Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 936.

Samstag, 28. Mai 2011, 01:34

Forenbeitrag von: »Swjatoslaw«

Swjatoslaw Richter live in Tokio am 3. März 1993

Ich höre gerade Swjatoslaw Richters allerletzten Konzertauftritt mit einem Orchester. Er spielte die Mozart-Klavierkonzerte Nr. 1 F-dur KV 37, Nr. 5 D-dur KV 175 und Nr. 18 B-dur KV 456, begleitet vom Japan Shinsei Symphony Orchestra, dirigiert von Rudolf Barshai Zum Niederknien schön. In geradezu unvorstellbarer Weise vollendet. Wenn es irgendeines Beweises bedurfte, dass Gott existiert, dann... Nein, ich höre ab sofort auf zu schreiben. Allein Richter möge durch seine herrlichen, unvergleichli...

Donnerstag, 19. Mai 2011, 23:01

Forenbeitrag von: »Swjatoslaw«

Was hört Ihr gerade jetzt (Jazz 2011/12)?

Zitat von »s.bummer« Die 1000 Beiträge hättest Du wenigstens "vollmachen" können. Und an wem kann man sich nun reiben? Schade! Hans Du meine Güte, lieber Hans. Das hätte ich von Dir nun wirklich nicht gedacht. Absolut klasse, Deine Reaktion auf meinen Tamino-Austritt! Ich habe Deine Musikkompetenz immer sehr, sehr geschätzt. Dass Du absolut Ahnung von der Materie hast, habe ich nie bezweifelt. Letztlich habe ich alle Reibereien mit Dir irgendwie doch genossen. Und ich vermisse sie schon jetzt, ...

Donnerstag, 19. Mai 2011, 19:40

Forenbeitrag von: »Swjatoslaw«

Was hört Ihr gerade jetzt (Jazz 2011/12)?

Lieber moderato, ich kann Dir wirklich alle CDs von Walt Weiskopf empfehlen, die auf CrissCross erschienen sind - er ist ein hervorragender Musiker, der glücklicherweise durch seine Zusammenarbeit mit Steely Dan auch über den Jazzsektor hinaus bekannt geworden ist. Eric Alexander ist wie gewohnt sehr konservativ in seiner Jazzauffassung, was nicht so ganz mein Fall ist. Zu Ralph Bowens CD "Keep the change" habe ich ja schon Lobendes geäußert. Aber meine allererste Empfehlung unter den von mir ob...

Mittwoch, 18. Mai 2011, 23:30

Forenbeitrag von: »Swjatoslaw«

DIMITRI MITROPOULOS - der vergessene Jahrhundertdirigent?

Zitat von »Johannes Roehl« Die Gemeinsamkeit mit Furtwängler besteht vielleicht in der Leidenschaftlichkeit, aber mir scheint Mitropoulos dennoch ein deutlich modernerer, analytischerer Musiker zu sein. Furtwängler und Mitropoulos überschnitten sich in ihren Repertoireinteressen kaum. Bachs Brandenburgisches Konzert Nr. 5 fiele mir ein (bei welchem Furtwängler und Mitropoulos jeweils vom Klavier aus dirigierten), Beethovens Klavierkonzert Nr. 4 sowie Schumanns Klavierkonzert. Diese Werke gibt e...

Dienstag, 17. Mai 2011, 01:29

Forenbeitrag von: »Swjatoslaw«

Franz Schubert: Die Klaviersonaten

Zitat von »kalli« ich bin sehr dankbar hier auf S. Richter aufmerksam gemacht zu worden und habe nach der suche bei amazon (hohe preise und wenig informationen ) jetzt bei JPC die salzburger aufnahme bestellt - gerade bei dieser sonate kann es mir nicht langsam genug gehen. ganz herzlichen dank für diesen tip ! Lieber kalli, Du wirst diese Wahl nicht bereuen. Freue Dich auf DV 958 und DV 960 in wahrlich sprachlos machenden Interpretationen! Beste Grüße Dein Swjatoslaw

Sonntag, 15. Mai 2011, 14:10

Forenbeitrag von: »Swjatoslaw«

Tom Harrell u.a.

Etwas weiter oben habe ich ja schon meine große Wertschätzung für die verdienstvollen Veröffentlichungen des holländischen Jazz-Labels CrissCross zum Ausdruck gebracht. Heute höre ich schon den ganzen Tag mit Begeisterung ein paar CrissCross-CDs durch, nämlich diese hier: Im Moment bin ich gerade bei der 2003 eingespielten CD "Keep the change" von Ralph Bowen (ts, ss) angelangt, welche mit Ryan Kisor (tp), Orrin Evans (p), Reuben Rogers (b) und Gregory Hutchinson (dr, perc) als Begleitmusikern a...

Sonntag, 15. Mai 2011, 13:38

Forenbeitrag von: »Swjatoslaw«

Franz Schubert: Die Klaviersonaten

Zitat von »moderato« Dein Hinweis auf den Link von trovar.com ist Gold wert und ist bei der Kaufentscheidung sehr wertvoll, denn ich ärgere mich jedes Mal, wenn ich eine Aufnahme doppelt erwerbe, weil die discographischen Angaben nicht eindeutig sind. Das geht mir genauso, lieber moderato. Ich werde schon sehr ärgerlich, wenn ich mir eine vermeintlich noch nicht bei mir vorhandene Aufnahme kaufe und dann bei einem Hörvergleich feststelle, dass es ja wohl kaum ein Zufall sein kann, dass in beide...

Samstag, 14. Mai 2011, 14:01

Forenbeitrag von: »Swjatoslaw«

Sviatoslav Teofilovic Richter: Der Erste unter Gleichen

Zitat von »William B.A.« Da hast du Recht, lieber Swjatoslaw, da kann man sich auch drauf freuen, jedoch habe ich diese Aufnahme bereits, nämlich in der nebenstehenden Box Hallo Willi, in der EMI-Box hast Du die Aufnahme der Sonate KV 379 aus Tours, welche im Juli 1974 entstand. Auf der Regis-CD hingegen findest Du den Mitschnitt aus Moskau vom Dezember 1982. Es handelt sich nicht um eine Doublette! Ich finde, der Moskauer Mitschnitt zieht einem förmlich die Schuhe aus! Herzliche Grüße und schö...

Samstag, 14. Mai 2011, 01:43

Forenbeitrag von: »Swjatoslaw«

Sviatoslav Teofilovic Richter: Der Erste unter Gleichen

Hallo, lieber Willi, die von Dir abgebildete Regis-CD enthält, was man dem Cover nicht ansieht, außer den Diabelli-Variationen op. 120 noch eine der besten Kammermusik-Aufnahmen überhaupt mit Richter: nämlich die Sonate für Violine und Klavier KV 379 von Mozart mit Oleg Kagan. Da ich die Philips-Version der Diabelli-Variationen mit Richter bereits besaß, als ich mir diese Regis-CD kaufte, war der Erwerb dieser CD für mich eher ein Kauf "aus Vollständigkeitsgründen" (beide Aufnahmen unterscheiden...

Freitag, 13. Mai 2011, 13:08

Forenbeitrag von: »Swjatoslaw«

Konzertbesuche und Bewertung

Dem Dank an Willi für diese sehr, sehr lesenswerte Rezension schließe ich mich gern an! Mal sehen, ob ich heute abend in der Berliner Philharmonie ähnlich Großartiges erlebe. Es spielen die Berliner Philharmoniker unter der Leitung von Claudio Abbado. Solisten sind Maurizio Pollini (Klavier) und Anna Prohaska (Sopran). Das Programm: Mozart: »Vorrei spiegarvi, oh Dio« - »Ah conte, partite«, Arie für Sopran und Orchester KV 418 Berg: Sinfonische Stücke aus "Lulu" Mozart: Klavierkonzert Nr. 17 G-Du...

Freitag, 13. Mai 2011, 12:53

Forenbeitrag von: »Swjatoslaw«

Franz Schubert: Die Klaviersonaten

Lieber moderato, einen verlässlichen Überblick über sämtliche Schubert-Aufnahmen von Richter mit Aufschlüsselung der zahlreichen Doppelt-, Dreifach- und teilweise sogar Vierfachüberschneidungen mit anderen Editionen der CD-Industrie findest Du hier: http://www.trovar.com/str/discs/schubert.html Bei der CD, die Du im Auge hast, handelt es sich Wiederveröffentlichungen der Studioaufnahmen der Sonaten DV 958 (aufgenommen im Schloss Klesheim, Salzburg, am 12. und 13. August 1972) und DV 960 (aufgeno...

Freitag, 13. Mai 2011, 02:15

Forenbeitrag von: »Swjatoslaw«

Franz Schubert: Die Klaviersonaten

Zitat von »moderato« Ich habe mir diesen Schubert-Klaviersonaten-Thread durchgelesen, einen Namen der besprochenen Interpreten habe ich vermisst: Svjatoslaw Richter. Es gab eine Zeit, da waren die Fürsprecher in Sachen Schubert-Klaviersonaten wenige. Richter war einer von ihnen und spielte die Sonaten in seinen Rezitals, als man ihre Qualität als zweitrangig ansah. Das hat sich geändert. Ich bin kein Richter-Spezialist, besitze drei seiner Einspielungen mit Schubert Werken, die allerdings teilw...

Donnerstag, 12. Mai 2011, 12:13

Forenbeitrag von: »Swjatoslaw«

RESPIGHI Ottorino - Sinfonische Dichtungen und Orchesterwerke

Zitat von »teleton« Es gibt noch eine Super-Aufnahme von Pini und Fontane di Roma, die ich als meine Erstaufnahme auf einer RCA-LP hatte und bei günstiger Gelegenheit tatsächlich noch als CD kaufen würde - Reiner / Chicago SO (RCA) ! Und die rauscht trotz 1960 kein bisschen ... Lieber Wolfgang, die Fritz Reiner-Aufnahmen sind gerade bei Urania in einer Doppel-CD neu erschienen Die ursprüngliche Living Stereo-Koppelung mit Debussys "La mer" gibt es aber immer noch auf CD zu kaufen und sie ist in...

Mittwoch, 11. Mai 2011, 00:38

Forenbeitrag von: »Swjatoslaw«

RESPIGHI Ottorino - Sinfonische Dichtungen und Orchesterwerke

Lieber Wolfgang, ein echter Knaller der Respighi-Diskografie ist mir kürzlich geliefert worden: "Pini di Roma" mit Leopold Stokowski Ich weiß nicht, ob Du ein deutliches Grundrauschen bei einer lupenreinen Stereo-Aufnahme aus der Frühzeit der Stereophonie akzeptieren kannst. Falls ja, rate ich Dir sehr zu dieser absolut faszinierenden Stokowski-Deutung in einer sehr, sehr preisgünstigen EMI-Box! Zumal Dich die Kombination auf der CD 9 dieser Box mit der Sinfonie Nr. 2 von Khatchaturian absolut ü...

Dienstag, 10. Mai 2011, 23:45

Forenbeitrag von: »Swjatoslaw«

Alle reden über Leos Janacek: Sinfonietta

Zitat von »teleton« Zitat von »Swjatoslaw« Bestellt habe ich mir somit diese Aufnahme sowie - nach teletons und Johannes Roehls Plädoyers für die Wiener Einspielung (Decca) anstelle der Prager (Supraphon) - die Aufnahme des von mir hochgeschätzten Sir Charles Mackerras mit den Wiener Philharmonikern (welche zu einem Preis von 89 Cent über den Ladentisch ging: der Amazon Marketplace machte es möglich). Hallo Swjatoslaw, nachdem Du die Mackerras-Aufnahme mit den WPO (Decca) nun im April erstanden...

Samstag, 7. Mai 2011, 00:49

Forenbeitrag von: »Swjatoslaw«

29.04.2011 Musikhalle Hamburg, Britten und Schostakowitsch

Zitat von »MSchenk« Hallo Swjatoslaw, ohne es zu ahnen, hast Du mich mit Deiner Frage nach meiner Lieblingsaufnahme in eine schwere musikalische Krise gestürzt Seit Tagen höre ich nun die beiden mir zur Verfügung stehenden Einspielungen (Concertgebouw unter Haitink zum einen und Barshai mit dem SO des WDR) rauf und runter, hin und her, vorwärts und rückwärts und ich kann mich nicht entscheiden! Ob Du es glaubst oder nicht, lieber Michael: das kann ich gut nachvollziehen. Von Schostakowitsch Nr....

Samstag, 7. Mai 2011, 00:40

Forenbeitrag von: »Swjatoslaw«

Miles...

... ist das Stichwort, das meinen heutigen musikalischen Abend kennzeichnet. Tim Hagans hat mit der Norbotten Big Band großartig nachempfunden, worum es Miles ging: Herzliche Grüße an alle Jazz-Freunde und keep swingin'! Swjatoslaw

Donnerstag, 5. Mai 2011, 15:29

Forenbeitrag von: »Swjatoslaw«

Gustav Mahler: Das Lied von der Erde

Zitat von »mcy« Bruno Walter, Wiener Philharmoniker Kathleen Ferrier (Contralato), Julius Patzak (Tenor) DECCA 1952 Mono Zu Anfang gleich die legendärste Aufnahme. Mit Bruno Walter dirigiert der Dirigent der Uraufführung, der zudem mit Mahler zeitlebens engen Kontakt und Austausch zu dessen Kompositionen hatte. Zur Legende wurde die Aufnahme aber aus einem anderen Grund: Kathleen Ferrier war bei der Aufnahme bereits todkrank, was ihren Worten, speziell im Abschied, eine besondere Bedeutung gibt...

Donnerstag, 5. Mai 2011, 12:42

Forenbeitrag von: »Swjatoslaw«

Was hört Ihr gerade jetzt (Jazz 2011/12)?

Hallo, liebe Jazzfreunde, "L' ascenseur pour l' échafaud" ist ein so dermaßen guter Film, dass es kaum zu glauben ist, dass dies der allererste Versuch von Louis Malle in diesem Genre war. Die Filmmusik wurde im Studio beim Betrachten des bereits fertigen Filmmaterials improvisiert: eine unglaubliche Leistung, die Miles ein Jahr später mit seiner "regulären" Band bei den Aufnahmesessions zu "Kind of blue" weitgehend wiederholen sollte. Auch bei "Kind of blue" hatte sich Miles zuvor nur fragmenta...

Mittwoch, 4. Mai 2011, 22:49

Forenbeitrag von: »Swjatoslaw«

Was hört Ihr gerade jetzt? (Klassik 2011)

Zitat von »novecento« Leinsdorf (ein völlig unterschätzter Dirigent; Aida!!!) Hallo, lieber novecento, Erich Leinsdorf war der allererste Dirigent, den ich im Konzert live erlebt habe. Du hast Recht: ein großartiger Musiker! Bei mir ist Wagner auf dem Kopfhörer: also der zweite Teil meiner frisch erworbenen BBC Legends-CD mit Sir John Barbirolli Zu dieser CD muss ich noch ergänzen, dass "live" zwar stimmt - jedoch war kein Publikum anwesend. Ausweislich des Booklets der CD wurden sowohl Bruckne...