Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 1 000. Es gibt noch weitere Suchergebnisse, bitte verfeinern Sie Ihre Suche.

Heute, 12:11

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Endlich ein "l"! Und dann noch mit der unvergleichlichen Aufnahme mit Schipa und Favero! Da kann ich Lauretta anbringen, die vielleicht die schönste Arie in GIANNI SCICCHI von Puccini hat! Hat das jemals eine Sopranistin schöner und zärtlicher gesungen als Angela Gheorghiu? Da muss doch der Herr Papa dahinschmelzen! https://www.youtube.com/watch?v=gQYk-Ntjofo

Heute, 09:29

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Hättest Du den russischen Rollennamen gewählt, wöre es einfacher gewesen. Nun muss ich an das "e" der Nase anknüpfen. Ich wähle dann mal Enrico, den Duca di Chevreuse aus Donizettis MARIA DI ROHAN: Hier singt die Arie aus dem 3.Akt "Bella e di sol vestita" Mario Zanasi. Er war in der Zeit, als Bastianini, Gobbi und so weiter abgetreten waren, einer der führen italienischen Baritone. Hätte doch die Gruberova für ihre Gesamtaufnahme in gewinnen können, es wäre leichter sie zu genießen! https://www...

Gestern, 18:27

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen - Übersicht

Von Meyerbeer gibt es LES HUGUENOTS und LE HUGUENOTS. Da die nicht direkt untereinander stehen fällt das nicht sofort auf, dass Raoul unter dem einen Titel geführt ist und die anderen Rollen unter dem anderen. Beim Suchen ist das gefährlich! Beim Durchschauen der Liste ist mir aufgefallen, dass kaum Rollen eingestellt wurden, die mit einem "m" beginnen! Davon gibt es allerdings nun wirklich reichlich. Schade, dass Rollennamen so selten auf "m" enden! Liebe Grüße Caruso41

Gestern, 15:37

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Ich bringe den Admiral Don Diégo aus Meyerbeers VASCO DA GAMA. Er ist Mitglied des Rates und der Vater von Inès. In der Aufführung der Deutschen Oper Berlin sang Andrew Harris den Don Diego. Die Aufführung habe ich dreimal gehört. Hier ist sie: https://www.youtube.com/watch?v=CyXJm70JnMk

Gestern, 12:10

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Zitat von »operus« Dann schließe ich an das F und präsentiere den Fangauf aus Egks "Zaubergeige". Verzeihung nun habe ich dem nachfolgenden Tamino schon wieder ein F vorgelegt. Das "f" nehme ich mit Freuden und bringe endlich Verdis Falstaff ins Spiel. Die Partie ist ja so reich und vielschichtig, dass sie auch recht unterschiedlich interpretiert werden kann. Für mich ist Dietrich Fischer-Dieskau der beste Falstaff, den ich auf der Bühne erlebt habe! Vielleicht hat er nicht die pralle rund Stim...

Gestern, 11:07

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Das "n" ist prima: da kann ich Nika Magadoff anhängen. Diesen eigentümlichen Namen trägt der Zauberer in Gian-Carlo Menottis THE CONSUL. Hier singt Nico Castel die Partie. Er hat die charmante Arie "How did I do it?" (Act II, Scene 2) Es lohnt sich allerdings, diese Aufnahme anzuhören - allein schon wegen Virginia Zeani in der Rolle als Magda Sorel!!!! https://www.youtube.com/watch?v=F8HN66QFjwE An das "f" anzuknüpfen, ist ja eine Chance, noch einige richtig dicke Opernrollen einzubringen! Da bi...

Gestern, 10:47

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Zitat von »La Roche« Zitat von »Caruso41« (Lieber LaRoche, wie bist du nur auf diesen Interpreten gekommen?) Lieber Caruso41, alldieweil ich schon im Schloß Schönbrunn bei diesem Orchester war. Allerdings den Sänger kannte ich nicht. Aber bei Wikipedia steht er hoch im Kurs, und auch seine internationalen Preise können sich sehen lassen. Zudem ist er noch recht jung und evtl. ein Mann für Deine jungen Sänger. Dazu müßte man ihn allerdings live hören. Herzlichst La Roche Lieber LaRoche, die Aufn...

Gestern, 10:21

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

An das "o" von Roberto hänge ich Oreste von Georg Friedrich Händel! Was es mit dem Mann auf sich hat, ist wohl allgemein bekannt! Eigentlich ist es keine Oper sondern ein aus Nummern früherer Opern zusammengestelltes Pasticcio. Das hat aber Händel selbst zusammengestellt. Es ist eine eindrucksvolles Werk über das, was der Krieg Menschen antut und aus ihnen macht ! Hier eine Aufnahme unter der Leitung von Thomas Hegelbrock, die mich sehr bewegt hat! https://www.youtube.com/watch?v=tEPB0Tyfysk

Gestern, 09:27

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Zitat von »Rheingold1876« Dann wird es höchste Zeit, sich zurückzuziehen. Deshalb verabschiede ich mich aus diesem Spiel. Lieber Rheingold! Damit mag ich mich nicht abfinden! Die Regeln sind ja nun wirklich nicht sehr kompliziert. Man muss nur aufpassen, welche Einstellung die letzte war und dann an den letzten Buchstaben des Namens der Opernfigur anknüpfen! Wenn diese Name mehrere Teile hat (wie zum Beispiel "Elisabeth Tudor") kann man mit dem letzten Buchstaben des einen oder des anderen Teil...

Gestern, 09:12

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Ich bringe jetzt also eine Opernfigur, die mit einem "E" beginnt und gleich zwei Anknüpfungsmöglichkeiten bietet - beides keine Vokale! Es ist eine historische Figur, die wir aus etlichen Opern bereits kennen: Elisabeth Tudor, diesmal aus der gleichnamigen Oper von Wolfgang Fortner! Ich hatte das Vergnügen, bei der Uraufführung der Oper dabei zu sein. Die Titelpartie sang Helga Dernesch! Sie ist damals noch in Zürich nachgespielt worden. Da sang die Hillebrecht die Elisabeth! Ob man der Oper noc...

Gestern, 09:05

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Lieber Rheingold, da hast Du wohl nicht genau genug geschaut: an die von mir eingestellte Ada hättest Du nicht anknüpfen dürfen. Mit ihr war ich zu spät gekommen. Du warst schneller. Genau genommen, musste an das „e“ von Annemarie (aus "Enoch Arden" von Ottmar Gerster) angeknüpft werden, die Du selber eingestellt hattest! Es muss also mit einem „e“ weitergehen. Beste Grüße Caruso41 Hinweis für WoKa: Die Ada aus Wagners DI FEEN darf noch nicht in die Liste und die Asnaht aus MOSES von Anton Rubin...

Montag, 24. September 2018, 22:24

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Dann mache ich mal gleich weiter. An den Conte Almaviva (Lieber LaRoche, wie bist du nur auf diesen Interpreten gekommen?) hänge ich ...... Leider zu spät! ......Ada, eine Fee aus Wagners DIE FEEN. Auch da ist ein Frageverbot im Spiel: acht Jahre lang darf Arindal, der sich in sie verliebt hat, nicht nach ihrem Namen fragen. Die Musik klingt aber noch eher nach E.T.A. Hoffmann oder Marschner als nach Wagner. Ich habe das Werk nur einmal gehört: als Sawallisch sämtliche Opern Wagners in einer Spi...

Montag, 24. September 2018, 22:03

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Lieber WoKa! Ich gratuliere zu dem schönen Erfolg! Weil fast jeden Tag interessante Beiträge eingestellt werde, ist das Opernrollenspiel wirklich lohnend für alle Opernaficionados. Die vielen Besuche beweisen es! Ich bin gespannt, wie lange wir immer wieder zu den immer gleichen Buchstaben Namen von Opernfiguren finden werden. Liebe Grüße Caruso41

Sonntag, 23. September 2018, 18:12

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Das "n" ist schwieriger als alle Vokale! Da ich unterwegs bin, kann ich auch nicht auf meinen Zettel schauen, auf dem ich immer Opernrollen zu schwierigen Buchstaben aufschreibe, wenn mir gerade mal welche ein- oder auffallen. Also bringe ich jetzt eine Opernrolle, der ich vor ein paar Jahren in Erfurt begegnet bin: Nana in Manfred Gurlitt Oper NANA. Gurlitt ist meiner bescheidenen Meinung nach ein zu Unrecht vergessener oder verdrängter Komponist. Ich fand das Werk schon beim ersten Hören eigen...

Sonntag, 23. September 2018, 10:47

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Ismaele war schon: Das Spiel mit den Opernrollen Crespel auch. Der war fälschlicherweise als Rat Crespel eingestellt. Er ist aber kein Rat. Wurde auch angemerkt aber nicht beanstandet. Ist in der Liste! Warum und wie auch immer als „Rat Crespel“. Egal! Anzuknüpfen ist an das „o“ oder „i“ von Orlando Lambertazzi. Ganz einfach, lieber Operus, an einen Buchstaben, der am Ende eines Wortes des Rollennamens steht.

Sonntag, 23. September 2018, 10:23

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Jetzt habt ihr uns wieder in die Vokalschleife gesteuert. Das „c“ am Ende von Tiborc hätte etliche Alternativen geboten. Egal - machen wir halt mit dem „o“ weiter. Ich bringe Orlando Lambertazzi, natürlich die Tenorpartie in „Imelda de' Lambertazzi“. Ideal für die Partie wäre wohl Joseph Calleja, den ich gestern Abend in „Luisa Miller“ gehört un bejubelt habe. Hier singt Massimo Giordano. Nicht übel - aber nichts zum jubeln. https://youtu.be/AMPCXjkyMjE

Sonntag, 23. September 2018, 00:07

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Dann nehme ich mal das „t“ um Tiborc anzuhängen, den tapferen Bauern in Erkels BÁNK BAN, der die arme vorstoße Melinda begleitet - bis sie den Tod in der Theiss findet. Ein idealer Interpret der Rolle ist wohl György Melis. Hier in der bewegenden Szene am Ufer der Theiss. https://youtu.be/jKXnNNwfgps

Donnerstag, 20. September 2018, 09:58

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Ich bin noch immer unterwegs. Hatte nur im Zug von Kiel nach Hamburg etwas Zeit. Da habe ich zwei Beiträge eingestellt. Die nächste Tage werde ich dazu keine Zeit haben. Das tut mir vor allem für den Thread NEUE STIMMEN leid. Er ist selig entschlafen. Da müsste ein „Wecker“ kommen. Ich werde das nicht sein. Beste Grüße Caruso41

Donnerstag, 20. September 2018, 08:28

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Ring-Inszenierung in Minden

Zitat von »Joseph II.« Nach all den Jubelmeldungen sollte man doch einmal kritisch hinterfragen, inwieweit mit einer reduzierten Orchestergröße, wie sie in Minden stattgefunden haben wird, ein solches "Jahrhunderterlebnis" erzielt werden konnte, das sämtliche Wagner-Aufführungen der letzten Jahrzehnte an den großen Häusern in den Schatten zu stellen scheint. . Lieber Joseph II! Berichte über Wunder provozieren Skepsis. Zu den skeptischen Anmerkungen von Dir hat Stimmenliebhaber eigentlich schon...

Donnerstag, 20. September 2018, 08:05

Forenbeitrag von: »Caruso41«

Das Spiel mit den Opernrollen

Lieber LaRoche! Damit Du nicht wieder an Dich selber anknüpfen musst bringe ich Annie Saint John eine der Hauptfiguren in "Henry Clifford ", einer prächtigen großen Oper von Isaac Albéniz. https://youtu.be/do8KmnKqqCU