Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 350

Registrierungsdatum: 9. August 2004

391

Donnerstag, 11. Juni 2015, 23:56


Gut zehn Jahre habe ich mich mit der Frage beschäftigt, ob ich mir diese Aufnahme zulegen soll oder nicht. Schliesslich habe ich zahlreiche Gesamtaufnahmen der Beethoven Klaviersonaten mit zum Teil Weltklassepianisten durch ein halbes Jahrhundert (und länger)Es ist den Mitgliedern des Tamino Klassikforums zu verdanken, daß ich nun doch den Entschluss gefasst habe, diese Aufnahme zu kaufen - und auch zu hören. Nach etlichen russischen Sinfonien, Musik des 20. Jahrhunderts, etc, ist es sicher mal ein guter Gedanke sich den Sonaten von Beethoven zu widmen.....

mit freundlichen Grüßen aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

JLang

Prägender Forenuser

  • »JLang« ist männlich

Beiträge: 1 926

Registrierungsdatum: 4. August 2013

392

Sonntag, 26. Juli 2015, 12:48

Deutlich auf einen Tamino, nämlich Alfred, geht die "Entdeckung" von Vincenzo Maltempo zurück, so dass ich hie getrost alle folgenden Alkan-CD’s einbringen darf, die auf das Konto Tamino gehen.




Folgende CD habe ich u. a. für das kleine Liszt Besprechungsprojekt angeschafft


Beste Grüße
JLang
Gute Opern zu hören, versäume nie
(R. Schumann, Musikalische Haus- und Lebensregeln)

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 350

Registrierungsdatum: 9. August 2004

393

Mittwoch, 28. Oktober 2015, 23:34

So undankbar ist die Welt. Vor einiger Zeit hat jemand im Forum auf diese Aufnahme aufmerksam gemacht - und ich weiß nicht mal mehr , wer es war. Anfangs zögerte ich mit dem Kauf, Der Preis von 2.99 Euro erschien mir denn doch zu niedrig. Kritisch suchte ich nach dem WARUM - und ortete prompt einen etwas dunklen Ton. Indes siegte die Aufnahme - und ich bereicherte meine Sammlung. Heute bin ich sehr froh darüber, denn die Aufnahme ist mittlerweile gestrichen. Die Sinfonia Concertante ist quasi ein Neuling in meiner Sammlung, die beiden Cellokonzerte habe ich bereits (auf Naxos) in meiner Sammlung, wobei mir die hier gezeigte Einspielung (geringfügig) besser gefällt, die Naxos Aufnahme ist soweit OK - und zudem die einzige Gesamtaufnahme der Cellokonzerte (1-3) am Markt....

mit freundlichen Grüßen aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Schneewittchen

Prägender Forenuser

  • »Schneewittchen« ist männlich

Beiträge: 2 411

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2010

394

Mittwoch, 4. November 2015, 20:52

Diese SACD habe ich bestellt, weil es sich um eine Kunstkopfaufnahme handelt, die über Kopfhörer gehört werden kann, um ein räumliches Hören zu erzielen.
Darüber hinaus kann man die SACD auch multichannel hören, sofern man eine Surround Anlage hat.
Der Komponist Johann Georg Linike war mir bisher unbekannt, obwohl er als Nachbar neben mir lebte (wenn auch zeitlich einige Jahrhunderte dazwischen liegen). Das Grundstück meiner Großeltern ist nur durch den Schloßgraben (den ich als Kind mühelos überqueren konnte) getrennt vom Schlosspark des Großherzogs, bei dem Lisike in Diensten stand.
Das Concert Royal Köln hat mit dieser "world first recording" unbekannte Werke dem Vergessen entrissen.
Musikalisch freue ich mich auf diese Werke mit Oboe, die sich als Soundhäppchen bei jpc vielversprechend präsentieren.
mfG
Michael

hasiewicz

Prägender Forenuser

  • »hasiewicz« ist männlich

Beiträge: 853

Registrierungsdatum: 16. September 2012

395

Mittwoch, 4. November 2015, 20:55

Diese SACD habe ich bestellt

Danke für die Empfehlung - von den Schnipseln her wirklich sehr hörenswert!

Glockenton

Prägender Forenuser

  • »Glockenton« ist männlich

Beiträge: 1 948

Registrierungsdatum: 27. Juli 2006

396

Donnerstag, 5. November 2015, 13:04

Ich empfehle, bei dieser CD



einmal Track 26 anzuklicken, und dann bei dieser CD



Disk 6 von 6
Konzert Für Oboe, Streicher Und Basso Continuo Nr. 2 B-Dur Hwv 301
Track 1

Das kann man für die nachfolgenden Sätze des Konzerts fortsetzen.

Fällt da jemanden etwas auf? ;)

Gruß
Glockenton

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 242

Registrierungsdatum: 12. August 2005

397

Donnerstag, 5. November 2015, 14:42

Sind nicht alle Oboenkonzerte Händels (evtl. mit Ausnahme des g-moll, das ist eh das beste) von umstrittener Autorschaft? Ist denn die Zuschreibung zu Linike gesichert...?

Glockenton

Prägender Forenuser

  • »Glockenton« ist männlich

Beiträge: 1 948

Registrierungsdatum: 27. Juli 2006

398

Donnerstag, 5. November 2015, 14:51

Das weiß ich nicht, wobei ich schon finde, dass das HWV 301 dann doch ziemlich "nach Händel" klingt. Ich kann mich da natürlich auch täuschen.
Aufschlußreich könnte ja ggf. der Text des Booklets der neuen CD sein. Ich würde jedenfalls nicht einfach so ein Werk von Linike einspielen, dass den Leuten als Händelkonzert bekannt ist, ohne dazu mit konkreten Rechercheergebnissen im Booklet aufzuwarten.

Im Text zur Harnoncourt-CD (auf der sich auch andere Händel-Solokonzerte befinden) wird das Werk HWV 301 übrigens mit keinem Wort erwähnt...

Gruß
Glockenton

Maurice

Prägender Forenuser

  • »Maurice« ist männlich

Beiträge: 4 897

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

399

Freitag, 18. Dezember 2015, 10:29

Zitat

Wer guten Fucik hören möchte, der sollte zu Vaclav Neumanns Aufnahmen greifen, die dieser in den 70er und 80er Jahren gemacht hat; jeweils mit
der Tschechischen Philharmonie.

Das sind die Meisterstücke:



Beide sind empfehlenswert. Mir persönlich gefällt die ältere Aufnahme einen Tick besser, weil sie härter, rauer und düsterer ist …

Inzwischen ist die 'Ältere' bei mir eingetroffen – Danke für die Empfehlung an Meister Garaguly … :hello:
Einer der erhabensten Zwecke der Tonkunst ist die Ausbreitung der Religion und die Beförderung und Erbauung unsterblicher Seelen. (Carl Philipp Emanuel Bach)

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 350

Registrierungsdatum: 9. August 2004

400

Sonntag, 6. November 2016, 04:13

Eigentlich sind es bei mir recht viele CDs die auf Konto des Tamino Klassikforums gehen, oft auch nur indirekt, wenn ich eine CD kaufe um einen Thread zu starten bzw das Augenmerk auf einen Interpreten zu lenken.
In letzter Zeit jedoch habe ich einige CDs aus dem Bereich "neue Stimmen" erworben, die ich in Zukunft nach und nach hier zeigen werde. Ein neuer Thread
Entdeckungen: Neue Stimmen
ist der Übeltäter, welcher mein Bankkonto attackiert. Wenngleich ich mir vorgenommen habe, jeden Monat höchstens EINE, allerhöchstens ZWEI, und allerallerhöchstens DREI Aufnahmen aus den dort gezeigten Aufnahmen zu kaufen, bin ich gespannt ob ich das durchhalte.
Als erste Aufnahme wanderte eine Mozart Arien CD mit der Sängerin Sabine Devieilhe in meine Sammlung, die aus meiner Sicht eine echte Bereicherung darstellt, sowohl vom Timbre der Stimme her, als auch vom kultivierten Vortrag.
Anscheinen ist es der PR Abteilung des produzierenden Labels nicht gelungen ein breiteres Publikum von der Qualität der Aufnahme zu überzeugen, denn schon 8 Monate nach Erscheinen wurde der Preis von 16.99 auf 9.99 Euro gesenkt.
Qualität scheint offensichtlich doch nicht alles zu sein.......(?)
Die Aufnahme wäre aus meiner Sicht auch 19.99 Euro (= Vollpreis) wert......

mfg aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

teleton

Prägender Forenuser

  • »teleton« ist männlich

Beiträge: 4 956

Registrierungsdatum: 10. Dezember 2004

401

Montag, 21. November 2016, 12:42

Schostakowitsch mit Vasily Petrenko

Im Prinzip stand für mich von Anfang an fest, dass ich die Naxos-Einzel-CD´s nicht kaufen werde und auf die NAXOS_GA warte, wenn diese nach Abschluss des Zyklusses vorliegt.
Angesichts meiner zahlreichen Schostakowitsch-Sinfonien _GA war die Notwendigkeit nie gegeben, zumal die Kritiken bei den einzelnen Sinfonien unter Vasily Petrenko sehr unterschiedlich von "mittelprächtig bis herausragend" ausgefallen sind.

Da Josef nun vor wenigen Tagen den neuen Vasily Petrenko-Thread ins Leben gerufen hatte, hat er mich heiß gemacht und ich habe meine Kaufoption in die Tat umgesetzt.
8o Und dann noch sehr angenehm preiswert (unter 30€ incl.Versand). Was soll man da noch auch nur eine Einzel-CD dieses Zyklusses kaufen ? :D ... :P


NAXOS, 2008-2013, DDD


8o In spannender Erwartung auf die offenbar TOP und zeitgemäss gut klingenden Aufnahmen ...
Gruß aus Bonn, Wolfgang

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 350

Registrierungsdatum: 9. August 2004

402

Sonntag, 5. Februar 2017, 22:23

Eigentlich stelle ich hier momentan keine CD explizit vor, die aufs Tamino Klassikforum geht.
Was ich aber hier einbringen möchte, daß zahlreiche geplante Käufe durch Threads angeregt wurden und werden, wo SCHEINBAR keine Resonaz kommt (was natürlich den Threadesteller kränkt oder frustriert). Ich bitte aber zu bedenken, daß speziell bei Nischenreoertoire oder Newcomen unter den Interpreten, die Wahrscheinlichkeit gering ist, daß ein anderer Mitstreiter die zu besprechende Aufnahme überhaupt hat. Es ist dann eine finanzielle aber auch eine Frage der verfügbaren Zeit ob und wann die notwendige Aufnahme(n) erworben wird/werden die für eine Mitdiskussion notwendig ist/sind. In meinem Falle ist die Wunschliste meist lang, so daß es oft drei oder vier Monate dauert, bis ich die notwendige(n) Aufnahme(n) angeschafft UND GEHÖRT habe....

mfg aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Glockenton

Prägender Forenuser

  • »Glockenton« ist männlich

Beiträge: 1 948

Registrierungsdatum: 27. Juli 2006

403

Montag, 6. Februar 2017, 14:36

Ich las vor einigen Jahren die Rezensionen Willis zum Thema Brahms-Symphonien mit Böhm.
Es hat mir keine Ruhe gelassen - heute sind sie nicht nur auf meinem Smartphone als Spotify-Playlist, sondern eben auch als ordentliche CD im Postkasten angekommen. Man sieht, dass Rezensionen hier durchaus auch nach Jahren noch Wirkung zeigen können.



Kurz hineingehört: Befürchtungen hinsichtlich Klangbild unbegründet, eher im Gegenteil. Die CDs klingen besser, als die Spotify-Premium-Dateien.
Musikalisch: KEIN Fehlkauf. Es handelt sich um eine Aufnahme, die man als Liebhaber dieser Symphonien auch haben sollte, wie ich finde, gerade auch, wenn man die Partitur mitliest.

Gruß
Glockenton

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 350

Registrierungsdatum: 9. August 2004

404

Sonntag, 12. Februar 2017, 22:27


Das trifft sich gut. Ich habe beispielsweise diese Box auf Grund des Artikels von Glockenton gekauft. Ursprünglich hatte ich nur die 3. und die 4. Sinfonie mit Böhm in meiner Sammlung, nun habe ich ergänzt....

mit freundlichen Grüßen aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 18 350

Registrierungsdatum: 9. August 2004

405

Freitag, 3. März 2017, 00:34

Anscheinend bin ich einer der wenigen, deren Käufe durch das Forum angeregt werden. Diese CD mit weltlichen Werken von Heinrich Schütz verdankt ihre Aufnahme in meine Sammlung einer Empfehlung von Musikwanderer im Thread Dr. Pingel´s musikalische Perlen vor Bach Beitrag Nr 91. Wer Musik aus dieser Zeit und Schütz im Besonderen zu schätzen weiß, ist mit dieser wunderbaren Aufnahme mit dem Ensemble "Weser Renaissance" unter Manfred Cordes bestens bedient.
Sehr angenehm ist, daß sämtliche hier gesungenen Texte im Booklet abgedruckt zu finden sind.
Vielleicht findet sich mal ein geeigneter Thread, wo man sich über diese CD und die darauf enthaltenen Werke genauer auslassen kann....

mfg aus Wien
Alfred

WISSEN ist MACHT - Nicht WISSEN MACHT auch nix

Friese

Schüler

  • »Friese« ist männlich

Beiträge: 108

Registrierungsdatum: 5. August 2017

406

Freitag, 18. August 2017, 20:20

Dieses Album geht ganz klar aufs Tamino-Forum. Lutgra hat es im Thread "Orchestermusik des 21. Jahrhunderts" so nachdrücklich empfohlen, das ich bei Youtube mal reingehört habe und das Album dann direkt gekauft habe. :) Ausserdem ist es bei Qobuz.de im Moment für 9 Euro zu haben :jubel: . Die Musik von Frau Tabakova läuft jetzt hier schon den ganzen Tag. Und das Cello-Konzert rockt wirklich.