 11. August 2004

3 628

Heute, 10:20

Ich mache dort weiter, wo ich gestern aufgehört habe, nämlich mit der Kombination Sibelius/Levine:


Da wäre ich auf einen kurzen Höreindruck gespannt, lieber Norbert, wie Levine dieses "Schlachtross" mit einem Weltklasseorchester wohl hinlegt. ;)


Lieber Joseph,

auch die 2. Sinfonie ist bei Levine eine hochexpressive Angelegenheit. Das ist mit Sicherheit kein "Sibelius für jeden Tag". Unterm Strich sagt mir die Interpretation nicht ganz so zu wie die der 4. und 5. Sinfonie.

Levine bevorzugt recht zügige Tempi (9'08'', 12'43'', 5'52'' und 12'32''), ist mir aber zu Beginn des Kopfsatzes zu schnell und auch im Finale zu "vorwärts stürmend". Ich hätte mir da etwas mehr Raffinesse gewünscht. Außerdem sind mir die Pauken zu knallig.
Generell wartet Levine zwar mit einer effektvollen und gelungenen Schlusscoda im Finalsatz auf, trimmt aber vorher das Orchester zu sehr auf "Hochglanz".

Die beiden Rezensionen bei Amazon.com gehen ungefähr in die gleiche Richtung.

Derweil höre ich:



-Serge Tanejew: Konzertsuite für Violine und Orchester op.28 / Entr'acte (Der Apollo-Tempel in Delphi)/ Oresteja-Ouvertüre; Pekka Kuusisto, Violine; Vladimir Ashkenazy dirigiert das Helsinki Philharmonic Orchestra
Grüße aus der Nähe von Hamburg

Norbert

Tradition ist die Weitergabe des Feuers und nicht die Anbetung der Asche.
Gustav Mahler

Fiesco

Schüler

  • »Fiesco« ist männlich

Beiträge: 114

Registrierungsdatum: 30. August 2017

3 629

Heute, 11:20

Eine Wanderung bis an die letzte Grenze!

Link

Nach Wunderlich die beste Aufnahme! :hail:

LG Fiesco

Gibt es nur bei Amazon UK und USA
Die Tonkunst begrub hier einen reichen Besitz, aber noch viel schönere Hoffnungen.

Grillparzers Worte auf der Reliefplatte Schuberts.

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 769

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

3 630

Heute, 12:57

Hieraus die


Beethoven, L.v. (1770-1827)
Piano Sonate No 13 E Flat Op 27/1 »Sonata Quasi Una Fantasia«


Jean-Efflam Bavouzet, Piano

Aufnahme von 2014
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Zurzeit sind neben Ihnen 5 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Mitglied und 4 Besucher

Louis