Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

Free counters!

zweiterbass

Prägender Forenuser

  • »zweiterbass« ist männlich

Beiträge: 3 936

Registrierungsdatum: 2. Juni 2010

91

Montag, 22. Mai 2017, 22:48

Hallo,
ich weiß es nicht, warum mir beim Betrag Nr. 85 unversehens das Wort "Augsburger Puppenkiste" in den Sinn kam?
Viele Grüße
zweiterbass
Wer die Musik sich erkiest, hat ein himmlisch Gut bekommen (gewonnen)... Eduard Mörike/Hugo Distler

Knusperhexe

Prägender Forenuser

  • »Knusperhexe« ist männlich
  • »Knusperhexe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 996

Registrierungsdatum: 29. November 2006

92

Montag, 22. Mai 2017, 23:43

Du, das weiß ich leider auch nicht, lieber zweiterbass. Assoziation ist in der Psychologie, der Psychoanalyse und in der Lernpsychologie die Annahme, dass beim Lernen einfache, nicht reduzierbare Elemente (in der Regel Sinneseindrücke) unter bestimmten Bedingungen miteinander verknüpft werden können.

Ich dachte z.B. beim Lesen deines Beitrags und denen Deiner Vorgänger an "Das Dschungelcamp".
Regietheater? Nein, danke!

Gerhard Wischniewski

Prägender Forenuser

  • »Gerhard Wischniewski« ist männlich

Beiträge: 3 911

Registrierungsdatum: 7. April 2011

93

Dienstag, 23. Mai 2017, 00:24

Zitat

Zitat von Wolfgang Z: Außer Gehässigkeit lassen der drittletzte und der letzte Beiträge hier nichts erkennen.
Lieber Wolfgang,

du hast mich auf den von dir gemeinten Beitrag 61 aufmerksam gemacht, den ich eigentlich nicht lesen wollte. So Etwas kann mich nur amüsieren.
Wer nichts anderes zu tun und nichts Besseres beizutragen hat als Erbsenzählerei, dem sende ich gerne noch ein Paar Säcke Erbsen.

Liebe Grüße
Gerhard

Dr. Holger Kaletha

Prägender Forenuser

  • »Dr. Holger Kaletha« ist männlich

Beiträge: 5 566

Registrierungsdatum: 2. Februar 2008

94

Dienstag, 23. Mai 2017, 09:21

Alles gut und von mir aus auch schön, aber das die Sternflammende Königin der Nacht in einer Mischung aus Venizianischer Gondel, Hansekooge und Frickas Goldenem Wagen vom Himmel schwebt, kann mir dann doch niemand als werkgetreu oder auch nur werkgerecht verkaufen ... !?
Spielverderber!

Psst! Sonst gibt's wieder "Haue"!
:D :D :D (aber Piano-Pianissimo!)

Dieter Stockert

Prägender Forenuser

  • »Dieter Stockert« ist männlich

Beiträge: 946

Registrierungsdatum: 27. September 2014

95

Dienstag, 23. Mai 2017, 13:36

du hast mich auf den von dir gemeinten Beitrag 61 aufmerksam gemacht, den ich eigentlich nicht lesen wollte.
Ich werte das mal als Nummer 10. Ach ja, und ich empfinde die Tatsache, dass Gerhard die Beiträge von bestimmten anderen Diskussionsteilnehmern ignoriert, und die Art und Weise, wie er immer wieder darauf hinweist, als gehässig und eines Diskussionsforums wie Tamino nicht würdig. Mit der »Erbsenzählerei« will ich zum einen Gerhard einen Spiegel vorhalten, weil es sich dabei eben nicht um einmalige oder gelegentliche Ausrutscher, sondern ein regelmäßig zu beobachtendes Verhalten bei ihm handelt. Zum anderen möchte ich das Forum auch dafür sensibilisieren, weil es für mich nicht ganz leicht zu ertragen ist, dass so etwas einfach hingenommen wird. Ich nehme dabei – auch nicht ganz leichten Herzens – in Kauf, dass manche mich für ein A… halten.
»Ich habe keine Zeile geschrieben.« (Thomas Brasch: Der schöne 27. September)

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 3 625

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

96

Dienstag, 23. Mai 2017, 16:59

Sofort mit dem Kreuzen von Pappschwertern aufhören und wieder Bilder sprechen lassen.
Chesterton liebte jede billige Art des Volksvergnügens; und er hegte nichts als Verachtung für neunmalkluge Intellektuelle, die derlei verachten (Hannes Stein)

Knusperhexe

Prägender Forenuser

  • »Knusperhexe« ist männlich
  • »Knusperhexe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 996

Registrierungsdatum: 29. November 2006

97

Dienstag, 23. Mai 2017, 21:40

Wenn es um Opulenz auf der Opernbühne geht, darf er natürlich nicht fehlen: Maestro Franco Zeffirelli. Seine Bohème an der Metropolitan Opera ist nach wie vor ein Garant für ein volles Haus:









Regietheater? Nein, danke!

Gerhard Wischniewski

Prägender Forenuser

  • »Gerhard Wischniewski« ist männlich

Beiträge: 3 911

Registrierungsdatum: 7. April 2011

98

Dienstag, 23. Mai 2017, 22:43

Antonin Dvorak: Rusalka
Metropolitan Opera New York, 2017
Diese Neuproduktion der Rusalka wurde am 27.02. auch in der Reihe "Die MET im Kino" gezeigt.


Gerhard Wischniewski

Prägender Forenuser

  • »Gerhard Wischniewski« ist männlich

Beiträge: 3 911

Registrierungsdatum: 7. April 2011

99

Dienstag, 23. Mai 2017, 22:54



Mozart: Idomeneo
Metropolitan Opera New York, Inszenierung: Jean Pierre Ponelle
Diese Oper wurde am 25. März im Rahmen der Reihe "Die MET im Kino" in die Kinos übertragen.

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 3 625

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

100

Mittwoch, 24. Mai 2017, 00:11

:) ;) :D ^^ :thumbsup:
Chesterton liebte jede billige Art des Volksvergnügens; und er hegte nichts als Verachtung für neunmalkluge Intellektuelle, die derlei verachten (Hannes Stein)

Knusperhexe

Prägender Forenuser

  • »Knusperhexe« ist männlich
  • »Knusperhexe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 996

Registrierungsdatum: 29. November 2006

101

Mittwoch, 24. Mai 2017, 10:11

Nach wie vor kann ich die Entscheidung der MET nicht nachvollziehen, eine Rusalka-Produktion, die bei jeden Öffnen des Vorhangs Szenenapplaus erhielt durch eine Neuinszenierung zu ersetzen. Für das Geld hätten sie Königskinder nach 105 Jahren Abwesenheit neu inszenieren sollen. Aber okay, so ist es eben. Erfreulicherweise sind die Schneider-Siemsen-Bühnenbilder der MET-Rusalka nicht verschrottet worden sondern nach Seattle gewandert:















Regietheater? Nein, danke!

Gerhard Wischniewski

Prägender Forenuser

  • »Gerhard Wischniewski« ist männlich

Beiträge: 3 911

Registrierungsdatum: 7. April 2011

102

Mittwoch, 24. Mai 2017, 13:06

Zitat

Zitat von Knusperhexe: Nach wie vor kann ich die Entscheidung der MET nicht nachvollziehen, eine Rusalka-Produktion, die bei jeden Öffnen des Vorhangs Szenenapplaus erhielt durch eine Neuinszenierung zu ersetzen.
Lieber Knuspi,

gut, die von dir vorgestellten Bilder finde ich auch sehr schön. Aber fandest du die Bilder der Neuinszenierung nicht auch recht geschmackvoll? Ich wollte mit dem Bild aus der Neuinszenierung der Rusalka zeigen, dass es auch heute noch gelingen kann, ansprechend und ohne die scheußlichen Verunstaltungen des Regisseurstheaters zu inszenieren.

Liebe Grüße
Gerhard

Knusperhexe

Prägender Forenuser

  • »Knusperhexe« ist männlich
  • »Knusperhexe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 996

Registrierungsdatum: 29. November 2006

103

Mittwoch, 24. Mai 2017, 13:08

Doch, durchaus, lieber Gerhard. Aber ich verstehe diese Entscheidung einfach nicht. Die Neuinszenierung hätte es ja nicht gebraucht. Alles weitere im Thread "Gegeneinander ausgespielt".
Regietheater? Nein, danke!

Gerhard Wischniewski

Prägender Forenuser

  • »Gerhard Wischniewski« ist männlich

Beiträge: 3 911

Registrierungsdatum: 7. April 2011

104

Mittwoch, 24. Mai 2017, 13:14

Zitat

Zitat von Knusperhexe: Die Neuinszenierung hätte es ja nicht gebraucht.
Lieber Knuspi,

ich glaube, diese Entscheidung können wir hier wohl nicht beurteilen. Was wir aber beurteilen können, ist, dass es der Entstellungen der Oper durch das Regisseurstheater wirklich nicht bedarf.

Liebe Grüße
Gerhard

La Roche

Prägender Forenuser

  • »La Roche« ist männlich

Beiträge: 1 704

Registrierungsdatum: 21. Februar 2012

105

Mittwoch, 24. Mai 2017, 14:07

Lieber Knuspi,

danke für diese Bilder.

Wenn ich das ansehe, was auch bei uns einmal möglich war und jetzt noch in anderen Ländern gepflegt wird, kommt bei mir so eine Stinklaune auf und eine solche Wut auf die Opernzerstörer in unserem Deutschland, das ich gleich eine Flasche Bier auf Ex trinken könnte. Weitaus schlimmer sind meine Gedanken dazu, die ich nicht äußere. "Wohin sind sie entschwunden"...

Ich gönne ja den anderen ihr Vergnügen. Aber auch ich bin Opernfreund und möchte auch wieder einmal gut gelaunt ins Theater gehen und noch besser gelaunt wieder herauskommen. Das geht aber nicht mit dem Anspruch, den ich an Oper habe und der Realität an deutschen Theatern.

Herzlichst La Roche

Knusperhexe

Prägender Forenuser

  • »Knusperhexe« ist männlich
  • »Knusperhexe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 996

Registrierungsdatum: 29. November 2006

106

Mittwoch, 24. Mai 2017, 14:30

Lieber La Roche, Du ahnst nicht, wie oft ich diese Reaktion schon von anderen vernommen habe: Wut und Trauer über den Verlust und über das, was uns stattdessen vorgesetzt wird. Ein Grund für diesen Thread ist auch, diesen Verlust deutlich zu machen und zu beweisen, wie vielseitig werktreue Theater sein kann.

Einmal Madame Butterfly aus San Francisco:



Aus Sarasota:


Aus der Wiener Staatsoper:


Aus Cincinnati:


Aus Atlanta:



Und einmal komplett aus Chicago:
Regietheater? Nein, danke!

chrissy

Prägender Forenuser

  • »chrissy« ist männlich

Beiträge: 3 175

Registrierungsdatum: 20. Oktober 2010

107

Mittwoch, 24. Mai 2017, 14:32

Ich gönne ja den anderen ihr Vergnügen.
Aber auch ich bin Opernfreund und möchte auch wieder einmal gut gelaunt ins Theater gehen und noch besser gelaunt wieder herauskommen.
Das geht aber nicht mit dem Anspruch, den ich an Oper habe und der Realität an deutschen Theatern.
Herzlichst La Roche
Da kann ich nur sagen: Herzlich wiillkommen in Liberec /Reichenberg.
Unter Berücksichtigung der nicht ganz so riesigen Bühne, auf der monumentale Bühnenbilder nicht möglich sind, wirst Du kaum enttäuscht sein, lieber La Roche.

Herzlichst
CHRISSY
Jegliches hat seine Zeit...

Knusperhexe

Prägender Forenuser

  • »Knusperhexe« ist männlich
  • »Knusperhexe« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 2 996

Registrierungsdatum: 29. November 2006

108

Mittwoch, 24. Mai 2017, 16:32

Lieber Chrissy,

ich glaube schon, dass opulente Produktionen auch bei Dir im Theater möglich wären. Die alten Häuser sind ja von der Bühnentechnik her alle für gemalte Kulissen angelegt gewesen. Schau mal in meinem Thread "das gemalte Bühnenbild". Solche Produktionen wären durchaus dort möglich. Doch ich glaube, wenn es denn eine Änderung geben wird, so wird sie in Richtung Videoprojektion laufen. Ähnlich wie bei der Butterfly in Atlanta, Rheingold und Holländer in Japan. Möge der Tag nicht mehr fern sein.
Regietheater? Nein, danke!

dr.pingel

Prägender Forenuser

  • »dr.pingel« ist männlich

Beiträge: 3 625

Registrierungsdatum: 29. Juni 2009

109

Donnerstag, 25. Mai 2017, 00:01

Ich bin froh, dass dieses Thema wieder auf Kurs ist. Ich habe alle Bilder gespeichert und sehe sie jetzt täglich auf meinem Screen saver! :rolleyes:
Chesterton liebte jede billige Art des Volksvergnügens; und er hegte nichts als Verachtung für neunmalkluge Intellektuelle, die derlei verachten (Hannes Stein)