Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 00:26

Forenbeitrag von: »Erich Ruthner«

Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

Deutsch ist doch eine merkwürdige Sprache. Wenn es ernst wird, sagen die Leute: „Das kann ja heiter werden.“ Indischer Sprachschüler des Goetheinstitutes

Gestern, 00:15

Forenbeitrag von: »Erich Ruthner«

Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

Verstehen kann man das Leben nur rückwärts. Leben muss man es vorwärts. Soren Kierkegaard

Sonntag, 18. November 2018, 22:27

Forenbeitrag von: »Erich Ruthner«

Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

Ein Freund verriet mir sein unfehlbares Rezept, schlank zu werden: „Ich esse nie, wenn meine Frau spricht.“

Sonntag, 18. November 2018, 00:33

Forenbeitrag von: »Erich Ruthner«

Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

Es sagte ein Mann, der seit kurzem eine Rente bezog: „Morgens wache ich auf und habe nichts zu tun, und wenn ich abends zu Bett gehe, habe ich kaum die Hälfte geschafft.“

Freitag, 16. November 2018, 21:55

Forenbeitrag von: »Erich Ruthner«

Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

Argumente werden noch immer mit dem Kopf, aber nicht mit dem Kehlkopf gemacht. Helmut Kohl

Donnerstag, 15. November 2018, 22:47

Forenbeitrag von: »Erich Ruthner«

Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

Periander, um 600 v.Chr. Tyrann von Korinth, galt als einer der sieben Weisen. Einmal fragte ihn jemand: „Was ist das größte im kleinsten Gefäß?“ Er antwortete: „Der gesunde Menschenverstand.“

Mittwoch, 14. November 2018, 23:25

Forenbeitrag von: »Erich Ruthner«

Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

Elastizität und Beharrlichkeit. Beharrlichkeit gilt als große Tugend, aber nur selten macht man sich klar, dass eine zweite Tugend mit ihr Hand in Hand gehen muss – Elastizität. Beharrlichkeit, die starr stets der gleichen Richtung folgt, führt selten zum Ziel. Wer aber bereit ist, einen neuen Weg einzuschlagen, der sich vor ihm auftut, ihn wieder zu verlassen, wenn die Umstände sich ändern, und dabei doch das Ziel im Auge behält – dessen Erfolg ist viel sicherer.

Mittwoch, 14. November 2018, 00:05

Forenbeitrag von: »Erich Ruthner«

Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

Fest und stark ist nur ein Baum, der unablässigen Windstößen ausgesetzt war, denn im Kampf festigen und verstärken sich seine Wurzeln. Seneca

Montag, 12. November 2018, 20:30

Forenbeitrag von: »Erich Ruthner«

Rudolf Christ - ein Vergessener ?

Ich kann dazu nur sagen, dass er verheiratet war.

Montag, 12. November 2018, 20:27

Forenbeitrag von: »Erich Ruthner«

Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

Der Unterschied zwischen Hausarbeit und Büroarbeit ist, dass man das, was man im Haushalt nicht geschafft hat, nicht um fünf in eine Schreibtischlade stecken kann.

Sonntag, 11. November 2018, 22:27

Forenbeitrag von: »Erich Ruthner«

Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

Chef: „Warum kommen Sie heute so spät?“ Angestellter: „Weil Sie mir gestern gesagt haben, ich soll die Zeitung zu Hause lesen.“

Samstag, 10. November 2018, 23:58

Forenbeitrag von: »Erich Ruthner«

Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

Die Menschen machen immer die Umstände für das verantwortlich, was aus ihnen geworden ist. Ich glaube nicht an Umstände. Die es zu etwas bringen, das sind immer diejenigen, die sich die Umstände aussuchen, wie sie sie gebrauchen können, und wenn sie sie nicht vorfinden, dann schaffen sie sie sich. G. B. Shaw

Freitag, 9. November 2018, 22:40

Forenbeitrag von: »Erich Ruthner«

Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

Es sagte eine Frau nach einem gemeinsamen Besuch bei einer Dritten zu ihrer Freundin: „Wissen möchte ich, was sie für diese scheußlichen Vorhänge bezahlt hat, die ich so entzückend fand.“

Dienstag, 6. November 2018, 22:54

Forenbeitrag von: »Erich Ruthner«

Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen. Oscar Wilde

Montag, 5. November 2018, 21:45

Forenbeitrag von: »Erich Ruthner«

Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

Machen oder haben? Die beiden Buben, neun und sieben, bauten sich allein einen Spielzeugkarren. Und as es fast soweit war, dass sie ihn den Eltern zeigen konnten, sagte Michael: „Was macht eigentlich mehr Spaß: machen oder haben?“ Robert setzte sich mitten in die Holzreste und dachte nach. „Machen“, antwortete er. Da hören die Leute Vorträge und lesen Bücher. Sie debattieren und streiten. Und dann sagt ein Kind, unerwartet, unauffällig, schlicht das Rechte. Es braucht nicht zu erklären. Es hat e...

Sonntag, 4. November 2018, 22:27

Forenbeitrag von: »Erich Ruthner«

Ein magischer Abend Wiederaufnahme von Rossinis la Cenerentola am 3.11. 2018 an der DOR in Düsseldorf

Lieber Rodolfo39, du schreibest in deinem wunderbaren Bericht: Der Don Ramiro wurde von Juan Jose de Leon zelebriert. Im Vergleich zum Vorjahr ist sein Tenor noch etwas kräftiger geworden und auch gestern Abend beendete er seine Arie im zweiten Akt mit einem lang anhaltendem hohen C. Steht das wirklich so in Noten? Es wird so viel über richtige Notenwerte geschrieben, dass mich das zu interessieren beginnt. Liebe Grüße Erich

Sonntag, 4. November 2018, 22:21

Forenbeitrag von: »Erich Ruthner«

Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

„Was ist ein Ehrentitel, Vati?“ wollte der kleine Junge wissen. „Na, zum Beispiel, wenn deine Mutter sagt, ich sei der Herr im Haus.“

Samstag, 3. November 2018, 23:56

Forenbeitrag von: »Erich Ruthner«

Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

Es sagte ein Mann im Aufzug eines Bürohauses: „An Auferstehung glaube ich immer nur nachmittags um fünf, wenn alle Toten zum Leben erwachen.“

Freitag, 2. November 2018, 22:37

Forenbeitrag von: »Erich Ruthner«

Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

Arbeit ist doch etwas Schönes – heb‘ dir doch genug davon für morgen auf!

Donnerstag, 1. November 2018, 22:27

Forenbeitrag von: »Erich Ruthner«

Allen Taminofreunden zur Freude und Erheiterung

Wer die Vergangenheit liebt, liebt eigentlich das Leben. Die Gegenwart bleibt flüchtig, selbst wenn ihre Fülle sie ewig scheinen lässt. Liebt man das Leben, so liebt man die Vergangenheit, denn die Eindrücke der Gegenwart bestehen in der Erinnerung fort.