Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

zatopek

Profi

  • »zatopek« ist männlich
  • »zatopek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 422

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

1

Donnerstag, 18. Dezember 2008, 20:01

Gitarrenduos

Tach,

ich weiss nicht mehr genau wer es war, aber ein berühmter Komponist (ich glaube, es war Mendelssohn-Bartholdy) soll gesagt habe: "Was gibt es schöneres, als den Klang einer Gitarre ? Der Klang zweier Gitarren !"

Gitarre und Laute sind - direkt hinter dem Violoncello - meine Lieblingsinstrumente und ich bin immer auf der Suche nach neuen Einspielungen, vornehmlich aus dem Barock - es darf aber gerne auch aus anderen Perioden stammen.

Folgende Aufnahmen kenne ich:

Natürlich die Klassiker Julian Bream und John Williams



und



Das Amadeus Guitar Duo (Dale Kavanagh und Thomas Kirchhoff)



Und das Duo Maccari/Pugliese




Ich wäre für weitere Vorschläge wirklich dankbar !

VG, Bernd

  • »Cassiodor« ist männlich
  • »Cassiodor« wurde gesperrt

Beiträge: 381

Registrierungsdatum: 31. Oktober 2008

2

Freitag, 19. Dezember 2008, 00:05

Hallo Bernd,

als (nicht mehr aktiven) klassischen Gitarristen freut mich Dein Interesse an diesem Repertoire. Wie auch beim Repertoire für Sologitarre dominieren hier doch sehr die Bearbeitungen, aber es gibt durchaus auch viele Originalkompositionen. Diejenigen der Klassiker wie Sor, Giuliani und Carulli mag ich persönlich überhaupt nicht. Wesentlich interessanter finde ich den Komponisten Mario Castelnuovo-Tedesco. Neben einem schönen Gitarrenkonzert und einem weiteren für zwei Gitarren und Orchester schrieb er auch so manches für Gitarrenduo, u.a. gar die "Wohltemperierten Gitarren" :rolleyes:





Ein sehr schönes Programm von Boccherini über Moreno-Torroba bis Ibert hat bei md*g das Heinrich-Albert-Duo zusammengestellt.





Sehr schön sind die über 2xx1 vertriebenen Alben des Frankfurter Gitarren Duos (Michael Teuchert und Olaf Van Gonnissen). Meist bringen sie wild zusammengewürfelte, aber stets geschmackvolle Programme mit sehr vielen Bearbeitungen.

Interessant sind auch die Veröffentlichungen des Duos Gruber & Maklar, die auf dessen Homepage mit Klangbeispielen zu finden sind. Da findet sich z.B. eine gelungene Transkription des großartigen "El Amor Brujo" von Manuel de Falla.

Salve,

Cassiodor


:hello:
Ich sehe jene Bruchstellen zwischen den Subjekten, die Wittgenstein mit dem Begriff der Aspektblindheit markierte.

zatopek

Profi

  • »zatopek« ist männlich
  • »zatopek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 422

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

3

Freitag, 19. Dezember 2008, 08:33

Hallo Cassiodor,

vielen lieben Dank für deine Tipps ! :jubel: Das klingt alles höchst interessant.

LG, Bernd

Syrinx

Fortgeschrittener

  • »Syrinx« ist männlich
  • »Syrinx« wurde gesperrt

Beiträge: 280

Registrierungsdatum: 31. März 2007

4

Freitag, 19. Dezember 2008, 22:40

Zitat

ich weiss nicht mehr genau wer es war, aber ein berühmter Komponist (ich glaube, es war Mendelssohn-Bartholdy) soll gesagt habe: "Was gibt es schöneres, als den Klang einer Gitarre ? Der Klang zweier Gitarren !"


das war Chopin...

gute Gitarrenduos:

die Klassiker:
Duo Lagoya/ Ida Presti, leider starb Ida Presti viel zu früh an einem Autounfall

Die Sensation in der Gitarrenszene der 90er

Duo Sergio und Odair Assad

Der Geheimtip unserer Zeit: Duo Melis (google mal)

Bream/Williams war mehr so ein Happening a la drei Tenöre (hat bream sogar mal selbst so formuliert) das sind einfach zwei denkbar unterschiedliche Spieler.

und das erwähnte Amadeus Guitar Duo zeichnet sich vor allen Dingen durch gutes Marketing aus :pfeif:

Gruss

Syrinx :hello:
Wenn ihr's nicht fühlt, ihr werdet's nicht erjagen, Wenn es nicht aus der Seele dringt Und mit urkräftigem Behagen Die Herzen aller Hörer zwingt.
Goethe, Faust 1

zatopek

Profi

  • »zatopek« ist männlich
  • »zatopek« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 422

Registrierungsdatum: 13. Dezember 2008

5

Freitag, 19. Dezember 2008, 23:50

Zitat

das war Chopin...


Aaaargh, ich habe es geahnt, dass es nicht Mendelssohn war. Ok !

Zitat

Bream/Williams war mehr so ein Happening a la drei Tenöre (hat bream sogar mal selbst so formuliert) das sind einfach zwei denkbar unterschiedliche Spieler.


Ist schon klar. Aber so schlecht haben sie eigentlich nicht zusammen gespielt.

Deinen Tipps werd ich mal nachgehen. Vielen Dank !

VG, Bernd

Theophilus

Prägender Forenuser

  • »Theophilus« ist männlich

Beiträge: 10 824

Registrierungsdatum: 1. Dezember 2004

6

Samstag, 20. Dezember 2008, 00:15

Zitat

Original von zatopek
...
Ist schon klar. Aber so schlecht haben sie eigentlich nicht zusammen gespielt.
...


Im Gegenteil! Es ist geradezu atemberaubend, wie diese beiden unterschiedlichen Temperamente sich auf einer Wellenlänge finden und phasenweise unerreicht harmonisch und oft genug spannend musizieren.

:hello:


PS: Besonders bei Castelnuovo-Tedesco könnte man auf das Duo Favori verweisen...

Ciao

Von Herzen - Möge es wieder - Zu Herzen gehn!

Syrinx

Fortgeschrittener

  • »Syrinx« ist männlich
  • »Syrinx« wurde gesperrt

Beiträge: 280

Registrierungsdatum: 31. März 2007

7

Samstag, 20. Dezember 2008, 00:34

Zitat

phasenweise unerreicht


Lieber Theophilius,

dann mal ein paar Euro ins Phrasenschwein, sorry. Aber woher willst Du wissen, ob das unerreicht ist. Wieviel Gitarrenduos kennst Du ? Hast Dus wirklich mal mit den besten Leistungen von Heute verglichen ?
Ich habe als Jugendlicher auch mit Begeisterung Bream und Williams im Duo gehört, aber inzwischen haben sich die Zeiten einfach geändert- nichts gegen die Spielfreude der beiden, bei manchen Zugabestücken (die haben eigentlich fast nichts anderes aufgenommen), aber es gibt sowohl im Zusammenspiel als auch bei der Phrasierung eklatante Mängel, die Du einem Pianistenduo nie verzeihen würdest.

Beste Grüsse :hello:

Syrinx
Wenn ihr's nicht fühlt, ihr werdet's nicht erjagen, Wenn es nicht aus der Seele dringt Und mit urkräftigem Behagen Die Herzen aller Hörer zwingt.
Goethe, Faust 1

Pianomania

Schüler

  • »Pianomania« ist männlich

Beiträge: 116

Registrierungsdatum: 22. Oktober 2010

8

Donnerstag, 18. November 2010, 08:56

Der obigen Empfehlung des Heinrich-Albert-Duos im gemischten "Spain" Album stimme ich gerne zu. Anbei zusätzlich eine wunderschöne Aufnahme vom Komponisten und "Namens-Gebers" des Duos, welche ich nicht nur Gitarrenaffinados ans Herz legen kann...

"Die Welt ward ihm Klavier. In Terzen, Quinten, Oktaven sprang sein Denken, Dur und Moll spannte sein Herz."
Carl Sternheim

operus

Ehrenpäsident und Außenminister

  • »operus« ist männlich

Beiträge: 5 401

Registrierungsdatum: 14. Mai 2008

9

Donnerstag, 18. November 2010, 11:59

Wir dürfen das Amadeus Gitarren Duo mit Dale Kavanagh und Thomas Kirchhoff am 13. Februar 2011 in einer "Spanischen Nacht" lin Heilbronn live erleben.

Ich bin gepannt, ob meine hohen Erwartungen an dieses Weltklasse-Duo erfüllt werden.

Herzlichst

Operus
Umfassende Information - gebündelte Erfahrung - lebendige Diskussion- die ganze Welt der klassischen Musik - das ist Tamino!