Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Alfred_Schmidt

Administrator

  • »Alfred_Schmidt« ist männlich
  • »Alfred_Schmidt« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 19 196

Registrierungsdatum: 9. August 2004

1

Donnerstag, 9. Juni 2011, 13:05

Die erkenn ich blind - Kammermusikformationen

In Nachfolge unserer Treads über Gesangsstimmen
http://tamino-klassikforum.at/index.php?…&threadID=10752
http://tamino-klassikforum.at/index.php?…&threadID=10752
http://tamino-klassikforum.at/index.php?… (2) - Baritone
Den erkenn ich blind !!! Charakteristische Männerstimmen (3) - Bässe
http://tamino-klassikforum.at/index.php?…&threadid=11333
http://tamino-klassikforum.at/index.php?…&threadid=11362
http://tamino-klassikforum.at/index.php?…d&postID=360729

versuche ich es diesmal mit Kammermusikformationen, also vorzugsweise Quartetten und Trios ohne Ergänzung.
Ich weiß, daß es ungleich schwieriger ist ein solches Ensembles auf Tonträger zu erkennen, als beispielsweise eine Singstimme, und ich muß hier in jeder Hinsicht passen. Vielleicht aber gibt es im Forum Spezialisten, die gewisse Streichquartette so gut kennen, daß sie sie von anderen gut unterscheiden können, sei as durch Klangfarbe, Spielweise oder aber auch spezielle andere Charakteristika...

Dann mögen sie uns darauf hinweisen - denn ich glaube es macht Spaß sich auf diese Weise zu schulen.
Wenn man eines Tage von zwei Aufnahmen . die fürs erste ähnlich klingen - sagen kann : Da liegen doch Welten dazwischen - Wie konnte ich die je miteinander "verwechseln" ?

mfg aus Wien

Alfred

MIT ARBEIT VERSAUT MAN SICH DIE GANZE FREIZEIT

  • »Johannes Roehl« ist männlich

Beiträge: 11 504

Registrierungsdatum: 12. August 2005

2

Donnerstag, 9. Juni 2011, 19:30

Ob ich es im Blindtest schaffen würde, weiß ich nicht.
Aber gute Chance rechnete ich mir beim Amadeus-Quartett (nerviges Vibrato des Primarius, dabei relativ "fetter" Klang) und beim Juilliard Quartett (sehr schlanker, spitzer Klang, besonders ausgeprägt beim Primgeiger, dazu direkte und trockene Aufnahme) aus.

Die (auf Tonträgern) schönstklingenden Quartettensembles, die ich gehört habe, sind wohl das Suske-Quartett und das Quartetto italiano. Mitunter beinahe zu schön, weil nicht expressiv und dramatisch genug. Ich habe mir jetzt noch die Decca-Box des Weller-Quartetts (aktiv von Ende der 1950er bis ca. 1970, als Walter Weller sich gänzlich seiner Dirigentenkarriere widmete) bestellt, das ist jedenfalls in der gleichen Liga, von den Schnipseln zu urteilen.
Struck by the sounds before the sun,
I knew the night had gone.
The morning breeze like a bugle blew
Against the drums of dawn.
(Bob Dylan)

Wolfram

Prägender Forenuser

  • »Wolfram« ist männlich
  • »Wolfram« wurde gesperrt

Beiträge: 4 158

Registrierungsdatum: 5. August 2006

3

Donnerstag, 9. Juni 2011, 21:42

Wenn überhaupt, so würde ich vielleicht den süßlichen Ton von Norbert Brainin, dem Primarius des Amadeus-Quartetts, herauszuhören wagen. Ich denke an die GA der Mozart-Quartette nebst Haydn op. 76.

Die Körperbewegungen würde ich vielleicht bei Günter Pichler (Alban-Berg-Quartett) am ehesten erkennen - auch bei unkenntlich gemachten Gesichtern in einer Videoaufzeichnung. Aber das war ja nicht gefragt ...

Beim weiteren Nachdenken erinnere ich mich, dass den Beethoven-Interpretationen des Emerson Quartet ein nervöser, eigentlich nie in sich ruhender Klang eigen war. Das wäre nochmal einen Versuch wert.

Aber die Frage ist spannend! Das wäre doch mal etwas für ein Tamino-Treffen.
Viele Grüße, Wolfram

Uwe Schoof

Prägender Forenuser

  • »Uwe Schoof« ist männlich

Beiträge: 1 571

Registrierungsdatum: 11. Dezember 2005

4

Samstag, 12. Mai 2012, 22:32

Abgesehen von aufnahmetechnischen Hintergründen scheint es mir einfach, das "Ungarische Streichquartett" mit seiner fast bedingungslos "natürlich" daherschreitenden Spielweise zu erkennen. Die "Ungarn" halten sich äußerst wenig mit der Plakatierung emotionaler Momente auf, sondern überlassen die Empfindung äußerst wohltuend dem Hörer.

Uwe
Ich bin ein Konservativer, ich erhalte den Fortschritt. (Arnold Schönberg)

Theophilus

Prägender Forenuser

  • »Theophilus« ist männlich

Beiträge: 10 824

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2004

5

Sonntag, 13. Mai 2012, 05:13

Die (auf Tonträgern) schönstklingenden Quartettensembles, die ich gehört habe, sind wohl das Suske-Quartett und das Quartetto italiano. Mitunter beinahe zu schön, weil nicht expressiv und dramatisch genug.

An Klangschönheit geht bei mir eigentlich nichts über das Tokyo-String-Quartet. Diesbezüglich eine Ausnahmeformation.

Ciao

Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!