Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 17:31

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Respighi: Sinfonische Dichtungen

Und was machen wir JETZT ? a)Benennen wir den Thread um in "Sinfonische Dichtungen und andere Orchesterwerke ? Oder b) beginnen wir einen neuen Tread - dieserr hat bereit 92 Beiträge. TELETON soll das entscheiden - Sowohl meine Frage als auch die Antwort wird danach wieder gelöscht !! MOD 001 Alfred

Heute, 11:34

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Temporärer Gastzugang Oktober 2018

Dieser Eintrag bringt den Thread nach oben.

Heute, 10:42

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Ernst Krenek: Die Sinfonien

Ja und nun sind wir tatsächlich bei der 3. Sinfonie angelangt. Interessanterweise wurde sie noch im gleichen Jahr komponiert, wie ihre Vorgängerin. Dennoch ist sie ihr so unähnlich wie zwei Sinfonien ein und desselben Komponisten einander nur sein können. Die Sinfonien 1-3 sind Frühwerke - dennoch sind sie grundverschieden, was ein wenig mit ihrer Entstehungsgeschichte und dem gespannten Verhältins zwischen Krenek und seinem dogmatischen (?) Lehrer Franz Schreker zu tun hat. Schon die Uraufführu...

Heute, 08:45

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Ernst Krenek: Die Sinfonien

Kurze Zwischenepisode, bevor es demnächst mit Kreneks 3. Sinfonie weitergeht, Nr 1, 2, 4 wurden ja schon prinzipiell vorgestellt. Als ich mich heute entschloss, einige meiner ungehörten CDs des 20. Jahrhunderts zu hören, fiel meine Wahl auf Krenek. Ich recherchierte im Forum, inwieweit welche Sinfonien schon hier erwähnt wurden, und bin hier gelandet. Es ist so, daß ich, wenn ich mich mit meiner Meinung nach sperrigen Werken befasse, ich mir einiges, das ich zwar schon gehört habe, das mir ab ob...

Gestern, 23:21

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Originalbeitrag von Ex-Mitglied Knusperhexe vom Mittwoch, 8. März 2017, 21:47

Und in Lüttich gibt es einen Rigioletto fernab JEGLICHER Verfremdung: Einen ertragbaren Nabucco: https://www.youtube.com/watch?v=Lrjkn3we1Fo Eine gelungene Cenerentola: und einen Attila, der süchtig machen kann: https://www.youtube.com/watch?v=5CZ8iMi7MzA

Gestern, 23:17

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Originalbeitrag von Ex-Mitglied Knusperhexe vom Mittwoch, 8. März 2017, 21:36

Sarasota vollendet den Puccini-Zyklus mit einer werktreuen Butterfly: Dazu gibt es noch Dialogues des Carmelites: http://www.heraldtribune.com/news/201702…s-of-carmelites

Gestern, 19:16

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

GOETZ Hermann "Lose Blätter" op 7

Heute geht es weiter mit der Erkundung der Klavierstücke von Hermann Goetz. Die Doppel-CD enthält ha ein Sammelsurium sämtlicher von ihm geschriebener Klavierstücke. Ähnlich, wie die in Beitrag Nr 1 erwähnten Genrebilder op 13 sind die auf CD 2 enthaltenen Klavierminiaturen "Lose Blätter" op 7. Ähnlich den Stücken von Schumann oder Mendelssohn. Der Zyklus hat eine Spieldauer von etwa 33 Minuten und besteht aus 9 Einzelstücken unterschiedlicher Länge. Im Gegensatz zu den "Genrebildern" op 13 sin...

Gestern, 15:56

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

REINECKE Carl - Sinfonie Nr 3 op 227 in g-moll

Lutgras Wunsch, der Kreis der Reinecke-Bewunderer möge sich erweitern, scheint sich bislang nicht zu erfüllen. Grade mal 1041 Seitenaufrufe hat dieser Thread bislang geschafft. Wen wunderts - ist Reinecke weder im "Harenberg" noch im "Csampay/Holland Konzertführer angeführt. Dies Publikationen haben ganz offensichtlich eine Vorliebe für bedeutungslose Komponisten des 20, und 21. Jahrhunderts und lassen die Protagonisten des 18. und 19 Jahrhunderts gern unter den Tisch fallen wenn sie nicht auf ...

Sonntag, 21. Oktober 2018, 18:20

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Originalbeitrag von m.joho Dienstag, 7. März 2017, 16:59

Da von der Traviata die Rede war, möchte ich hier (leider gibt es im Netz mittlerweile die ganze Aufführung nicht mehr) eine Szene aus der traditionell inszenierten Aufführung aus Orange 2016 mit der unvergleichlichen Ermonela Jaho einstellen: Wer davon ungerührt bleibt, dem ist m.E. nicht zu helfen!

Sonntag, 21. Oktober 2018, 18:15

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Originalbeitrag von Alfred Schmidt vom Dienstag, 7. März 2017, 03:27

Aber auch in London war man nicht untätig. Deshalb hat man gleich eine neue Norma einstudiert. Die Druiden dieser Auffphrung sind IMO eindeutig von den christlichen Religionen beeinflusst, was der Gesamtwirkung natürlich keinen Abbruch tut. Heute sind es gleich mehrere Einträge, die ich poste. Man kann hier nicht warten. Solch ein Link kann monatelang verfügbar sein - oder auch nur Tage....... mit freundlichen Grüßen aus Wien Alfred

Sonntag, 21. Oktober 2018, 13:01

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Kammermusik von Benjamin Britten

Genau diese Aufnahme habe ich auch - und quasi als "Pflichtübung" habe ich nun begonnen Werke daraus zu hören. Es ist interessant im Thread zu lesen, wie vile Ex-Taminie - etliche davon der Moderne nicht abgeneigt - Brittens Kammermusik als "sperrig" oder "kühl" bezeichnen. Damit befinde ich mich also in guter Gesellschaft, will mich aber nicht festlegen, da ich bislang - quasi als Einstieg - lediglich das dreisätzige Streichquartet in D- dur aus dem Jahre 1931, ein Jugendwerk also, gehört habe...

Sonntag, 21. Oktober 2018, 11:46

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Unglaubliche Verunstaltung - "La Boheme" auf TV - Classica

MSchenk schrieb: Zitat Ja, aber doch genau ein Beispiel für Manipulation!? - Das Publikum hat sich provozieren lassen und ganz erwartungsgemäß verhalten, indem es einen kleinen Skandal produzierte ... Nein - KEIN Beispiel für Manipulation Dieses "erwartungsgemäß" war eine subjektive Einschätzung des Zeitzeugen von dem der Text stammt Strawinsky hatte alle erwartet - nur das nicht. Er war auf dem Boden zerstört. Gelegentlich wurde die Meinung geäussert, es wäre ab nun unmöglich weitere Werke von ...

Sonntag, 21. Oktober 2018, 10:34

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Unglaubliche Verunstaltung - "La Boheme" auf TV - Classica

Zitat Die Inszenierung ist vielen egal. Ein großes Wort - gelassen ausgesprochen INDIFFERENZ ist ein Übel unserer Zeit, vielleicht aber auch aller Zeiten (SOOO alt bin ich auch wieder nicht) Ich erinnere mich, vor mehr als 20 Jahren wo ich in einer Schulung war und durch meine kritischen Bemerkungen unangenehm auffiel Die Vortragende ermahnte mich: "Sie BEWERTEN - Das ist schädlich - Unterlassen sie bitte Bewertungen " Darauf meine Antwort. "Ich MUSS bewerten - Wertungen sind Orientierungshilfe...

Sonntag, 21. Oktober 2018, 10:11

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Derzeitige Themenschwerpunkte bei Tamino - wo liegen sie ?

Es war natürlich keine Zeit auf dieses Theme zu antworten, weil ja alle im RT-Thread herumätzen. Dann werde ich den Anfang machen - oder diesen und andere mir wichtig erscheinende Threads im Alleingang bestreiten, solange ich noch beliebe das zu tun: Im Augenblick ist derTeil "Konzertante Musik" unterrepräsentiert, was auf den Mangel an interessanten Neuerscheinungen zurückzuführen sein könnte, aber vermutlich auch am Mangel an Mitgliedern, die dieser Bereich interessiert. Das gilt in ebensolche...

Sonntag, 21. Oktober 2018, 09:53

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Salome in Köln - gewaltsam verdreht

User Amfortas08 !! Unterlassen Sie bitten den spöttischen Unterton der das Klima des Forums vergiftet. Dieses Forum ist durch meine Person konsevativ konventionel virgeprägt und ich möchte, daß das auch bekannt ist. Ich lass prinzipiell auch die Meinungen der RT-Befürworter zu - wenngleich mir oft überl wird, was da verzapft wird. Was ich aber NICHT zulassen werde, ist die Verhöhnung der RT-Gegener. Und ich werde in aller Kürze erklären WARUM nicht Es liegt in der Natur der Sache, daß die "Refor...

Samstag, 20. Oktober 2018, 22:33

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Regie - Ihre Aufgaben - und was ein Übergriff ist.

Zitat muss es sich bei den genannten Häusern Bayreuths und Leipzigs wohl um "Theater dritten Ranges" handeln Sie arbeiten permanent daran - und sind auf dem besten Weg dazu

Samstag, 20. Oktober 2018, 22:05

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Regie - Ihre Aufgaben - und was ein Übergriff ist.

Gerade im Herbst, als hier wenig über Regietheater geschrieben wurdem war es doch - euphemistisch gesagt - ein wenig still im Forum. Anspruchsvollere Themen aus dem Gebiet der Orchestral- und Kammermusik waren nicht in der Lage die Mitglieder zum Schreiben zu animieren. Durch das Politikverbot als Thema - von mir einst eingeführt - jahrelang von den Mitgliedern aller Fraktionen konsequent mißachtet - und nun wieder verlangt - mit einem obligaten Seitenhieb auf meine Person, weil ich die Dinge ha...

Samstag, 20. Oktober 2018, 17:55

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Peter Tschaikowsky - Die Sinfonischen Dichtungen

Es ist immer eine persönliche Demütigung für mich, wenn ein Thread gestartet wird und ich nicht über die entsprechenden Aufnahmen verfüge mich daran beteiligen zu können. Was in diesem Fall (beinahe) der Fall war. Ich war in meiner Jugend, wo der Kern meiner Sammlung entstand, kein großer Tschaikowsy Freund (vom "Capriccio iItalien" mal abgesehen und so ist meine Tschaikowsky Sammlung einigermaßen überschaubar. Deshalb habe ich auch nur eine einzige sinfonische Dichtung in meiner Sammlung (ich ...

Samstag, 20. Oktober 2018, 12:06

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Die großen Operettenstars der Vergangenheit

Das mit dem "Nicht können" ist nicht nur auf Regisseure beschränkt - das zieht sich durch alle Bereiche Ich habe das schon lange erkannt und habe in meinem in Arbeit befindlichen Film "Die gelbe Rose" (Fertigstellung Ende 2019) sogar eine Textstelle, die darauf Bezug nimmt. Die Szene spielt am Arbeitsamt: Ein winziger Auszug daraus: Die Beraterin, Mag Bibiane Obermeier bietet dem Opfer, Sandor Krautwurm ,einem arbeitlosen Stardesigner eine Stelle an: Obermeier: „Die WERBE und PROMOTION FIRMA Aus...

Samstag, 20. Oktober 2018, 11:46

Forenbeitrag von: »Alfred_Schmidt«

Konzertführer und ähnliche Publikationen als "Mörder" von Komponisten ?

Zitat Aber alle aufgeführten, in meinem Besitz befindlichen Werke streifen Kammermusik Dafür gabs den Harenberg Kammermusikführer (inzwischen gestrichen, bzw antiquarisch erhältlich) Er verzeichnet auf über 1000 Seiten ca 180 Komponisten (20 weniger als der Konzertführer) - besser als nichts - weist also noch größere Lücken wie sein "Bruder" der Konzertführer auf. mfg aus Wien Alfred