Sie sind nicht angemeldet.


JPC Amazon

AMATEURVIDEO-FILMFORUM-WIEN

Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 293.

Montag, 17. September 2018, 18:15

Forenbeitrag von: »Damiro«

Schumann: Carnaval op. 9

Hallo Christian B. Danke für den Amazon.fr - Tip !

Montag, 17. September 2018, 16:54

Forenbeitrag von: »Damiro«

....feiern Carnaval (12)

Unter den französischen Namen sind noch einige Interpreten aufzuzählen, welche in meiner (rel. schmalen) Mediensammlung nicht sehr zahlreich vertreten sind, deren Namen mir teils seit vielen Jahren bekannt sind, deren Konserven mir im Laufe von Einkäufen sogar durch die Finger gingen, die ich aber, vielleicht mangels Sortiment oder Label oder Sonderangeboten nicht in meinen Besitz übergingen. Früher im Bielefelder Katalog, Saturn- Schallplattenversand, Phora in Heidelberg, Mannheim, Karlsruhe, L...

Sonntag, 16. September 2018, 05:05

Forenbeitrag von: »Damiro«

Schumann: Carnaval op. 9

Kleine Korrektur und Ergänzung: Maria Curcio war eine weltweit tätige Klavierlehrerin, und sie ist 2009 als über 90- Jährige bei Porto gestorben, wo sie ihre letzten Lebensjahre verbracht hatte und gepflegt worden ist.

Sonntag, 16. September 2018, 01:50

Forenbeitrag von: »Damiro«

....Carnaval (11a)

Eric Le Sage ist 1964 in Aix- en- Provence geboren und wurde nach seinem Musikstudium bei Maria Curcio in London weitergebildet, welche ihrerseits eine weltweit tätige Klavierlehrerin ist und Schülerin von Artur Schnabel. An dieser Stelle der Link zu Maria Curcio https://de.wikipedia.org/wiki/Maria_Curcio

Samstag, 15. September 2018, 23:43

Forenbeitrag von: »Damiro«

...Carnaval (11)

In den letzten Wochen sann ich hin und wieder, wie ich eine gewisse Ordnung in die Abfolge der Besprechungen bringen könnte. Das Alter der Pianisten erschien mir ungeeignet, da im Recherchezeitraum immer wieder neue Namen aufgetaucht sind, gleiches gilt für den Zeitpunkt der Aufnahme, für das Herkunftsland des Interpreten und für die Zugehörigkeit zu einer bestimmten Interpretenschule, u.a. Dies erwies sich als höchst problematisch, teilweise sogar als regelrecht sinnfrei, zumindest für meine Zw...

Sonntag, 9. September 2018, 22:51

Forenbeitrag von: »Damiro«

Konzertbesuche und Bewertung

Danke Woka, für das Bild der Westgruppe der Maulbronner Klostergebäude, das Laienrefektoriium, wo viele Konzerte stattfinden, ist im Bild links bei den Bäumen. Maulbronn liegt nordöstlich der Ausfahrt Pforzheim Ost oder PF- Nord der BAB A 8, Karlsruhe --> Stuttgart, ca. 20 Min. Fahrzeit. Ich habe Bernd Glemser solo dort heute vor zwei Wochen mit Beethovens A- Dur Sonate, op. 101 und mit Rachmaninows Preludes op. 23 (Auswahl) gehört. Es war ein tolles Konzert, auch mit rel. vielen jungen Leuten. ...

Mittwoch, 5. September 2018, 01:10

Forenbeitrag von: »Damiro«

nochmals zu Brigitte Engerer...

Wegen Christian B.s Post # 110 habe ich nochmals die infrage stehenden Aufnahmen ganz gehört und wegen erheblicher Zeitdifferenzen die Gesamtaufnahmedauern mit dem Handy gestoppt. Zunächst dachte ich an Summations - und andere Fehler. Auch habe ich schliesslich den Zugriff auf möglicherweise drei Engerer Versionen eingeräumt: die erste eine Life Aufnahme aus "early eighties" mit einer Gesamtdauer von 22`52, die zweite eine Studioaufnahme aus 1983 mit 26`15, die (vermeintliche) dritte Version aus...

Dienstag, 4. September 2018, 01:02

Forenbeitrag von: »Damiro«

Miles Davis Quintet 1968 - davor und danach

Gute Frage: Nein, natürlich nicht nur auf M.D. Quintet begrenzt ! Du hast intuitiv genau so angeknüpft, wie mir das vorschwebte, super ! Ausserdem war "Sketches..." die erste CD, die ich meiner Frau geschenkt hatte, nachdem ich sie kennengelernt hatte. Apropos sketches: 1) die "Sketches..." jetzt zu bringen, ist thematisch von grossem Vorteil, da man sofort Gil Evans, den weissen Bandleader und Arrangeur mit in unsere Betrachtungen einbeziehen kann. Er hat massgeblich die Arrangements der Sketch...

Montag, 3. September 2018, 01:35

Forenbeitrag von: »Damiro«

Miles Davis Quintet 1968 - davor und danach

Und hier noch zwei Dateien zum Sofort- Hören: Und die ganze CD:

Montag, 3. September 2018, 00:42

Forenbeitrag von: »Damiro«

Miles Davis Quintet 1968 - davor und danach

1968 war für den 1926 geborenen Jazztrompeter aus East St. Louis am Mississippi sicher sehr turbulent. Wayne Shorter, Sopran- und Altsaxophon, war zum Quintet gestossen, zu Herbie Hancock, Klavier, Ron Carter Kontra- und E- Bass, und zu Tony Williams an den drums. Im Laufe des Jahres kamen Chick Corea für H. Hancock, Dave Holland für R. Carter und Jack DeJohnette ersetzte T. Williams. Aussermusikalisch hatte Miles erhebliche Ehe- und Gesundheitsprobleme. Details liest man hier nach: https://www....

Sonntag, 2. September 2018, 11:55

Forenbeitrag von: »Damiro«

objektive Kriterien zur Beurteilung von Musik

Hallo JR, danke fürs Aufräumen in # 12.

Sonntag, 2. September 2018, 02:44

Forenbeitrag von: »Damiro«

objektive Kriterien zur Beurteilung von Musik

Ich bin bisher (achselzuckend ?) nahe dran, diesen Thread ohne meine Beteiligung einfach so ablaufen zu lassen. Dennoch höre ich nicht nur nahezu täglich Musik, sondern beurteile und vergleiche sie fortlaufend, bewusst oder unbewusst, sowohl nach mehr subjektiven als auch objektiven Kriterien. Derzeit und meistens versuche ich zu beschreiben, worum es geht. Weniger zu beurteilen oder zu vergleichen, was ggf. später erfolgen kann und muss. Es gibt aber auch Musik, wo ich jegliche Beurteilung unte...

Mittwoch, 22. August 2018, 23:50

Forenbeitrag von: »Damiro«

Welche CD ?

Habe Herrn Stockhausen lediglich mal live auf der Youth Fair 1967 in Düsseldorf erlebt, wo alle beim Zug durch die Hallen über einen Porsche 911 gelaufen sind. Ich muss da im Strom des Pöbels mitgeschwommen sein. Habe mich sonst nur etwas literarisch mit ihm beschäftigt. Würde mir gerne eine CD mit seinen Werkem kaufen. Welche ? MlG und Dank D.

Mittwoch, 22. August 2018, 14:52

Forenbeitrag von: »Damiro«

Teodor Currentzis, Exzentriker aus Griechenland

Zitat von »Glockenton« Die Partitur eines Komponisten ist kein Trittbrett zur eitlen Selbstdarstellung, jedenfalls innerhalb der Welt der echten Kunst. Dieser Erkenntnis will sich der Herr Currentzis offensichtlich nicht fügen. Er sollte besser versuchen, mit echtem Können zu überzeugen, statt sich im Mätzchenmachen zu ergehen. Gerade das, lieber Glockenton, wird heute (und früher) ja laufend gemacht und wir bekommen das ja auch nur ansatzweise mit. Bei den Konzerten und ihrer anschliessenden P...

Mittwoch, 22. August 2018, 13:48

Forenbeitrag von: »Damiro«

"Dacapo" - alle paar Jahre.

Die Frage "Schumann - wo beginnen ? also unseren Threadtitel, habe ich mindestens 40 Schumann- Aufrufe lang, eher öfter, ignoriert, bis ich sie heute mal versucht habe zu beantworten. Dabei hat sich mir die fiktive Sicht eines Aussenstehenden, z.B. jungen Musikfreundes und -freundin förmlich aufgedrängt. Nämlich die, einfach einmal mit dem Hören bestimmter Werke zu beginnen, anhand von drei Empfehlungen und dergestalt die Diskussionen im Thread wiederzubeleben, um dann diesen und andere Threads ...

Mittwoch, 22. August 2018, 12:19

Forenbeitrag von: »Damiro«

Teodor Currentzis, Exzentriker aus Griechenland

Hat Currentzis tatsächlich mit freiem Oberkörper dirigiert ? ------ dann gehört er von der Bühne verjagt. Ausserdem ist das fast genau so schlimm (und wegen der Schweissspritzer unhygienisch) wie der Ganzkörper- Badeanzug (Burkini ?) in unseren Schwimmbädern, wo man asoziiert, dass da geradeeben einer ertrinkt. Ich habe allerdings noch nie einen solchen Anzug gesehen, obwohl ich Schwimmbäder frequentiere ! Springerstiefel - und das weiss Currentzis - sind zumindest in der Bundesrepublik und in E...

Sonntag, 19. August 2018, 02:03

Forenbeitrag von: »Damiro«

Jazz Open auf dem Stuttgarter Schlossplatz 12. bis 22. Juli 2018 (davon die "Highlights" in einer Spätabendsendung des SWR 3)

Nach einem Besuch der Jazz Open, ich denke, das war 2011 oder so, diskutieren meine Frau und ich jedes Jahr, teils auch mit Freunden, ob wir da mal wieder hingehen sollten. Dazu ist es nicht wieder gekommen. Ich schätze mal, dass die Bereitschaft bei über 50- bis 60 jährigen deutlich abnimmt, zu solchen Massenevents zu gehen. Es ist auch mächtig teuer dort, auch aus Sicht der Konzert- und Opernbesucher hier im Forum. Publikum mit Geschmack oder "in Geschmacksbildung begriffen" gibts hier reichli...

Samstag, 18. August 2018, 02:57

Forenbeitrag von: »Damiro«

....Carnaval (10)

Es ist Zeit für mich, kurz innezuhalten, von der Tastatur aufzusehen, zwischenzubilanzieren und auch etwas zu projektieren. Ohne Zweifel wird es sich bei den weiteren Hörberichten fast nur noch um lebende Pianistinnen und Pianisten handeln. Im Netz gibt es derer noch viele und ich finde - falls nötig - jeden Tag einen neuen Namen. Was ich gerne wollte, was aber jedenfalls nicht absehbar ist, wäre eine Art Hierarchie, welchen Carnaval man von welchen Pianisten hören kann: rasant, geheimnisvoll, e...

Samstag, 18. August 2018, 01:45

Forenbeitrag von: »Damiro«

.......machen Carnaval (9a)

Anfangs hörte ich nun besonders darauf, woher die insgesamt kurze Spielzeit wohl käme und stellte fest, dass sie ziemlich schnörkellos spielt, oft kurz angebunden ist, immer klar, humorvoll, lustig, nicht breit erzählend oder darstellend, z.B. im (fast flüchtig hingelegten) Prolog oder im finalen (flotten, total virtuosen) Philister- Davidianer- Marsch. Die poetisch gedachten oder überschriebenen Stücke wurden auch so gespielt. Und der Anschlag (die Farbgebung also und Brillianz und mehr...) war...