Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 771.

Freitag, 9. November 2018, 15:57

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Edwin Fischer (1886 - 1960)

Zitat von »Johannes Roehl« Aber man hätte doch Nägeln mit Köpfen machen können und die fehlenden Beethovensonaten (sowie ggf. die 1930er op.13 u. op.57) und die Handvoll weiterer Solo-EMI-Studioaufnahmen (Brahms 3. Sonate + Füller, Wandererfantasie, Schumanns C-Dur-Fantasie) mit reinnehmen können. Ja, das hat mich damals auch SEHR geärgert, zumal bei Brahms op. 5 und Schumann op. 17. Glücklicherweise gibt es diese Aufnahmen jedoch recht günstig als Download: Link >>> <<< Punkt

Dienstag, 6. November 2018, 21:56

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Schumann: Carnaval op. 9

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Zitat von »Christian B.« Siehe auch http://larrocha-discography.blogspot.de/…/label/Schumann Lieber Christian, besten Dank für den Link! Ich hätte zu gerne dieses Programm von ihr - leider ist die CD total vergriffen: Lieber Holger, es ist ja kürzlich eine Box erschienen mit allen Decca-Aufnahme von larrocha - und da finden sich zwei Bonus-CDs mit genau diesem Programm! Mit ein bisschen Geduld werde ich Dir das bis zum Jahresende zukommen lassen können. Vorher sch...

Dienstag, 6. November 2018, 11:13

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Klavierrecital von Tzimon Barto am 4. 11. 2018 in Köln, 20 Uhr

Ich fand Barto nach seinem Weggang von EMI immer sehr spannend. Aber auch bei EMI gab es schon hervorragende Aufnahmen, die erwähnten Preludes, aber auch ein sehr gewichtiges Album mit den Symphinisches Etüden und der Kreislerina von Schumann. Danach fand ich seine zunehmend nach Innen gerichteten Aufnahmen (Schumann, Rameau, Haydn, Ravel) überaus faszinierend. Die letzten Aufnahme unter dem Label Capriccio hingegen fallen durch unnatürliche Tempi auf (Schubert und Brahms Klavierkonzerte) und de...

Dienstag, 2. Oktober 2018, 19:47

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Schumann: Carnaval op. 9

Hallo Damiro, vielen Dank für Deinen Hinweis auf Kempff! Du erwähnst eine Carnaval-Einspielung von 1950, die du dir später näherbringen möchtest. Wo ist diese denn veröffentlicht? Viele Grüße Christian

Freitag, 21. September 2018, 08:52

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Schumann: Carnaval op. 9

Zitat von »Damiro« Hallo Christian B. Danke für den Amazon.fr - Tip ! Leider zur Zeit aber offenbar nicht lieferbar

Sonntag, 16. September 2018, 19:53

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Schumann: Carnaval op. 9

Zitat von »Novalis« Zitat von »Christian B.« Von Brigitte Engerer gibt es zwei Aufnahmen, wobei ich die poetische, spätere Aufnahme (harmonia mundi), der frühen (Decca) unbedingt vorziehe! Lieber Christian B., vielleicht möchtest du bei Gelegenheit skizzieren, warum dem so ist, da ich beide Aufnahmen nicht kenne, sie mich aber interessieren. Herzlichen Dank vorab, so du meinem Wunsch entsprechen mögest. Viele Grüße Novalis Hallo Novalis, während die Decca-Aufnahme die Virtuosität der Stücke bet...

Sonntag, 16. September 2018, 19:46

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Schumann: Carnaval op. 9

Über amazon.fr bekommt man die Lyrinx-Aufnahmen von Collard für ca. 24.- Euro inkl. Versand! Habe soeben bestellt

Sonntag, 16. September 2018, 15:52

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Schumann: Carnaval op. 9

Hallo Damiro, besten Dnk für den Hinweis auf Catherine Collard! Ich schätze ihre Einspielungen der Schumann-Sonaten und vor allem der unterschätzen Romanzen op. 28 sehr, diese Lyrinx-Aufnahmen waren mir nicht bekannt! Allerdings sind sie sehr teuer - es gibt sie einzeln etwas günstiger für je ca. 30,- Euro, aber das ist in Zeiten von itunes music immer noch zu teuer. Mir zumindest. Vielleicht erscheinen sie ja eines Tages noch digital. Jedenfalls ist sie eine hervorragende Schumann-Interpretin u...

Samstag, 18. August 2018, 20:59

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Schumann: Carnaval op. 9

Von Brigitte Engerer gibt es zwei Aufnahmen, wobei ich die poetische, spätere Aufnahme (harmonia mundi), der frühen (Decca) unbedingt vorziehe!

Freitag, 17. August 2018, 16:00

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 9

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« So ähnlich wie beim Jubiläumskonzert, wo Haitink die 4. auch so beeindruckend dirigierte, hat man das Gefühl, das Concertgebouw Orkest wächst bei solchen Gelegenheiten auch über sich hinaus. Welche Aufnahme ist das? Die mit Christine Schäfer? Viele Grüße Christian

Freitag, 17. August 2018, 14:17

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 9

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Zitat von »Christian B.« Das kann ich angesichts seiner viel gelobten und auch preisgekrönten Aufnahme der 9ten nicht nachvollziehen? Es war auch seine letzten Mahler-Eispielung mit dem Concertgebouw. Das ist aber nur die 9., lieber Christian. Schöne Grüße Holger Ja, lieber Holger! Aber genau darum geht es doch in diesem Thread, oder? Ich habe noch in seine 5te reingehört, fand ich nicht so stark, auch die 6te nicht. Die von Willi geposteten Aufnahmen aus Leipzig ...

Freitag, 17. August 2018, 11:38

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 9

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Es ist aber schon merkwürdig, lieber Willi, dass ein Chefdirigent des Concertgebouw Orkest mit diesem nun wirklichen Mahler-Orchester ausgerechnet Mahler nicht richtig hinbekommt. Dass man in Holland besonders kritisch ist in diesem Punkt, liegt natürlich auch einfach daran, dass es diese große Mahler-Tradition des Orchesters gibt angefangen mit Mengelberg. Da ist die Messlatte hoch und die Erwartungen entsprechend. Ich finde auch, dass Chailly vom Naturell her ei...

Dienstag, 31. Juli 2018, 15:15

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Schumann: Carnaval op. 9

Zitat von »Johannes Roehl« Mit Argerich gibt es meines Wissens auch weder Einspielung noch Mitschnitt des Carnaval. Leider nein, aber das wäre sehr interessant gewesen und das Werk müsste ihr eigentlich liegen.

Dienstag, 31. Juli 2018, 10:51

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Schumann: Carnaval op. 9

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Gilels mit dem Carnaval, das ist mir zu russisch monumental. Ja, leider - das ist aber auch eine sehr frühe Aufnahme und das Stück wird regelrecht runtergedonnert. Wäre schon interessant, wie er das später gespielt hätte, gerade bei Schumann war Gilels der Ansicht, dass er zumeist viel zu schnell gespielt wird (siehe auch seine langsame Aufnahme des Klavierkonzerts). Viele Grüße Christian

Sonntag, 22. Juli 2018, 21:44

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Joseph Keilberth: "Sein echter Ruhm, der still und mit der Zeit sich um ihn legte wie ein Feierkleid"

Ich höre soeben Bruckners 9te mit Keilberth und stelle fest, dass das eine ganz hervorragende Aufnahme ist (auch klanglich)! Mit Sinn für die Zusammenhänge, mit großem Bogen, vor allem aber mit einer inneren Glut, die man so heute nicht mehr zu hören bekommt. Das Finale des ersten Satzes ist ein unvergleichlicher Rausch, dabei immer kontrolliert. Toll! Werde mir jetzt mehr von Keilberth besorgen müssen. Viele Grüße Christian

Donnerstag, 12. Juli 2018, 12:35

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Schumann: Carnaval op. 9

Vielleicht hat Jean Paul noch eine Handvoll Leser, mehr wird es nicht sein. Ich habe vor 25 Jahren den Siebenkäs, Flegeljahre und den Titan gelesen. Die Bücher enthalten viel Abschweifungen und Exkurse, das macht es eingangs schwer, aber man kann diese Passagen auch überblättern (obgleich sie natürlich schon eine Funktion haben). Jean Pauls Innigkeit - da ist er ganz nahe bei Schumann! - und sein böser Humor sind einzigartig, es gibt kaum einen Schriftsteller, der mich so beglückt und so zum Lac...

Donnerstag, 12. Juli 2018, 12:20

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Schumann: Carnaval op. 9

Zitat von »Dr. Holger Kaletha« Darüber, über diesen Realitätsverlust, wird das Ich schließlich wahnsinnig. (Das nur in groben Zügen so, denn ich bin kein besonders guter Jean Paul-Kenner!) Lieber Holger, das habe ich bei Jean Paul anders in Erinnerung: der Wahnsinn Schoppes/Leibgebers (!) entsteht nicht aus einem Reallitätsverlust heraus, sondern wurzelt in der Aufspaltung des Ichs. Aber da müsste ich nachlesen und das gehört wohl auch nicht hier her. Viele Grüße, Christian

Donnerstag, 12. Juli 2018, 10:28

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Schumann: Carnaval op. 9

Auch und gerade die Reflexion kann in den Wahnsinn führen, wie Jean Paul (in Anspielung auf Fichte) ausführt: "Das Ich setzt Sich und den Ich samt jenem Rest, den mehrere die Welt nennen... Das Ich denkt Sich, es ist also Ob-Subjekt und Lagerplatz von beiden..." Bei der Jean Pauls Schoppe/Leibgeber-Figur (nicht bei Walt und Vult, da habe ich mich gestern geirrt) führt das in den Wahnsinn. Eine ähnliche Denkbewegung registriere ich bei Schumann, wenn er distanziert über sich selber sagt: "verdamm...

Donnerstag, 12. Juli 2018, 03:09

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Schumann: Carnaval op. 9

In diesem Zusammenhang möchte ich noch einmal an meinem Beitrag #40 erinnern, wo ich zitiert habe, wie Schumann im Rückblick über Ernestine von Fricken aus ASCH sagte - bekanntlich soll der Carnaval auf diese Beziehung anspielen:: "Es war im Winter 1834. Als sie [Ernestine] nun aber fort war u. ich zu sinnen anfing, wie das wohl enden könne, als ich ihre Armuth erfuhr, ich selbst, so fleißig ich auch war, nur wenig von mir brachte, so fing es mich an wie Fesseln zu drücken – ich sah kein Ziel, k...

Mittwoch, 11. Juli 2018, 22:39

Forenbeitrag von: »Christian B.«

Schumann: Carnaval op. 9

Darüber haben wir ja schon öfter diskutiert, Holger, ich meine, dass die Stilisierung des Carnavals in der Gegensätzlichkeit seiner Charakterbilder nicht weniger in den Wahnsinn führt ist die Kreislerina. Ich muss da an Jean Pauls Felgeljahre um die Zwillingsbrüder Walt und Vult denken, aber das hier auszuführen, führte zu weit. Nur so viel: die extremen Stimmungen sind Ausprägungen eines Ichs, das verschiedene, gegensätzliche Ausprägungen annimmt, bei Jean Paul führt das in den Wahnsinn von Wal...