Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Gestern, 12:28

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Über vergessene und boykottierte Komponisten - und Ihre "Wiederentdeckung"

Ich bin immer wieder ein erstaunt, dass von Hindemith meist nur die Sinfonie "Mathis, der Maler" genannt wird, dabei ist die ganze Oper voller Wucht und Intensität. Das liegt vor bei der Kubelik-Aufnahme vor allem am Dirigenten (und natürlich auch an den Sängern, wobei auch die Nebenrollen vorzüglich besetzt sind).

Dienstag, 16. Oktober 2018, 20:30

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Über vergessene und boykottierte Komponisten - und Ihre "Wiederentdeckung"

Ich möchte hier mal eine kleine Liste platzieren, die berühmte unbekannte Komponisten nennt (ich nenne sie nicht als Konkurrenz zu den Unbekannten der Klassik, Romantik und Moderne, da hat jeder sein Recht): Appenzeller Binchois Brumel Caccini, Vater und Tochter Cavalli Cavalieri Ciconia Dufay Perotinus Luython Barbara Strozzi Victoria Guerrero Morales

Donnerstag, 11. Oktober 2018, 20:54

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Das Spiel mit den Opernrollen

Wenn das richtig ist, bringe ich Manrico! Das ist der Troubadour von Verdi. Meist hält man den Tenor für den idealen Manrico, der die beste Stretta singen kann und sie mit hohen Cs krönt, die kein Ende nehmen. Ist er auch wirklich der Beste für diese Rolle? Ich hatte das Glück, zweimal Franco Corelli in Berlin zu hören. Der war natürlich ein solcher Tenor, der einem den Atem verschlug! Aber ich habe auch - und zwar viermal - Carlo Bergonzi in Berlin gehört. Ich würde ihn nicht gerne hinter Corel...

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 22:16

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Das Spiel mit den Opernrollen

Zitat von »Fiesco« Zitat Caruso41 Du solltest Hermann Jadlowker eine zweite Chance geben. Hallo Caruso41, ich habe H.Jadlowker eine zweite und dritte Chance gegeben, es hat sich lediglich die Tonqualität bei der 4 CD EMI Box verbessert (da waren noch die Schaumstoffeinlagen drin, sooft habe ich die Box gehört )! Nein Sorry, ich kann damit nichts anfangen, auch wenn die Kommentare noch so wohlwollend sind! Na ja, da kann man nichts machen! LG Fiesco Wieso bekommt Fiesco hier so viel Nachsicht, d...

Mittwoch, 10. Oktober 2018, 00:16

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Das Spiel mit den Opernrollen

Ein besseres T als "Telemaco" in Monteverdis Ulisse kenne ich kaum. Und wer singt diese Rolle in Harnoncourts Aufführung mit Dietrich Henschel und Vesselina Kasarova? Und wer singt sie lyrisch, intonationsrein und einfach toll? Jonas Kaufmann! Mit dieser Art zu singen hätte er besser die Welt erobert...

Montag, 8. Oktober 2018, 18:52

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Belcanto – Die Tenöre der Schelllackzeit

Ich finde, dass dieser Schritt von Rheingold richtig ist, weil es eben doch eine größere Anzahl von Liebhabern dieser Aufnahmen gibt, die sich natürlich in meinem thread nicht wohl gefühlt haben. Daher war mein thread für mich ja sowieso ans Ende gekommen. Meine Meinung habe ich nicht geändert. Schreiben werde ich nicht, aber stören werde ich natürlich auch nicht.

Sonntag, 7. Oktober 2018, 17:44

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Das Spiel mit den Opernrollen

Schwalb, der Bauernführer, aus "Mathis der Maler" von Paul Hindemith.

Sonntag, 7. Oktober 2018, 13:47

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Zum Abgewöhnen

Gut. Akzeptiert.

Sonntag, 7. Oktober 2018, 11:20

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Zum Abgewöhnen

Zitat von »m.joho« Tja, Wie schon der Eingang dieses Threads sagt: Dr. Pingel ist " zum Abgewöhnen!" Danke Rheingold für Deinen Beitrag! Zitat von »m.joho« Tja, Wie schon der Eingang dieses Threads sagt: Dr. Pingel ist " zum Abgewöhnen!" Danke Rheingold für Deinen Beitrag! Da ist der alte "Untouchable" Joho wieder. Nur Häme, keine Argumente. Bei dir steht neben dem Avatar das Etikett "Prägender Forenuser". Davon keine Rede sein, denn die Zahl der Beiträge trägt ja nur unwesentlich dazu bei. Man...

Sonntag, 7. Oktober 2018, 11:14

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Zum Abgewöhnen

Zitat von »Manfred« Zitat von »dr.pingel« Also: bevor ich begeistert höre, wie Caruso Bellini singt dr. pingel ist zumindest für eine Überraschung gut: Caruso singt Bellini! Nur dumm, dass der Tenor keine einzige Bellini-Aufnahme hinterlassen hat ... Du liebe Zeit, geht das jetzt so los? Selbst von einem Grundschulkind verlange ich, dass es ein Beispiel, einen Vergleich als solchen erkennt, somit ist dein Einwand gegenstandslos und der Ausdruck von reiner....... (such dir was aus)

Samstag, 6. Oktober 2018, 20:43

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Zum Abgewöhnen

Ich bin erstaunt, dass mein Baby noch lebt; es hat sich aber nicht sehr entwickelt. An meiner Position hat sich nichts geändert, Michael Müller hat ja brav gekämpft und alles gesagt. Zwei Statements haben mich mehr belustigt als irritiert (Achtung! Formulierungen zugespitzt und subjektiv!). 1. Das Anhören älterer verrauschter und krächzender Aufnahmen mit einem trötenden Orchester gelten als notwendiges Bildungsgut aller Musikliebhaber hier. D.h., Musik, die ich weder mag noch höre (alle die Ita...

Donnerstag, 4. Oktober 2018, 17:11

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Eindrucksvolle Chorstücke aus Klassik und Romantik

In unserem letzten Konzert (CamerataMadrigale Oberhausen, Juni) haben wir von Ola Gjeilo gesungen: Ubi Caritas undUnicornis Captivator (eine Sage aus dem 14. Jahrhundert, in der lauter bekannte Tiere vorkommen, wie Einhorn, Löwe, Schlange, Hydra, das Lamm, Krokodil, Pelican); eine witzige und mitreißende Komposition, deren Text so endet: "Tris diebus dormitavit Leo, quem resuscitavit Basileus rugiens (drei Tage schläft der Löwe, bis der König ihn mit Gebrüll erweckt) (das waren noch Könige!). Da...

Dienstag, 2. Oktober 2018, 14:08

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Bildbetrachtung - Pieter Brueghel. d. Ä: Der Turmbau zu Babel (Wiener Fassung)

Es gab in Babylon mehrere Türme, sog. Zikkurats. Die sahen natürlich komplett anders aus als der Turm von Brueghel. Da haben wir sozusagen ein "Regietheaterbild" vor uns (in meinem Wiener Semester war ich fast jeden Vormittag im Kunstmuseum - ein Traum. Der Eintritt bei den staatlichen Kunstmuseen war für Studenten frei. Das galt selbst für Preußen!)

Dienstag, 2. Oktober 2018, 14:00

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Das Spiel mit den Opernrollen

Da ich die Übersicht nicht finden kann (auch nicht per Suchfunktion), schlage ich eine Figur vor, die vielleicht schon da war. In diesem Fall kann der Moderator diesen Beitrag löschen. Meine Figur ist aus Monteverdis Ulisse, in einer großartigen Aufführung unter Harnoncourt, mit Dietrich Henschel als Ulisse und, wenn ich mich nicht irre, Vesselina Kassarova als Penelope. Und wer singt den Telemaco? Und wer singt ihn geschmeidig, lyrisch, nur schön, und schön sieht er auch aus? Jonas Kaufmann. Wa...

Samstag, 29. September 2018, 17:46

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Das Spiel mit den Opernrollen

Zitat von »La Roche« Aber beim "A" bin ich dabei, bevor ich zur Bundesliga gehe. Off Topic: Lieber LaRoche, die drei großen B des Fußballs waren früher Bundesliga, Bier, Bratwurst. Für mich ist das heute Bezirksliga, Bier, Bratwurst. Da gehe ich mit dem Enkel meiner Freunde hin (Bier kriegt er mit 8 noch nicht), wir haben Spaß und alles kostet weniger als 10 €! Oper gibt es dann abends.

Samstag, 29. September 2018, 13:41

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Literarische Empfehlungen - was lese ich gerade

Bill Bryson ist immer gut. Er schreibt sachkundig, lebendig und witzig. Im Jahre 1999 bin ich für ein paar Tage seiner Route im Süden der USA nachgefahren: und siehe da, alles stimmte genau so, wie er es beschrieben hatte. Er hat dann in England gelebt und ist dann an die Ostküste der USA gezogen. Das wäre auch mein Exilsort, falls Angela noch weitermacht, und zwar Burlington in Vermont. Vermont ist der schönste Staat in den USA, nicht zuletzt wegen des Verbots der riesigen Werbetafeln.

Freitag, 28. September 2018, 10:59

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Das Spiel mit den Opernrollen

Ich sehe gerade, dass A dran ist. Ich weiß gar nicht, ob meine Rolle erlaubt ist, denn sie singt nicht, sie spielt nicht, von ihr wird nur erzählt. In einer der grandiosesten Szenen der Operngeschichte erzählt Schischkov im "Totenhaus" von seiner unglücklichen Verheiratung und dem Mord an seiner Frau Akulina. Ich habe zwei Aufnahmen davon, eine aus Salzburg unter Abbado mit Monte Pedersen, die andre habe ich vergessen, ich weiß nur, dass Gerd Grochowski Schischkow gesungen hat. Ich kenne ihn von...

Freitag, 28. September 2018, 10:52

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Das Spiel mit den Opernrollen

Eine neue Rolle habe ich noch nicht, ich muss mich in dieses tolle Thema erst richtig einarbeiten. Billy Budd ist auch für mich eine tolle Oper, es gab vor Jahren in Düsseldorf eine großartige Inszenierung. Wenn ich Billy Budd inszenieren würde, wäre die Inszenierung traditionell. mit einer Ausnahme. Alle Uniformmützen würden das Schild "TITANIC" tragen. Im Allgemeinen bin ich nicht dafür, in einer Oper zusätzliche Personen zu erfinden. Hier war das überzeugend. Eine stumme weibliche Rolle, eine...

Donnerstag, 27. September 2018, 13:43

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Bildbetrachtung: Vorschlag für eine neue Thread-Serie

Sind da auch völlig unbekannte oder misslungene Bilder erlaubt? Ich denke da an ein obskures, schlechtgemaltes Bild, das im Louvre (war das jetzt Paris oder Helsinki?) in irgendeiner Ecke hängt und von einem da Vinci gemalt ist, dessen Opern auch nichts taugen. Der Titel ist rätselhaft: "Monte Lisa"; dabei ist da gar kein Berg zu sehen! Na ja, die neue Reihe wird Aufschluss darüber geben!

Donnerstag, 27. September 2018, 00:43

Forenbeitrag von: »dr.pingel«

Cover zum Schießen: Die witzigsten Cover!

Zitat von »seicento« Aller Anfang ist schwer Vorsicht Photoshop ! Originalbild Aller Anfang ist schwer - außer beim Steinesammeln.