Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

thdeck

Profi

  • »thdeck« ist männlich
  • »thdeck« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 329

Registrierungsdatum: 7. Oktober 2010

31

Dienstag, 8. April 2008, 01:28

Und der Patentinhaber???

Frage am Rande: Ist bekannt, von wem der älteste Walzer ist?


Thomas Deck

audiamus

Prägender Forenuser

  • »audiamus« ist männlich
  • »audiamus« wurde gesperrt

Beiträge: 1 663

Registrierungsdatum: 24. Oktober 2007

32

Dienstag, 8. April 2008, 07:17

RE: Und der Patentinhaber???

"In dem gritze grauen Paläolithikum" (ernstzunehmende Wissenschaftler behaupten, "G'schichten aus dem Neandertal" sei noch einige Knochenschläge älter) von JumJum Schtrrrssss dem Ältesten (151243 - 151221 v. Chr.)



"Oh, das schmeckt gut. Danke!" - Johannes Brahms' letzte Worte

Il Grande Inquisitore

Prägender Forenuser

  • »Il Grande Inquisitore« ist männlich
  • »Il Grande Inquisitore« wurde gesperrt

Beiträge: 740

Registrierungsdatum: 18. September 2007

33

Mittwoch, 9. April 2008, 10:35

Wie steht es mit der Filmmusik?

Ein sich mir sofort ins Bewußtsein drängender Favorit: The Godfather's Waltz (Nino Rota)

LG,

Christian

Jacques Rideamus

Prägender Forenuser

  • »Jacques Rideamus« ist männlich
  • »Jacques Rideamus« wurde gesperrt

Beiträge: 4 678

Registrierungsdatum: 15. Juli 2007

34

Mittwoch, 9. April 2008, 10:59

Gerade an Filmmusik-Walzern hat die oben von mir genannte cd einiges zu bieten, aber der Film hat ein paar besonders gute Beispiele von kreativen Einsätzen von Walzermelodien zu bieten.

Mit am eindrucksvollsten finde ich die Verwendung des m. W. bisher noch nicht genannten LUSTIGE WITWE - Walzers Lehars, der sicher auch zu den besten Walzern der Milchstraße gehört, in Alfred Hitchcocks SHADOW OF A DOUBT, wo er als Kennung des "Lustige Witwen"- Mörders Joeph Cotten fungiert.

Und wer, der den Ausschnitt jemals gesehen hat, was am ehesten in der Musical-Kompilation THAT'S ENTERTAINMENT II gewesen sein dürfte, könnte vergessen, wie in Julien Duviviers THE GREAT WALTZ von 1938 Fernand Gravey als Johann Strauß bei einer Kutschfahrt durch den Wiener Wald den Walzer "G'schichten aus dem Wiener Wald" komponierte?

Was übrigens auch so ein Walzer für die Milchstraße ist.

:hello: Rideamus
Ein Problem ist eine Chance in Arbeitskleidung

petra

Prägender Forenuser

  • »petra« ist weiblich
  • »petra« wurde gesperrt

Beiträge: 880

Registrierungsdatum: 15. Juni 2007

35

Mittwoch, 9. April 2008, 17:35

Einer meiner Lieblings-Dreivierteltakte:

"Belle nuit, o nuit d´amour" aus "Les Contes d´Hoffmann"

:hello: Petra
"Der Kopf ist rund, damit das Denken die Richtung wechseln kann." - Francis Picabia

m-mueller

Prägender Forenuser

  • »m-mueller« ist männlich

Beiträge: 3 646

Registrierungsdatum: 9. Januar 2007

36

Mittwoch, 30. April 2008, 01:13

DER Walzer schlechthin außerhalb der eigentlichen Klassik (und andererseits so klassisch, daß er doch wieder Klassik ist): Anne Murray: Tennessee Waltz

Harald Kral

Erleuchteter

  • »Harald Kral« ist männlich

Beiträge: 14 983

Registrierungsdatum: 20. Juni 2007

37

Mittwoch, 30. April 2008, 17:23

Bei Johann Strauß jr. dauert so ein Konzertwalzer gut und gerne 10 Minuten.

Eric Satie macht es kürzer: 3 Walzer in 3 Minuten

Satie, Eric (1866-1925) Les trois valses distinguées du précieux dégoûté (1914)

Hat eigentlich schon jemand Chopins Minutenwalzer genannt?

LG
Harald
Harald

Freundschaft schließt man nicht, einen Freund erkennt man.
(Vinícius de Moraes)

oper337

Prägender Forenuser

  • »oper337« ist männlich
  • »oper337« wurde gesperrt

Beiträge: 2 474

Registrierungsdatum: 29. Februar 2008

38

Mittwoch, 30. April 2008, 18:15

Meine Lieblingswalzer von Lanner - Kálmán

Johann Strauss - Vater

Der Täuberl - Walzer, opus 1,
Maskenlieder - Walzer, opus 170,
Myrthen - Walzer - opus 118,
Die Adepten, opus 216 und
Sorgenbrecher - Walzer, opus 230.

Joseph Lanner

Die Schönbrunner,
Die Werber, opus 103

Johann Strauss - Sohn

An der schönen blauen Donau, opus 314,
Seid umschlungen, Millionen, opus 443,
Wo die Zitronen blüh'n, opus 364,
G'schichten aus dem Wienerwald, opus 325
Frühlingsstimmen, opus 410

Carl Michael Ziehrer

Herreinspaziert, opus 518,
Wiener Bürger, opus 419,
Weana Madln, opus 388,

Franz Lehár

Gold und Silber,
Lippen schweigen, aus der Lustigen Witwe,

Emmerich Kálmán

Tanzen möcht ich aus der Czardasfürstin
Mein lieber Schatz, aus Gräfin Mariza.

Es fallen mir noch einige andere ein, aber für jetzt ist es genug.

Liebe Grüße Euer Peter aus Wien, der Walzerstadt an der schönen, weniger, blauen Donau.

Erna

Profi

  • »Erna« ist weiblich
  • »Erna« wurde gesperrt

Beiträge: 522

Registrierungsdatum: 15. Mai 2005

39

Mittwoch, 30. April 2008, 18:23

Hallo zusammen!

Obwohl ich Wienerin bin, und daher praktische mit Strauß, Lanner und Co aufgewachsen bin, ist mein Lieblingswalzer der etwas morbide "Valse triste" von Sibelius, vielleicht weil er meinem Naturell näher ist, als die fröhlichen, weinseligen Walzer der Strauß-Dynastie und ihrer Zeitgenossen.
Herzlichst! Erni

Philhellene

Prägender Forenuser

  • »Philhellene« ist männlich

Beiträge: 984

Registrierungsdatum: 5. Juli 2005

40

Freitag, 21. November 2008, 16:54

Und welche Aufnahmen würdet ihr empfehlen? Gerade bei den Wiener Walzern würde mich das interessieren (abseits der Neujahrskonzerte natürlich)! Ich habe das Gefühl, Wiener Walzer wird selten von namhaften Dirigenten aufgenommen, wieder mit Ausnahme der Neujahrskonzerte, und selbst bei diesen haben die Dirigenten der vergangenen Jahre meiner Meinung nach nur mäßige Interpretationen abgeliefert, abgesehen von Nikolaus Harnoncourt und vielleicht Georges Prêtre.

Liebe Grüße,
Martin

Wulf

Prägender Forenuser

  • »Wulf« ist männlich
  • »Wulf« wurde gesperrt

Beiträge: 3 837

Registrierungsdatum: 14. Februar 2006

41

Freitag, 21. November 2008, 17:04

Zitat

Original von Harald Kral
Satie, Eric (1866-1925) Les trois valses distinguées du précieux dégoûté (1914)
LG
Harald


:jubel: :jubel: Wußte gar nicht, daß Du auch Satie hörst/kennst, Harald. (Immer diese Schubladen :wacky: )

der IMO genialste Walzer wurde ja noch gar nicht genannt. Er ist aber genau das, was man nicht von einem Walzer erwartet. Vielmehr die Demontage des Walzers:

Maurice Ravel: La Valse

:hello:
Wulf
Carreras, I'll never stop saying Carreraaaas!
(Leonard Bernstein)

rappy

Prägender Forenuser

  • »rappy« ist männlich

Beiträge: 998

Registrierungsdatum: 5. November 2005

42

Freitag, 21. November 2008, 18:43

Der wurde aber doch sogar schon mehrfach erwähnt? ?(

Noch nicht erwähnt wurde dagegen der Mephisto-Walzer von Liszt!
"Das Große an der Musik von Richard Strauss ist, daß sie ein Argument darstellt und untermauert, das über alle Dogmen der Kunst - alle Fragen von Stil und Geschmack und Idiom -, über alle nichtigen, unfruchtbaren Voreingenommenheiten des Chronisten hinausgeht.Sie bietet uns das Beispiel eines Menschen, der seine eigene Zeit bereichert, indem er keiner angehört." - Glenn Gould

Reinhard

Moderator

  • »Reinhard« ist männlich

Beiträge: 2 272

Registrierungsdatum: 11. August 2004

43

Freitag, 21. November 2008, 20:21

Zitat

Original von Philhellene
Und welche Aufnahmen würdet ihr empfehlen?


"An der schönen blauen Donau"
Herbert Kegel dirigiert Strauß-Walzer
AMIGA 8 45 058
Vinyl

An der schönen blauen Donau
Künstlerleben
G´Schichten aus dem Wiener Wald
Dorfschwalben aus Österreich

:jubel:

taucht immer immer mal bei Ebay auf, und ich glaube mich zu erinnern, gelesen zu haben, daß edel die auch auf CD herausbringen will.

:hello:
Lokalpatriot Reinhard
Einer acht´s - der andere betracht´s - der dritte verlacht´s - was macht´s ?
(Spruch über der Eingangstür des Rathauses zu Wernigerode)

Fairy Queen

Prägender Forenuser

  • »Fairy Queen« ist weiblich
  • »Fairy Queen« wurde gesperrt

Beiträge: 4 768

Registrierungsdatum: 27. April 2007

44

Freitag, 21. November 2008, 22:27

Zu den schon genannten:

Francis Poulenc: Les chemins d'amour

Eric Satie: Je te veux

Jacques Brel: Miille et un valse

Charles Gounod: Je veux vivre (Walzer der Juliette)
Leben zeugt Leben, Energie erschafft Energie. Man wird reich , indem man sich verschwendet. (Sarah Bernardt)